Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Thema:
Fußbodenheizung wird nicht warm
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
An diese Adresse wird ein Link gesendet. Ihr Beitrag wird erst nach Klick auf diesen Link veröffentlicht werden.
   
Ihr Beitrag:
 
 




Durch Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit den Regeln des HaustechnikDialog-Forums einverstanden.

Bitte beachten Sie: Die Veröffentlichung fremder Texte, z.B. Pressemeldungen, kann auch mit Quellenangabe eine Verletzung des Urheberrechts darstellen.

Fußbodenheizung wird nicht warm
Verfasser:
Exergie
Zeit: 10.12.2019 10:43:11
2870720
Zitat von Max_P Beitrag anzeigen
Übrigens besitze ich eine zu beheizende Fläche von ins. 330 qm, inkl. FBH im EG ca. 90 qm, inkl. ca. 76 qm beheizbare Kellerräume.
Eine Einliegerwohnung (nur Heizkörper), die an derselben Heizung hängt, ist in der Fläche ebenfalls enthalten.
Das Manometer soll lt. Monteur funktionstüchtig sein.
Da sich der Manometer an der Therme relativ ungleichmäßig verhält (zw. 0 und 1 bar fällt u. steigt er schneller als bei höherem Druck) vermute ich, dass dieser evtl. defekt ist. Wollte der Installateur prüfen, Erbebnis kenne ich noch nicht.
Das häufige Nachfüllen von Wasser an der Therme (alle 6-12 Wo) ist schon bedenklich, obwohl erst 2017 aus diesem Grund das Ausdehnungsgefäß gewechselt wurde.


@Max_P,

in Deinem Haus befindet sich ein sehr umfangreiches Heizungsnetz - mit einem entsprechenden hohen Wasservolumen.
Nun wurde mit der Therme ein viel zu kleines MAG eingebaut ! Das MAG mußte 2017 ersetzt werden, da hätte der HB erkennen müssen, dass dieses viel zu kleine MAG überlastet ist und das Wasserausdehnungvolumen nicht aufnehmen kann.

Die Probleme haben sich bis heute nicht geändert, dass zeigen die erheblichen Druckschwankungen im Heizungsnetz!
Da das Sicherheitventil an der Therme immer wieder öffnet, mußt Du ständig Wasser nachfüllen.

Hier besteht sofortiger Handlungsbedarf, um weitere Schäden an der Heizungsanlage zu vermeiden !
Es sollte das Gesamtwasservolumen der Heizungsanlage bestimmt werden und dann ein weiteres MAG in die Anlage eingebaut werden.

Die FB-Heizkreispumpe sollte unbedingt geprüft werden, hier können Schäden am Pumpenrad vorliegen, die durch einen zu niedrigen Wasserdruck entstanden sind.

Grüsse

Verfasser:
JoRy
Zeit: 10.12.2019 10:52:52
2870731
"" Die Probleme haben sich bis heute nicht geändert, dass zeigen die erheblichen Druckschwankungen im Heizungsnetz! ""

Das MAG und die Druckschwankungen sind natürlich ein Problem. Aber nicht allein.

Grundsätzlich sind solche Zwittersysteme Hochtemperatur <> Niedertemperatur
immer ein Problem.
Die Steuerung und Regelung kann HK und FBH nur mit aufwendigem Mischer-
System und RL-Bypass in den Griff bekommen.
Sonst muss die FBH dauernd abgedrosselt werden um die HK Hoch genug zu fahren.

Das verlangt aber eine entsprechende Hydraulik und die ist nicht da !

Gruß JoRy

Verfasser:
Max_P
Zeit: 10.12.2019 19:17:24
2871047
@v.b
ist das am oberen balken links oben im Foto?

@Exergie
was soll ich als Laie am Freitag dem Installateur sagen, was er als erstes prüfen soll??
Er will die 7 Heizkreise spülen. Was will er damit erreichen?
Ist klar, der sucht den Fehler an der FBH, die Heizung läuft ja auch.

Die ersten 8-9 Jahre etwa habe ich kaum Wasser nachfüllen müssen.
Erst dann fing es langsam an.

Gruß
Max

Verfasser:
Exergie
Zeit: 11.12.2019 18:06:08
2871539
Zitat von Max_P Beitrag anzeigen
Da sich der Manometer an der Therme relativ ungleichmäßig verhält (zw. 0 und 1 bar fällt u. steigt er schneller als bei höherem Druck) vermute ich, dass dieser evtl. defekt ist. Wollte der Installateur prüfen, Erbebnis kenne ich noch nicht.


Hallo Max,
von den HB wurde bisher keine systematische Fehleranalyse betrieben, bzw. die vorliegenden Anlagenprobleme ignoriert.
Wenn eine solche unklare Fehlersituation vorliegt, dann müssen ersteinmal alle bekannten Fehler beseitigt werden.
Dazu gehört auch, dass man sich fehlende Daten durch Messungen erarbeitet. Z.Beisp. den Wasserdruck am FB-Heizkreis misst.
Wie schon erwähnt, fehlen an dem HKV die Durchflußmesser (Tacosetter) je Heizkreis. Ohne diese kann der Volumenstrom je HK nicht festgestellt werden.
Hier besteht Handlungsbedarf das zu ändern.
Der Hersteller der Therme, gibt für sein eingebautes MAG das max. Wasservolumen an. Wenn das vorhandene Wasservolumen der Heizanlage größer ist, dann muß ein weiteres MAG in die Heizanlage eingebaut werden !
Das derzeitge MAG sollte übergeprüft werden.

Du solltest die Druckwerte, am Manometer, täglich mehrmals notieren (mit Uhrzeit). Wenn möglich kein Wasser nachfüllen, damit der HB das auch sieht.
Auch solltest Du die HB auf die größe des Heizungsnetzes (330m²) eindringlich hinweisen !

Die Heizkreise zu spülen sehe ich z.Zt. nicht als zielführend an.

Grüsse
Rainer

Verfasser:
Max_P
Zeit: 11.12.2019 19:01:35
2871574
Hallo Rainer,

das zusätzlich verbaute MAG an der Wand neben der Therme hat ein Volumen von 35 Liter. Die Größe des in der Therme verbauten MAG kenne ich nicht.

Ich habe das zwar schon häufiger gefragt, aber noch keine Antwort erhalten:
Könnte auch Luft in den Heizkreisen das Problem sein?

Wie kann man denn die Pumpe der FBH auf KORREKTE Funktion testen?
Sie läuft, aber wie es drinnen aussieht, weiß man nicht.
Der HB hat gerade einmal die große Schraube an der Seite abgeschraubt, den Schraubendreher leicht reingesteckt und man hörte das "Rattern".

Das Spülen der Leitungen soll ja auch nicht ganz ohne sein, die Leitungen könne evtl. Schaden nehmen, oder?

Gruß
Max

Verfasser:
Kristine
Zeit: 11.12.2019 19:27:08
2871586
Stell doch erstmal die Heizung richtig ein...

Verfasser:
Exergie
Zeit: 12.12.2019 18:50:32
2872066
Zitat von Max_P Beitrag anzeigen

das zusätzlich verbaute MAG an der Wand neben der Therme hat ein Volumen von 35 Liter. Die Größe des in der Therme verbauten MAG kenne ich nicht.


Hallo Max,

die letzten Tage sprechen wir über das eingebaute MAG in der Therme und den Druckschwankungen in dem Heiznetz.
Nun gibt es plötzlich ein 2tes MAG - der Hinweis wäre schon sehr wichtig gewesen.

Du benötigst vor Ort einen Fachmann, wenn der HB dazu nicht in der Lage ist, dann gibt Ingenieurbüros für Haustechnik.

Grüsse
Rainer

Verfasser:
V.B
Zeit: 13.12.2019 14:21:09
2872377
Und

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 13.12.2019 14:38:03
2872386
@Mala hatte mehr Biss...

Verfasser:
Max_P
Zeit: 13.12.2019 15:35:57
2872418
Hallo,

heute morgen war noch mal ein HB da. Er hat auch die Rücklaufverschraubung geprüft.
Und siehe da, diese war offensichtlich etwas verstopft, da sich das Ventil schwer drehen ließ und "kratzig" anfühlte. Das war es wohl.

Jedenfalls konnte man sofort sehen, dass die Temperatur stieg (Pumpe lief natürlich)
Inzwischen ist die Wärme auch in den Räumen angekommen.

Wenn das noch einmal vorkommt, werde ich wohl die FBH spülen lassen.

Kleine Ursache, große Wirkung. Viele Dank an alle, die geschrieben haben!

Gruß
Max

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 14.12.2019 09:11:39
2872781
Hallo

unterm Strich also das was ich gechrieben habe.... es kommt von der Therme kein heisses Wasser.

Aber - und das ist entscheidend: Du hast geschrieben die FBH hat 14 Jahre funktioniert. Eine Rücklaufverschraubung wird einmal eingestellt und basta, da verändert sich nix wenn nicht daran herumgespielt wird, von wem auch immer.....

Also klopf dem auf die Finger, der dort herumgepfuscht hat.

ciao Peter

Verfasser:
OldBo
Zeit: 14.12.2019 09:57:58
2872809
Vielleicht hatte sich die Verschraubung im Laufe der Zeit einfach nur dichtgesetzt. Deswegen wäre ein Spülen und Reinigen wirklich angesagt.

Aktuelle Forenbeiträge
Donpepe23 schrieb: Moin, Der Ofen entlastet natürlich, aber am Ende ist er ein Hobby. So solltest du es sehn und das ist auch nicht schlimm. Ob ich dann zB eine Abbrandsteuerung für mein Hobby brauch, muss jede selber...
lowenergy schrieb: Was für ein Wert der Heizlast bei Norm-Außentemperatur hat der Heizungsbauer für die Auswahl der Wärmepumpe angenommen und welche Maschine soll es genau werden? Ideal wäre doch, dass niemals ein Ersatzteil...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik