Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Thema:
Elektroautos
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
An diese Adresse wird ein Link gesendet. Ihr Beitrag wird erst nach Klick auf diesen Link veröffentlicht werden.
   
Ihr Beitrag:
 
 




Durch Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit den Regeln des HaustechnikDialog-Forums einverstanden.

Bitte beachten Sie: Die Veröffentlichung fremder Texte, z.B. Pressemeldungen, kann auch mit Quellenangabe eine Verletzung des Urheberrechts darstellen.

Elektroautos
Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 22.07.2019 20:37:22
2805674
Die anderen Amis haben es auch nicht echt verstanden:

Cadillac Escalade

dagegen ist der etron ein 3l lupo...

jaja, 640km... bei 15 mph sure!

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 22.07.2019 20:37:57
2805675
Nun, in Sachen innovativ haben sich bisher Audi, BMW und Mercedes nicht mit Ruhm bekleckert.
Weder Audi noch Mercedes können in Sachen Effizienz den Tesla Modellen bisher das Wasser reichen. BMW hat es erst gar nicht versucht und ist seit 2013 auf diesem Stand stehen geblieben.

Ob Tesla auf Dauer eine Chance hat, wird sich in Zukunft aus dem Preis-/Leistungsverhältnis ergeben. Bisher hat die Konkurrenz auch in dieser Hinsicht das Nachsehen.

Sollte sich allerdings VW in einen Preiskampf begeben, steht der Gewinner schon fest.

Gruss
Frank F.

P.S. Die Geister die ich rief ...

Verfasser:
loli
Zeit: 22.07.2019 20:39:31
2805677
"Was mich echt schokiert ist sowas."

Interessant!
Das ist ganz und gar nicht das, was hier immer gepredigt wird...
Was solls, mein Motto ist eh immer gewesen: abwarten und Tee trinken ;-)

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 22.07.2019 20:41:39
2805678
Nun, der BMW i3 von 2013 ist und war extrem innovativ...

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 22.07.2019 20:43:51
2805679
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
BMW ... ist seit 2013 auf diesem Stand stehen geblieben.


Richtig, und deshalb musste der nette Onkel jetzt auch endlich gehen...

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 22.07.2019 20:55:28
2805684
Zitat von PapaPaul Beitrag anzeigen
Die anderen Amis haben es auch nicht echt verstanden:

Cadillac Escalade

dagegen ist der etron ein[...]

Peinlich wie alles Andere und zu jedem Augenblick; heute sieht alles aus wie ein Range Rover - es gab mal eine Zeit, da sah alles aus wie ein 3er BMW...

Verfasser:
kova1902
Zeit: 22.07.2019 21:35:51
2805695
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
"[i]Der Energieturm daneben ist 207 m hoch und erzeugt max. 3 GW.
[...]

Sicher?
:)
mfg kova(klukscheisermodus)

Verfasser:
loli
Zeit: 22.07.2019 21:43:09
2805700
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Weg von Traumwagen und hin zu Alltagsautos.

Impression einer Ausflugsfahrt mit unserem ZOE.


[Bild]


Das kleine Etwas, links unten im Bild, ist der ZOE. Der Energieturm daneben ist 207 m hoch und erzeugt max.[...]

Es sieht auf dem Bild so aus, als würde da einer aus dem Fenster pullern...,
man ist da Druck drauf! - Wie bei mir nach 2500km... ;-)
Ich dachte es wurde zum Laden/Essen/Pinkeln gehalten... !?

Verfasser:
solerling
Zeit: 23.07.2019 00:23:10
2805723
Zitat von kova1902 Beitrag anzeigen
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
[...]

Sicher?
:)
mfg kova(klukscheisermodus)


Dürfte schon ziemlich sicher sein,denn.....ganz in meiner Nähe stehen ebenfalls 4 solcher Dinger mit je 3,05MW Leistung.

Viele Grüsse

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 23.07.2019 07:48:33
2805763
Ich sehe nicht, dass Tesla sich warm anziehen müsste wegen der Konkurrenz.

BMW schläft tief und fest, setzt auf Hybride und Plattformen, die variabel mit Elektro, Benziner, Diesel, Hybrid ausgeliefert werden können.

Mercedes schläft vergleichbar fest. Smart wird elektrisch, sonst passiert herzlich wenig.

Der VW-Konzern ist am weitesten. Hat gestern verkündet, das Werk in Zwickau komplett auf Elektroauto umzustellen. Dort sollen jährlich 250.000 Elektroautos produziert werden. In 2022.

Die hatte Tesla schon im letzten Jahr. Wird in diesem Jahr 350-400.000 produzieren. In 2022 werden die irgendwo zwischen 1 und 2 Millionen liegen. Meilenweit vor der Konkurrenz. Tesla wird dann einen Umsatz haben vergleichbar BMW und Mercedes, aber anders als die schon voll auf die Zukunft ausgerichtet. Und weiter sehr schnell wachsend.

Die Schwächen bei der Produktion wird man bis dahin ausgebügelt haben, ist ja schon viel besser geworden.

Tesla ist hoch innovativ und wird das weiter bleiben. Man betreibt eine eigene Batterieforschung. Ich erwarte dass sehr bald erhebliche Verbesserungen in der Technologie eingeführt werden - Stichwort Maxwell. Eine große Präsentation zum Thema Akku ist für den Herbst angekündigt. Die werden dort sicher nicht verkünden dass man die Zellen jetzt auch in verschiedenen Farben produzieren wird.

Gerade hat Tesla Patente veröffentlicht zum Thema Kabelbaum. Ein Model S hat 3km Kabel, ein Model 3 noch 1,5 km. Mit dem neuen System sollen ab Model Y nur noch 100m Kabel in so einem Auto stecken. Das ermöglicht Montage durch Roboter und soll in erheblichem Umfang Rohstoffe sparen, und sicher auch Kosten.

Tesla hat ein extrem hohes Markenprestige.

Tesla = Elektroauto
Elektroauto = Tesla

Die schnell wachsende Produktion macht große Kostensenkungen möglich. Das Werk in China, bei dem erst im Januar der Spatenstich war, wird noch in diesem Jahr die ersten Fahrzeuge produzieren dank einzigartiger Unterstützung durch die chinesische Regierung, die Tesla den rotesten aller Teppiche ausgerollt hat.

Teslas Lernkurve ist hoch. Jedes weitere Werk wird nicht nur besser und produktiver, sondern auch zu viel niedrigeren Kosten errichtet als die erste Gigafactory.

Mir ist nicht bange um Tesla. Dieses Unternehmen wird noch auf viele Jahre die Speerspitze der Elektromobilität bleiben und war und ist unverzichtbar für einen schnellen Umstieg auf Elektro. Ich sehe nichts was denen nahe kommt.

Porsche zeigt immerhin dass die es technisch drauf haben. Wobei wir das immer noch nicht genau wissen. Ich glaube aber dass Tesla auf der Kostenseite mittlerweile einen großen Vorsprung hat. Wenn der 10%ige Importzoll noch entfällt kann man schon in Kürze für nur 50.000 Euro ein Auto mit einer Beschleunigung kaufen, mit der man einen Ferrari an der Ampel abledert. Jetzt stelle man sich noch eine neue Akkugeneration vor, mit der die Reichweite auf 800 km steigt.....

Wer muss sich hier warm anziehen?

Grüße
Frank

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 23.07.2019 08:38:12
2805771
Zum Zoll-Wegfall:

"Aus EU-Verhandlungskreisen hieß es allerdings, dass die Amerikaner kein größeres Interesse an einer Senkung der Zölle auf null hätten. Sie befürchteten, dass dann erst recht europäische Autos auf den US-Markt kommen würden."

Wenn ich auch ansonsten von Dudenhöffer nicht viel halte, aber hier stimme ich ihm zu:

"„Reden mit Trump ist vertane Zeit. Besser ist es, die Hersteller passen ihre Strategie weiter an, das heißt: Für den US-Markt in den USA produzieren und sich ansonsten auf China konzentrieren. Schon heute ist China ein viel wichtigerer Markt, sechs Millionen Autos pro Jahr liefern deutsche Hersteller dorthin (darunter allein VW vier Millionen). In die USA gehen dagegen nur 800.000 deutsche Autos im Jahr“, sagt der Autoexperte."

Die "ehemalige" Premiummarke Daimler stellt sich so dar:

"Die nächsten Unterstützungen für die Aktie liegen bei 44,89 Euro und 44,13 Euro aus den Monaten Dezember 2018 und Januar 2019. Fallen auch diese Marken, wartet der nächste starke Widerstand erst bei 42,91 Euro. Auf diesem Niveau notierte die Aktie zuletzt am 26.Juni 2013!"

Die Kreditwürdigkeit wurde letzte Woche zurückgestuft.

Für BMW Beteiligte sieht es nicht viel rosiger aus:

"Das 52-Wochen-Hoch der BMW-Aktie wurde am 21.09.2018 notiert. Derzeit handelt die Börse den Anteilschein 23,0 Prozent unter dem Hoch."

Gruss
Frank F.

Verfasser:
loli
Zeit: 23.07.2019 09:10:35
2805778
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Ich sehe nicht, dass Tesla sich warm anziehen müsste wegen der Konkurrenz.

BMW schläft tief und fest, setzt auf Hybride und Plattformen, die variabel mit Elektro, Benziner, Diesel, Hybrid ausgeliefert werden können.

Mercedes schläft vergleichbar fest. Smart wird[...]

Was bekommt man für so viel Werbung, eh... Lob? ;-)

Verfasser:
macgyver73
Zeit: 23.07.2019 10:11:41
2805800
:D Ich habe selten einen Post gelesen, der mich mehr zum Lachen gebracht hat, als der von fdl...

Tesla hängt am Tropf der Finanzmärkte und wird früher oder später geschluckt. Das Topmanagement wechselt im Viertel- bis Halbjahresrhythmus und die SEC schaut beim Chef inzwischen ganz genau hin.
Die Märkte gehen von einer Auslieferung von ca. 360.000 Fahrzeugen dieses Jahr aus, also untere Range. Von einer Steigerung auf über 1 Mio. Fahrzeuge ist Tesla meilenweit weg.
Die Chinesen freuen sich, dass Tesla die Technik frei Haus Ihnen überläßt. Das in Bau befindliche Werk in China gehört Tesla nicht. Sie haben nur die Nutzungsrechte für eine befristete Zeit.
Aber Fanboys müssen es selbst erleben, die glauben nix.
Ach, manches Model 3 läd wohl nur mit 1-3 kW...
https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=89&t=25599&start=20
Viel Spass beim Laden...

Verfasser:
Rupert01
Zeit: 23.07.2019 10:12:33
2805801
Zitat von PapaPaul Beitrag anzeigen
"Die Batterie des neuen Roadsters ist mit 200 kWh fast 4 Mal so groß wie beim Urmodell"

Tesla träumt immer noch vom Wunderakku, ansonsten ist das alles andere als nachhaltig.


Hallo PapaPaul,
die Roadster sind absolut gesehen nicht umweltfreundlich, richtig. Nur, welches Auto ist das schon?
Es geht um eine relative Einstellung imho.
Wir wägen unser Mobilitätsbedürfnis mit der Umweltbelastung ab, die durch Herstellung und Betrieb des Autos entsteht. (zumindest viele in diesem Faden)
Der Roadster ist für eine andere Zielgruppe und ersetzt hoffentlich Ferraris und andere Supersportwagen. Dort wird der für den Käufer nachrangige Umweltaspekt über die Leistung „untergeschoben“.
Und ja, ich finde 200kWh Akkus besser als 40l Benzin pro 100? km.

Viele Grüße
Rupert

PS: Wir fahren heute eine LeihZoe nach Regensburg, um uns ein wenig Gefühl für die Akkugröße zu holen. Ich habe ja keine Ahnung, was für mich/uns passt. Anzeige 145 km, Strecke 90km, 50% BAB +Klima.
Bin gespannt. ;-)

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 23.07.2019 10:12:46
2805802
Was bekommt man für so viel Werbung, eh... Lob? ;-)

Gar nichts.
Mir genügt, dass ich in ein paar Wochen ein Model 3 mein Eigen nennen werde. Freue mich schon sehr drauf.

Ich mache übrigens tatsächlich gerne Werbung für Elektroauto, Wärmepumpe, PV-Strom, Energie sparende Produkte, Energiewende. Eben alles was gut ist für die Menschheit.

Wenn man mir vor 20 Jahren gesagt hätte dass ich mal so ein Auto fahren werde und das auch noch mit eigenem Sonnenstrom dann hätte ich das für einen schönen, aber leider unrealistischen Wunschtraum gehalten.

Tesla träumt immer noch vom Wunderakku, ansonsten ist das alles andere als nachhaltig.

Der Zweck des neuen Roadster ist nicht, ein möglichst nachhaltiges Auto zu bauen.
Es geht darum, ein und für alle mal endgültig zu demonstrieren, dass Elektroautos den Verbrennern technisch gnadenlos überlegen sind. "Hardcore smackdown to gas-powered cars" hat Elon Musk es formuliert.

Grüße
Frank

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 23.07.2019 10:24:47
2805811
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Der Energieturm daneben ist 207 m hoch und erzeugt max. 3 GW.


Hehe, als Energieberater kann man sich schon mal um einen Faktor 1000 vertun:

3 MW

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 23.07.2019 10:47:47
2805822
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Ich mache übrigens tatsächlich gerne Werbung für Elektroauto, Wärmepumpe, PV-Strom, Energie sparende Produkte, Energiewende. Eben alles was gut ist für die Menschheit.


Du bist ein guter Mensch, vegan?

Bist ja schon so lange dabei und quasi Pionier. Allerdings hat sich dein Konsumverhalten immer weniger nachhaltig entwickelt, die Haltedauer entsprach nicht dem Break even zum Verbrenner und die eAutos wurden immer umweltbelastender i3 60Ah > M3 LR. Ich gehe davon aus, dass dein Mobillitätsbedürfnis sich nicht wesentlich änderte. Ich kann mich irren und sorry für die Kritik.



Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen

Der Zweck des neuen Roadster ist nicht, ein möglichst nachhaltiges Auto zu bauen.
Es geht darum, ein und für alle mal endgültig zu demonstrieren, dass Elektroautos den Verbrennern technisch gnadenlos überlegen sind. "Hardcore smackdown to gas-powered cars" hat Elon Musk es formuliert.


Typisches Musk Gefasel...

Die gnadenlose Überlegenheit sollte darin liegen, das sie weniger umweltschädlich sind. Und nur geradeaus beschleunigen macht alleine keinen guten Sportwagen aus...

eSportwagen sind erst vollständig überlegen, wenn Le Mans elektrisch gewonnen wurde.

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 23.07.2019 10:56:53
2805826
Zitat von Rupert01 Beitrag anzeigen

die Roadster sind absolut gesehen nicht umweltfreundlich, richtig. Nur, welches Auto ist das schon?


Gar keins.

Umweltfreundlich ist vielleicht einen Hektar Wald zu pflanzen, keine Kinder zeugen und sich als Wildfutter und Kompost vor die nächste S-Bahn zu schmeißen...

Es geht nur um die Betrachtungsweise: Welche Mobilität ist weniger umweltschädigend.

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 23.07.2019 11:09:50
2805833
Zitat von PapaPaul Beitrag anzeigen
Welche Mobilität ist weniger umweltschädigend.


Im allgemeinen ist immer die der anderen umweltschädlicher...

Oliver

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 23.07.2019 12:34:49
2805854
Du bist ein guter Mensch, vegan?

Bist ja schon so lange dabei und quasi Pionier. Allerdings hat sich dein Konsumverhalten immer weniger nachhaltig entwickelt, die Haltedauer entsprach nicht dem Break even zum Verbrenner und die eAutos wurden immer umweltbelastender i3 60Ah > M3 LR. Ich gehe davon aus, dass dein Mobillitätsbedürfnis sich nicht wesentlich änderte. Ich kann mich irren und sorry für die Kritik.


Ich bemühe mich.
Vegan? Nein. Carnivore.

Die größeren Akkus sind eine Notwendigkeit, um die Akzeptanz des Elektroautos durchzusetzen. Der 94 und 120 Ah Akku hat die gleichen Dimensionen wie der 60 Ah und nur etwas mehr Gewicht. Längerfristig wird immer weniger Material und Energie pro kWh gebraucht.

Meine Haltedauer ist absichtlich so kurz, weil ich den Absatz von Elektroautos ankurbeln möchte. Jeder Gebrauchtwagen, den ich abgebe, wird von jemandem übernommen der sich noch kein neues Elektroauto leisten kann oder will.

Die gnadenlose Überlegenheit sollte darin liegen, das sie weniger umweltschädlich sind. Und nur geradeaus beschleunigen macht alleine keinen guten Sportwagen aus...


Richtig, deshalb fahre ich an erster Stelle Elektroautos. Früher bin ich Lupo 3L und Audi A2 3L gefahren. Damals aus meiner Sicht das umweltfreundlichste, was man kaufen konnte. Ich bin also keineswegs auf PS fixiert, auch wenn ich jetzt gleich 450 davon bestellt habe.

Die harten Spritköpfe gewinnt man nicht mit dem Umweltargument. Aber wenn man sie an der Ampel stehen lässt überzeugt das.

Ein Model 3 kann nicht nur geradeaus fahren. In der Performance Version, die nur 4k€ mehr kostet als meine Karre, macht sie auf der Rennstrecke den BMW M3 nass. Und du kannst damit auch nicht nur eine Runde schnell fahren, sondern so lange wie der Akku und die Bremsbeläge hergeben. Beim Roadster wird das nicht anders sein. Würde mich nicht wundern wenn der Rundenrekorde bricht, die von Formel 1 Autos aufgestellt wurden.

Grüße
Frank

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 23.07.2019 14:01:44
2805870
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Die harten Spritköpfe gewinnt man nicht mit dem Umweltargument. Aber wenn man sie an der Ampel stehen lässt überzeugt das.


Lach, wir waren am Wochenende mit "Petrolheads" mit dem i3s auf der Bundesgartenschau Heilbronn (empfehlenswert!)

Klar, der An- und Durchzug des i3s machten schon Eindruck, aber die ganze Armada von kostenlosen Typ2 Wallboxen und die Tatsache, dass wir nach der glühend heißen BUGA in den angenehm kühl vorklimatisierten Wagen stiegen, ließ doch ein bemerkenswertes Statement unseres Besuches verlautbaren:

"Sollte sich das mit dem eAuto noch ein kleines bisschen weiterentwickeln, so wird unser nächstes Auto wohl auch elektrisch... "

Leider finde ich auf der Webseite Bundesgartenschau Heilbronn keinerlei Hinweise auf die doch vorhandenen, üppigen Lademöglichkeiten..

Verfasser:
winni 2
Zeit: 23.07.2019 15:11:20
2805900
Papa, Du schreibst:
"An einem Tesla ist bislang nichts wirklich innovatives, gut es ist zuerst in dieser Kombination dagewesen, aber die Erfindungshöhe ist eher bescheiden."

Ich finde das Bedienkonzept des Model 3 sehr innovativ.
Was das an extra zugeschnittenen Knöpfen,Schaltern, Anzeigen, Kabeln spart,
dürfte eine Menge Kosten einsparen, denke ich und es kann laufend per Software
verbessert werden. Alleine der letzte Punkt dürfte in der Autoindustrie ein echter
Umbruch sein. Egal, ob das patentierbar wäre, was Tesla wohl eh nicht macht.

Grüsse

winni

Verfasser:
rman
Zeit: 23.07.2019 15:24:39
2805901
Zitat von macgyver73 Beitrag anzeigen
:D Ich habe selten einen Post gelesen, der mich mehr zum Lachen gebracht hat, als der von fdl...

Tesla hängt am Tropf der Finanzmärkte und wird früher oder später geschluckt. Das Topmanagement wechselt im Viertel- bis Halbjahresrhythmus und die SEC schaut beim Chef inzwischen ganz[...]



Hast du recht.
ich verkaufe meinen Tesla und warte bis die Deutschen mir ein gutes deutsches Elektroauto produzieren. Bis dahin werde ich einen guten deutschen Diesel fahren und schön 700€ monatlich für Diesel blechen anstatt 150€ für Strom.

Nochmals fürs Protokol: Tesla taugt nichts und ich kann es mir nicht erkären wie ich in einem knappen Monat knapp 8000km mit dem Tesla gefahren bin wo ein Tesla doch nur mit 1-3kW läd.

Die Verbrenner Fanboys haben ein Weltbild das kein Abgasskandal oder Journalistenmörderölscheich erschüttern kann.

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 23.07.2019 16:07:16
2805911
Bestellung Tesla Model 3 LR AWD am 16. Juli.

Gerade Nachricht per Mail: Liefertermin 8. August.
Das sind 23 Tage von Bestellung bis Lieferung.

Muss mal schauen ob ich den nicht ein paar Tage verschiebe, eigentlich kann ich schlecht an dem Tag.

Grüße
Frank

Aktuelle Forenbeiträge
LutzJ schrieb: @Christian Erst einmal: Von wann ist dein Wasserzähler? Steht auf dem Eichsiegel (gelb sechseckig) oder separat auf dem Zifferblatt bei Allmess-Zählern. Meist sogar noch "Beglaubigt bis..." Wenn...
michi83 schrieb: Hey, Vielen Dank für den ausführlichen Beitrag. habe 3x30 kg hier - Bilisol N (Monoethylenglykol). Gut, das reicht dann und ich habe etwas Reserve übrig. Wir haben hier ziemlich hartes Wasser ->...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik