Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Läuft meine Solaranlage richtig?
Verfasser:
edgar111
Zeit: 03.06.2019 20:17:37
0
2791658
Hallo zusammen,

Ich habe seit einem halben Jahr eine Steam Back Solaranlage in Betrieb. 9 m² Bruttofläche, 50°Neigung, Süd Ausrichtung unseres Daches. Geladen wird ein 800 l Speicher. Da ja gerade bei Steam Back Anlagen viel über das Thema Stagnation gesprochen wird, bin ich schon gespannt, wann bei mir der Fall mal eintritt. Leider habe ich den Eindruck, dass das nie passieren wird.

Hier mal ein Beispiel von heute: Heute Früh hatte ich folgende Speichertemperaturen: oben 51 °C, oben Mitte 50 °C, unten Mitte 49 °C, unten 46 in Celsius. Es war den ganzen Tag Sonne, wolkenfrei, in der Spitze über 30 °C.
Abends dann folgende Temperaturen: oben 65 °C, oben mitte 65 °C, unten mitte 64 °C, unten 61 °C . Die Kollektor Temperatur war nie höher als 70 °C . Über den Tag ist nur der Handtuchheizkörper im Bad 1 Stunde mit einer Vorlauftemperatur von 45° gelaufen. Ansonsten wurde keine Wärme aus dem Speicher entnommen.

Habt ihr an einem Tag wie heute ähnliche Werte? Wesentlich wärmer als heute wird es im Sommer nicht mehr werden. Und ich bin ja nicht nur 10-15 °C von einer Stagnation entfernt...ich bin ja über 30°C entfernt.

Läuft meine Anlage richtig? Oder wird es im Hochsommer wirklich noch einmal deutlich heißer?

Danke schon mal für eure Hilfe,
Edgar

Verfasser:
Schandmaul
Zeit: 04.06.2019 08:22:21
0
2791751
Mh schwer zu sagen da ich die Anlage nicht kenne. Mir kommt es etwas wenig vor. Wurde viel Warmwasser gezapft?
Ich kann dir mal meine groben Werte durchgeben.
Südwest Dach (ab ca 11 Uhr gehts los) 4 Flachkollektoren. 2 Familienhaus, 1000l Puffer
Werte vom Sonntag bei bestem Wetter. Morgens unten 45° oben ca 50° Abends unten 70° oben 75°.

Brennerlaufzeit 0

Habe zu der üblichen Wasserentnahme noch eine Zirkulations Pumpe welche auch Energie Abnimmt.

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 04.06.2019 08:51:14
0
2791766
Hi.
Eventuell mal den Durchfluss durch die Kollektoren prüfen, dass erscheint mir zu hoch.

Zum Vergleich: 12qm süd/west bei 20 Grad Neigung auf 2000 liter Heizungspuffer. Hatte oben 70 Grad, unten 56. Kollektortemp war so um 75-80 Grad und Dauerlauf. Deine Anlage schaltet wohl sehr viel weil der Speicher unten den Kollektor auskühlt. Bei 9qm sollte der Durchfluss so um 3-4 Liter liegen.
Gruss
Dom

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 04.06.2019 08:53:47
0
2791767
Moin Edgar,

wie waren denn die Erträge am Wochenende? Aufgrund des Wetters müsste dein Speicher vollgeladen worden sein.

Sind WMZ vorhanden um Solarerträge und Verbräuche zu ermitteln? Kollektortyp?

Wo wohnt die Anlage?

Meine STA Nähe Düsseldorf hatte am Samstag (34 kWh) und Sonntag (37 kWh) meinen 840er Speicher auf 92° vollgeladen und wäre in Stagnation gegangen wenn ich nicht die Möglichkeit gehabt hätte Überschüsse in den Keller zu "heizen".

Kollektor VRK 10,4 m² Brutto 180° Süd, 30° Dachneigung.

Seit einem halben in Betrieb, da müsste der HB ran, aufgrund Garantie?

Grüsse
Rudi

Verfasser:
edgar111
Zeit: 04.06.2019 10:54:15
0
2791796
Servus Zusammen,

danke für Eure Meinungen.
Ich habe die Anlage selbst installiert und ich die Steuerung selbst programmiert.

Was ich nicht verstehe: Unabhängig von Steuerungsfehlern handelt es sich um ein geschlossenes System. Wenn ich die Wärme der Kollektoren nicht abführe, dann würde er zu heiß werden. Tut er aber nicht. Also muss die Wärme ja irgendwohin abgeführt werden. Wärme(energie) löst sich ja nicht in Luft auf.

Mein Durchfluss liegt so zwischen 4 und 5l/min.

Ich werde mal den Durchfluss drosseln...mal sehen, ob das was bringt.

Danke und Gruß
Edgar

Verfasser:
Reggae
Zeit: 04.06.2019 11:34:32
0
2791807
Schau mal was als Max eingestellt ist am Regler.
Oft ist ist das auf 60 oder 70 Grad begrenzt.

Gruß Arne

Verfasser:
edgar111
Zeit: 04.06.2019 20:12:44
0
2791974
Servus,

falls es was hilft, hier ein Bild des Messschriebs über den heutigen Tag (München, wolkenfrei, 30°C)

Bild

Die Ladestrategie bildet eine PID Regelung der Solarpumpe. Differenzwertregelung Speicher unten zu Kollektortemp von 10°C. D.h. der Durchfluss am Kollektor wird so gesteuert, dass die Kollektortemperatur immer 10°C über der Temperatur am Speicher unten (=Solarrücklauf) ist.

Eine Reglerbegrenzung habe ich nicht.

Gruß
Edgar

Verfasser:
edgar111
Zeit: 04.06.2019 20:39:01
0
2791980
P.S. heute habe ich bei Super Wetter 20kWh eingefahren . 9m² Bruttofläche CPC Röhrenkollektoren, Südausrichtung, 50° Dachneigung.

Was habt ihr so an Erträgen?

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 04.06.2019 20:48:54
0
2791983
20 kWh sind eher durchschnittlicher Ertrag für eine 9 m² VRK. Okay 50° Neigung sind für die ohnehin nicht brauchbaren Überschüsse zumindest besser als bei meinem VRK ebenfalls mit CPC, aber 30° Neigung. Bei wolkenlosem Himmel ernte ich im Sommer pro Tag ca. 38 kWh.

Welchen Typ Röhre hasst du? Heat-Pipe oder Sidney Röhre?

Sehen die Röhren optisch einwandfrei aus? Barium-Getter komplett Silberfarben?

Verfasser:
edgar111
Zeit: 05.06.2019 17:18:41
0
2792260
Servus,

ich habe Heat Pipe Röhren...den Zustand kann ich mal anschauen, wenn es nicht so runter brennt ;)

Was mir noch auffällt: Ich habe in der Differenregelung des PID Reglers eine Differenz von 20K eingegeben. Die werden aber nie erreicht. Es igibt immer nur eine Differenz von 10K zwischen Kollektortemp und Speicher unten Temp, siehe auch im Bild weiter oben.

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 07.06.2019 03:05:53
2
2792709
Zitat von edgar111 Beitrag anzeigen
Servus,

ich habe Heat Pipe Röhren...den Zustand kann ich mal anschauen, wenn es nicht so runter brennt ;)

Was mir noch auffällt: Ich habe in der Differenregelung des PID Reglers eine Differenz von 20K eingegeben. Die werden aber nie erreicht. Es igibt immer nur eine[...]


Das ist sehr hoch !

Üblicher Richtwert ca 5K bis max 10K bei normalen Leitungslängen.

Folge:

Kollektorfeld wird erst nach längere Einstrahlung zugeschaltet, d.h. Ertragsminderung

Dietmar Lange

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 07.06.2019 12:06:35
0
2792824
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
20 kWh sind eher durchschnittlicher Ertrag für eine 9 m² VRK. Okay 50° Neigung sind für die ohnehin nicht brauchbaren Überschüsse zumindest besser als bei meinem VRK ebenfalls mit CPC, aber 30° Neigung. Bei wolkenlosem Himmel ernte ich im Sommer pro Tag ca. 38 kWh.

Welchen Typ Röhre[...]


Vorsicht!

9m² brutto VRK sind geschätzt 6m² Apertur.
Darauf fallen im Juni in D etwa 33 kWh Licht ein

Das wäre dann ein sehr guter Anlagenwirkungsgrad von 61 % bei 20kWh.

Die Anlage ist für 800 l Speichervolumen in der Kollektorfläche (Apertur) sehr knapp ausgelegt.

Das führt zu hohen Wirkungsgraden auf niedrigerem Temperaturniveau.

Wir nähern uns hier einer Vorwärmanlage

Gruß

Dietmar Lange

Verfasser:
edgar111
Zeit: 07.06.2019 23:06:36
0
2793000
Hallo Dietmar,

Danke für deine Tipps. Ich versuche bewusst eine höhere Spreizung zwischen Solar Rücklauf und Vorlauf zu bekommen. Abends hat mein Speicher immer überall zwischen 55 und 60°. Wenn dann über die Frischwasserstation kaltes Wasser in den Speicher zurückkommt vermischt sich immer mein Speicher im unteren Bereich. Daher würde ich gerne versuchen tagsüber den Speicher oben etwas heißer zu bekommen und unten etwas kühler zu behalten.

Gruß
Edgar

Aktuelle Forenbeiträge
Mala1986 schrieb: Hej Gunar, danke für deine Antwort! Du machst mir Mut das DOM bald wieder auftaucht! Ich habe echt keine Ahnung was...
Sockenralf schrieb: Hallo, das passiert, weil die Therme gar nicht weiß, wie warm es in den Räumen wirklich ist, sie DENKT sich das nur Hast...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik