Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Thema:
Pufferspeicher drucklos im Eigenbau, der Selbstversuch
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
An diese Adresse wird ein Link gesendet. Ihr Beitrag wird erst nach Klick auf diesen Link veröffentlicht werden.
   
Ihr Beitrag:
 
 




Durch Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit den Regeln des HaustechnikDialog-Forums einverstanden.

Bitte beachten Sie: Die Veröffentlichung fremder Texte, z.B. Pressemeldungen, kann auch mit Quellenangabe eine Verletzung des Urheberrechts darstellen.

Pufferspeicher drucklos im Eigenbau, der Selbstversuch
Verfasser:
cleodor
Zeit: 04.07.2017 09:01:33
2523241
So, wieder ein update,
nun sind beide große Puffer wieder online:-)
meinen kleinen 10000er hab ich nun nochmals wieder überarbeitet. Ich hatte quasi als Deckel eine Baufolie genommen, wie sich nun herausstellte war das total falsch, die Baufolie hatte sich durch die Hitze genauso verhalten, wie wenn sie durch UV kaputt geht.... Nun habe ich auch wieder Teichfolie genommen.
Jetzt schaue ich auf die Übergangszeit und werde dann nur mit 35-38 Grad Vorlauf fahren und dann mal sehen....
Paralell dazu soll noch ein Holzvergaser kommen, mit meinem alten Naturzugkessel ist es im Kernwinter eine echte rennerei.
Der link zur Visu :
www.vbus.net/scheme/0fef243605bd63a6cafd7db4185e031d

schöne Grüße

P.S. hab nun einen Resol Grundfos Sensor für die WMZ, muß nur noch eingebaut werden.

Verfasser:
Motzi1968
Zeit: 04.07.2017 14:49:28
2523339
Hey Cleo!

Mach voll die Eimer,
die Sommersonnenwende ist schon zwei Wochen her. ;-)

Ja, es ist ganz wichtig mit so niedrigen VLTs wie nötig und hohem Volumenstrom (geringer Spreizung) wie möglich ins Heizsystem fahren.

Versuch mal mit weniger als 35°C VLT in der Übergangszeit. z.B. 33/30.
Alle Thermostatventile auf "5" und 24/7 durchheizen, da geht noch was nach unten.

Was meinst Du, reicht es diesmal bis Heiligabend?

https://www.vbus.net/scheme/0fef243605bd63a6cafd7db4185e031d

Die Ventile anders stellen, das "kälteste" Wasser muss zu den Kollies hoch, das ist aktuell der 10.000er.
Das erhöht den Wirkungsgrad der Kollis, Ertrag steigt.
In der letzten Hitzewelle im August packst Du dann alle mit 95°C voll.


Grüße
Motzi1968

Verfasser:
Motzi1968
Zeit: 08.07.2017 13:53:00
2524390
Cleo,

sehe gerade, dass Du mit sehr hoher Spreizung lädst.
VL/RL 67/47°C.

Kannst Du den Durchfuss der Anlage noch erhöhen (mehr Gummi auf die Solarpumpe)?
Oder ist da "hydraulisch" schon das Ende der Fahnenstange erreicht?

Versuch mal auf 10K zu kommen, also ca. 60/50.

Hast Du eine HEP im Einsatz?
Bei _den_ vielen Stunden Solarpumpenlaufzeit im Jahr, dürfte sich ein Austausch schnell amortisieren.


Grüße
Motzi1968

Verfasser:
cleodor
Zeit: 12.07.2017 09:41:07
2525292
Hallo Motzi,
ich hab meine Pumpe auf Stufe zwei laufen, ich müßte mal die Stufe drei testen. Hydraulisch müßte es gehen. Es ist eine normale Wilo ST... verbaut, der Stromverbrauch ist relativ unwichtig, denn wenn die Sonne scheint kommt ja auch PV Strom :-)


schöne Grüße

Verfasser:
cleodor
Zeit: 27.10.2017 19:44:49
2561624
mal wieder ein Statusbericht von mir...
Die Solarspeicher haben dank des guten Wetters nun bis fast Ende Oktober gereicht, immerhin fast zwei Wochen länger als im letzten Jahr.
Den kalten September habe ich, dank meiner Speicher gut überstanden:-)
Jedoch bin ich der Meinung, das Folie nicht so optimal ist, ganz Dicht bekomme ich es nicht. Ich merke es an der Luftfeuchte.... Ich muß mich mal mit einem Schweißer unterhalten:-)
Nun habe ich einen neuen Scheitholz/Pellet Kombi von NMT im Keller stehen, bin gerade schwer am spielen...
Zahlen kann ich keine liefern, meinen WMZ habe ich noch nicht eingebaut.

