Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Stahlträger Sturz über Fenster - Tauwasser / Taupunkt / Isolierung
Verfasser:
schumayker
Zeit: 09.02.2019 19:34:15
0
2748345
Hallo.

Leider haben wir Probleme in unserem Holrahmenbau Bj.2012.

Im Wohnzimmer tropft Wasser aus dem PVC Jalousiekasten.

Also Deckel ab und geschaut.


Ergebnis siehe Bilder im Anhang.

Wir haben das Komplette Dach Kontrolliert, von oben scheint nichts zu kommen.

Meine Theorie und Frage an dem Fachmann, kann es Tauwasser vom eingebauten Doppel T Träger (ca 10-12cm hoch schätze ich) sein?


Da dieser Träger von unten im Jalousiekasten ungedämmt ist, dort die Kälte nach oben leitet und dort evtl. Kondensiert, auf dem eingelassenen Holsbalken nach unten Läuft und dort am vollgezogenen OSB Abtropft?

Eine andere Vermutung hätte ich leider nicht.


Bin für den Tipp dankbar








Verfasser:
schumayker
Zeit: 09.02.2019 19:36:16
0
2748346
Bilder






Verfasser:
winni 2
Zeit: 09.02.2019 19:58:14
0
2748351
Hi,

für mich sieht das nicht aus, als würde es am Stahlträger kondensieren.
Dann sollte die Latte zwischen diesem und der OSB-Platte nasser aussehen?

Es wäre auch möglich, das Kondensat an der OSB-Platte entsteht und
runterläuft.
Wie ist der Wandaufbau hinter dem OSB und davor?

Grüsse

winni

Verfasser:
cacer
Zeit: 09.02.2019 20:08:44
0
2748356
wenn es tauwasser ist, wird wohl feuchtwarme innenluft in den kasten gelangen und dort kondensieren(vielleicht am träger oder auch an allen anderen kalten bauteilen).
dann wird die lösung sein der innenluft keinen zutritt mehr zum kalten bereich zu gewähren?

Verfasser:
schumayker
Zeit: 09.02.2019 20:44:30
0
2748364
Aufbau ist

Außen 2x5cm Ps Platte
Dann die Teils Feuchte 12,5mm Osb Platte, dann KVH Balken, der in dem Doppel T Träger eingelassen ist, Innenseite vom T Träger sollte auch wieder ein KVH Balken eingelassen sein, denke ich , muss ich bei der Arbeit in den Zeichnungen gucken.

Dann sollte OSB Dampfsperre und Rigips kommen.

Verfasser:
WilliHH
Zeit: 09.02.2019 21:27:50
0
2748376
Der Kasten ist wie vermutet nicht dicht. Warme Zimmerluft steigt in den Kasten auf und kondensiert an allen möglichen, kalten Bauteilen.

Mein Vorschlag wäre - Revisionsöffnung für 1 Monat mit Panzertape abdichten und das ganze wieder öffnen bzw. begutachten.

Verfasser:
schumayker
Zeit: 09.02.2019 21:46:35
0
2748381
Vielen Dank.

Das ist möglich. Die Revisionsöffnung des Kasten ist ja auch eine Schwachstelle.d

Aber müsste der Stahlträger nicht auch von unten (im inneren) des Kastens isoliert werden?

So leitet er ja auch die Kalte Außenluft aus dem Kasten nach oben.


Sind denn solche Tauwasserprobleme bei den aktuellen Außentemperaturen möglich?

Diese Woche hier immer über 5 grad.

Wie hoch muss ein Temperaturunterschied sein, damit es kondensiert?

Verfasser:
KleinTheta
Zeit: 09.02.2019 21:54:46
0
2748384
Die Feuchtigkeit an der OSB-Platte ist ja sehr begrenzt, daher stelle ich infrage, ob tatsächlich eine Luftundichtheit zum Wohnraum hin ursächlich ist. Gerade weil anzunehmen ist, dass diese "Selbstbastelrolladenkästen" höchstwahrscheinlich über allen Fenstern zu finden sind, aber der TE nur Probleme im Wohnzimmer bemerkt hat.

Verfasser:
schumayker
Zeit: 09.02.2019 21:59:30
1
2748385
Hallo.
Sind bestellte Kästen, kein Eigenbau.

Alle anderen Fenster sind Ok.

Dieses Bodentiefe ca 200cm breite Fenster im Erker ist das einzigste mit Doppel T Träger drüber, aufgrund der Spannweite.

Am Dach habe ich bereits geschaut, Unterspannbahn ist trocken, über dem Erker ist ca 80cm toter raum. Alternativ müsste ich dort durchs Dach mal rein.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 10.02.2019 12:54:40
0
2748533
Ich denke, es ist okay das der Stahlträger nicht gedämmt wurde.
Der befindet sich ja ausserhalb der beheizten Hülle.
Die Feuchtigkeit kann ich leider nicht erklären, Weil Kondensfeuchtigkeit
würde ich erstmal an der Rollade und Welle erwarten, wenn der Kasten
nach innen undicht wäre?

Grüsse

winni

Aktuelle Forenbeiträge
Paule 5019 schrieb: . Zitat: Und wo liegt das Problem wenn ich zuerst das Magnetventil und danach den Druckminderer montiere? Dann lesen Sie dass mal.... und an der Stelle von ein Servo gesteuerten Elektro Magnetventil,...
Setano schrieb: Ich habe eine neue Vemutung zum Wasser: Das 50cm Tiefe (selbstgegrabene) Loch im Gewölbekeller war ca 6 Monate abgedeckt. Besteht die Möglichkeit, dass es sich bei dem Wasser in diesem Loch nur um Kondenswasser...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik