Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Nibe Split JAZ 2,2! Wo ist Potential?
Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 20.11.2019 01:11:47
0
2859572
Die Anlage taut intelligent nach Bedarf ab.
Pumpe läuft gerade. Heißgas liegt bei 51,1

Verfasser:
MSBE
Zeit: 20.11.2019 04:49:49
0
2859574
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen

Wie genau der WMZ geht oder ob er womöglich defekt ist lässt sich natürlich nur schwer beurteilen.
[...]

Du kannst die Wärmepumpe bei unterschiedlichen Außentemeraturen über die Heizkurve zum Vollgas zwingen und nach mindestens 15Minuten warten den Wert vom WMZ mit den Datenblättern vergleichen.

Gruß Martin

Verfasser:
MSBE
Zeit: 20.11.2019 05:02:40
0
2859575
Auf Seite 18 im von dir verlinktem Handbuch steht integrierte Zusatzheizung .
Damit kannst du den WMZ sehr genau überprüfen.
(Nicht die Heizpatrone im WW Speicher)

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 20.11.2019 06:18:45
0
2859578
Du meinst einfach mal nur mit der Patrone heizen und schauen ob eine jaz von 1 raus kommt?

Verfasser:
MSBE
Zeit: 20.11.2019 07:12:22
0
2859591
Der WMZ zeigt doch die Aktuelle Leistung in kW an oder nicht?
Bis JAZ 1 müsstest du 1 Jahr mit der Patrone heizen.
Besser nicht....

Verfasser:
MSBE
Zeit: 20.11.2019 07:15:44
0
2859594
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen
Ergänzung: 13600 Starts bei 18300h Laufzeit.

In Welchem Zeitraum?
Da:
Wärmemengenzähler sagt durchschnittlich 7884kWh pro Jahr.
Beides gemittelt über 4 Jahre.


Aber auch

Bj. 2014

Jetzt ist 2019

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 20.11.2019 08:24:01
0
2859622
Ja, die Mittelung von Strom und Wärmemenge war von 2015 bis 2019.

Die Verdichterstarts und Laufzeit von 2014 bis heute.

Seit ich die Hysterese Heizen von 1K (Werkseinstellung) auf 4K geändert habe läuft die Heizung durch. Allerdings ist auch die AT gesunken. Wir haben von +4,5°C gestern abend bis heute Morgen -0,6°C recht gute Temperaturen, dass die WP durchläuft.
Aktuelle Vorlauftemperatur bei 26°C.
Aktuelle Verdichterfrequenz lag heute Morgen bei 23Hz. (kann von 20-81Hz modulieren)

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 20.11.2019 20:56:33
0
2860052
So... Habe mich heute nochmal intensiv mit dem Wärmemengenzähler beschäftigt.
Anscheinend läuft die Anlage aktuell bei AT 2 Grad recht effizient.
Habe bei 770l/h 1,7kW thermisch bei 400W elektrisch. Macht einen COP von 4,25 bei AT 2 Grad und 26 Grad Vorlauf.
Denke das sollte dann doch ganz gut passen.
Wenn von den 400W wirklich noch 100W die Kondensatwannenheizung sind würde ich auf einen COP von 5,6 kommen.
Mal schauen ob ich am Wochenende dazu komme die Heizung mit einem Schalter zu versehen.

Verfasser:
MSBE
Zeit: 20.11.2019 22:10:39
0
2860096
Hast du den WMZ mit dem Heizstab getestet?
Wenn nein warum nicht?
Zum überprüfen der Kondensatwannenheizung abends die Heizkurve auf minimum, Stromzähler und WMZ notieren, der elektrische Verbrauch nach 10h ist Standby und Kondensatwannenheizung.

Verfasser:
MSBE
Zeit: 20.11.2019 22:14:48
0
2860099
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen

Habe bei 770l/h 1,7kW thermisch bei 400W elektrisch. Macht einen COP von 4,25 bei AT 2 Grad und 26 Grad Vorlauf.
Denke das sollte[...]


Die 770l/h sind addiert?
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen
Ich kann die Durchflussmenge nur am den topmetern ablesen...]

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 20.11.2019 22:52:41
0
2860122
Der Wärmemengenzähler zeigt mir doch mehr an als ich bisher dachte.... Sorry, mein Fehler.

Aktuelle thermische Leistung, Volumenstrom und addierte thermische Leistung zeigt es mir an.

Es ist mir allerdings aufgefallen. Wenn ich die Pumpe hoch drehe beginnt bei ca 1000l/h der WMZ bei der aktuellen thermischen Leistung wild zwischen und 0 und 1,7kW zu hüpfen.
Da ich die Wärmepumpe bis zu dieser Heizsaison mit 70 gefahren habe wird es hier wohl Fehler bei der summierten Wärmemenge geben.
Die Werte die der WMZ anzeigt sind wie gesagt absolut plausibel.

Warmwasser 1,1kW elektr. Und 2,3kW thermisch. COP 2,1 bei AT 2 Grad.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 23.11.2019 20:37:31
1
2861724
Also... In den letzten 8 Tagen hab ich einen COP von 3,13 erreicht. AT war -3 bis +8 Grad.
Darunter waren 2 mal Vollbad bei welchem das Brauchwasser mit heizstab auf 65 Grad erwärmt wurde. Ich denke das ist dann doch ganz okay.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 11.12.2019 23:11:01
0
2871720
Also ich bleibe immernoch recht konstant bei einer AZ von 3,1.
Jetzt habe ich mir das interne hydraulische schema von der Kombi Inneneinheit angeschaut und werde da nicht so richtig schlau draus.


Warum ist da eine Verbindung vom oberen Ende des Speichers zum Vorlauf der Heizung?

Verfasser:
Kala Nag
Zeit: 12.12.2019 08:30:52
0
2871793
Der Speicher wird zur Beladung direkt mit Heizwasser durchströmt. Das Warmwasser wird in einem Wellrohrwärmetauscher, also einer Rohrspirale, erzeugt, die vom heißen Speicherwasser umspült wird. Das nennt sich „Hygienespeicher“ und ist eine Sonderform der Frischwasserstation. Für diese Bauart ist 270l Volumen sehr knapp bemessen, was Du ja schon durch höhere Temperaturen kompensierst.

Gruß
Karl

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 13.12.2019 22:05:48
0
2872661
Ich hab heute ein sehr interessante Beobachtung gemacht.
Bei 20Hz Verdichterfrequenz liegt die Wärmepumpe bei 1,6kW th und nimmt 480W.
Bei 24Hz habe ich 2,3kW th bei 520W.
Sprich der cop verbessert sich von 20Hz zu 24Hz von 3,3 auf 4,4. Ich habe jetzt mal die untere frequenz auf 24Hz gesetzt. Mal schauen wie sich die AZ über die nächsten Tage dann entwickelt.

Verfasser:
lobau01
Zeit: 14.12.2019 09:08:21
0
2872779
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen
Ich hab heute ein sehr interessante Beobachtung gemacht.
Bei 20Hz Verdichterfrequenz liegt die Wärmepumpe bei 1,6kW th und nimmt 480W.
Bei 24Hz habe ich 2,3kW th bei 520W.
Sprich der cop verbessert sich von 20Hz zu 24Hz von 3,3 auf 4,4. Ich habe jetzt mal die untere frequenz auf[...]


Guten Morgen,
hast du gleich nach dem Start abgelesen
oder ist das Teil schon eine Weile gelaufen >1Stde.?

Grüße

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 16.12.2019 10:01:59
0
2873913
Ich hatte ca 10 Minuten nach Start abgelesen. Das war glaube ich zu früh.
Habe in einem anderen thread den Tipp bekommen gehabt mal den Volumenstrom zu reduzieren um die spreizung zu erhöhen.
Und siehe da... Plötzlich komme ich ohne Warmwasser auf eine AZ von 4,4 bis 4,7 bei aktueller AT von 3-8 Grad.
Werde das jetzt nochmal ein paar Tage beobachten aber es sieht so aus als ob das die Lösung war :)

Verfasser:
lobau01
Zeit: 16.12.2019 10:23:12
0
2873929
👍,

Ja, nach 10 Min. ist zu früh.

Gratuliere zur Verbesserung.

Grüße

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 16.12.2019 13:34:50
0
2874063
Ich freue mich auch, dass ich das erste mal so hohe AZ gesehen habe mit meiner Anlage :D bin gespannt wie sich das auf den Jahresverbrauch auswirkt. Leider macht Warmwasser 20% Verdichterlaufzeit aus... Das wird meine gesamte AZ immer wieder runter ziehen. Ich könnte jetzt die Verdichterfrequenz für die Warmwasserbereitung noch manuell anpassen... Keine Ahnung ob das bringt.

Im Moment ist es leider zu warm um weitere Versuche mit höherer spreizung zu machen. Ich werde hier aber weiter am Ball bleiben und schauen was noch geht.

Verfasser:
lobau01
Zeit: 16.12.2019 13:44:21
0
2874075
Ja, wenn man mal Blut geleckt hat :-)

Viel Vergnügen
Grüße

Verfasser:
Leonhard
Zeit: 16.12.2019 13:52:19
2
2874080
Ich würde noch das stündliche Einschalten der Zirulationsleitung abstellen und mal beobachten, was sich ändert. Du heizt dein Warmwasser relativ hoch hinauf, damit es stündlich zur Küchenarmatur gepumpt wird um in den Leitungen von 53(!) auf Raum/Wandtemperatur zu fallen. Wo ist der Komfort dabei und wie teuer wird der erkauft?

Lass das mal weg und stelle fest, um wieviel der prozentuelle WW-Anteil sinkt.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 16.12.2019 14:46:25
0
2874115
Wir reden hier von 2kWh für Warmwasser bei einem Gesamtverbrauch von 10kWh am Tag... Nur um mal das Verhältnis im Auge zu behalten.

Im Sommer zieht mir der Standby Verbrauch die AZ in Keller. Da brauch ich zwar nur 1kWh pro Tag für Warmwasser aber dennoch 3kWh am Tag, da der Standby Verbrauch 2kWh pro Tag sind.
Daraus resultiert im gesamten natürlich eine recht hohe Verdichterlaufzeit für die Warmwasserbereitung. Die Zirkulationspumpe hat keinen messbaren Einfluss mehr auf den Verbrauch. Das hatte ich schon getestet indem ich sie komplett ausgeschaltet habe. Da macht sich 1 grad AT mehr bemerkbar.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 16.12.2019 15:15:25
0
2874139
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen
Der Wärmemengenzähler zeigt mir doch mehr an als ich bisher dachte.... Sorry, mein Fehler.

Aktuelle thermische Leistung, Volumenstrom und addierte thermische Leistung zeigt es mir an.

Es ist mir allerdings aufgefallen. Wenn ich die Pumpe hoch drehe beginnt bei ca 1000l/h[...]

Da spricht dafür dass er mit so kleiner SPreizung irgendwann annimmt, dass kein Wärmefluss mehr da ist, und die rest-Temperaturdifferenz auf Messfehlern beruht.... Oder so ähnlich - jedenfalls keine zuverlässige Messung wenn die WP da durchläuft.

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 16.12.2019 15:55:25
0
2874167
Ja. Der Durchfluss wurde auch bis Anschlag (1500l/h)sehr zuverlässig gemessen. Die spreizung wird dann natürlich immer kleiner und der WMZ springt dann nur noch wild umher zwischen 0 und x kW aktuelle Leistung.
Daher gehe ich davon aus, daß die jaz von 2,2 über die letzten Jahre ein Messfehler ist. Aber wie ich die letzten Tage gesehen habe ist auch mit etwas unter 1000l/h und konstanter Anzeige der Leistung nur eine Tagesarbeitszahl von 3,1 möglich.
Mit der jetzt weiter reduzierten Pumpe auf Nennvolumenstrom werde ich jetzt mal ein paar Tage abwarten und dann wieder eine durchschnittliche Arbeitszahl ermitteln.

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 16.12.2019 16:31:49
0
2874186
Wie lag denn deine Heizkurve bei 10/0/-10° bei der kleinen Spreizung?

Bei so winzigen Spreizungen wird der Fehler gleich sehr groß wenn die Kalibrierung der Sensoren nur um 0,1 oder 0,2° abweicht.

Grüße
Frank

Aktuelle Forenbeiträge
HenningReich schrieb: Hallo Dietmar, sehe ich genauso. Auch in diesem Fall ist der...
Martin24 schrieb: Verstehe ich nicht. Du senkst den Wärmewiederstand des Bodenbelags...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik