Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Dämmung oberste Geschossdecke erweitern
Verfasser:
Habedere
Zeit: 10.07.2019 13:11:33
0
2801639
Servus zusammen,
ich möchte gerne meine Oberste Geschossdecke weiter dämmen.
Aktuell ist eine 130mm Mineralwolle verbaut. U-Wert laut Ubakus liegt der Gesamtwert bei ca. 0,274.



Wir Ihr seht, sind dach noch Abstände von der bestehenden Isolierung zur Oberkante der Holzbalken.
Macht es Sinn hier einfach ca. 240mm Dämmwolle darüber zu legen?
Hier bleibt dann immer ein kleiner Spalt, der aber seitlich nicht durchlüftet sein sollte (!).
Oder ist es besser zweimal 120mm zu verwenden und kreuz zu verlegen?

Welches Material würdet Ihr mir vorschlagen?
Schön wäre es wenn ich das ein oder andere Brett im Verlauf der Balken
auf die Isolierung legen könnte um alle paar Jahre da mal ein Blick
drauf werfen zu können...

Lt. Ubakus käme ich mit 240mm ISOVER Topdec DF 1-035 RENO auf 0,095 W/m²K

Amortisationszeit zwar angeblich von rund 14 Jahre (40€/m²), da ich aber auf eine Wärmepumpe hin arbeite, versuche ich einges zu tun um die Heizlast zu verringern...

Mfg

Verfasser:
Habedere
Zeit: 10.07.2019 13:21:50
0
2801644
Nu aber...


Verfasser:
HFrik
Zeit: 10.07.2019 13:31:02
4
2801650
über Kreuz dürfte dichter werden - oder mit 3cm oder so bis zur Oberkante auffülllen, und dann 20cm quer verlegen. Zum laufen hochkant Dielstücke auf die Balken schrauben, Dämmung drumrum legen, Brett obendrauf schrauben wäre meine Lösung.

Verfasser:
Habedere
Zeit: 10.07.2019 14:26:23
0
2801673
Danke für die Rückmeldung.
Was meinst du zum Material?

PS: Wtf sind Dielstücke?!^^

Verfasser:
HFrik
Zeit: 10.07.2019 16:04:32
0
2801712
u-wert kleiner 0,1 passt. Daher kein Kommentar zum Material :-)

Zum Diel (süddeutsch) bezw. der Diele (hochdeutsch): ein stabieles Brett, so 40-60mm stark: https://www.obi.de/baustoffhalle/saegeraue-ware/diele-fichte-tanne-saegerau-40-mm-x-200-mm-x-3000-mm/p/2344463?wt_mc=gs.pla_css.Bauen.Bauholz.SaegeraueWare&wt_cc1=2046255733&wt_cc4=c&wt_cc9=72608030776&gclid=CjwKCAjwmZbpBRAGEiwADrmVXtxJva1QqC6nBoQO7E0IeerqBdRaG2ax4NY9Zw9zBajg_Lch_0v02xoClR4QAvD_BwE

Du bist doch kein Fischkopf.... :-) Noch nie mit dem Schubkarren über'n Diel die Sachen irgendwo hochgefahren?

Verfasser:
Habedere
Zeit: 10.07.2019 16:39:21
0
2801726
Alles klar - die Amortisation beim 240er liegt übrigens bei 6 Jahre und bei 2x 140er (U-Wert 0,086) bei 7 Jahre. Hatte Rollenpreise anstatt m² eingetragen :D

Ahhh das hatte ich mir schon gedacht, allerings schien mir das auf Anhieb etwas Instabil und hab ich dann gewundert ob wir vom selben Sprechen :D

Aktuelle Forenbeiträge
Mike077 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten. @lowenergy Wie ist die hausinterne Heizkreishydraulik konstruiert? Ist alles über zwei Verteiler (OG und EG) angeschlossen. Heizkreise sind in etwa...
Dreher schrieb: Das ist meiner Meinung nach das Problem. Wasser dehnt sich halt beim Erhitzen aus .... Das 2te Problem wäre die fehlende oder nicht funktionierende Sicherheitsgruppe mit Überdruckablaufventil. Standardmäßig...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik