Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Eingebauter Duschablauf hat kein Gefälle - ok?
Verfasser:
oetzi83
Zeit: 26.04.2017 18:19:52
0
2503385
Hallo zusammen,

heute wurde der Abfluss für unser neue Dusche gelegt. Überraschenderweise habe ich gerade festgestellt, dass dieser überhaupt kein (mit der Wasserwaage messbares) Gefälle hat.
Als absoluter Laie hatte ich irgendwas mit 1 cm Gefälle pro Meter Strecke als Minimum im Kopf. Ist das nicht mehr aktuell? Ich stelle mir vor, dass so deutlich schneller das Rohr verstopft, da immer Haare und sonstige Rest drin bleiben.

Falls es doch ein Gefälle geben muss, gibt es irgendwelche Vorgaben/Vorschriften, auf die ich hinweisen kann?

Wäre für schnelle Rückmeldung dankbar!

Schönen Gruß
oetzi

Verfasser:
kd-gast
Zeit: 26.04.2017 18:29:34
0
2503390
Dein Klempner möchte gleich das Zusatzgeschäft mit installieren.
2-5% gefälle sind normal,1% geht in Ausnahmefällen auch noch,aber gar keins?
Wie lang ist das Rohr in welche Den hat es?
Gruß kd-gast
Im Grundleitungsbereich geht auch noch 0,5% .....

Verfasser:
arnc
Zeit: 26.04.2017 18:30:43
0
2503393
ist denn mehr Gefälle möglich, in der Praxis ist oft kein Spielraum. Sons sicherlich mit Gefälle, dieses verstopft schon mal gerne.

Verfasser:
kd-gast
Zeit: 26.04.2017 18:52:06
0
2503399
Sollte kein Gefälle möglich sein...
Gehört eine Hebeanlage angeschlossen,alles andere ist . . Ihr wisst es schon..,
Gruß kd-gast

Verfasser:
oetzi83
Zeit: 26.04.2017 19:29:07
0
2503415
Ich habe mal (vergrößerbare) Fotos angehangen.
Die Strecke sind ca. 2m, die überbrückt werden müssen.
Der Siphon liegt schon auf dem Boden auf. Es ist also in der Art kein Spiel mehr vorhanden.
Die Alternative wäre eine Bohrung durch die Decke (1. Geschoss) und dann unter der abgehangenen Decke im Erdgeschoss zu verlegen.
Wie oben bereits gefragt: Gibt es irgendwelche formale Vorgaben/Vorschriften für das notwendige Gefälle, auf die ich verweisen kann?

Es kommt übrigens noch ein Problem dazu. Die Rinne ist ungefähr auf der Höhe, die später auch die Fliesen haben werden. Gemessen an der Tür, die an der gegenüberliegenden Seite liegt. Es ist also gar nicht möglich ein Gefälle des Bodens im Duschbereich einzurichten!?!





Verfasser:
caipithomas
Zeit: 26.04.2017 19:58:29
2
2503430
Hallo!
Noch was die Schwitzwasser Dämmung an der abflussleitung fehlt!Bemängeln!
Kein Gefälle zur Rinne!Ja wie soll das denn funktionieren?
Mfg

Verfasser:
arnc
Zeit: 26.04.2017 20:09:31
0
2503434
Kennt man hundertfach (Neubau Senniorenheime) alles wegen zu geringen Fußbodenaufbau, da ist dann mit in Waage alles ausgereizt. Hebeanlage dafür ist wohl eher Blödsinn, meine Meinung! Ebend immer falsch geplant.

Verfasser:
Gundmaster
Zeit: 26.04.2017 20:10:54
0
2503436
Ohne daß ich jemanden schlechtreden möchte:

Schau, daß Du den Ablauf irgendwie unter die Decke ins Erdgeschoß bekommst.
Wasser beginnt bei 2% zu laufen. Und wenn Du nicht mal bei den Fliesen zum Gully hin ein Gefälle hast, bekommst Du mit der Dusche keine Freude. Immer mit Wasserschieber das Wasser zum Gully hochwischen.
Es gibt auch Gullys mit eingebauter Pumpe, absolute Notlösung, nur wenn Erdgeschoß nicht geht.

Vielleicht kannst Du im Erdgeschoß ja auch noch eine schöne Reinigungsöffnung einbauen......

Noch ist nichts zu spät, noch ist kein Estrich verlegt und nichts gefliest.

Gruß Norbert

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 26.04.2017 20:13:51
1
2503440
Oder doch eine leichte Duschtasse nehmen und ein paar cm gewinnen

Verfasser:
Borsch
Zeit: 26.04.2017 20:22:50
1
2503445
Warum nicht einfach mal den kürzesten Weg mit der Abflussleitung nehmen?

Verfasser:
arnc
Zeit: 26.04.2017 20:28:56
0
2503449
Muffen etwas einstemmen, hatten auch mal zum Anfang etwas flach eingestemmt, so wies geht bis Eisen....ebend alles rausholen an Höhe...

Verfasser:
oetzi83
Zeit: 26.04.2017 20:30:08
0
2503450
Danke für die vielen Rückmeldungen!

Zum Thema Schwitzwasserisolierung. Ich habe da per google keine grundlegenden Informationen zu gefunden um zu verstehen wann und wofür das genau notwendig ist.
Die Abwasserrohre werden am Ende ja im Estrich liegen. Kann da trotzdem irgendwas kondensieren?
Oder was hat es genau damit auf sich?

Zum Gefälle: Was ihr sagt klingt absolut logisch, aber gibt es dafür eine Vorschrift? Sonst sagt der Installateur im Zweifel: "Das geht schon so".

Verfasser:
Bernd 79
Zeit: 26.04.2017 20:35:01
0
2503451
Also im Keller haben wir auch nur ein kleines Stück Gefälle vom Bodenablauf aus, danach verzieht sich die Leitung auf dem Boden in Waage - das funktioniert einwandfrei.

Allerdings sagte mein Sani, dass wir da sicher mal spülen müssen und hat es auch so angelegt, dass man gut spülen kann.

Aber in den Hauptbädern würde ich das auch verlangen - was ist das denn für eine Firma? Echt Offiziell oder so eine Hausmeisterfirma?

Verfasser:
caipithomas
Zeit: 26.04.2017 21:04:04
0
2503462
Hallo!Schitzwasser Dämmung ist
zwingend vorgeschrieben,alles andere ist "Pfusch"Wickel fils oder Besser Schlauch ,4mm
Eben so eine "Alternative Abdichtchtung"zwischen Estrich und Fliesen!Was hast Du dort für Handwerker?
Gruss aus dem Norden

Verfasser:
arnc
Zeit: 26.04.2017 21:17:37
0
2503467
Vorschriften? wenns örtlich nicht geht. Man könnte auch sagen nimm 40er Rohr,, 1cm weniger,, wäre auch nicht verboten aber eher nicht ratsam.

muß ebend dann funktionieren oder alle Jahre Rohre reinigen.. Haare und so sind nicht Abflußfreundlich.

Verfasser:
WilliHH
Zeit: 26.04.2017 21:31:19
0
2503472
Bei der Planung ist jeder Facharbeiter überfordert. Für das Ausstemmen von Beton bekommt er mit Sicherheit keine Kohle. Der Statiket sieht es auch nicht gerne und dann haben wir noch den ahnungslosen Arhitekten.

Was habt ihr für einen Bodenaufbau?

Verfasser:
Der Helfende
Zeit: 27.04.2017 07:37:58
1
2503552
Wandeinlauf in Ständerwerk nehmen, da fangt der Abfluß höher an , dann kann man zumindest schonmal ne ordentliche Anlaufstrecke bauen.

Verfasser:
oetzi83
Zeit: 27.04.2017 11:44:28
0
2503638
Zitat von caipithomas Beitrag anzeigen
Hallo!Schitzwasser Dämmung ist
zwingend vorgeschrieben,alles andere ist "Pfusch"Wickel fils oder Besser Schlauch ,4mm
Eben so eine "Alternative Abdichtchtung"zwischen Estrich und Fliesen!Was hast Du dort für Handwerker?


Das ist gut zu wissen, aber könnte mir für mein Verständnis kurz jemand erklären, wofür diese Dämmung genau ist. Was verhindert die bzw. was sind die Folgen, wenn die weggelassen wird?

Kann man eigentlich bei dieser Art des Siphons (siehe Foto oben) die Rohre eigentlich irgendwie reinigen? Also kommt man mit einer entsprechenden Spirale oder ähnlichem da ran? Sonst wäre das ja noch kritischer.

Zitat von Der Helfende

Wandeinlauf in Ständerwerk nehmen, da fangt der Abfluß höher an , dann kann man zumindest schonmal ne ordentliche Anlaufstrecke bauen.

Ich verstehe leider nicht, wie das gemeint ist. Was für ein Ständerwerk?

Verfasser:
OldBo
Zeit: 27.04.2017 11:56:34
0
2503644
Zitat von Borsch Beitrag anzeigen
Warum nicht einfach mal den kürzesten Weg mit der Abflussleitung nehmen?

Das wäre die beste Lösung.

Verfasser:
arnc
Zeit: 27.04.2017 12:17:29
0
2503652


nennt sich Schutzschlauch. dient eher Schallschutz und Entkopplung, Schwitzwasser sehe ich eher nicht,,meine meinung,,

ebend zu Anfang zu tief wie möglich anfangen.

bei kürzester Strecke wäre das Rohr im Trittbereich oder der Wm , sagten immer soll vermieden werden.

Und ob Reinigung möglich, muß man das Teil was rein soll mal inspizieren.

Verfasser:
Ullerich
Zeit: 27.04.2017 12:28:03
0
2503658
Moin,

Zitat von WilliHH Beitrag anzeigen
Was habt ihr für einen Bodenaufbau?


Wir haben das, was man eine Schwedenplatte nennt. Und auch wir wollen eine walk-in Dusche haben, haben wir jetzt auch. Unser Wasserbändiger hat uns vorher gesagt, was wir mit der Firma, die die Platte gelegt hat, absprechen sollen.
Also wurde eine Aussparung mit Styropor vorgesehen und im Nachherein das Gefälle und die Ablaufrinne modelliert.Siehe Aussparung für Dusche
Das ging super.

Ulrich

Verfasser:
Markus5513
Zeit: 30.12.2019 15:35:37
0
2880860
Zitat von Ullerich Beitrag anzeigen


Siehe Aussparung für Dusche



Hi Ullerich,

das wäre jetzt eher Glück wenn Du 2 Jahre später den Beitrag nochmal liest. Ich plane auch eine Schwedenplatte und überlege wie das mit dem Abfluss funktionieren könnte.

Wenn Du das Foto nochmal hochladen kannst oder die Infos von damals noch hast wäre das super.

Viele Grüße
Markus

Aktuelle Forenbeiträge
fame schrieb: Danke dir, bin glaube ich langsam bekehrt und überzeugt :) Der Heizungsbauer macht gerade Alarm bei der Firma welche die HLB gemacht hat. Ihm war nicht bewusst dass diese unvollständig ist (sprich die...
metusalem28 schrieb: Hallo, es scheint der Fehler ist lokalisiert: es lag - wird sich jetzt zeigen - wohl an dem Kondensatablauf, der durch die Reinigung kpl. versandet war, und somit das Kondensat nicht ablaufen konnte. Nach...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
 
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik