Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Thema:
Heizlastabschätzung
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
An diese Adresse wird ein Link gesendet. Ihr Beitrag wird erst nach Klick auf diesen Link veröffentlicht werden.
   
Ihr Beitrag:
 
 




Durch Absenden dieses Beitrags erklären Sie sich mit den Regeln des HaustechnikDialog-Forums einverstanden.

Bitte beachten Sie: Die Veröffentlichung fremder Texte, z.B. Pressemeldungen, kann auch mit Quellenangabe eine Verletzung des Urheberrechts darstellen.

Heizlastabschätzung
Verfasser:
winni 2
Zeit: 28.02.2020 10:56:46
2922408
Ja, da ist wohl in der Breite noch nicht angekommen, das man es nicht
mehr mit Gas- oder Ölheizungen zu tun hat, die eh immer ab ca. 10 kW
Leistungen haben und wo eine passende Auslegung für gut gedämmte
EFHäuser so nie möglich war.
In der alten Welt kam es auf ein paar kW Leistung nicht an, bei Wärme-
pumpen schon.

Grüsse

winni

Verfasser:
A. Hess
Zeit: 29.02.2020 19:31:46
2923067
Hallo,
vielleicht hilft das zur Entscheidungsfindung:
Ich habe 2011 mein Haus (Bj.1965) energetisch saniert (KFW 70).
Standort: Schwarzwald, 650m ü.N

180m² Wohnfläche auf 2 Stockwerken. Keller unbeheizt aber ganzjährig 17-19C°.
Bewohnt wird mit 5 Personen. Raumtemperatur in den Wintermonaten 23°C.
Unsere Heliotherm HP07 (Flächenkollektor mit Direktverdampfung) hat eine Heizleistung von 7,7KW und eine Leistungsaufnahme von 1,85KW.
Gelüftet wird manuell (mindestens 2x am Tag stosslüften).

Der zusätzliche eingebaute Heizstab wurde noch nie benötigt. Der Primärenergiebedarf für Brauchwasser und Heizung liegt im langjährigen Mittel bei 3460kwh.

MfG
A. Hess

Verfasser:
fame
Zeit: 26.06.2020 20:56:08
2980006
Ich mag es wenn Themen ein richtiges Ende haben:

Es hat sich viel getan. Wir haben noch einmal alles versucht die Flächenkollektoren loszuwerden. Haben jetzt erfolgreich einen Brunnen bauen lassen und bekommen jetzt die Wärmepumpe über das Grundwasser mit Energie versorgt, die perfekte Lösung.

Haben die kleinste WP des Herstellers genommen (beim Hersteller hatten wir keine Wahl mehr, der Vertrag war unterschrieben) mit 4,7kw (bei 0 Grad Soletemperatur, also deutlich mehr bei 7-11 Grad Soletemperatur).

Denke damit kommen wir sehr gut klar und sind Happy.

Verfasser:
crink
Zeit: 26.06.2020 22:59:21
2980032
Moin,

ist die WP schon bestellt bzw. eingebaut? Klingt nach Stiebel/Tecalor. Und die sind unmittelbar vor dem Marktstart von modulierenden Sole-WP bzw. Wasser-WP, die besser passen bzw. sparsamer laufen würden.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
fame
Zeit: 27.06.2020 07:36:40
2980060
Ne, Alpha Innotec.

Und uns läuft auch die Zeit davon. Einzug ist in 9-10 Wochen und Lieferzeit sind 8 Wochen.

Verfasser:
Brombaer
Zeit: 27.06.2020 08:38:04
2980067
Sicher eine gute WP, man hört wenig Schlechtes hier.

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
 
Website-Statistik