Schöne Grüße

Verfasser:
cleodor
Zeit: 11.11.2017 10:45:00
2567481
... heute Wasserabrechnung....
von 103m³ auf 84m³
ich habe im Frühjahr meine Zisterne neu abgedichtet... ich hatte noch nie so viel Wasser übers Jahr gesehen :-))

schöne Grüße

P.S. Kann man den Titel dieses Fadens eigentlich irgendwie ändern?

Verfasser:
cleodor
Zeit: 28.12.2017 12:07:49
2588282
Ich habe ja nun meinen Holz/Pelletskombi Vergaser in Betrieb und bin bisher sehr zufrieden.
Mein großer Puffer steht in dieser Zeit nun mit 30Grad ungenutzt herum...
Meine Bastel idee....eine alte Wärmepumpe kaufen und den großen Puffer leersaugen...
geht das?

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 28.12.2017 13:00:48
2588299
Zitat von cleodor Beitrag anzeigen

Meine Bastel idee....eine alte Wärmepumpe kaufen und den großen Puffer leersaugen...
geht das?


Klar geht das! Zum Äquivalent von 1/3 Ster Holz pro Saison...Ob das ökologisch / ökonomisch sinnvoll ist? Eisspeicher geht auch, ob deine Tanks frostsicher sind?

Wie wär`s noch mit einem Grabenkollektor und einer Kleinwindkraftanlage?

Verfasser:
cleodor
Zeit: 08.01.2018 21:30:24
2593916
... und wieder eine Wand mit Heizung gemacht :-)
Diesmal experimentiert mit KalkZement und 17x2 Rohr. Wird mächtig warm.

Zum Thema Wärmepumpe:
Wenn es klappt kommt dieses Jahr noch eine PV Anlage dazu. Da würde mich ne Pumpe schon reizen. Und zwar (ob es möglich ist) die lauwarme Suppe von meinem 20er Puffer damit den 10er Puffer aufzuheizen.... oder ist es besser gleich in die Heizung zu gehen?

schöne grüße

Verfasser:
Motzi1968
Zeit: 08.01.2018 23:22:51
2593971
Hey Cleo!

Glückwunsch zur KZP-WH! ;-)
Macht mächtig warm mit der Strahlungswärme, gelle?
Hast Du die am gleichen Heizkreis wie die Heizkörper angeschlossen?

Die Solerohre am besten in "beide" großen Puffer (Solehydraulik beachten: Sag früh genug Bescheid!) und die 30.000 Liter bis (kurz?) vor die Vereisung parallel "leersaugen" lassen.
Wenn die Puffer dann auf z.B. 2...3°C runter sind, kann bereits bei 7...8°C AT die ST liefern.
Da kann auch mal in der Nacht was vom Dach "geerntet" werden. ;-)
Aber: Kondensatausfall _in_ den Kollies am Dach sollte Beachtung finden.

Die SWWP dann mit VL/RL _direkt_ in die Heizkreise fahren lassen.

Welche SWWP hast Du denn im Auge?
Doch gewiss was gebrauchtes, oder?
Und eine, die nicht zu viel Leistung hat.
6kW "Nenn"Leistung dürfte das höchste der Gefühle sein....


Grüße
Motzi1968

Verfasser:
cleodor
Zeit: 09.01.2018 10:18:17
2594104
Hallo Motzi,

ja, super Strahlungswärme :-) Ich hab die WH anstelle dem Heizkörper mit einer RTL Box angeschlossen. In unserem Dachgeschoss ist nun fast alles mit WH, nur im Schlafzimmer ist ein Heizkörper, aber der ist eh immer aus und im Büro wäre noch einer, aber da warten wir noch.
Ich habe noch keine Pumpe im Auge, ich kenn mich da überhaupt nicht aus. Und ja, wenn, dann erst mal eine gebrauchte zum spielen :-) SIe sollte einen VL von 45Grad hinbekommen!
Meine Denkrichtung wäre diese: Wenn ich dann PV habe kann ich,in der späteren Übergangszeit mit dem 20er Puffer den 10er Puffer mit erwärmen....also mit den 30 Grad aus dem großen 50Grad in den kleinen zu bringen.... Weil dann könnte ich Tags über aufheizen und Nachts entnehmen....

Gedanken über gedanken.....

schöne Grüße

Verfasser:
Motzi1968
Zeit: 09.01.2018 23:27:56
2594532
Neeeee...
nix Puffer laden um PV-Strom zu vernichten!
Wenn(!) im November die Tanks bis auf 20... 15°C "runtergelutsch" sind, kühlst Du sie nur zum Heizen (incl. WW?) weiter runter.
Direkt in die Heizkreise!
In der Bucht ist ne 2008er Vaillant fürn paar Hunnies drin. Allerdings 10kW... eigentlich zu groß. COP 4,4 ist aber mehr als gut für Deinen Zweck.

Ich weiss schon, was Du vor hast, klappt aber nicht. Die maximale Soleeingangstemperatur liegt irgendwo bei 15°C.
Da kannste nix von 25 auf 50°C mit PV-Strom "hochhebeln"

Die SWWP soll "heizen" und Öl sowie Holz ersetzten.


Grüße
Motzi1968

Verfasser:
cleodor
Zeit: 17.09.2018 18:34:19
2682087
so, zum baldigen beginn der Heizperiode mal wieder ein update:-)
mein großer 20m³ Speicher ist bisher ok, da hab ich auch nix gemacht,
meinem 10m³ Speicher hab ich nen neuen Deckel verpaßt, bin mal gespannt wie es wird.
Im letzten Jahr hab ich ja einen Holz/Pellet Kessel eingebaut, das paßt soweit. Ich hab im Keller jetzt 7,5 Ster Holz und drei tonnen Pellets, ich hoffe das reicht.... Wenn alles klappt dann kommt demnächst noch eine PV drauf.

step by step :-)

schöne Grüße

Verfasser:
cleodor
Zeit: 27.10.2018 18:42:24
2697628
... ich habe heute meinen Holzkessel mit Scheitholz gestartet:-) Meine Puffer haben nun dank des guten Wetters bis heute gehalten. ( es hätte bestimmt noch zwei Tage gereicht, aber ich hatte Lust auf Heizen)
Ich habe die Heizung seit der letzten Septemer Woche in Betrieb, von morgens 6Uhr - 9Uhr und Abends von 18Uhr -22:30
ab mitte Oktober Abend von 17Uhr -22:30 mit einem Vorlauf von 39 Grad
Heute habe ich im Hobbyraum eine weitere Wandheizung angeschlossen, die mit Gips verputzt wird.
schöne Grüße

Verfasser:
cleodor
Zeit: 15.11.2018 09:50:28
2705553
so, die WH im Hobbyraum ist fast fertig :-) noch ein paar Säcke Gipsputz...
ein nächster Schritt ist nun die 10kwp PV Anlage mit Batterie :-)) Die nun installiert wurde. Die PV ist 2/3 auf dem Hausdach, Westausrichtung und 1/3 auf dem Flachdach.

schöne Grüße

Verfasser:
cleodor
Zeit: 28.10.2019 19:45:07
2845971
...wieder ein Status von mir...
heute hab ich den Holzkessel angeworfen, meine Puffer haben bis hier gehalten, es waren nun ja auch milde Tage :-)
Dieses Jahr hab ich ca 8RM Holz und 2Tonnen Pellets. Die Vorlauf Temperatur hoffe ich auf max 37Grad zu halten können. Jetzt laß ich mal 35 Grad rein...
Wir haben noch 6 Fenster getauscht und derzeit bin ich an einer Giebelseite dran, Dämmung und Boden Deckelschalung :-)
step by step und nächstes Jahr vielleicht eine Geisha...
Schöne Grüße

Verfasser:
Mitch33
Zeit: 16.12.2019 22:18:25
2874411
Hallo Cleo,

ich bin gespannt wie es weiter geht! Eine gebrauchte WP bekommst du bestimmt günstig.....PV und Speicher hast du ja.

Viel Erfolg Mitch

Verfasser:
cleodor
Zeit: 12.02.2020 19:22:04
2913075
Ich hab mir nun eine gebrauchte Bartl Eco 4s HG zum Testen geholt.... Sie hat scheinbar ab und zu einen wackler in der Steuerung...
Es ist eine Sole WP.

Ich will nun einen Testlauf machen und zwar folgendermaßen:
Der Solekreis kommt nun in meinen großen Puffer, der dümpelt bei ca 23Grad herum.
Ich will das ganze Drucklos laufen lassen ! Geht das ? Sprich eine UWP dran und laufen lassen!?

Eigentlich müßte es doch möglich sein, die Pumpen direkt an 220V und den Verdichter direkt an 380V anzuschließen und die Dinger laufen los, ich brauch ja keine Steuerung.... Wie gesagt Testlauf...

Grüße

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 12.02.2020 19:29:12
2913079
Verdichter auf keinen Fall ohne richtig eingestellten Motorschutzschalter betreiben!
Wenn der vorher einen Sanftanlauf hinter einem Umrichter hatte, wäre ich da auch eher vorsichtig.
"Wackler in der Steuerung" kann vieles sein. Inklusive Abschaltung wegen Kältemittelmangel, Hochdruckstörung usw. Eigentlich sollte man die Sicherheitskette nicht einfach umgehen.


Drucklos geht, solange du keine Dampfblasenbildung hast (Heißgastemperatur?) und das alles auf selbem Niveau ist, sonst brauchst du nämlich die Förderhöhe der Pumpe. Und die Steuerung der WP darf keinen Drucksensor haben, wenn du sie doch noch einsetzen wollen würdest.

Verfasser:
cleodor
Zeit: 13.02.2020 17:47:18
2913696
Ich hab nun von der Fa.Bartl die Anleitungen bekommen :-) , jetzt schließe ich sie erstmal richtig an und dann sehe ich ja wie sie läuft.
Schöne Grüße

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 14.02.2020 10:35:11
2913987
Hallo cleodor

was treibt Dich an. hab auch noch 1 gebrauchte Sole.WP
Hast Du Zahlen was Du bis dato Verbaut hast ??

Gruss Gutefrage

Verfasser:
cleodor
Zeit: 15.02.2020 09:42:07
2914523
Was mich antreibt?
Hobby, spaß am Basteln, dann natürlich sowenig wie möglich fossile Energie zu verbrauchen.
Ich hab seit etwa 9 Jahren eine Solarthermie Anlage erweitert vor 5 Jahren bis nun auf 25qm. Jetzt aktuell habe ich den ersten Defekt, am Tacosetter tropft es etwas.
Seit etwa 7 Jahren kein Öl mehr, früher ca 5000l/a. Alleine das wars mir Wert :-)
Meine beiden Pufferspeicher mit 10 / 20 qm³ sowie meinen 900er nur fürs Brauchwasser.
Seit 3 Jahren habe ich einen neuen Scheitholz/Pellets Vergaserkessel, 3to Pellets und ca 10meter Holz im Jahr, verbrauch sinkt :-)
Nun der Test mit der WP um mit PV Strom in der Übergangszeit zu Heizen...
Meine Vorlauftemperatur ist dieses Jahr im Schnitt 38Grad.
Wir wohnen in einem alten Fachwerkschulhaus, welches wir Stück für Stück Sanieren.
Wohnfläche über 300qm ich könnte über 600qm beheizen, was bisher aber nur sporadisch ist.
Durch meine Wandheizungen ist es mittlerweile sehr behaglich :-)
Ich habe eine 10Kw PV Anlage mit Speicher und noch eine kleine Test PV Anlage:-)
Macht mir riesig spaß :-)
Und für das Haus finde ich meinen Verbrauch schon sehr gut.

Schöne Grüße

Verfasser:
gutefrage
Zeit: 15.02.2020 21:49:59
2914878
Hallo cleodor

super, mach mal ne Deckenheizung geh mal auf die Seite Agrilla Therm.
Weiter so.

Gruss Gutefrage

Aktuelle Forenbeiträge
Donpepe23 schrieb: Moin, Der Ofen entlastet natürlich, aber am Ende ist er ein Hobby. So solltest du es sehn und das ist auch nicht schlimm. Ob ich dann zB eine Abbrandsteuerung für mein Hobby brauch, muss jede selber...
lowenergy schrieb: Was für ein Wert der Heizlast bei Norm-Außentemperatur hat der Heizungsbauer für die Auswahl der Wärmepumpe angenommen und welche Maschine soll es genau werden? Ideal wäre doch, dass niemals ein Ersatzteil...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik