Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Frage zu Gardena Tauch-Druckpumpe 6000/5 automatic
Verfasser:
ULFUS
Zeit: 11.05.2009 17:44:55
0
1123118
Hallo zusammen,

Hat jemand im Forum Erfahrung mit der Gardena Tauch-Druckpumpe 6000/5 automatic?

Da es diesen Pumpentyp noch nicht so lange gibt habe ich im Internet bisher keinen Test oder Erfahrungsbericht gefunden.
Von den technischen Daten würde diese Pumpe für meine Zwecke ideal passen.
Aber die technischen Daten sind ja nicht immer ausschlaggebend.

Gruß ULFUS

Verfasser:
SHKler
Zeit: 11.05.2009 19:16:23
0
1123191
Ist Gardena nicht ne Baumarkt Marke? Nur so interesse halber
gruss

Verfasser:
ULFUS
Zeit: 11.05.2009 19:46:31
0
1123212
na und, muß doch nicht schlecht sein. Gardena hat mit verschiedenen Produkten bei Stiftung Warentest mit " gut" abgeschnitten.

Gruß ULFUS

Verfasser:
SHKler
Zeit: 11.05.2009 20:31:14
0
1123238
Meinte ich ja auch nicht wusst bloß nicht das die auch ihre eigenen Pumpen haben, man lernt halt immer wieder ma dazu
gruss

Verfasser:
ULFUS
Zeit: 11.05.2009 20:54:32
0
1123259
was heißt "eigene Pumpen" ? Gardena verkauft schon viele Jahre die verschiedensten Pumpen und Hauswasserwerke. Ob das immer Eigenfertigungen sind weiß ich natürlich nicht. Ist mir auch egal solange die Qualität stimmt, und das wollte ich eben zu dem Typ 6000/5 automatic wissen.

Gruß ULFUS

Verfasser:
Christ 32
Zeit: 15.05.2009 11:57:40
0
1125772
das Gardenazeugs wird in China produziert, ist relativ hochwertig hält aber trotzdem auch nicht länger als deutlich billigere Konkurrenzprodukte.

Eigene Erfahrung

Verfasser:
rewalux
Zeit: 16.05.2009 11:54:00
0
1126384
Für was soll den die Pumpe verwendet werden?
Regen- oder Brunnenwasser? Gartenbewässerung oder Hausversorgung?

Bei Regenwassernutzung muß eine Tauchdruckpumpe immer derart gestaltet sein, dass kein Sediment aufgewirbelt oder angesaugt werden kann.

Das ist bei den meisten Serien-Tauchdruckpumpen nicht der Fall.

Verfasser:
ULFUS
Zeit: 16.05.2009 18:44:32
0
1126515
die Pumpe soll in einer Regenwasserzisterne zur Gartenbewässerung zum Einsatz kommen.
Mittels eines Seil`s wird die Pumpe ca. 30 cm über Grund aufgehängt.
Die Zisterne hat einen beruhigten Einlauf, Sediment dürfte in diesem Fall keine Rolle spielen.
Hatte mich ursprünglich für einen Hauswasserautomaten entschieden. Aus baulichen Gründen kann ich die Pumpe aber nur direkt in der Zisterne oder im Dom unterbringen.
Der Hauswasserautomat im Dom ist wie ich jetzt gehört habe keine so gute Idee.(Feuchtigkeit). Daher jetzt der Tauch-Druckpumpen-Automat 6000/5 automatic.
Ist diese Lösung zu empfehlen?

Gruß Ulf

Verfasser:
rewalux
Zeit: 16.05.2009 19:08:32
0
1126527
Warum wird nicht eine "Kombi-Pumpe" verwendet, die als Tauchpumpe eingesetzt, aber mit schwimmender Entnahme ausgerüstet werden kann?

Wenn die Tauchdruckpumpe 30 cm über dem Zisternenboden aufgehängt wird, verliert man ca. 40 cm an nutzbarem Zisternenvolumen.

Verfasser:
ULFUS
Zeit: 17.05.2009 11:01:39
0
1126792
verstehe ich nicht ganz.
Bei der schwimmenden Entnahme fällt der Saugschlauch doch nicht bis auf den Grund und liegt dann im Sediment!? Das wäre bei fast leerer Zisterne doch denkbar schlecht. Da kommt mir doch mein Vorschlag die Pumpe ca. 30 cm vom Boden aufzuhängen optimaler vor. Bei Wassermangel kann ich auf die 30 cm Restwasser, mit eventuellen Verschmutzungen, auch noch verzichten.
Sehe ich da etwas falsch?

Gruß Ulf

Verfasser:
rewalux
Zeit: 17.05.2009 11:56:46
0
1126813
Wenn Sie auf fast 1 cbm Zisternenvolumen als Nutzvolumen verzichten wollen, brauchen wir nicht mehr weiter zu diskutieren.
mfG
D. Steinle

Verfasser:
ULFUS
Zeit: 17.05.2009 16:38:21
0
1126930
wie funktioniert denn das mit der schwimmenden Entnahme?
Soweit ich das sehe hängt der Saugschlauch mit dem Filterkorb an einem Schwimmer. Wenn der Wasserstand sinkt geht der Filterkorb automatisch Richtung Zisternenboden. Was passiert wenn die Zisterne fast leer ist?
Bis zu welchem Wasserstand saugt die Pumpe denn noch an?
Wie ist denn sichergestellt das der Saugschlauch nicht ins Sediment fällt?
Bin Laie auf dem Gebiet und hab halt keine Fachkenntnisse.
Hier im Forum gibt so viele Fachleute die mir das sicher beantworten können.
Noch eine Frage ist die Gardena Tauch-Druckpumpe 6000/5 automatic baugleich mit der Wisy Tauchpumpe BETA 1200 Avant bzw.der IDIVER?
Rein Äußerlich sehen die Pumpen fast identisch aus.

Gruß Ulf

Verfasser:
Fußhupe
Zeit: 29.05.2009 15:22:48
0
1133555
Hallo zusammen,

ich habe auch eine Gardena Tauch-Druckpumpe 6000/5 automatic.

Reingestellt und läuft.

Hatte auch den Vorgänger (ohne Automatik). Ebenfalls keinen zusätzlichen "Schnickschnack" (Feinfilter, beruhigter Zulauf, schwimmende Entnahme etc.). Die lief jahrelang ohne Probleme. Das Wasser habe ich jdoch auch nur zur Gartenbewässerung genommen.


Gruß
Fußhupe

Verfasser:
opahermann
Zeit: 26.06.2009 17:09:46
0
1150332
Moin,Moin !
Die genannte Pumpe läuft bei mir seit 2 Jahren in der Zisterne problemlos. Leistung (Menge u. Druck) sollten eigentlich für viele private Anwendungen reichen.Übrigens: es ist keine chinesische Pumpe, sondern ein Qualitätsprodukt das nach bzw. deutscher Qualitätsüberwachung in China gefertigt wird.

Gruß
Hermann

Verfasser:
allesmir
Zeit: 02.05.2017 19:48:06
0
2505433
hallo

habe schon die zweite gardena 6000/5 und beide sind defekt!
bei der ersten war das Pumpenrad schadhaft, die zweite hat einen Druckschalter Kurzschluss den man nicht reparieren kann, wurde mir beim Service Dienst gesagt,
und das alles nach der Garantie


ich bin stark beim überlegen ob ich mir, nochmals eine kaufen soll!


lg. harld

Verfasser:
Torsten4711
Zeit: 18.05.2017 20:31:58
0
2510115
Zitat von allesmir Beitrag anzeigen
hallo

habe schon die zweite gardena 6000/5 und beide sind defekt!
bei der ersten war das Pumpenrad schadhaft, die zweite hat einen Druckschalter Kurzschluss den man nicht reparieren kann, wurde mir beim Service Dienst gesagt,
und das alles nach der Garantie[...]

Wie äußert sich das Problem mit dem Druckschalter? Schaltet die Pumpe nicht mehr ab? Weil das Problem habe ich gerade mit meiner Pumpe.

Verfasser:
Torsten4711
Zeit: 18.05.2017 20:32:39
0
2510116
Zitat von allesmir Beitrag anzeigen
hallohabe schon die zweite gardena 6000/5 und beide sind defekt! bei der ersten war das Pumpenrad schadhaft, die zweite hat einen Druckschalter Kurzschluss den man nicht reparieren kann, wurde mir beim Service Dienst gesagt,und das alles nach der Garantie[...]

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 19.05.2017 19:19:14
1
2510391
Gardena, viel Geld für mickriges Plastikdings, überlebt meist gerade die gesetzliche Gewährleistungsfrist und ist nicht oder kaum reparierbar!

Verfasser:
Jo2017
Zeit: 03.07.2017 13:16:23
0
2522989
Hallo,

nachdem meine neue Gardena 6000/5 Automatik Tauchpumpe (Typ 1499) zunächst ordentlich funktionierte, startete die Pumpe nach dem Öffnen eines Wasserhahns nicht mehr.
Stecker gezogen und nach ca. 1 Minute wieder eingestöpselt und die Pumpe startete wieder (reset der pumpeninternen Elektronik). Von nun an Start der Pumpen nur nach Stecker ziehen und wieder einstecken.
Offenbar gibt es viel Anwender mit diesem Problem.
Es gab keinerlei Undichtigkeit am Wasserhahn oder an Verschraubungen der Druckleitung, also Fazit: die pumpeninterne Steuerung funktioniert nicht dauerhaft zuverlässig und war in meinem Fall schon nach wenigen Tagen fehlerhaft.
Die Automatikpumpe habe ich im Baumarkt zurück gegeben.
Betrachtet man in verschiedenen Foren, seit wann Beiträge zum Theme "...6000/5 ... Pumpe startet nicht mehr..." oder "...6000/5...Druckschalter..." erscheinen, dann dürfte Gardena diese Krankheit seit Jahren bekannt sein.
Für mich kommt nur noch entweder eine einfache Tauchpumpe mit (über der Erde) Schaltkasten (und Kondensator im Schaltkasten!) in Frage oder ein Hauswasserwerk mit Druckkessel, Druckschalter und Manometer.

Verfasser:
thghh
Zeit: 04.07.2017 21:04:18
0
2523420
Dann muss ich wohl Glück gehabt haben denn unsere läuft seit Jahren ohne Probleme

Verfasser:
lu08
Zeit: 01.05.2018 18:53:59
0
2643565
Gardena Pumpe 6000/5 automatic
Die Pumpe wurde drei Sommer für die Gartenbewässerung eingesetzt - aber nur sporadisch, die gesamte Betriebszeit dürfte 300 Stunden nicht überschreiten.
Nun löste plötzlich der FI-Schutzschalter aus. Pumpe zu Gardena zur Reparatur gebracht.
Gardena konstatiert einen Motorschaden und bietet ein Tauschgerät zum Preis von rund 250.- Euro an. Neupreis 289.- Euro.
Gardena hält dies auf Nachfrage für ein faires Angebot!
Ich habe als Ersatz eine Pumpe von Güde gekauft, Preis etwa 120.- Euro, nahezu leistungsgleich, ebenfalls mit Druckschalter.
Von Gardena lasse ich mir die Pumpe zurückschicken - es kostet mich 14,30 Euro. Da stelle ich fest, dass Gardena die Pumpe überhaupt nicht geöffnet hat.
Zwischen Schutzleiter und Phase messe ich einen Widerstand von (nur) rund 32 kOhm.
Ich baue die Pumpe selbst auseinander und stelle fest, dass (wie zu erwarten) Wasser in die Pumpe eingedrungen war und zwar am Elektrokabel, die Kabeleinführung ist offensichtlich nicht ordentlich abgedichtet. Im Inneren befindet sich eine Steckverbindung für das Netzkabel, diese Steckverbindung ist feucht und es sind Kalkspuren daran. Der untere Teil der Steckverbindung hat nach längerem Trocknen immer noch den Widerstandswert von rund 32 kOhm. Die Stifte der Steckverbindung erscheinen mir unterdimensioniert, sie tragen Spuren von Korrosion. Möglicherweise sind die Stifte durch den Strom von rund 5 Amp. heiß geworden und der Kunststoff der Steckverbindung hat durch die Hitze Kohlenstoff freigesetzt, der nun leitet.
Ich ersetze die Steckverbindung durch Klemmen und baue die Pumpe zusammen, dichte dabei die Kabeleinführung sorgsam ab.
Ergebnis: die Pumpe läuft einwandfrei und fördert. Der FI löst natürlich nicht aus.
Von wegen Motorschaden!

Verfasser:
TM01
Zeit: 11.04.2019 15:31:29
0
2772528
Hallo lu08,

hast Du zufällig Bilder von der Aktion?
Hab das selbe Problem und würde die Pumpe auch gerne selbst reparieren.
Wie hast du die Kabeleinführung abgedichtet?

Danke und schöne Grüße!
TM01

Verfasser:
Schuluw
Zeit: 09.09.2019 14:19:32
0
2821231
Hallo lu08!

Würde mich TM01 anschließen.
Habe das gleiche Problem .Pumpe lief bis gestern einwandfrei (8Jahre).
Wollte heute wieder die Regentonne füllen und wundere mich warum kein Wasser kommt.FI war auch draußen .

Danke und viele Grüße

Schuluw

Aktuelle Forenbeiträge
Mala1986 schrieb: Hej Gunar, danke für deine Antwort! Du machst mir Mut das DOM bald wieder auftaucht! Ich habe echt keine Ahnung was Sache ist und was der Techniker da bei mir jetzt umgestellt hat, aber sicher ist...
Sockenralf schrieb: Hallo, das passiert, weil die Therme gar nicht weiß, wie warm es in den Räumen wirklich ist, sie DENKT sich das nur Hast du dich schonmal mit deiner Anlage und deiner Regelung beschäftigt Wie...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik