Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Warum gibt es kein Gelb-Strich-Abfluß-Rohr (HT) mehr ?
Verfasser:
Redaktion - Leser des Haustechnikdialoges per Mail
Zeit: 06.09.2001 09:50:48
0
210
Folgende Frage ist der Redaktion von einem Leser gestellt worden:

"Warum gibt es kein "Gelb-Strich-Abfluß-Rohr" (HT) mehr? Lt. unserem GH wird dies von Friatec nicht mehr produziert. Gibt es noch andere Hersteller?"

Wir geben die Frage hiermit an unsere Leser weiter, recherchieren aber auch nach einer befriedigenden Antwort.

Verfasser:
Holger Fetting
Zeit: 09.09.2001 19:10:25
0
211
Wir bekommen über unseren Händler immer noch Gelb - Rotstrichrohr. Nur sind wir langsam die einzige Firma, die dieses Rohr noch einbaut. Wir werden aber auch umsteigen, da das Rotstrichrohr doch um einiges billiger ist. Selbst eine Doppelmuffe ist heute schon günstiger als eine Klebemuffe.

Verfasser:
CT Ingenieure, Christian Tietje
Zeit: 11.10.2001 09:51:11
0
212
Was für ein Material ist Gelb-Strich-Rohr (geklebt?). Etwa PVC? Das wäre dann leicht oder normal entflammbar und erzeugt im Brandfall Salzsäure und giftige Gase.

Wir sollten nur noch Rotstrichrohr (PP, Polypropylen), schwer entflammbar einsetzen!

Verfasser:
Dierk Steinfatt
Zeit: 12.10.2001 12:53:07
0
213
Sehr geehrte Damen und Herren,
laut DIN 1986 ist das Gelbstrich-Rohr seit langem nur noch für reine Kaltwasserabflußleitungen
(WC-Anbindung) zugelassen. Selbst hier kann nicht ausgeschlossen werden, dass dort einmal Heißwasser ausgegossen wird. Somit ist das Thema Gelbstrich-Rohr für die Verabeitung gestorben.
mfg Steinfatt

Verfasser:
Stappenbeck
Zeit: 15.10.2001 15:54:32
0
214
Mit dem Brandschutz alles gut u. schön.
Was ist wenn man mal im Altbau irgendwelche Verbindungen kleben o. schweißen möchte. Es ist ja mit dem anderen Rohr ja nicht mal mehr möglich zu kleben.
Es ist bald gar nicht mehr möglich irgendwelche Sachen
individuell anzuferitigen.

Verfasser:
Dierk Steinfatt
Zeit: 17.10.2001 19:12:25
0
215
Das Rotstrich Rohr kann man zwar nicht kleben, aber sehr gut Spiegelschweissen oder mit Heissluft Formstücke herstellen.

Verfasser:
Hantigk
Zeit: 24.10.2001 18:26:25
0
216
1) Wo steht in der DIN 1986 das "Gelb-Strich-Rohr" nur für Kaltwasser zugelassen ist ? Da verwechselt der Kolege wohl dieses mit dem alten "KA-Rohr". "Erst denken, dann schreiben !"
2) Ich bin der Fragesteller, und stelle hiermit fest, daß meine Kolegen große Lager haben, und lieber viel Müll durch die Reste erzeugen, als über die Vorzüge von diesem Rohr nachzudenken. Wir haben in der Zukunft echte Probleme mit der Entscheidung von FRIK, die wir auch nicht nachvollziehen können.

Verfasser:
Steinfatt
Zeit: 30.10.2001 20:20:37
0
217
Zu Ihrem letzten Beitrag möchte ich noch schnell meinen Senf dazu geben!
In der DIN 1986 auf der Seite 14 Par.4.1.5 wird gefordert, Rohre und Formstücke für Anschluß-, Fall- und Sammelleitungen nüssen für eine max Temperatur von 95 Grad Celsius zugelassen sein.
Meines Wissens hat das HT-Gelbstrich Rohr nur eine Zulassung bis max. 60 Grad.
Viel Spaß beim weiter suchen einer Alternative.

Verfasser:
jan reygers
Zeit: 03.02.2002 15:31:12
0
218
Sovile zur Zulassung.
Nur wo bekommt man es denn noch wenn man es haben will?
Gruß
Jan

Aktuelle Forenbeiträge
MySweetHome schrieb: Ich versuche gerade die An- und Auszeiten des Brenners zu ermitteln. Dazu gleich mal 2 Fragen: Wenn ich darüber die aktuelle Heizlast bei 0°C AT ermittelt habe, wie extrapoliere ich diese auf -11...
schorni1 schrieb: An sich : TOP Kessel (aber halt HEIZwert) und TOP Brenner (aber halt einstufig) Wenn die Anlage ECHT bei 5°C so 50/50 ausgelastet ist, dann wäre sie genau passend dimensioniert! "Eine Stunde brennen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik