Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Grauwasser Wärmepumpe
Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 22.08.2019 21:49:24
0
2815702
Hallo,
wenn ich Grauwasser nutzen möchte, welche WP
brauche ich dann? Eine Erd-WP oder eine Grundwasser-WP?
Evtl. habt ihr brauchbare Links, danke.

LG Harry

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 23.08.2019 06:38:46
2
2815744
Grauwasser in welcher Menge?

Auf welchem Temperaturniveau?

Wie und wo wird's gesammelt?

Eigentlich wird das normalerweise mit Wärmetauscher gemacht.

Siehe beispielsweise hier: https://www.sbz-online.de/Archiv/Heftarchiv/article-720853-101902/waermerueckgewinnung-aus-grauwasser-.html

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 23.08.2019 07:17:31
0
2815750
Wie schon lowenergy schrieb, kommt es nicht auf die WP an, sondern wie Du die Wärmequelle anzapfst. Du müsstest riesige Mengen Wasser sammeln und einen dafür geeigneten Wärmetauscher haben.

Aufgrund der Fragestellung beschleicht mich das Gefühl, dass Du Dir noch nicht ganz darüber im Klaren bist, von welchen Energiemengen gesprochen wird, wenn von einer Beheizung eines Hauses ausgegangen werden soll.

Gruss, Jörg

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 23.08.2019 10:09:50
0
2815788
Hallo,
was bedeutet riesige Mengen Wasser?
Das Wasser wird doch täglich erneuert und das
kalte Wasser fliesst in die Senkgrube oder Kanal.
Ihr habt natürlich Recht wenn ihr denkt ich habe diesbezüglich
wenig Ahnung, sonst müsste ich auch nicht Fragen ;-)
Die gesammelte Wassermenge könnte ich variieren
evtl. mit eigenem Quellwasser.
Wie könnte ich das Wasser sammeln?
Grube oder Kunstofftank?
Welche Temperatur macht noch Sinn?

LG Harry

Verfasser:
lukashen
Zeit: 23.08.2019 10:51:59
1
2815798
Zitat von Allgaeuharry Beitrag anzeigen
Hallo,
was bedeutet riesige Mengen Wasser?
[...]


Viel mehr als z.B. die 500 Liter Abwasser eines Einfamilienhauses.

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 23.08.2019 11:55:17
0
2815813
Ne Schweinerei gibt das.
Ob EWP/GWWP ist fast egal. Du brauchst einen Trenntauscher und zwar in Form eines Rohrwendel-WT. Platten-WT würde ich nicht in Verbindung mit Grauwasser riskieren.

Du könntest deinen Sole oder Grundwasserstrom mit dem Grauwasser zusätzlich Vorwärmen.


Alternativ mal nach dem Duschrohr umsehen, das ist ein Wärmetauscherrohr, welches das KW für die Dusche mit dem Abwasser vorwärmt. Scheint mir der sinnvollere, wenn auch nicht besonders ökonomische Ansatz zu sein.

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 23.08.2019 13:48:46
0
2815850
Zitat von hanssanitaer Beitrag anzeigen
Ne Schweinerei gibt das.
Ob EWP/GWWP ist fast egal. Du brauchst einen Trenntauscher und zwar in Form eines Rohrwendel-WT. Platten-WT würde ich nicht in Verbindung mit Grauwasser riskieren.

Du könntest deinen Sole oder Grundwasserstrom mit dem Grauwasser zusätzlich[...]


Anteilig bekommt man das Duschrohr übrigens von der BAFA subventioniert :-) Musste ich erst durch zufall lesen...
da gibts pauschale Zuschüsse...

Verfasser:
Allgaeuharry
Zeit: 23.08.2019 14:13:45
0
2815856
Zitat von hanssanitaer Beitrag anzeigen


Du könntest deinen Sole oder Grundwasserstrom mit dem Grauwasser zusätzlich[...]

Das habe ich ja oben geschrieben.
Evtl würde ich das Wasser auch nur zur Trinkwassererwärmung nutzen.
Aber Heizung wäre auch nicht schlecht.
Würden 4000 l Grauwasser genügen.
Was meinst Du mit Schweinerei, sorry bin Laie die
Abkürzungen sagen mir nichts. Aber ich werde mal googeln ;-)

Verfasser:
Kautabak
Zeit: 23.08.2019 19:43:58
1
2815923
Schweinerei: Selbst, wenn das Grauwasser gefiltert ist, setzt es Wärmetauscher recht schnell zu und wenn man es sammelt fängt es an zu stinken.
Eine Grundwasser- oder Solepumpe haut jede Stunde 1 oder sogar 2 Kubikmeter Wasser durch, die zwar dann nur um 2° abgekühlt werden, wenn Du es aber öfter durchlaufen lassen willst, wird der Wirkungsgrad immer schlechter.
Rechnen! 1000l Wasser beinhalten je Grad Temperaturänderung 1,2kWh Wärme

Verfasser:
Poeggsken
Zeit: 24.08.2019 09:13:43
0
2815982
Hallo Harry,

Ich hatte die Idee auch schon einmal.
Für das bißchen Energie und mit dem Risiko des einfrierens lohnt sich das alles nicht.
Abwasserw%c3%a4rmer%c3%bcckgewinnung" target="_blank" rel="nofollow">https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/201198/Abwasserwaermerueckgewinnung?highlight=Abwasserw%c3%a4rmer%c3%bcckgewinnung

Gruß Philipp

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da, kein heisses Wasser zu den Heizkörpern/FBH zu lassen. Mit max Pumpendrehzahl...
lukashen schrieb: Hi, Deine Einrohrheizung könnte mit Saugdüsen realisiert sein (ist im verlinkten Artikel sehr gut beschrieben). Das Prinzip sollte man so lassen. Damit ein neuer Heizkörper funktioniert, muss ein passendes...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik