Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Rentiert sich eine Solarthermie im EFH überhaupt?
Verfasser:
muensterlaender
Zeit: 30.09.2019 07:28:24
0
2832167
Für eine PV reicht die nutzbare Dachfläche nicht. Dank Nachbars Bäume und einem geplanten Dachbodenausbaus habe ich nur die 10 m qm für die Kollektoren gehabt. Und Platz für eine LWP im Garten ist nicht vorhanden. Das Grundstück gibt es nicht her. Und die verbauten Heizkörper benötigen recht hohe VL. Hab das letzten Winter getestet. Da die zweite Wohnung von Senioren bewohnt ist, benötigen die es hält warm.

Ohne PV heize ich mit einer LWP dann mit Strom, also mehrheitlich fossil. Und davon wollte ich weg.

Bestandsbauten haben eben Restriktionen.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 01.10.2019 09:24:23
0
2832609
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Welches Beispiel la boca?

Ich habe schon 9,6 kW auf dem Dach und das zahlt sich unter anderem
wegen SolarEdge und weil ich die MWSt nicht erstattet bekommen kann,
in ca. 11,5 Jahren aus, trotz 39 % Stromverbrauchsdeckung durch die
PV.

Allerdings habe ich[...]


Winni , was hat deine pv gekostet und welche Ausrichtung hat sie ?

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 04.11.2019 21:30:25
0
2850060
Das eine Solarthermieanlage unwirtschaftlich arbeitet , war mir ja schon lange bewusst . Aber das sie so grottenschlecht ist , wusste ich noch nicht .

Danke Solar MB für deinen Link zu deiner Anlage .

Heute hat sie 2,9 kWh erwirtschaftet . Wieviel Strom hat sie dafür verbraucht ?

Verfasser:
Benn1904
Zeit: 04.11.2019 21:57:37
1
2850078
Meine hat das ganze WW gemacht und noch etwas HU.
Ca. 60Wh Strom meiner PV hat sie dafür gebraucht.

Verfasser:
JAcjm
Zeit: 04.11.2019 22:46:04
1
2850105
Bei mir waren es heute 8,6kWh für WW und HU, mit 17,9m² Solar.
PV hat 10,2kWh gemacht mit 45m².
Gruß
Johannes

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 04.11.2019 23:57:36
3
2850134
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Das eine Solarthermieanlage unwirtschaftlich arbeitet , war mir ja schon lange bewusst . Aber das sie so grottenschlecht ist , wusste ich noch nicht .

Danke Solar MB für deinen Link zu deiner Anlage .

Heute hat sie 2,9 kWh erwirtschaftet . Wieviel Strom hat sie dafür[...]

Ach Georg, dieses Phänomen ist dem Wetter geschuldet und reichlich naiv! Meine 25.000 € PV hat heute aufgrund gleichen Umstandes auch nur 5,35 kWh geerntet = PV unwirtschaftlich? Einfach mal begreifen das von November bis Januar (3 Monate) nur 10% der Jahreserträge zu erwarten sind. Mit anderen Worten: Die relevanten ST-Erträge von > 3800 kWh sind an den vorheringen 9 Monaten doch schon längst erbracht worden.

Viel Interessanter sind doch folgende Zahlen: 2,7 € Stromverkauf stehen anteilig 60 Ct Heizkosten gegenüber. Ich bin mir sicher das deine beiden WP's weitaus mehr an Energiekosten hatten, leider haben deine WP's keine Möglichkeit des Online-Monitorings um sich genüßlich darüber herzumachen. Statt dessen lieferst du lediglich eine langweilige JAZ (TAZ) ohne entsprechende Nennung des dazugehörigen Stromverbrauchs. Auch eine Art sich seine Welt schönzurechnen.

Btw: ST-Stromverbrauch heute ca. 0,01 kWh.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 05.11.2019 06:32:52
0
2850158
Nur mal so :

Deine Anlage solar MB ist ziemlich gut im monitoring , aber di hast nur einen betriebsstundenzähler an der 15 kw Ölheizung .

Wenn deine Ölheizung 1 Std. arbeitet , wieviel öl hat sie dann verbraucht?

15 kWh oder 1 5 l Heizöl müsste doch ungefähr richtig sein , oder .?

25000 € Ausgabe Gewinn 2,7 € .
Zieh doch dann bitte mal die kosten deines stromeinkaufes ab .

Was bleibt dann über?

Vergessen aber bitte nicht die Einkommenssteuer mittels deinem eigenen Steuersatzes von den 2,7 € abzuziehen..

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 05.11.2019 07:38:32
0
2850183
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Nur mal so :

Deine Anlage solar MB ist ziemlich gut im monitoring , aber di hast nur einen betriebsstundenzähler an der 15 kw Ölheizung .

Wenn deine Ölheizung 1 Std. arbeitet , wieviel öl hat sie dann verbraucht?

15 kWh oder 1 5 l Heizöl müsste doch[...]

Der B-Std-Zähler des Kessels läuft sehr genau. Pro Stunde werden 1,8 l im Kessel verbraucht, ca. 17,1 kWh Wärmegehalt, Restenergie (Stillstandsverlust) im Kessel ca. 2 kWh, die beim nachfolgenden Brennerstart verwertet werden, im Gegensatz zum Sommerbetrieb wo diese verpuffen. Durchschnittlich werden mit jedem Brennerstart ca. 5 kWh in den Pufferspeicher geladen. Jetzt kann sich jeder anhand der Brennerstarts ausrechnen welche Heizlast bei entpsrechender AT benötigt werden.

Ziemlich gutes Monitoring? Zähle die Real-Time! Meßdaten und du bekommst eine gewiße Ahnung warum es so schwer ist eine Heizungsanlage optimal einzustellen!!

Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
25000 € Ausgabe Gewinn 2,7 € .
Zieh doch dann bitte mal die kosten deines stromeinkaufes ab .

Was bleibt dann über?

Vergessen aber bitte nicht die Einkommenssteuer mittels deinem eigenen Steuersatzes von den 2,7 € abzuziehen.. [...]

Hatten wir doch alles schon "diskutiert":

Ca. 3000 kWh Strombezug p.a. zu ~ 29 ct = 870 €, ca. 6500 kWh PV-Ertrag ~ 3200 €. Zzgl. 600 € Heizkosten inkl Schorni = sattes Plus.

Deine beiden WP's beziehen bereits ca. 3300 kWh * 29 Ct = 957 € Stromkosten, wo dir deine beiden PVA's zwischen Anfang November und Anfang Februar nur wenig beim Kostensparen helfen werden, gleiche Problematik wie bei STA!

Ach ja, die ESt dürfte sich im kleinen dreistelligen Bereich bewegen.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 05.11.2019 09:31:09
0
2850232
Viel Interessanter sind doch folgende Zahlen: 2,7 € Stromverkauf stehen anteilig 60 Ct Heizkosten gegenüber.

Du hast also 30 ct / l Heizöl bezahlt ?

Wo gibt es das Heizöl?

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 05.11.2019 09:45:11
0
2850238
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Viel Interessanter sind doch folgende Zahlen: 2,7 € Stromverkauf stehen anteilig 60 Ct Heizkosten gegenüber.

Du hast also 30 ct / l Heizöl bezahlt ?

Wo gibt es das Heizöl?

Mit dem Rechnen hast du es nicht wirklich. Gestern (4.11.) 2,6 l HEL * 68 Ct =1,8 € / 3 = mein Anteil, den Rest zahlen die Mieter.

Das entspräche dann dem Anteil (m)eines MFH würde ich den Energieverbrauch für meine Wohnung als EFH betrachten.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 05.11.2019 10:00:53
0
2850245
Nur mal so : wieviel kWh Strom hast du gestern eingekauft?

Dann rechne ich mal meine Kosten für gestern

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 05.11.2019 10:11:00
1
2850252
Das ist doch Unsinn. Eine PVA oder STA bewertet man doch nicht anhand eines Tagesertrag, der dann auch noch zufällig weit unter dem möglichen Ertrag liegt.

Zur Erinnerung der 31.10: STA: 19,9 kWh, PVA 25,22 kWh. In diesem Fall würdest du doch auch nur von einer oder wenigen Ausnahmen ausgehen.

Entscheidend ist und bleibt was pro Jahr an Kosten, Erträgen etc. angefallen sind. Ein einzelner Tag spielt da keine Rolle. Aber ich vermute das dir deine Kosten die du tatsächlich hast nicht besonders gefallen?

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 05.11.2019 10:19:16
1
2850258
Unsere Energiekosten waren gestern 9 kWh a 30 ct = 2,70€
+
5 kWh a 10 ct = 0,5 €

Macht 3,2 € geteilt durch 3

Mein Anteil an den Energiekosten war gestern
Ca.1,07 € den Rest zahlen meine Mieter/ Mitbewohner.

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 05.11.2019 12:44:40
0
2850331
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Unsere Energiekosten waren gestern 9 kWh a 30 ct = 2,70€
+
5 kWh a 10 ct = 0,5 €

Macht 3,2 € geteilt durch 3

Mein Anteil an den Energiekosten war gestern
Ca.1,07 € den Rest zahlen meine Mieter/ Mitbewohner.

Lustig, jetzt bist du schon Vermieter?? Du solltest schon bei den Fakten bleiben, sonst machst du dich nur lächerlich.

Und ähnlich zu deuten sind deine "Umweltenergie" die deine WP's ernten, aber lustigerweise > 3000 kW Strom verbrauchen, den dummerweise die PV dann nicht liefert wenn du sie am nötigsten brauchst: Nachts und an den besagten 3 ertragsschwachen Monaten!

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 05.11.2019 13:11:41
0
2850347
Lustiger weise stimmt das fast .
Zur Zeit jedenfalls nicht .

Nachts kommt der gesamte benötigte Strom aus der Batterie und die LWP ist aus , die pumpt lieber mit wärmere Luft und einem pv Anteil die benötigte Tageswärmeenergie in das Haus und speichert sie dort ein für die Nacht.

Im Prinzip bin ich persönlich vermieter für meine Frau und meinen Sohn.

Ist nichts anderes wie bei dir , nur das diese fremde sind .

Aber alle Zahlen ihren Beitrag.

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 05.11.2019 13:24:52
0
2850358
Im Prinzip bin ich persönlich vermieter für meine Frau und meinen Sohn.

LOL

Nö. bist du nicht! Oder hast du mit deinen "Mietern" entsprechende Mietverträge? Wohl kaum!

Außerdem hättest du Probleme dieses Konstrukt dem Fikus plausibel zu machen. Mit anderen Worten: Du hast vom Steuerrecht u.ä. Null Ahnung.

Es offenbahrt nur mehr wie sehr du in deiner Welt bereits gefangen bist.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 05.11.2019 22:18:10
0
2850681
Zitat von JAcjm Beitrag anzeigen
Bei mir waren es heute 8,6kWh für WW und HU, mit 17,9m² Solar.
PV hat 10,2kWh gemacht mit 45m².
Gruß
Johannes


Nur mal so :

10,2 kWh PV Strom / 45 m ² Dachfläche = 0,226666666 kWh /m² Pv Ertrag .

0,226666666 kWh /m² x 17,9 m² Dachfläche (von der STA) = 4,057 kWh Pv Strom .

Die STA erbrachte 8,6 kWh Wärme , dafür benötigte eine WP , die den PV Strom der Ersatz STA verwendete , eine AZ von 2,12 .

Ist nur mal wieder ein Tag im Vergleich einer STA mit einer WP/Pv Kombi .

Ich freue mich schon auf den Sommer, da wird es noch schlechter für die STA.

1,5 kwh Heutiger Ertrag von der Schoko Sta.

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 05.11.2019 23:50:51
0
2850718
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
1,5 kwh Heutiger Ertrag von der Schoko Sta. [...]

Meine Güte, welch kindisches Naturell du hier zur Schau stellst!

Wie wäre es wenn du wenigstens mal mit den tatsächlichen Verbräuchen der WP's rüberkommst bei deinem schlecht gedämmten Altbau? Bei über 13000 kWh Wärmebedarf dürfte deine WP > 80 kWh ins Haus gepumpt haben müssen, TAZ 5 unterstellt 15 kWh Strombezug = 4,5 € Wärmekosten verursacht haben, auf das Jahr bezogen liegst du mit deiner LWP bei > 1000 € Stromkosten.

Kleine Info für dich: Momentan liegt der EE-Anteil bei schlappen 25%.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 06.11.2019 06:41:25
1
2850744
Zitat von SolarMB Beitrag anzeigen
[quote⁵=Georg Fiebig;2850681] [...]

Meine Güte, welch kindisches Naturell du hier zur Schau stellst!

Wie wäre es wenn du wenigstens mal mit den tatsächlichen Verbräuchen der WP's rüberkommst bei deinem schlecht gedämmten Altbau? Bei über 13000 kWh Wärmebedarf dürfte deine WP > 80 kWh ins Haus gepumpt haben müssen,[...]


Da stimmt so einiges .
Unsere LWP nutzt Strom .

Richtig
Unsere LWP pumpt mit diesem Strom umweltenergie in unser Haus.
Dieser Anteil liegt zur Zeit bei 75% .

Also nutzt die LWP schon mal 75% erneuerbare Energien.

Auf wieviel kommt deine Anlage noch einmal ?

Im Augenblick dürfte es nicht mal 10 % sein.

Ja es stimmt , letztes Jahr habe ich so ca .1200 an unseren Versorger überwiesen.
Dieses Jahr habe ich auf Ökostrom umgestellt , danach würde ich noch mehr zahlen.
Damit ich aber spare , habe ich noch eine zusätzliche pv installiert.
Diese ist auf einem Nord West Dach montiert und wird damit auch nicht den vollen Ertrag einer optomalen Anlage bringen .

Aber all diese Kosten sind mir egal !

Mir geht es darum möglichst viel für meine Umwelt zu tun.


Dir geht es leider nur um dein Geld.

Die Berechnungen z.b. meine letzte interessieren dich nicht , weil sie nachweisen das deine Schoko Anlage ineffektuver arbeitet wie meine
Dämliche WP /PV Kombi .

Diesen Vergleich wirst du aber ertragen müssen , denn andere Leser stehen noch vor der Entscheidung welches heizsystem sie nutzen wollen und wie sie dafür günstig ihre Energie bekommen.

Durch die Kombination von Pv mit einer WP steigt der Eigenverbrauch und damit lohnt sich die pv immer besser .

Heute geht es halt um Einsparungen und nicht mehr darum

VIEL GELD
zu verdienen .

Jede kWh PVstrom eigenverbrauch kostet mich ca 8. Ct und das für die gesamte Nutzungsdauer unserer Anlage.

Damit kostet eine kWh Wärme aus dieser Kombination 2 ct .

Verfasser:
Benn1904
Zeit: 06.11.2019 07:03:57
0
2850755
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Aber all diese Kosten sind mir egal !
Mir geht es darum möglichst viel für meine Umwelt zu tun.
Auch wenn du das hier immer wieder schreibst, weiß inzwischen jeder, dass das so nicht stimmt.
Wenn du wirklich möglich viel für die Umwelt tun wolltest, würdest du die Batterie abschalten, keine Gartenheizung einbauen und mit vernünftigen Raumtemperaturen leben.
Der Strom der PV könnte wirklich was für die Umwelt tun, wenn er nicht mit unterirdischen WPs verschwendet würde.

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 06.11.2019 07:42:10
0
2850768
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Damit kostet eine kWh Wärme aus dieser Kombination 2 ct . [...]

Nein tut sie nicht! Du kannst nicht gleichzeitig mit den geringen PV-Ertägen (gestern bei dir ca. 5 kWh?) deine Batterie laden und deine WP mit PV-Strom versorgen. Außerdem liefert PV nur noch zwischen 8:30 - 16:30 mehr oder weniger Strom. Wann willst du da noch überhaupt heizen?

Wie weit du von deiner Realtität weg bist belegen doch deine Kosten für WP-Strom! 1200 €, damit liegst du kostenmässig über meinen Energiekosten (> 200 %) für das gesamte MFH!

Und das ST (auch PV) nur sehr wenig Energie liefern ist mir bekannt. Damit muß jeder leben, auch du, der sich noch eine 2. Nord-PV aufs Dach installieren ließ. Na-ja, ob sich das rentieren wird?

Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen

Diese ist auf einem Nord West Dach montiert und wird damit auch nicht den vollen Ertrag einer optomalen Anlage bringen .

Aber all diese Kosten sind mir egal ! [...]

So betrachtet dürfte sich dann jede STA rentieren.

Schon mal mit PVGIS deine Erträge für die 2. PV berechnet? Wenn nicht hast du zumindest einen Vergleich zwischen 1. und 2. PV.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 06.11.2019 12:01:02
0
2850894
Du kannst nicht gleichzeitig mit den geringen PV-Ertägen (gestern bei dir ca. 5 kWh?) deine Batterie laden und deine WP mit PV-Strom versorgen.

Also die Batterie ladet die alte pv und versorgt damit den haushsltsstrom rund um die Uhr an mindestens 240 Tagen im Jahr.

Die neue pv versorgt nur die Wpen und später das e Auto..

Von meinen Energiekosten sagt sloar MB , dass sie über 200 % über seinen gesamten Energiekosten des gesamten Hauses liegen

Ok , das wären dann 600 € für öl , haushaltsstrom für drei Familie inclusive. Schornsteinfeger und sämtlichen Nebenkosten der Energieversorgung.

Donnerwetter du kaufst also nur öl ein und garkeinen Strom .

Die Hose kannst du dir selber mit der Kneifzange zu machen.

Märchen haben nur schon ganz andere Versucht zu erzählen

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 06.11.2019 13:58:55
0
2850966
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Du kannst nicht gleichzeitig mit den geringen PV-Ertägen (gestern bei dir ca. 5 kWh?) deine Batterie laden und deine WP mit PV-Strom versorgen.

Also die Batterie ladet die alte pv und versorgt damit den haushsltsstrom rund um die Uhr an mindestens 240 Tagen im Jahr.[...]

Du schreibst viel, viel Unsinn. Du kannst dir noch so viel PV auf's Dach schrauben bei der derzeitigen Wetterlage liefert eine PV 0,6 kWh/kWp! Bei deiner 2 kWp PV wirst du lediglich 1,2 kWh Strom ernten, deine alte PVA (5 kWp) dann lediglich 3 kWh am Tag.

Jetzt willst du uns weißmachen das du damit eine Batterie laden, Haushaltsstrom für die Nacht bereitstellen und deine WP mit Batteriestrom betreiben???

Nee, Georg das geben deine Daten absolut nicht her.

Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Von meinen Energiekosten sagt sloar MB , dass sie über 200 % über seinen gesamten Energiekosten des gesamten Hauses liegen

Ok , das wären dann 600 € für öl , haushaltsstrom für drei Familie inclusive. Schornsteinfeger und sämtlichen Nebenkosten der Energieversorgung.

Donnerwetter du kaufst also nur öl ein und garkeinen Strom .[...]

Offenkundig bist doch kein Vermieter. 3 getrennte Haushalte, die jeweils für 200 € (inkl. Schorni) Öl verbrauchen, ist doch nicht so schwer, oder?

Wie kommst du darauf das ich keinen Strom kaufe? 3000 kWh, p.a. Einkauf zu 29 Ct, > 6000 kWh PV-Strom Verkauf zu 49,2 Ct. Und? Dämmert's?

Dein Gerätepark inkl. Batteriespeicher sind nicht der große Wurf anhand derartig hoher Stromkosten für deine WPn.

Sieht eher so aus als hättest du dich verzettelt?

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 06.11.2019 14:08:17
0
2850971
Irgendwie raffst du es nicht !

Meine gesamten Energiekosten sind 1200 €/ a inclusive. Strom für Bwp , lwp und haushaltsstorm .

Meine neue pv ist 7,56 kwp gross .
Meine alte pv ist 5 kwp gross .

Macht zusammen 12,56 kwp .

Die neue pv wurde nur für die LWp angeschafft, wird aber sobald der Strom für das E Auto nicht mehr umsonst ist , dieses im Sommer und in der Zeit, wenn unser Haus keine Wärme mehr braucht versorgen


Früher war mein Traum mal autark, aber diesen Zahn haben mit profillose User gezogen.

Unsere Neue pv in Kombi mit der kwp liefern mehr EE Energie in unser Haus wie eine STA es könnte


Das aber eine STA so grottenschlecht ist , hätte ich nicht gedacht .

Verfasser:
SolarMB
Zeit: 06.11.2019 14:35:43
0
2850989
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Irgendwie raffst du es nicht !

Meine gesamten Energiekosten sind 1200 €/ a inclusive. Strom für Bwp , lwp und haushaltsstorm .

Meine neue pv ist 7,56 kwp gross .
Meine alte pv ist 5 kwp gross .

Macht zusammen 12,56 kwp .

Die neue pv wurde[...]

Okay dann liefert deine PVA heute ca. 8 kWh an Strom. Hätte nie gedacht das PV so wenig Ertrag liefert, und dann noch diese Dachverschwendung.

Okay, 1200 €/a dem ggü stehen 870 € Strombezug zzgl. 200 € Heizkosten, kann ich gut mit leben. Angesichts der Tatsache das ich für 3000 € Strom verkaufe. Ich glaube du raffst es nicht?

Und der Witz dabei ist, das ich in spätestens 8 Jahren Energiemässig ziemlich autark sein werde. Und eine spätere SWP müsste dann nur noch ca. 6000 kWh an Wärme liefern, bei einer JAZ von 5 = 1200 kWh Strombezug * 30 Ct = 360 €.

In den kommenden Jahren dürfte auch die Batterietechnik weitaus ausgereifter sein, so das ich von Februar bis Ende Oktober 100 % eigenen EE-Strom verwenden könnte. Du hast dann immer noch deine > 1200 € Stromkosten an der Backe.

Aktuelle Forenbeiträge
Kristine schrieb: Läuft schon ganz gut, Ich habe das Gefühl, dass Dein Temperatursensor noch immer leichte Spuren in der Kurve hinterlässt, müsste man mal sehen, wie sich das entwickelt. Was ich komisch finde sind...
bakerman23 schrieb: Das Problem hatte ich auch. Setze es richtig rum ein. Auf der einen Seite ist eine Nase. Dann drücke es ein, bis ein klicken zu spüren ist. Das erfordert etwas Kraft, danach dürfte aber Ruhe sein. Das...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik