Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Hauptplatine Wodtke S4 defekt
Verfasser:
Bububaer
Zeit: 26.05.2016 22:36:12
0
2378204
Ganz korrekt. Auf der Platine sind genau diese drei Elkos, die du tauschen solltest.

Viele Grüße
Bubu

Verfasser:
Bububaer
Zeit: 15.06.2016 22:38:52
0
2384217
Gibts schon Neuigkeiten? Heizt die Kiste wieder?

Verfasser:
marx61
Zeit: 16.06.2016 20:40:01
0
2384512
Leider nein.
Der Fernsehtechniker hat die elkos überprüft und konnte keinen Fehler finden. Hab daraufhin zähneknirschend eine neue Steuerung bestellt...

Gruß und danke der Nachfrage

Verfasser:
Fenek
Zeit: 20.03.2017 12:57:18
0
2490810
Moin,
habe zwar einen Compello PEL05, die Platine ist jedoch fast die gleiche und mit ziemlicher Sicherheit vom gleichen Hersteller zugekauft.
Hier war tatsächlich einer der Siebelkos defekt. Sobald die Steuerung ein Relais schaltete stürzte das Programm ab. Einlöten eines neuen Elkos behob den Schaden vollständig.
Die Behauptung Eigensicherheit der Platine in Verbindung mit Feuerautomat halte ich für ein Gerücht. Die Sicherheit ist durch den STB, Rückbrandsperre usw gegeben. Schon allein deswegen, weil eine Platine dieser Art das nicht leisten kann. Der STB hingegen unterbricht zuverlässig die Versorgung der Förderschneckenmotors. Der Triac auf dem Board kriegt keine Spannung mehr zum Durchschalten. Das Board kann machen was es möchte. Bei Übertemperatur wird die Zufuhr beendet, bis händisch zurückgesetzt wird.
Von daher ist es völlig OK wenn ein Elektronikbetrieb das Board repariert. Angeboten wird es u.a. durch http://www.regelungstechnik-specht.de.
Gruß

Verfasser:
Swen Honig
Zeit: 20.11.2019 07:14:17
0
2859593
Wodtke S4 im Ray Pelletofen: Pellet Schnecke fördert im abgeschalteten Zustand

Liebe Community,
ich hab ein ähnlich gelagertes Problem wie andere.
Die S4 stürtzt ab, die Standby-LED erlischt und dann fängt irgendwann die Schnecke an, den Brennraum zu füllen..... Im schlimmsten Fall müsste jetzt noch die Zündung dazukommen (Was nicht der Fall ist).

Weitere Erkenntnisse:
- Nach Reset (220V Stecker raus und wieder rein) kann ich den Ofen wieder starten und die Steuerung läuft einwandfrei.
- Die Fehlfunktion tritt ca 4-6h (hab das jetzt 2 mal beobachtet) nach dem Abschalten des Ofens auf
- Hatte die 3 bedrahteten Elkos vermutet und ersetzt, ohne Effekt.

Mein Background:
Radio-Fernsehtechniker und Dipl-Ing E-Technik.
Kann Löten und habe Messgeräte.
Verstehe die Steuerung im Prinzip, brauche jedoch Details aus dem Schaltplan (Circuit Diagram)

Liebe Leute, ich bin offen für Tipps und werde im Gegenzug meine Erfahrungen hier berichten.

Dankeschön im Voraus. Swen

Verfasser:
berkamti
Zeit: 20.11.2019 12:59:46
0
2859824
Zitat von Swen Honig Beitrag anzeigen
brauche jedoch Details aus dem Schaltplan (Circuit Diagram)
da bin ich aber gespannt, ob die hier jemand liefert. Hört sich nach einem Netzteilproblem an. Irgendwann bricht die Versorgung zusammen und dann fällt ein Relais für die Schnecke ... oder 15 andere Gründe. Bleibt dir wohl nur das Blech runterzuschrauben und die Platine zu inspizieren. Die Elkos im Netzteilbereich würde ich mir an deiner Stelle genauer anschauen. Außerdem den Bereich, in dem die Schnecke geschaltet wird (Relais, Triac, P-MOSFET, etc.).

Verfasser:
Martin24
Zeit: 20.11.2019 14:12:06
0
2859862
Zitat von Swen Honig Beitrag anzeigen
Kann Löten und habe Messgeräte.

Hast Du ein Gerät, um den ESR von Elkos im eingebauten Zustand zu messen?
Damit findet man defekte Elkos schnell, ohne alle austauschen zu müssen.

Grüße
Martin

Verfasser:
Swen Honig
Zeit: 21.11.2019 19:29:54
0
2860609
Danke, Leute, gute Tipps.
Bin auch zu diesem Schluss (Netzteil) gekommen. Die Elkos sind eh ersetzt - ohne Effekt.
Der Tank ist leer, ich warte jetzt (am Wochenende) bis der Fehler auftritt und messe dann die Beriebsspannungen Spannungen sowie das Signal am Optokoppler, der den Triac für die Schnecke ansteuert.

Soweit ich das überblicke, hat kein Relais mit der Schnecke zu tun....oder irre ich mich?
I'll keep you posted.

LG
Swen

Verfasser:
Joerg G
Zeit: 23.11.2019 14:11:35
0
2861489
Liebe Community,

auch ich habe ein ähnlich gelagertes Problem.
Wodtke smart Kesselgerät mit S2 Steuerung BJ 2003.
Angesteuert wird der Ofen über eine externe Buderus Steuerung.
Folgende Fehlfunktion tritt auf:
Die externe Steuerung schaltet aus. Die Schnecke läuf weiter.
Selbst das Ausschalten über den Ein/Aus-Schalter am Bedienpanel fürhrt nicht dazu, dass die Schnecke die Pelletförderung einstellt. Dies führt natürlich im weiteren Verlauf
zu einer Überhitzung und der STB schaltet dann ab.
Nach einem Reset des Ofens durch Aus- und Einstecken der Stromversorgung (und Rücksetzen des STB) funktioniert der Ofen zunächst wieder eineandfrei.

Der Fehler trat erstmals vor 2 Jahren auf. Zuerst sporatisch, dann immer häufiger.
Durch Austausch der Hauptplatine war der Fehler behoben. Jetzt nach etwas über 2 Jahren tritt das Problem erneut auf.

Gruß
Jörg G.

Verfasser:
Swen Honig
Zeit: 14.12.2019 08:47:43
0
2872768
Guten Tag zusammen,

ich habe für mich beschlossen ein neues Steuergerät zu kaufen, bei www.aschewerk.de sogar etwas günstiger als im Wodtke Katalog.

Eingebaut, in dem Zusammenhang auch gleich eine Wartung durchgeführt und das Schneckenlager unten ersetzt.

Der Ofen läuft.

Nun kann Weihnachten kommen und ich ärgere mich nicht länger mit blossem Probieren ohne Schaltplan.

Das wäre mal ein Weichnachtsgeschenk.....Schaltplan der S4 :-)

Grüße Swen

Verfasser:
AlexK77
Zeit: 16.02.2020 23:02:43
0
2915521
Hallo Swen,

lag unterm Weihnachtsbaum der Schaltplan von der S4? Ich bin interessiert. :-)

Viele Grüße,
Alex.

Aktuelle Forenbeiträge
ploppy79 schrieb: Hi, danke für die Tipps... mein Gehirn arbeitet sich so langsam da durch. - D.h. in Deiner Variante können die beiden Geishas separat den Heizkreis bedienen ohne Puffer direkt. - Der Hygienespeicher...
Kala Nag schrieb: Dass ein vollständiger Wasseraustausch im Speicher vor Legionellen schützt, ist ein Mythos, der auch in dem von Dir zitierten DVGW-Bericht widerlegt wird. Auch ich persönlich musste diese Erfahrung leider...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik