Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Thema:
TWL EtaSunPro HLK20 - wer kennt den Röhrenkollektor?
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
An diese Adresse wird ein Link gesendet. Ihr Beitrag wird erst nach Klick auf diesen Link veröffentlicht werden.
   
Ihr Beitrag:
 
 




Durch Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit den Regeln des HaustechnikDialog-Forums einverstanden.

Bitte beachten Sie: Die Veröffentlichung fremder Texte, z.B. Pressemeldungen, kann auch mit Quellenangabe eine Verletzung des Urheberrechts darstellen.

TWL EtaSunPro HLK20 - wer kennt den Röhrenkollektor?
Verfasser:
Eneas
Zeit: 26.03.2014 23:07:02
2061133
"eneas wir können gerne unseren "privatkrieg" hier weiterführen, bringt aber nichts zum eigentlichen Thema."

Es gibt keinen Krieg mit dir - würde es den geben - dann gäbe es dich nicht mehr!

Mich ärgert nur, dass sich Importeuere und Lieferanten über andere aufregen, aber seit Jahren versuchen Kunden über den tisch zu ziehen.

Also nochmal, stell euren Prüfbericht ins Netz und jeder kann sich ein Bild machen!

Aber - ihr habt doch gar nicht den Mut dazu!

Verfasser:
Gerd35
Zeit: 26.03.2014 22:32:40
2061119
Und nur zur info: den prüfingenieuren bei intertek kam das Spanisch vor, deswegen haben sie getan was sie konnten und das fotografiert und veröffentlicht. Fotografien von dem wärmeleitblech werden normalerweise nicht gemacht.

Verfasser:
Gerd35
Zeit: 26.03.2014 22:28:36
2061117
Da spricht der twl verkäufer!

Leider schon wieder falsch!
Die Firma nennt sich linuo hat aber nichts mit linuo Ritter zu tun.

Einfach erst die genaue Firmierung anschauen und informieren bevor man schreibt. Meinst du Ritter hätte soetwas nötig?

Und wenn man späne zwischen den wärmeleitblechen als ok und normal betrachtet, die dann im auslieferungszustand nicht enthalten sind auch interessant!

Seite 26 und Seite 27 sind aussagekräftig genug für Leute die sich technisch damit auskennen.

eneas wir können gerne unseren "privatkrieg" hier weiterführen, bringt aber nichts zum eigentlichen Thema.

Verfasser:
Energenner
Zeit: 26.03.2014 22:15:02
2061112
Wozu dann noch Paradigma kaufen,,,,,her mit den TWL`s

Verfasser:
Eneas
Zeit: 26.03.2014 21:53:47
2061106
Da sieht doch alles sehr gut aus!!!

Dann schau mal hier wer der Hersteller ist:
http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://slnmcl.en.china.cn/&prev=/search%3Fq%3DShandong%2BLinuo%2BNew%2BMaterial%2BCo.,Ltd%26sa%3DX%26biw%3D1280%26bih%3D880

Und wo kommt uns der Name „Linuo“ so bekannt vor?????
http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.linuo-ritter-international.com/products/evacuated-tube-collectors/&prev=/search%3Fq%3DRitter%2Bsolar%2Bin%2BChina%26biw%3D1280%26bih%3D880

Und wenn man sich die Bilder anschaut – dann geht einem doch ein Licht auf - wer ist den der Herr den man abgebildet sieht?
https://www.google.de/search?q=Shandong+Linuo+New+Material+Co.,Ltd&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=sz0zU5bzNsuSswalmoH4Bw&ved=0CAgQ_AUoAw&biw=1280&bih=880

Verfasser:
Eneas
Zeit: 26.03.2014 21:37:06
2061103
Also ich kann da nichts auffälliges finden - das hat nix mit Spänen zu tun - das ist ein Test, der bei allen Kollis abläuft!

Auch Intertek hat einen Namen und würde sich auf sowas gar nicht einlassen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Intertek

Stell doch mal den Prüfbericht von eurem Kolli ins Netz - warum gibts denn den nirgens.

Glaubst du, wenn TWL was zu verbergen hätte, dann würden sie den Prüfbericht online stellen???

Verfasser:
Gerd35
Zeit: 26.03.2014 20:41:13
2061082
Wenn man ein solarkeymark in Auftrag gibt müssen die solarkollektoren aus der Serienfertigung kommen. Das ist Vorraussetzung und macht auch Sinn, damit genau soetwas nicht passieren kann!
Siehe Rahmenbedingungen solarkeymark der estif.


Ein deutsches prüfinstitut hätte die solarkollektoren so gar nicht geprüft. Deswegen wurde es wohl auch in China bei einem prüfinstitut getestet, das zb DIN certco nicht akzeptiert.

Fakt ist, dass hier etwas nicht stimmt und das ist so nicht in Ordnung!

Bitte vorher mit der Thematik auseinander setzen oder informieren.

Einfach bei google mal "etasun pro intertek" eingeben dann findet man den Prüfbericht. Seite 26 sieht man die späne. Seite 27 was es angerichtet hat.

Verfasser:
Eneas
Zeit: 26.03.2014 20:07:33
2061060
„Das ja mal sehr seriös.
Dann ist das Solarkeymark doch ungültig, wenn man den Test "türkt" und nur erreicht, wenn man solche Tricks anwendet?!
Die Metallspäne sind natürlich im normalen Kollektor nicht drin - habe ich mir angeschaut.“


Sicherlich, wenn es so wäre, dann wäre es unseriös. Ich denke aber, dass die meisten Kollis, die geprüft werden, nicht aus der Serienfertigung stammen, sondern „ausgelesen“ sind. Übrigens auch Pelletkessel und HV erreichen unter Praxisbedingungen nie die „Laborwerte“.

Viel schlimmer finde ich Menschen, die den Gedanken haben, dass da was getrixt sein könnte, denn die Psychologen sagen schon, dass Menschen, die keine Probleme haben gar nicht auf die Idee kommen, dass andere Menschen Probleme haben könnten?
Mal ganz ehrlich – wer von euch Usern hat gleich am Anfang geglaubt, dass da was nicht stimmen kann – dass die mit dem Kolli was frisiert haben könnten? Doch keiner – ich nämlich auch nicht, denn bei dem schlechten Brutto zu Netto interessiert mich der Kolli überhaupt nicht.

Einem ist es aufgefallen – nämlich unserem User „Gerd35“!

Warum ist es ihm aufgefallen – war da nicht mal was mit Pellets-Kesseln und BAFA und Falschangaben und Made in Germany und gleicher Kessel in Dänemark und so ähnlich – bin mir da nicht wirklich sicher – aber es gab da mal ne Diskussion.

Und mit welchen („fragwürdigen“)Kollis bringen wir „Gerd35“ direkt in Verbindung – die Raben krähen es vom Berg, wenn sie dabei die Burg überfliegen!?

Verfasser:
mariob
Zeit: 26.03.2014 19:23:25
2061038
Hi,
hat jemand einen Link zu diesen vollständigen Prüfbericht, ich konnte den auf die schnelle nicht finden. Danke.

Gruß
Mario

Verfasser:
flo79
Zeit: 26.03.2014 17:53:31
2061003
Naja die Beiträge sind 5 Jahre alt. Die meisten anderen auch. Sowas richtig schlimmes hab ich nicht gefunden was ich von anderen Speichern auch nicht schon gelesen hätte.

Zu der Solarsache kann ich nichts sagen. Röhrenkollis kenn ich mich null aus und möchte mich auch nicht damit beschäftigen.

Verfasser:
sascha99
Zeit: 26.03.2014 17:47:16
2060999
dann solltest du mal googlen. z.b.: http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/104678/TWL-Puffer-undicht-

aber es gibt noch diverse andere berichte wo speicher undicht sind. auch dass diese aus bulgarien kommen, steht überall. die machen anscheinend nur teilproduktion bei twl.

mich interessieren eigentlich auch die speicher nicht, sondern der etasunpro, der überall in der werbung angepriesen sind und so eine null nummer ist!

das gehört verboten, wenn man mit solchen tricks ein solarkeymark erschleicht und dann so großkotzig damit wirbt. denke nicht, dass der röhrenkollektor sein zertifikat behält und es bafa förderung für solche tricks geben sollte!

Verfasser:
flo79
Zeit: 26.03.2014 17:31:47
2060987
sascha. Die Kollis interessieren mich nicht. Aber bitte mal Link bzgl. der Speicher. Kenne bisher keinen der schlechte Erfahrungen damit gemacht hat.

Verfasser:
sascha99
Zeit: 26.03.2014 17:08:50
2060977
Das ja mal sehr seriös.

Dann ist das Solarkeymark doch ungültig, wenn man den Test "türkt" und nur erreicht, wenn man solche Tricks anwendet?!

Die Metallspäne sind natürlich im normalen Kollektor nicht drin - habe ich mir angeschaut.

Auch mit den Speichern scheint es bei TWL nicht so richtig seriös zu sein - siehe Bericht hier im Forum über undichte Speicher, bulgarische Speicher die als deutsche verkauft werden, ...

Verfasser:
Gerd35
Zeit: 25.03.2014 19:12:57
2060652
Mogelpackung? Das kann man nicht mehr mogeln nennen!

Schaut Euch mal den kompletten Prüfbericht Seite 26 an. Hier sind in das Wärmeleitblech Metallspäne reingesteckt worden! Das erhöht natürlich den ETA0 - kurzfristig für den Prüfbericht !


Schaut Euch mal die Heatpipes an - der Leistungstest dauert nur ca. 6 Wochen.. das Material ist bereits komplett "ausgebrannt".

Das ist kein Mogeln, das ist Bet**g !

Von wegen leistungsstarker Kollektor!

Verfasser:
Energenner
Zeit: 23.03.2014 22:17:19
2059744
hahaaahh

Verfasser:
Nils.S Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 23.03.2014 22:05:30
2059738
Komisch das in Rapperswil immer noch mit der Aperturefläche simuliert wird und dies auch unerhörterweise auf den Prüfberichten auftaucht.

Denen fehlt scheinbar der Sachverstand einiger hier anwesender Solarkenner.

Verfasser:
Eneas
Zeit: 23.03.2014 20:42:16
2059706
"Das ist der "alte" TWL"

Meinst du wirklich - bist du sicher???

Ich bitte um einen Beweis!

Verfasser:
Energenner
Zeit: 23.03.2014 20:37:56
2059704
Das ist der "alte" TWL und zeig mal wo es den 50% billiger gibt :)

Verfasser:
Energenner
Zeit: 23.03.2014 20:36:00
2059702
Aber ETA-Null nix gut :)

Verfasser:
Eneas
Zeit: 23.03.2014 20:24:54
2059698
http://www.dincertco.de/logos/011-7S1942%20R.pdf

Der hier ist nur 5% schlechter, bezogen auf Apertur, als der TWL - aber 50% günstiger im Preis!!!

Verfasser:
Energenner
Zeit: 23.03.2014 20:20:07
2059696
Beim Preisvergleich mache ich mir die wenigsten Sorgen :)
Ich bekomme 4 x mehr bei TWL :)

Verfasser:
Eneas
Zeit: 23.03.2014 20:13:58
2059693
„Wir bauen erstmals die neuen TWL-Röhren nächste Woche bei einem Kunden ein. Vorher hatten wir schon einige TWL-VRK Anlagen montiert.
Ich werde Dir hier berichten. Laut Datenblatt sollen die ja besser sein
als Paradigma !!!°“


So neu können die auch nicht sein - der Prüfbericht ist von August 2013!

Bezogen auf was besser????

Der Kolli hat ein sehr gutes ETA NULL – das ist richtig – er ist aber trotzdem eine „Mogelpackung“ genau wie dieser Kollektor hier 011-7S1942 R. Dieser Kolli und auch der TWL wurden auf Apertur getrimmt – soll heißen sie haben einen extrem niedrigen Aperturanteil im Verhältnis zur Bruttofläche und sind dann bezogen auf Apertur scheinbar besser.

Die Wahrheit erkennt man dann, wenn man die Leistung auf die Bruttofläche bezieht:
Aqua Plasma bei 1000 W und 30 K = 598 W/m² brutto und der TWL 30 = 447 W/m² der 20er sogar nur 435 W/m²

Der PAP hat z.B. netto/brutto 4,5/5,01 m²
der TWL 2,81/4,68

Jetzt sollte man das ganze umrechnen auf Leistung brutto und auf den Preis.

Die Gefahr beim TWL, dass man sich blenden lässt und zu wenig Kollektoren montiert – man muss 34% mehr Kollektorfläche montieren als beim PAP und das bezogen auf die 30K.
Aber selbst dann sind unter diesen Bedingungen die durchschnittlichen FKs immer noch günstiger und besser und erfüllen alles, was TWL in seinem Prospekt als Vorteile anführt!

Verfasser:
Energenner
Zeit: 23.03.2014 19:32:28
2059676
Wir bauen erstmals die neuen TWL-Röhren nächste Woche bei einem Kunden ein. Vorher hatten wir schon einige TWL-VRK Anlagen montiert.
Ich werde Dir hier berichten. Laut Datenblatt sollen die ja besser sein
als Paradigma !!!°

Verfasser:
meme9999
Zeit: 23.03.2014 18:45:43
2059654
studiere gerade den kompletten Prüfbericht der TWL Technologie in Freihung. Den gibt es bei solarprofi24 zum donwloaden. Bis jetzt finde ich nichts besonderes. eine ganz normale vakuumröhre 3.3. warum ist der etasunpro laut TWL technologie so viel besser und "setzt Maßstäbe in Sachen Effizienz"?

Verfasser:
meme9999
Zeit: 23.03.2014 18:35:24
2059651
Hallo Forum! Der neue Röhrenkollektor von TWL etasunpro wird als neuer Markftührer von TWL angepriesen mit so einem viel höheren Eta Leistungswert als alle anderen Röhrenkollektoren auf dem Markt. Alle Röhrenkollektoren (ohne Reklektor) haben einen ETa0 von ca. 0,72, nur dieser Kollektor soll 0,82 ETA0 haben. Es gibt bereits mehrere Anbieter, wie Heimbaucenter oder Solarprofi 24 die diesen Kollektor anbieten. Wer hat bereits Erfahrungen mit dem Röhrenkollektor?

Aktuelle Forenbeiträge
Onklunk schrieb: Hallo, danke. Die roten Ringe kenne ich. In den Anschlüssen waren sie nicht und im Rest der Packung leider auch nicht. Das muss den Leuten bei der Qualitätskontrolle im Werk entgangen sein. Viele...
tunix schrieb: Hallo, meine Schwab 182.0400z tropft ebenso ganz wenig nach Tausch der Glocke (Füllventil ist noch abgeklemmt ). .....Neue Glocke, neue Dichtung - und es bleibt der Gedanke...besser Geberit gewählt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik