Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Langzeit Großspeicher aus Kunststoff der Firma Bunk Bau
Verfasser:
cleodor
Zeit: 21.11.2011 08:34:47
0
1613126
Hallo,
hat sich hier etwas getan?

grüße
Cleodor

Verfasser:
h.j.k.
Zeit: 21.11.2011 08:56:44
0
1613137
Langzeitpuffern für 100 % solaren Deckungsgrad

Da würde mich mal die Definition 100 % solarer Deckungsgrad interessieren? Also auch die erforderlichen Randbedingungen...

Gruß

Heinz

Verfasser:
cleodor
Zeit: 21.11.2011 12:31:54
0
1613269
wenn ich die jenni Seite ansehe, dann habe ich doch 100% oder?
Ist natürlich auch eine Materialschlacht :-)

schöne Grüße

Verfasser:
jogi54
Zeit: 24.11.2011 01:07:01
0
1615061
Keine Ahnung ob du das noch liest - habe ne Außenwandheizung mit ner Iso von U=0,108 grade installiert - Interesse?

Zitat von heinbloed Beitrag anzeigen
...Die Wandheizung ist mein naechster Schritt (mein Glueckwunsch!),im Moment kann ich mit 30 Grad Speichertemperatur im Winter leider nichts anfangen....

Verfasser:
cleodor
Zeit: 24.11.2011 08:28:58
0
1615113
Ich hab nun im meinem DG die zweite Wandheizung installiert, einmal an der Dachschräge und einmal an der Außenwand.
Jeweils zwei Kreise mit 60 / 70m, 12Rohr.
Ergebnis: Sensationell
Grüße

Verfasser:
heinbloed
Zeit: 24.11.2011 17:27:03
0
1615474
Danke fuer die Rueckmeldung, jogi54.

Wie laeuft die WH z.Z., was fuer Temperaturen werden (solar)eingespeist und welches Material wurde gewaehlt? Kupfer, Kunststoff, Aluverbund?

Verfasser:
jogi54
Zeit: 24.11.2011 23:06:45
0
1615760
Hallo Heinz,

nach heftigem Isolieren des Hauses bin ich derzeit dabei, mir Kollektoren und Langzeitspeicher zu berechnen und auszuwählen.

Also - 100% solarer Deckungsgrad - ganz eng betrachtet, heißt, dass du sowohl den Strom für ein paar Pümpchen und die Steuerung als auch alle Energie für Wärme (Heizung und WW) solar gewinnst - optimal wäre dann noch, auch das WW/Niedertemperatur für Waschmaschine, Geschirrspüler und ggf. Trockner aus einem Langzeitsolarspeicher zu bedienen.

Das kann nur gelingen, wenn dein Haus besser als Passivhausstandard (U<0,15) gedämmt ist. Bei mir sind die Wände jetzt bei 0,10, der Keller gegen Erde 0,12 und das Dach 0,15 gedämmt.

Ich bin bei Normzuständen und Normberechnung 20°C innen -10°C außen, 0,5 Luftwechsel, Wärmerückgewinnungsgrad 90% jetzt bei 2,23KW max Heizleistung und 822kWh/a Heizwärmebedarf für den Standort Köln gelandet. Berechnet mit U-Wert.net. Da kommen dann noch ca 1800kWh/a für Brauchwasser dazu, wovon aber nur die Energie von 5 Monaten, also ca.750kWh bevorratet werden müssen.

Da ich eine vollflächige Außenwandtemperierung eingebaut habe, brauche ich bei gewünschten 20°C maximal ca 25°C Vorlauftemperatur bei -20°C Außentemperatur. Die Speicherkapazität der Wände beträgt ca 28kWh/K. Heizung ist also hier eher nicht das spannende Thema, sondern das WW das ja so ca 40°C haben sollte.

Um gerade im Winter noch Erträge auf diesem niedrigen Niveau aus den Kollektoren zu bekommen und direkt für die Heizung nutzen zu können, sind wahrscheinlich Vakuumröhrenkollektoren die bessere Wahl (außer in schneereichen Gegenden, da tauen die Flachkollektoren schneller den Schnee weg).

Mal ein Beispiel: Bei 0°C brauche ich eine Heizleistung von ca 600W, das wären am Tag 14,4kWh. Wenn ich jetzt 30m² Sonnenkollektoren mit einem durchschnittlichen Ertrag von 50W/m² über 10h habe, was 15kWh entspricht, könnte ich die Wärme tagsüber in die Wand einspeichern und über Nacht wieder verbrauchen. Dabei ist meine Wand so träge, dass sich an der Innenwand nur eine Temperaturdifferenz von ca 0,1 °C bemerkbar macht und die ca 10h zeit verzögert, also vielleicht abends ankommt. Dazu noch eine Berechnung: VL Hz 22°C RL Hz 21°C, Raumtemperatur 20°C, wirksame Temperatur der Wandheizung 1,44grd, um 1500W/h zu transportieren muss die Heizungspumpe grade mal 891l/h pumpen. Diese Variante kann die notwendige zu speichernde Wärmemenge durchaus deutlich verringern.

Da ich meinen Speicher im Garten versenken muss, finde ich die Speicherlösung von ebitsch-energietechnik wesentlich genialer. Soll zwar "teuer" sein, aber die gesamte WT- und Pumpentechnik ist platzsparend, energetisch verlustminimiert auch schon dabei. Muss ich aber noch im Detail prüfen - zum einen, sind da noch Fehler drin ? , wie z.B. keine Siphons an den Anschlüssen der einzelnen Speicherbereiche (weiß ich nicht), zum anderen müsste der Speicher für meine Bedingungen ggf. von den Größenverhältnissen WW - Hz Bereich modifiziert werden. Ich vermute jedoch, das "Bastellösungen" am Ende teurer kommen.

Eventuell macht es Sinn, in einem Abstand von 0,5 - 1m vom Speicher noch eine beliebige Isolierschicht (hab noch PUR Paneelen und Foamglas übrig) um den Abfluß von Wärme ins Erdreich noch etwas zu bremsen - dann würde sich die Erde um den Speicher mit der Zeit etwas erwärmen und die Verluste über das geringere Delta T verringern.

Na ja, bin an dem Thema schon über 2 Jahre immer wieder am optimieren, aber ich bin zuversichtlich die 100% zu erreichen (PV ist auch in Planung)

jogi

Zitat von h.j.k. Beitrag anzeigen
Langzeitpuffern für 100 % solaren Deckungsgrad

Da würde mich mal die Definition 100 % solarer Deckungsgrad interessieren? Also auch die erforderlichen Randbedingungen...

Gruß

Heinz

Verfasser:
cleodor
Zeit: 19.02.2012 13:19:16
0
1673403
gibt es hier denn was neues?

Verfasser:
Eneas
Zeit: 07.04.2014 15:29:18
0
2065137
Hallo solarneuling,

wie gehts denn hier weiter - warum hört denn dein Bericht auf, beim Speichereinbau?

Was ist denn in der Zwischenzeit passiert?

Verfasser:
joemcmougle
Zeit: 27.11.2018 00:18:37
0
2711798
Bunksolar SL oder Recartherm
Leider haben wir sehr schlechte Erfahrungen gemacht.
Wir haben im Mai einen PCM SPeicher bestellt, bezahlt- nur leider nie bekommen.Nun ist das Jahr fast vorbei....
Gibt es weitere evtl Geschädigte?

Verfasser:
Ursprung
Zeit: 03.06.2019 21:58:40
0
2791692
Hallo
Ich habe im Februar 2019 bestellt und bezahlt.
Auch bei mir kein Termin und keine Lieferung erhalten.

Zitat von joemcmougle Beitrag anzeigen
Bunksolar SL oder Recartherm
Leider haben wir sehr schlechte Erfahrungen gemacht.
Wir haben im Mai einen PCM SPeicher bestellt, bezahlt- nur leider nie bekommen.Nun ist das Jahr fast vorbei....
Gibt es weitere evtl Geschädigte?

Aktuelle Forenbeiträge
Joerg Lorenz schrieb: Hallo morpeuse Einen WW-Lauf löst Du aus, indem Du eine Anforderung generierst. Schnelladung ist eine Möglichkeit. Du hast bei Deinem hydraulischen Aufbau nur die Pumpe in der WP und das ist gut...
Alexesw schrieb: Mir fehlt jetzt noch der passende Pufferspeicher für den Kessel, der dann ja "ST-SteamBack-ready" sein muss. Gibt es einen Schichtenspeicher ohne Wärmetauscher, der genügend Anschlüsse für Pelletkessel,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik