Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Thema:
Markt-Zukunft der Solarthermie
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
An diese Adresse wird ein Link gesendet. Ihr Beitrag wird erst nach Klick auf diesen Link veröffentlicht werden.
   
Ihr Beitrag:
 
 




Durch Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit den Regeln des HaustechnikDialog-Forums einverstanden.

Bitte beachten Sie: Die Veröffentlichung fremder Texte, z.B. Pressemeldungen, kann auch mit Quellenangabe eine Verletzung des Urheberrechts darstellen.

Markt-Zukunft der Solarthermie
Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 17.06.2019 20:08:33
2795759
Zitat von MaJen Beitrag anzeigen
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
[...]


„Besonders schwierige Zeiten erlebte die Solarwärmebranche zuletzt in den großen Märkten China und Europa, wo sich die traditionellen Massenmärkte für kleine Warmwassersolaranlagen befinden, die in Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern zum Einsatz kommen.


In dieser Grafik kann man sehr schön erkennen, was den globalen Trend ST weltweit in den Boomjahren 2000 bis 2008 bestimmt hat.

Entwicklung der Erdölpreise

In Deutschland war in dieser Zeit der Gaspreis noch an den Heizölpreis gekoppelt.

Man sieht an der Grafik ebenfalls, warum sich der weltweite Trend bei ST jetzt umkehrt.

Dietmar Lange

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 17.06.2019 20:20:42
2795761
Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen
@ Dietmar: Was ist denn jetzt eigentlich dein Argument?

Ich hatte geschrieben, dass a) die Bundesländer nicht so relevant sind und b) die Grünen auf Kosten der anderen Parteien gewachsen sind, während die AfD stabil bleibt.

zu b) kam bisher von dir nichts.

zu[...]


Politische Sandkastenspiele überlasse ich den Schreiber(innen), die sich dafür für kompetent halten.

Für mich ist es aber kein Zufall, dass der Termin für eine Bekanntgabe einer Neuausrichtung der deutschen Klima- und Energiepolitik nach den Landtagswahlterminen im Osten liegt.

Diesen Termin kann bei Regierung Online nachlesen

Die ausstehende Entscheidung zu CO2 Bepreisungen ist ein Bestandteil dieser offenen Fragen.


Dietmar Lange

Verfasser:
jogi54
Zeit: 17.06.2019 20:31:14
2795762
Die wesentliche Frage ist doch - wieso kann England melden, erstmals 20 Tage ohne eine kWh Kohlestrom ausgekommen zu sein? Weil GB halt schon vor Jahren den Ausstieg aus der Kohleverstromung beschlossen und seither mutig durchgeführt hat.

Wieso habe viele EU Länder schon beschlossen dass ab 2025 oder 2030 keine neuen Verbrennerfahrzeuge mehr angemeldet werden können??

Die meisten EU Länder haben schon CO2 Steuern eingeführt, die sich in sanften Stufen erhöhen und auch Wirkung zeigen.

Nur D zerstört lieber 80.000 Arbeitsplätze in der PV Industrie und demnächst bestimmt noch mal 40.000 Arbeitsplätze in der WKA Industrie, um sowieso schon waidwunde 20.000 Arbeitsplätze in der Kohleindustrie zu schützen. Und ansonsten ist D in allem hinterher - das haben wir CDU und SPD zu verdanken !!!

Da hat Rezo schon recht, mit dem, was er in seinem Video so angerissen hat. Und ganz ehrlich - eine ziemlich analoge Analyse habe ich vor 40 Jahren (da war ich 25J alt) gemacht. (Nur die AFD hieß damals NPD...)

Wenn sich das nicht sehr kurzfristig ändert, wird diese Untätigkeit den Niedergang des Wohlstands in D besiegeln.

Deshalb ist diese Diskussion über die Markt-Zukunft der Solarthermie hier auch symptomatisch für die Folgen der Politik in D. Wenn sich der Erdgaspreis seit 10 Jahren um jährlich 2ct/kWh gesteigert hätte, würde niemand mehr über die Markt-Zukunft der Solarthermie und Gasheizungen diskutieren!

Nur mal so

LG jogi

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 17.06.2019 20:38:43
2795765
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen
[...]


Politische Sandkastenspiele überlasse ich den Schreiber(innen), die sich dafür für kompetent halten.

Für mich ist es aber kein Zufall, dass der Termin für eine Bekanntgabe einer Neuausrichtung der deutschen Klima- und Energiepolitik nach den Landtagswahlterminen im Osten[...]



Ich hatte dich ja nach deinem Argument gefragt. Die Antwort war wirklich sehr aufschlußreich.

:-)))))))

Verfasser:
delta97
Zeit: 17.06.2019 21:24:40
2795779
PolitikerInnen mit Pferdeschwänzen geben Neuausrichten VOR den Wahlen bekannt. Oder wie wäre folgender Spruch: Nachdem wir nun die Wahlen gewonnen haben, geben wir jetzt die politische Neuausrichtung bekannt. Da kann man gleich die AfP wählen. Die CO2 Steuer ist überfällig & Gruss delta97

PS @ Nicole: versuch dich von deinem Feindbild zu lösen...
... in Richtung konstruktive lösungsorientierte Denkweisen.

Verfasser:
MaJen
Zeit: 17.06.2019 21:30:10
2795780
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Zitat von MaJen Beitrag anzeigen
[...]


In dieser Grafik kann man sehr schön erkennen, was den globalen Trend ST weltweit in den Boomjahren 2000 bis 2008 bestimmt hat.

Entwicklung der Erdölpreise

....

Man sieht an der Grafik ebenfalls, warum sich der weltweite Trend bei ST jetzt umkehrt.

[...]


Huhu, wir haben 1 Jahr später als die Grafik bis 2018 und liegen jetzt bei 51 USD, nicht 70.

Und von einer auch nur bevorstehenden Trendwende bei Dachanlagen-ST sagte Ihr Artikel nichts.

Aber aus dem Allgäu lassen sich weltweite Trends herbeischreiben ...

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 17.06.2019 23:53:30
2795808
Zitat von MaJen Beitrag anzeigen
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
[...]


Huhu, wir haben 1 Jahr später als die Grafik bis 2018 und liegen jetzt bei 51 USD, nicht 70.

Und von einer auch nur bevorstehenden Trendwende bei Dachanlagen-ST sagte Ihr Artikel nichts.

Aber aus dem Allgäu lassen sich weltweite Trends herbeischreiben ...


Sorry,

ich bin weder Autor noch Herausgeber von

Solar Heat Worldwide

Für einige Schreiber(innen) gilt offensichtlich

Es kann nicht sein, was nicht sein darf

:-)))

Dietmar Lange

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 18.06.2019 08:47:37
2795853
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Zitat von MaJen Beitrag anzeigen
[...]


Sorry,

ich bin weder Autor noch Herausgeber von

Solar Heat Worldwide


Für einige Schreiber(innen) gilt offensichtlich

Es kann nicht sein, was nicht sein darf


Dir ist schon klar, dass die Sichtweise von "einige[n] Schreiber(innen)" sich überhaupt nicht von den Kernaussagen unterscheidet?

Hier wurde x-fach gepostet, dass im EFH und kleinen MFH die STA aufgrund von niedrigen Energiepreisen und billigeren PVA massive Probleme hat / bekommen wird und die Zukunft der STA v.a. im Bereich Großanlagen liegen wird.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 18.06.2019 10:16:09
2795873
Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen
Hier wurde x-fach gepostet, dass im EFH und kleinen MFH die STA aufgrund von niedrigen Energiepreisen und billigeren PVA massive Probleme hat / bekommen wird und die Zukunft der STA v.a. im Bereich Großanlagen liegen wird.[...]

Und sogar bei Großanlagen gerät ST aktuell unter Druck. Bei Stromgestehungskosten unter 4ct/kWh bei Groß-PVs werden diese auch für Power2Heat interessant. Vor allem, da man einen Teil der Stromüberschüsse bei entsprechender Nachfrage auch mal verkaufen kann.
Deshalb arbeitet auch die ST-Branche an Konzepten bei denen die Kosten bei Großanlagen für Wärme deutlich unter 4ct/kWh liegen. Lustigerweise werden bei diesen Konzepten auch WPs genutzt ;-)

Verfasser:
MaJen
Zeit: 18.06.2019 10:42:08
2795883
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen
[...]

Und sogar bei Großanlagen gerät ST aktuell unter Druck. Bei Stromgestehungskosten unter 4ct/kWh bei Groß-PVs werden diese auch für Power2Heat interessant. Vor allem, da man einen Teil der Stromüberschüsse bei entsprechender Nachfrage auch mal verkaufen kann.
Deshalb arbeitet auch die[...]


Das würde mich nicht wundern. Wenn die Modulwirkungsgrade PV zukünftig Richtung 30% gehen, reden wir bei einem direkt genutzten PV-Ertrag von der Hälfte des Ertrages wie zB die ST der Stadtwerke Senftenberg. Per Heizstäbe, noch ohne WP.

Worin der Erstinvest-Unterschied liegt, kann ich aber nicht beurteilen. PV dürfte wohl deutlich günstiger sein?

Verfasser:
MaJen
Zeit: 18.06.2019 11:06:02
2795894
Bei Hochtemperatur-Wärmepumpen im Industriemaßstab tut sich auch was....

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 18.06.2019 11:29:40
2795898
Na-ja, 10 kW Prottotyp!

Ähnlich wie deine 30% WG PV-Module.

In einigen Jahren fliegen auch zum Mars.

Verfasser:
MaJen
Zeit: 18.06.2019 11:49:24
2795905
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
Na-ja, 10 kW Prottotyp!

Ähnlich wie deine 30% WG PV-Module.

In einigen Jahren fliegen auch zum Mars.


dann zieh schon mal Deinen Raumanzug an!


Ochsner

HOCHTEMPERATUR-BAUREIHEN (IWWHS, ISWHS, IWWHSS)
BIS 95 °C
LEISTUNGSBEREICH: 60 BIS 850 KW, TWIN-UNIT BIS 1,7 MW
SCHRAUBENVERDICHTER IN SPEZIAL HOCHTEMPERATURAUSFÜHRUNG


und

Ein wesentliches Potential zur Steigerung der Energieeffizienz liegt in der Energie- und Kraftwerkstechnik sowie in Heizwerken oder Fernwärmenetzen. Optimale Einsatzgebiete für Industriewärmepumpen stellen auch Fertigungsprozesse in der chemischen, mechanischen, Lebensmittel- und Kunststoffindustrie dar.

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 18.06.2019 12:21:25
2795915
Und welche Wärmequelle wird herangezogen?

Luft kann es wohl kaum sein, und die typischen Sole-WP oder RGK vermutlich auch nicht.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 18.06.2019 12:47:30
2795923
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
Und welche Wärmequelle wird herangezogen?

Luft kann es wohl kaum sein, und die typischen Sole-WP oder RGK vermutlich auch nicht.

Ohje... Meinst du die Frage ernst?
1. Wenn man ein wenig nachdenkt, kommt man selber drauf
2. Wenn man nicht denken will, guckt man einfach auf der HP nach
https://ochsner-energietechnik.com/einsatz/#tab-id-3

https://ochsner-energietechnik.com/prozesstechnik/#tab-id-2

Und ja, Außenluft und Erdreich sind mögliche Wärmequellen....

Grüße Nika

Verfasser:
founder
Zeit: 18.06.2019 12:47:36
2795924
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
Und welche Wärmequelle wird herangezogen?

Luft kann es wohl kaum sein, und die typischen Sole-WP oder RGK vermutlich auch nicht.

Photovoltaik Wärmekombination. An der Rückseite der Photovoltaik wird Wärme abgenommen. Erhöht den Wirkungsgrad der Photovoltaik.

Wenn man da mit 40 bis 60 Grad in die Ochsner Hochtemperaturwärmepumpe rein geht, bekommt man eine ausgezeichnete Leistungszahl.

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 18.06.2019 12:52:33
2795926
Wenn man da mit 40 bis 60 Grad in die Ochsner Hochtemperaturwärmepumpe rein geht, bekommt man eine ausgezeichnete Leistungszahl.

Aber auch nur solange die Sonne kräftig scheint. Das gleiche Dilemma wie bei ST.

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 18.06.2019 14:35:13
2795959
Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
[...]



Hier wurde x-fach gepostet, dass im EFH und kleinen MFH die STA aufgrund von niedrigen Energiepreisen und billigeren PVA massive Probleme hat / bekommen wird und die Zukunft der STA v.a. im Bereich Großanlagen liegen wird.


Was hier gepostet wird, ist die subjektive Sicht und die sehr begrenzte Marktkenntnis einiger Schreiber(innen).

Wer Märkte wirklich analysieren will, sollte wissen, dass je nach verwendeten Auswertekriterien sehr unterschiedliche Trends vorliegen. Das betrifft sowohl den PV- als auch den ST Markt.

Ich skizziere das Problem am Beispiel PV, da hier die Bundesnetzagentur wegen der Registrierpflicht detaillierte Daten nach installierter Leistung pro Anlage zur Verfügung stellt.

In Deutschland dominiert nach Anlagenzahlen mit Anstand der Massenmarkt EFH mit Leistungen bis 10kWp.

Nach installierten Leistungen dominiert das Marktsegment Großanlagen der ausschreibungspflichtigen Großanlagen >740kWp in dem monatlich nur wenige Anlagen gebaut werden.

Wer hier die sehr unterschiedlichen Entwicklungen in einen Topf wirft und sich nur an der jährlich installierten Gesamtleistung orientiert, kommt zu völlig anderen Schlussfolgerungen als bei einer Analyse von Anlagenzahlen nach sinnvoll gewählten Leistungsklassen.

Im ST Bereich liegt das gleiche Problem vor.

Die Masse der gebauten Anlagen wird auf EFH installiert, die Kollektorflächen liegendort im Durchschnitt bei rund 10m².
Hier war der Markt in den letzten Jahren aus bekannten Gründen gemessen in Kollektorflächen rückläufig. Gemessen in Anlagenzahlen muss noch zwischen Neubau und Bestand unterschieden werden. Bei Neubauten waren die jährlichen Anlagenzahlen praktisch konstant.

Die Anlagenzahlen für Großanlagen > 1000m² sind noch immer niedrig, aber jetzt deutlich ansteigend.

Statistisch gut gesichert ist die Tatsache, dass seit 6 Monaten die verkauften Kollektorflächen gegenüber 2017 /2018 wieder ansteigen.

Bei PV ist zu beobachten, dass im Massenmarkt Dachanlagen 2018 die Zuwachsrate nach Anlagenzahlen gegenüber den Vorjahren stark rückläufig war.
Wenn der 52 GW Deckel zuklappt, erwarten Analysten in diesem Segment eine Markthalbierung.

Nach installierter Leistung wird trotzdem ein deutlicher Marktzuwachs erwartet, da das Ausschreibungsvolumen für Solarparks angehoben wurde.

Wer diese vielschichtigen Trends und zu erwartenden Entwicklung nur aus der eigenen Perspektive Dachanlage und Gesetzeslage 2019 betrachtet, kommt zu anderen Schlussfolgerungen als professionelle Marktanalysten.

Dietmar Lange

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 18.06.2019 14:54:29
2795963
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen
[...]


Was hier gepostet wird, ist die subjektive Sicht und die sehr begrenzte Marktkenntnis einiger Schreiber(innen).

Wer Märkte wirklich analysieren will, sollte wissen, dass je nach verwendeten Auswertekriterien sehr unterschiedliche Trends vorliegen. Das betrifft sowohl den[...]


Wie sie oft mal wieder am Thema vorbei:

Du hast behauptet, dass der Bericht von Solar Heat Worlwide im Widerspruch zu dem steht, was hier von einigen Schreiber(innen) gepostet worden ist. Dem wurde widersprochen.

Dein Posting ist an keiner Stelle dazu geeignet, den Widerspruch argumentativ zurückzuweisen, weil es in weiten Teilen sich noch nicht mal mit dem Thema befasst.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 18.06.2019 14:54:53
2795964
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen
[...]


Was hier gepostet wird, ist die subjektive Sicht und die sehr begrenzte Marktkenntnis einiger Schreiber(innen).[...]

Viel geschrieben! Nichts neues dabei! Auch nichts was den Aussagen der Schreiber(innen) hier widerspricht! Wozu also das ganze unnötige Geschreibsel? Nur weil man persönlich irgendwie Probleme mit einigen Schreiber(innenen) hier hat, muss man keine sinnfreien Beiträge erstellen.

Eigentlich müsste man solche Beiträge ja melden. Bringt aber eh nix...

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 18.06.2019 15:56:45
2795972
Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
[...]


Wie sie oft mal wieder am Thema vorbei:

Du hast behauptet, dass der Bericht von Solar Heat Worlwide im Widerspruch zu dem steht, was hier von einigen Schreiber(innen) gepostet worden ist. Dem wurde widersprochen


Mich interessiert der Inhalt des Berichtes deutlich mehr als die Meinung einiger Schreiber(innen), die weder den deutschen, noch den globalen Solarwärmemarkt kennen, aber fortlaufend darüber urteilen.

Mich interessieren auch nur echte Daten, Zahlen und Fakten zum deutschen Solarmarkt PV und ST und daraus resultierende Schlussfolgerungen

Wenn diese Daten und Konsequenzen aus der Sicht einiger Schreiber(innen) am Thema vorbeigehen, ist das nicht mein Problem.

Ich kann damit leben

:-)))

Dietmar Lange

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 18.06.2019 16:56:58
2795989
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen
[...]


Mich interessiert der Inhalt des Berichtes deutlich mehr als die Meinung einiger Schreiber(innen), die weder den deutschen, noch den globalen Solarwärmemarkt kennen, aber fortlaufend darüber urteilen.

Mich interessieren auch nur echte Daten, Zahlen und Fakten zum[...]


Du behauptest, dass das Urteil des Berichtes und der Schreiber(innen) unterschiedlich sind. Dem wurde widersprochen und darauf hingewiesen, dass dein letztes Posting nicht geeignet ist den Widerspruch zurückzuweisen.

Wenn du jetzt behauptest, dass dich das Urteil einiger Schreiber(innen) nicht interessiert, dann ist das immer noch kein Beleg dafür, dass der Widerspruch ungerechtfertig ist. Denn das Thema ist nicht für relevant du das Urteil hälst, sondern ob es im Widerspruch steht, denn diese Behauptung hast du ja aufgestellt. Geh ich recht in der Annahme, dass du die Behauptung nicht belegen kannst und zurückziehst?

Verfasser:
crink
Zeit: 18.06.2019 16:59:32
2795992
Hallo Dietmar,

klingt so, als würde Dich das Forum und die Diskussion hier über die Zukunft der Solarthermie eigentlich nicht interessieren - warum schreibst Du dann hier? Diese Forum hat eigentlich nicht den Zweck, Pressemitteilungen irgendwelcher Verbände oder Institutionen unreflektiert weiter zu verbreiten.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 18.06.2019 18:53:32
2796032
Zitat von crink Beitrag anzeigen
Hallo Dietmar,

klingt so, als würde Dich das Forum und die Diskussion hier über die Zukunft der Solarthermie eigentlich nicht interessieren - warum schreibst Du dann hier? Diese Forum hat eigentlich nicht den Zweck, Pressemitteilungen irgendwelcher Verbände oder Institutionen unreflektiert weiter zu verbreiten.



Hallo crink,

Wer über die Zukunft der Solarthermie diskutieren will, benötigt ein auf Daten gestütztes realistisches Bild der Vergangenheit bis zur Gegenwart und Kenntnisse der Rahmenbedingungen, die zu diesen Entwicklungen geführt haben.

Einige Verbände, ganz besonders der Bundesverband der deutschen Heizungsindustrie (BDH), veröffentlichen regelmäßig statistische Daten, die die Marktentwicklung bei Wärmeerzeugern und Anlagenkomponenten in Deutschland zuverlässig abbilden.

Technische Positionspapiere zu immer wieder auftauchenden neuen Problemen sind unter den Mitgliedsfirmen abgestimmt und sind damit sehr oft in die Kategorie „allgemein anerkannte Regeln der Technik“ einordenbar.

In diesem Forum sind einige wenige Schreibe(innen) hyperaktiv, die sehr oft ihre subjektive Meinungen als allgemeingültige Analysen darstellen.

Bei den oft eklatanten Widersprüchen zu Branchenpositionen ist das Verlinken von Verbandsmitteilungen eine einfache Möglichkeit, dass sich die Masse der interessierten „stillen Mitleser“ selbst ein Bild davon machen kann wie Industrie und SHK Fachhandwerk die hier diskutierten Probleme bewerten.

Über die fachliche Substanz und Qualität einiger der hier dann lesbaren Entgegnungen zu solchen Mitteilungen schweigt des Sängers Höflichkeit

Gruß

Dietmar Lange

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 18.06.2019 19:02:13
2796036
Naja , ich für meine Person unterscheide sehr zwischen Marketing gelaber und fachlicher Kritik.

Aber wie dem so ist , wenn solarthermie eine Zukunft haben soll , muss sie such mit anderen EE Nutzern vergleichen lassen.

Da zieht sie bekanntlich den kürzeren , da sie die meiste Energie liefert, wenn man sie am wenigsten braucht .

Aber man kann damit natürlich den Keller trocken heizen und dann mit tollen Zahlen prahlen.

Aktuelle Forenbeiträge
Mike077 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten. @lowenergy Wie ist die hausinterne Heizkreishydraulik konstruiert? Ist alles über zwei Verteiler (OG und EG) angeschlossen. Heizkreise sind in etwa...
Dreher schrieb: Das ist meiner Meinung nach das Problem. Wasser dehnt sich halt beim Erhitzen aus .... Das 2te Problem wäre die fehlende oder nicht funktionierende Sicherheitsgruppe mit Überdruckablaufventil. Standardmäßig...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Website-Statistik