Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Schweißbahn direkt auf XPS oder EPS möglich?
Verfasser:
Patrick Hagi
Zeit: 23.08.2019 15:20:48
0
2815872
Hallöchen,

ich bin gerade dabei, ein neues Dach für unseren Schuppen zu bauen. Zuvor waren Eternit Platten verlegt. Der Hauptsächliche Grund des "Neubaus" war / ist, dass ich die Asbesthaltigen Platten los werden wollte und das Dach stellenweise undicht und stark vermoost war.

Wie ihr auf dem Bild erkennen könnt, habe ich mit einer Holzbalken Unterkonstruktion das Ständerwerk gebaut und anschliessend mit Nut und Feder Brettern verschraubt. Da der Schuppen spitz zuläuft habe ich verschiedene Gefälle. Das "flachste" liegt bei etwa 10%.

Da Waschmaschine, Trockner und eine Kühltruhe in den Schuppen sollen, möchte ich das Dach von oben ein wenig Dämmen.
Warum von oben? Von innen möchte ich das schöne Holz sichtbar lassen.
Bitte beachtet das es sich nicht um Wohnraum handelt und kostengünstig geregelt werden soll.

Idee: auf das Holz Dampfsperre -> darauf XPS oder EPS Platten verlegen und direkt darauf Unterbahn Selbstklebend und dann Schweissbahnen.

Ist das möglich? Hauptsächlich muss ich wissen, ob ich direkt auf die "harten" Dämmplatten die Schweissbahnen aufbringen kann / darf. Hier teilen sich die Meinungen..


Über eure Tipps und Hilfestellungen wäre ich sehr dankbar.


Vielen Dank und liebe Grüße

Patrick


Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 23.08.2019 15:41:16
0
2815882
Hallo,


Kaltverklebung

(1) Dampfsperrbahnen, Ausgleichsbahnen und Wärmedämmstoffe können mit Bitumen-Kaltklebemassen oder Polyurethan-Klebstoffen (siehe Baustoffe) streifenweise aufgeklebt werden (siehe Tabelle 35). Bei der Verklebung von Ausgleichsbahnen auf lösemittelempfindlichen Dämmstoffen, wie z. B. Polystyrol-Hartschaum (EPS) mit lösemittelbasierten Kaltklebemassen oder Klebstoffen, sind die Herstellervorschriften zu beachten.



Was sagen denn die Hersteller?

Wie willst du gegen Windlasten sichern?

MfG
uwe

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 23.08.2019 17:14:35
1
2815895
Zitat von Patrick Hagi Beitrag anzeigen
Idee: auf das Holz Dampfsperre -> darauf XPS oder EPS Platten verlegen und direkt darauf Unterbahn Selbstklebend und dann Schweissbahnen.
Ist das möglich?
Hauptsächlich muss ich wissen, ob ich direkt auf die "harten" Dämmplatten die Schweissbahnen aufbringen kann / darf. Hier teilen sich die Meinungen


Ja, genau so ist das möglich.

Als erstes kommt eine selbstklebende Dampfsperre drauf.
Zb. BauderTHERM DS 1 DUO
Vorteil der Bahn ist, das du keinen zusätzlichen Dämmstoffkleber benötigst. Die Bahn hat auf der Oberseite bereits Sebstklebestreifen integriert, nur anflämmen das die Folie weg ist, dann Dämmung auflegen.
Dann die 1. Abdichtungslage.
Zb. BauderTEC KSA DUO
Selbstklebende Bahn.
2. Abdichtung.
Zb. Bauder PYE PV 200S5. Schweißbahn.

Fertig: :-)

Verfasser:
P. Hagi
Zeit: 24.08.2019 09:26:14
0
2815986
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
Hallo,


[b]Kaltverklebung

(1) Dampfsperrbahnen, Ausgleichsbahnen und Wärmedämmstoffe können mit Bitumen-Kaltklebemassen oder Polyurethan-Klebstoffen (siehe Baustoffe) streifenweise aufgeklebt werden (siehe Tabelle 35). Bei der Verklebung von Ausgleichsbahnen auf[...]


Hallo Uwe. Danke für deine Antwort. Was Hersteller sagen weiss ich nicht, mit diesen bin ich nicht in Kontakt getreten, habe mir nur die Produktdatenblätter angesehen aber aus diesen wird man manchmal auch nicht richtig schlau. Sicherheit gegen Wind durch mech. Verbindung (Nageln) und Kleben




Zitat von Stefan2601 Beitrag anzeigen
Zitat von Patrick Hagi Beitrag anzeigen
[...]


Ja, genau so ist das möglich.

Als erstes kommt eine selbstklebende Dampfsperre drauf.
Zb. BauderTHERM DS 1 DUO
Vorteil der Bahn ist, das du keinen zusätzlichen Dämmstoffkleber benötigst. Die Bahn hat auf der Oberseite bereits Sebstklebestreifen integriert, nur[...]


Hallo Stefan.
Vielen Dank für deine schnelle ausführliche Rückmeldung.

Das hört sich doch sehr super an. Toll das du mir direkt ein paar Produkte aufführst die ich verwenden kann, dass vereinfacht mir das ganze enorm. Zum verschweissen habe ich einen bekannten (Dachdeckerjunggeselle) der mir helfen wird.

Zur Dampfsperre. Die BauderTHERM DS 1 DUO finde ich nur für Trapezbleche??
Ich finde zwar einige Alternativen für meine Holzunterkonstruktion, weiß aber nicht welche davon ich verwenden soll? BauderTEC KSD DUO oder DBR?!
Diese Dampfsperrbahnen kosten ja ein vermögen, ganz schön verrückt... Soll aber schließlich (auch wenn es nur ein Schuppen ist) eine dauerhafte Lösung sein.

Achse, ich habe gelesen das ein vollflächiges aufkleben auf Holzunterkonstruktion nicht möglich / zugelassen sein soll?!

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 24.08.2019 13:32:38
0
2816029
Die BauderTHERM DS 1 DUO ist schon die richtige. Die Folie, die du abziehst ist perforiert, sodass die Folie nur teilw. abgezogen wird. Da in der Regel das Holz trocknet und sich zusammenzieht, so nicht vollflächig verklebt werden.
BauderTec ist keine Dampfsperre. Die BauderTec kommt auf die Dämmung.

Achso, Bohlenkranz muß du noch setzen. In Höhe der Dämmung, einmal ringsum.
Dann die Dampfsperre innen am Bohlenkranz hoch führen und bis Außenkante verlegen.

Verfasser:
P. Hagi
Zeit: 24.08.2019 13:53:51
0
2816036
Zitat von Stefan2601 Beitrag anzeigen
Die BauderTHERM DS 1 DUO ist schon die richtige. Die Folie, die du abziehst ist perforiert, sodass die Folie nur teilw. abgezogen wird. Da in der Regel das Holz trocknet und sich zusammenzieht, so nicht vollflächig verklebt werden.
BauderTec ist keine Dampfsperre. Die BauderTec kommt auf die[...]


Ok soweit sehr verständlich. Danke :)
In der Zwischenzeit habe ich mich noch etwas schlau gelesen. Ich möchte eine hochwertige Lösung, und keine billigen Werkstoffe, damit mein Dach auch lange hält. Es ist und bleibt allerdings ein "Schuppen" und darum überlege ich auf die Dämmung zu verzichten und "normal" zweilagig abzudichten, dafür dann aber die Wasserrohre für Waschmaschine extra zu dämmen. Letztes Jahr z.B. hatten wir keinen Tag Frost im Hof.
Wie du siehst bin ich noch in der Überlegungsphase, deine Meinung dazu, also ob Dämmen oder nicht würde mich interessieren. Entschuldige meine Unentschlossenheit und den damit verbundene Mehraufwand für dich.

Für den Fall ohne Dämmung:
Holzbretter -> darauf Unterbahn genagelt (welche?) -> darauf Bauder PYE PV 200 S5 EN -> Fertig
Korrekt?

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 24.08.2019 14:09:12
0
2816042
Ob Dämmung oder nicht, kommt drauf an, was mit den Räumen darunter passiert.
Muß es frostfrei sein? Auch ist es ein sommerlicher Hitzeschutz.

Billige Werkstoffe die ich dir genannt habe, sind es keinesfalls. Im Gegenteil, sondern hochwertig.

Wenn ohne Dämmung dann:
1. Lage > BauderTEC ELWS DUO
2. Lage > Bauder PYE PV 200 S 5 oder falls es noch hochwertiger sein soll > BauderKARAT(halte ich aber für übertrieben)

Verfasser:
P. Hagi
Zeit: 24.08.2019 22:24:06
0
2816109
Ok cool,

und wieso als Unterbahn die BauderTEC ELWS DUO wenn bei Holzuntergrund sowieso nur die Ränder verklebt werden?

Dann könnte ich doch auch eine normale G200 S4 als Unterbahn vernageln oder?

Verfasser:
silence63
Zeit: 24.08.2019 22:50:22
0
2816113
Moin,

@ Beide von Euch, es gibt hier in Deutschland noch etliche andere Hersteller von PYE PV 200 grün, Bauder ist nur einer davon.

Zum Technischen ohne Dämmung :

Laut Foto ist reichlich Gefälle vorhanden, also eine V 13 fein besandet aufnageln und dann die o.g. PYE PV 200 grün oben drauf schweißen.

Jetzt kommt sicher gleich der große Aufschrei von Stefan, das wäre nicht fachgerecht...ist es auch nicht, reicht aber dicke aus.

Ansonsten noch eine Lage V 60 oder G 200 S4 dazwischen...😉

Sparsame Grüsse von Thomas

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 25.08.2019 09:29:38
0
2816154
Ja Thomas, da muß ich definitiv mal "aufschreien". ;-)

Klar gibt es mehrere Hersteller, nützt dem TE aber nicht, alles in einen Topf zu werfen. Daher ein Hersteller genannt, inkl. den korrekten Bahnen.

Mit der V13 muß ich dir leider wiedersprechen. Aus mehreren Gründen. Eine V13 hat generell nichts mehr auf dem Dach zu suchen. Man kann sie noch nehmen, aber nur als Zwischenlage ohne einer Funktion. Daher gleich weglassen.
Der entscheidende Punkt ist aber, auf einer V13 kann man nicht schweißen. Nur eine Schweißbahn kann man schweißen. ;-)

Du wolltest dich aber noch retten, mit der V60 und G200. Wobei die V60 auch nicht mehr zugelassen ist. Dies würde ich aber noch durchgehen lassen. ;-)

Wenn man keine selbstklebende Bahn nimmt, wird eine G200 aufgenagelt, darauf eine G200 aufgeschweißt, dann die PYE als Oberlage.
Wie man sieht, viel zu umständlich, mehr Material und mehr Zeit.
Daher kommt heute eine SK-Bahn auf die Schalung(lose verlegt bzw. streifenförmig befestigt und im Überdeckungsbereich genagelt) und dann die Oberlage.

Das Material ist zwar etwas teurer, aber man spart eine komplette Lage und spart Zeit und Geld.

Verfasser:
loli
Zeit: 25.08.2019 09:44:11
1
2816158
Also wenn da die Waschmaschine rein soll, würde ich es nicht riskieren wollen, dass die einfriert...
Daher Dämmung und irgendein Heizlüfter (Heizkörper) mit Frostschutzfunktion!
Auch wenns mal einen milden Winter gab, kann es ja auch anders kommen...

Verfasser:
P. Hagi
Zeit: 25.08.2019 11:37:25
0
2816193
Danke für die zahlreichen Antworten :)

Also wie Stefan das Schildert, macht es keinen Sinn mit der G200, da mich das am Ende (wenn ich die doppelt lege) teurer kommt als die ELWS DUO.

Ich bin von der Dämmung etwas weg gekommen und habe mich entschlossen,
1) ohne Dämmung abzudichten und 2) eine Hochwertige Selbstklebende Unterbahn zu verwenden.

Habe ca. 23m2 Dachfläche.
Ich gehe von 30m2 aus inkl. Verschnitt.

Bruder über Onlineshop:
TEC ELWS DUO 4 Rollen á 59,25€
PYE PV 200 S5 EN 6 Rollen á 31,95€
+ 49,90 Versand
Insgesamt 480€

Alternative ?!

QUANT über Hornbach
Jumbostar AL KSK Plus 3 Rollen á 59,90€
Jumboplan PYE PV 250 S5 6 Rollen á 31,90€
+ 39,00€ Versand
Insgesamt 410€


Mir kommt es hier nicht auf die 70€ an, eher das ich lokal im Hornbach die Bahnen holen und eventuelle Übermengen zurück geben kann.

Spricht was gegen die Quant? Wenn Bruder von der Qualität besser ist, nehme ich natürlich lieber die.

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 25.08.2019 11:48:38
0
2816196
Wichtig ist vor allem, das du dir die Sachen nicht aus dem Baumarkt holst. Das hat schon seinen Grund, warum die günstiger sind. Da mangelt es an Qualität.

Gehe in einen örtlichen Bedachungsfachhandel und Frage nach Preise. Porto hast ja dann schonmal gespart.

Ansonsten wären noch gänige Hersteller hochwertiger Bitumenbahnen:
- Icopal
- Mogat
- Hasse
- Vedag

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da, kein heisses Wasser zu den Heizkörpern/FBH zu lassen. Mit max Pumpendrehzahl...
lukashen schrieb: Hi, Deine Einrohrheizung könnte mit Saugdüsen realisiert sein (ist im verlinkten Artikel sehr gut beschrieben). Das Prinzip sollte man so lassen. Damit ein neuer Heizkörper funktioniert, muss ein passendes...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Die ganze Heizung aus einer Hand
 
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik