Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wilo AF 22 schaltet nicht ab
Verfasser:
Dirk1966
Zeit: 21.11.2006 11:57:17
0
515741
Wir haben eine Wilo AF22 zur Steuerung der Brauchwasseranlage.
Die Pumpe schaltet bei dem eingestellten max. Druck von 3,0 Bar nicht ab.
Sie läuft, bis sie wegen Überhitzung abschaltet.
Die Nachlaufzeit und auch der max. Druck wurden bereits in alle Richtungen verändert, ohne Auswirkung.
Der Drucksensor arbeitet vermutlich richtig, da in der LCD-Anzeige der Elektronik der Druck angezeigt wird.
Die Pumpe erreicht einen max. Druck von ca. 3,4 Bar. Wir die Steuerung, wenn sie nicht abschaltet, vom Netz getrennt, ( Stecker gezogen ) und kurz darauf wieder angeschlossen, so läuft sie nicht wieder automatisch an. Erst nach unterschreiten des Min. Druckes läuft sie an, schaltet dann aber nicht automatisch aus.
Kann uns jemand bei diesem Problen weiterhelfen????
Schon vorab besten Dank für alle Rückmeldungen, Dirk.

Verfasser:
Roland Schöning
Zeit: 24.12.2006 13:50:30
0
536031
Habe das selbe Problem wie du. Ich schalte kurz um von autom. auf aus und die Pumpe geht aus.
Sobald wieder Wasser gefördert wir habe ich das selbe Problem wieder. Die Druckanzeige steht
bei 3,9 bar und egal wie ich die Nachlaufzeit verstelle die Pumpe geht nicht aus. Es liegt wahrscheinlich
an der Platine. Ich arbeite an der Sach und schreibe sofort wenn´s wie der funktioniert.

Verfasser:
Roland Schöning
Zeit: 28.12.2006 15:56:09
0
538027
Vermutlich liegt bei der Anlage ein Defekt des Reedkontaktes vom Strömungswächter vor.
Das kann durch Trockenlauf oder Verschleiß passieren.
Dieser Kontakt ist nicht erforderlich wenn die Anlage auf ihr System angepasst ist.
Am Eingang 1 ( dünner brauner- und weißer Draht ganz links auf Platine ) Reedkontakt entfernen
und durch Drahtbrücke ersetzen.
So wird´s gemacht.
Deckel vom Steuergerät vorsichtig abbauen. Das Flachband zwischen Display und Grundplatine
darf nicht gezogen werden!!
Achtung Maulklemmen: Mit kleinen Schraubendreher den Klemmenlöser ( sieht wie ein T aus )
nach hinten zur Platine drücken, die Drähte lassen sich dann leicht entfernen.
Drahtbrücke auf gleich Weise einsetzen.
Die Nachlaufzeit im Menü 2.14 auf 30 -60 Sek. einstellen, so das die Anlage pro Spülkastenfüllung
nur einmal läuf. Gegeben Falls im Menü 2.13 Ausschaltdruck nachstellen. Da der Strömungswächter gebrückt ist, schaltet die Anlage jetzt über die Nachlaufzeit ab. Wenn die Anlage länger Wasser fördern soll als wie die Nachlaufzeit eingestellt ist gibt es ein kurzes Ein und Aus schalten was aber kein Problem ist und die Funktion nicht weiter beeinflußt.
Werde mich noch schlau machen was ein neuer Strömungswächter kostet und wo man ihn am
künstigsten her bekommt.
Mehr später.


Verfasser:
Eddy11
Zeit: 01.03.2007 07:49:26
0
579192
Hatte das selbe Problem. Liegt wohl wirklich am Reedsensor. Lt. Wilo gibt es den bei neuen Anlagen nicht mehr, wegen zu hohem Verschleiss. Wilo sagt genau das selbe wie Roland. Überbrücken des Kontaktes und erhöhen des Ausschaltdruckes. Habe Ihn selbst 2/10 höher gestellt als die Anlage bei Entnahme hat.
Bei mir 4,4 bar. Dadurch kann die Nachlaufzeit auf 10 sek. stehen bleiben. Funktioniert wieder toll, selbst die Waschmaschine.

Verfasser:
Schlotter Jürgen
Zeit: 10.06.2007 15:15:57
0
638581
Hallo Roland,habe das gleiche Problem.Hast du wegen dem Ströhmungswächter schon was rausgekriegt ?

Verfasser:
Schlotter Jürgen
Zeit: 23.06.2007 20:19:18
0
647001
Hallo Leute wer kann mir eine Adresse nennen wo so ein Ströhmungswächter noch erhältlich ist.Bei Wilo gibts keine mehr.Habe nun den Ströhmungswächter bzw. den Reedkontakt abgeklemmt, und eine Drahtbrücke eingebaut. Aber irgendwie ist dies nicht das gelbe vom Ei, zumal die Pumpe bei eineinhalb stündiger Gartenbewässerung immer kurz abschaltet und wieder einschaltet.Wer kann mir weiterhelfen?

Verfasser:
Valbuz
Zeit: 13.02.2012 10:22:07
0
1668473
Hallo zusammen.

Ich habe seit Jahren ein AF-22 System in Betrieb. Seit gestern bemerkte ich per Zufall, dass das System perm. läuft. Die Pumpe und die Zuleitungen waren ziemlich heiss und der Druck zeigte lediglich 2.2Bar an(Abschaltung eingestellt: 4Bar). Ich habe dann erstmal abkühlen lassen. Danach habe ich als erstes auf Trinkwasser(Sauberwasser) umgestellt um allfäll. Probleme mit der Ansaugung des Regenwassers zu umgehen. Es bestand weiterhin dasselbe Problem. Danach hatte ich mal alles Wasser abgelassen und wieder Druck aufgebaut. Plötzlich lief es wieder 2-3x und dann wieder nicht. Teilweise bleibt die Anlage bei ca. 2Bar im Endlosbetrieb stehen. Frage: Hat die Anlage aus Sicherheitsgründen keine Abschaltung?

Danke
Pat

Verfasser:
Wilo AF 22 schaltet nicht ein
Zeit: 26.01.2019 09:06:33
0
2741140
Hallo

ich habe das Wasserwerk seit 2003 in Betrieb, bis vor einem halben Jahr Problemlos.

Seither schaltet die Pumpe in unregelmäßigen Abständen nicht ein obwohl der Druck abgefallen ist und das auch angezeigt wird.

Mal steht Trockenlaufschutz als Fehlermeldung manchmal auch andere Meldungen.

Oft reicht nur einmal OK zu drücken manchmal muss ich mich im Menü austoben und versuchen im Handbetrieb einzuschalten. Das braucht manchmal mehrere Anläufe.

Wer kennt das Problem oder kann helfen?

Danke

Aktuelle Forenbeiträge
Mike077 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten. @lowenergy Wie ist die hausinterne Heizkreishydraulik konstruiert? Ist alles über zwei Verteiler (OG und EG) angeschlossen. Heizkreise sind in etwa...
Dreher schrieb: Das ist meiner Meinung nach das Problem. Wasser dehnt sich halt beim Erhitzen aus .... Das 2te Problem wäre die fehlende oder nicht funktionierende Sicherheitsgruppe mit Überdruckablaufventil. Standardmäßig...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Die ganze Heizung aus einer Hand
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik