Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
kleberson
Zeit: 24.01.2020 19:07:28
1
2898487
http://https://www.manag-vw-a-1304269.html

Tesla überholt VW

Die Aktien von Tesla hält offenbar nichts mehr auf: Parallel zur Rekordjagd an der Wall Street geht auch der Höhenflug von Tesla weiter. Die Aktie kletterte am frühen Mittwochabend (MEZ) um mehr als 8 Prozent und war mit rund 595 Dollar so teuer wie nie. Die Kurszuwächse von Tesla trieben den technologielastigen Nasdaq 100 überproportional stark an.

Der Börsenwert des Elektroauto-Pioniers übersprang mit dem neuerlichen Kursplus erstmals die Marke von 100 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: Der weltgrößte Autobauer Volkswagen wird derzeit mit umgerechnet 99,8 Milliarden Dollar bewertet.

https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/tesla-aktie-springt-weiter-tesla-an-der-boerse-jetzt-mehr-wert-als-vw-a-1304269.html

Verfasser:
kova1902
Zeit: 24.01.2020 19:29:55
0
2898500
Der weltgrößte Autobauer Volkswagen wird derzei...
Und Toyota?

Verfasser:
kleberson
Zeit: 24.01.2020 19:40:05
0
2898509
Toyota ist seit Jahren Nr2, wenn auch knapp hinter VW

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 24.01.2020 20:57:39
0
2898540
Zitat von kleberson Beitrag anzeigen
Toyota ist seit Jahren Nr2, wenn auch knapp hinter VW

Der Marktwert von Toyota ist aktuell ungefähr doppelt so hoch, wie der von VW und Tesla.

Verfasser:
kleberson
Zeit: 24.01.2020 21:25:03
0
2898553
Stimmt
Ich denke bei der Definition „weltgrößter“ gehts um die Anzahl der verkauften Autos

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 24.01.2020 23:15:00
0
2898610
Eine Firma die im Verhältnis zu VW Minigewinne macht.

Die Euphorie wird sich auch wieder legen und irgendwann wird hoffentlich das KGV die Realität widerspiegeln.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
crink
Zeit: 24.01.2020 23:26:51
6
2898614
Moin,

da ist sie wieder, die Diskussion ums Tempolimit. Und endlich kehrt auch beim ADAC ein bisschen Menschenverstand ein. Mist, nun hab ich meinen zentralen Kritikpunkt an diesem Verein verloren.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 24.01.2020 23:27:52
1
2898615
So nebenbei haben wir die 200.000er Marke in diesem Thread gerissen und das in einem Haustechnikforum mit dem Thema E-Auto.

Das hatte ich, als ich den Thread eröffnet habe, nicht gedacht.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
delta97
Zeit: 25.01.2020 13:23:40
0
2898841
Das Thema hier sind immer noch Elektrofahrzeuge
einschliesslich eBike und elektro Bus und LKW & Gruss delta97

https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/130049/Elektrofahrzeug

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 25.01.2020 15:13:34
0
2898922
Das WAR das Thema in dem am 16.04.2017 geschlossenen Thread.

Gruss
Frank

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 25.01.2020 18:56:34
0
2899109
Richtig.
Und da die Menschen scheinbar nix Anderes im Kopf haben als Autos, geht es ausschließlich darum.

Gruß
Phil

Verfasser:
Arne_
Zeit: 25.01.2020 21:25:13
3
2899244
Zitat von crink Beitrag anzeigen
Moin,

da ist sie wieder, die Diskussion ums Tempolimit. Und endlich kehrt auch beim ADAC ein bisschen Menschenverstand ein. Mist, nun hab ich meinen zentralen Kritikpunkt an diesem Verein[...]

Da hat der ADAC wohl tatsächlich die Begründung in meiner Kündigung (und vieler anderer) gelesen.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 26.01.2020 07:12:17
0
2899381
Zitat von Arne_ Beitrag anzeigen
Zitat von crink Beitrag anzeigen
[...]

Da hat der ADAC wohl tatsächlich die Begründung in meiner Kündigung (und vieler anderer) gelesen.

Meinst Du? Auf die versprochene Rückmeldung haben sie bei meiner Kündigung vor einigen Jahren jedenfalls "verzichtet" ;-)
War das bei Euch eigentlich auch so, dass der ADAC die Fahrschulen gestürmt hat und den meist Minderjährigen ein Vertrag aufgedrückt wurde?

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 26.01.2020 07:26:30
1
2899384
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Zitat von Arne_ Beitrag anzeigen
[...]

Meinst Du? Auf die versprochene Rückmeldung haben sie bei meiner Kündigung vor einigen Jahren jedenfalls "verzichtet" ;-)
War das bei Euch eigentlich auch so, dass der ADAC die Fahrschulen gestürmt hat und den meist Minderjährigen ein Vertrag aufgedrückt wurde?

An der Uni standen die auch regelmäßig

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 26.01.2020 11:56:07
1
2899539
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Eine Firma die im Verhältnis zu VW Minigewinne macht.

Die Euphorie wird sich auch wieder legen und irgendwann wird hoffentlich das KGV die Realität widerspiegeln.


Das kann noch lange dauern. IMO versucht Musk, Tesla zu einer Art Amazon im PKW-Markt zu entwickeln. Anstatt Gewinne auszuschütten, werden über die ganze Welt verteilt ständig neue Werke gebaut, und dazu wird noch mehr Kapital aufgenommen, was vorerst die Gewinne mindert. Tesla kauft sich mit dieser Strategie Marktanteile, und das anscheinend mit Erfolg.

Tesla wird solange weiter wachsen, wie es neues Kapital kriegen kann. Die Kapitalgeber wissen, dass das den Firmenwert sehr viel mehr steigert als die Ausschüttung von Gewinnen.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 26.01.2020 12:17:19
0
2899551
Das mit Amazon könnte stimmen.
Mr. Bezos hat kürzlich den eigenen Niedergang prophezeit.

Gruss
Frank F.

P.S.: Teslas Höhenflug wird durch die Produktionssteigerung der Anderen begrenzt.

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 26.01.2020 12:50:27
3
2899575
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
P.S.: Teslas Höhenflug wird durch die Produktionssteigerung der Anderen begrenzt.


Richtig. Aber nicht nur Teslas Höhenflug, sondern auf lange Sicht sein Weltmarktanteil. Und da geht es eben um die Frage, wie lange die Anderen noch weitgehend tatenlos zusehen, wie sich Tesla heute die zukünftigen Marktanteile erkauft. Ich bin mir relativ sicher, dass Tesla im PKW-Markt der Zukunft etwa die Rolle spielen wird, die Audi und BMW heute spielen.

Verfasser:
delta97
Zeit: 26.01.2020 13:18:48
1
2899598
Ein Szenario ist, dass Konzerne wie FIAT von Tesla die Technologie zukaufen (müssen).

Anderes Thema: Wieso haben alle elektro Flundern so ein abgelutschtes Design? Ein anständiger Kombi wäre doch mal eine Ansage.
Vielleicht bringt Skoda was auf die Reihe & Gruss delta97

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 26.01.2020 14:00:06
1
2899633
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
P.S.: Teslas Höhenflug wird durch die Produktionssteigerung der Anderen begrenzt.

Hallo Frank,

sehe ich nicht so. Entscheidend ist m.M.n., ob es gelingt, den Vorsprung bei Technik und bei den Produktions- sowie den sonstigen Kosten zu halten. Da sprich momentan mehr dafür als dagegen.

Wichtig ist auch, dass der Markt wächst - bei zweistelligen Prozent-Anteilen von E-Autos kann der Marktanteil für Tesla niedriger liegen als bei niedrigen einstelligen Prozent-Anteilen, ohne, dass das ein Nachteil für die weitere Firmenentwicklung darstellt.

Vom 23. Januar:

https://teslamag.de/news/cooler-als-iphone-warum-amerikaner-nur-elektroautos-von-tesla-kaufen-26613
Als Gründe für die Elektro-Zurückhaltung nannte ein Auto-Analyst der Zeitung vier Gründe. Bei zweien davon hat Tesla klare Vorteile: zum einen beim Thema Reichweitenangst – die Elektroautos des Pioniers haben nicht nur weit überdurchschnittliche Reichweiten, sondern können auch ein gut ausgebautes und funktionierendes Netz von schnellen Supercharger-Ladestationen nutzen. Zweitens sagte der Analyst, Tesla sei mit seinen Elektroautos anders als andere Anbieter zu einer Lifestyle-Marke geworden. Als dritten und vierten Faktor zählt er die Kosten für die Anschaffung und für Strom im Vergleich zu Benzin auf; beim letzten Punkt habe es zuletzt keine Anstiege mehr gegeben, die Elektroautos im Vergleich preislich attraktiver werden lassen.

Dass Tesla unter der neuen Konkurrenz in den USA bislang nicht gelitten hat, erklären sich laut dem Artikel manche Analysten mit der Tatsache, dass Käufer gar nicht unbedingt ein Elektroautos wollen, wenn sie sich für einen Tesla entscheiden: „Sie wollen primär einen Tesla, der das neueste iPhone als coolstes Accessoire im Silicon Valley und kulturell ähnlichen Enklaven im Rest der Welt abgelöst hat“.


Bei den letzten beiden Punkten stimme ich nicht zu, aber die ersten beiden machen den Unterschied.

Grüße
Stefan

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 26.01.2020 19:39:45
0
2899921
Hallo Stefan,
die Zeit wird zeigen, wie es mit Tesla und den anderen Anbietern weitergeht.

Insbesondere VW halte ich für eine ernstzunehmende Konkurrenz.

Sollten die alles Geplante ernsthaft umsetzen, werden die Tesla einiges an Marktanteilen abnehmen. Qualitativ sind sie sowieso besser und haben ein extrem dichtes Händlernetz.

In Sachen E-Antrieb ist der erste Prüfstein der ID 3.
Sollte der die angegebenen Reichweiten und insbesondere die extrem gute Ladekurve in der Praxis bestätigen, wird das Model 3 keinen Höhenflug mehr haben.
Viele haben den bisher ja nicht aus reiner Liebe zur Marke, sondern wegen der fehlenden Alternativen gekauft.

Das man selber für eine anständige Geräuschdämmung und Unterbodenschutz, bei einen Fahrzeug das bis über 60.000 Euro kostet, sorgen muss, ist ein Nogo.


Renault hat übrigens einen klugen Schachzug gemacht.
Die garantieren nun, unabhängig davon wann die erhöhte BAFA-Förderung kommt, das sie bis dahin 1.000 Euro zusätzlich übernehmen. Damit gibt es keinen Grund mehr den Erwerb eines ZOEs aufzuschieben.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 26.01.2020 19:54:10
0
2899933
Bei einen das "n" bitte gegen ein "m" tauschen.
No-Go nicht Nogo.

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 26.01.2020 21:18:31
1
2900001
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
In Sachen E-Antrieb ist der erste Prüfstein der ID 3.
Sollte der die angegebenen Reichweiten und insbesondere die extrem gute Ladekurve in der Praxis bestätigen, wird das Model 3 keinen Höhenflug mehr haben.
Viele haben den bisher ja nicht aus reiner Liebe zur Marke, sondern wegen der fehlenden Alternativen gekauft.

Hallo Frank,

schätze mal in absoluten Zahlen ab, wie viele Tesla-Fahrer sich wegen negativer Erfahrungen mit der Marke geschworen haben, keinen Tesla mehr zu kaufen. Und dann schätze das mal in Bezug auf die bisherigen VW-Kunden ab...:-)

Grüße
Stefan

Verfasser:
Arne_
Zeit: 26.01.2020 21:32:00
2
2900013
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Hallo Stefan,
die Zeit wird zeigen, wie es mit Tesla und den anderen Anbietern weitergeht.

Insbesondere VW halte ich für eine ernstzunehmende Konkurrenz.

Sollten die alles Geplante ernsthaft umsetzen, werden die Tesla einiges an Marktanteilen abnehmen. Qualitativ[...]

Machmal langsam mit deinen Behauptungen, man meint ja, du bist Angestellter im Volkswagen Konzern. Mein Amarok, 2013 in Hannover gebaut, hatte eine komplett fehlende Konservierung, so dass ich sofort über EUR 1000 für eine nachträgliche Konservierung zahlen musste, sonst würde der heute schon traurig aussehen. Motorupdates haben inzwischen den Verbrauch erhöht und die Leistung reduziert. Dann die ständige Sorge vor einem verquarzten AGR-Ventil - Kulanz gibt es da keine. In Hamburg darf ich schon einige Straßen nicht mehr fahren. Euro 6 Nachrüstung? Nicht mit VW, da haben die gar kein Interesse daran.
Bei meinem Model 3 sehe ich keine Notwendigkeit für eine Konservierung, nachträgliche Geräuschdämmung benötige ich auch nicht. 10% Leistung-Steigerung kam mit einem Update kostenfrei. Regelmäßige 600 EUR Inspektionen, wie bei VW gibts auch nicht, mit dem Amarok zahle ich seit 4 Jahren in einer freien Werkstatt nur noch die Hälfte.
Einen VW werde ich nie wieder kaufen, mein Tesla ist das beste Auto, das ich je hatte.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 26.01.2020 21:32:56
0
2900014
Hallo Stefan,

dass VW das beste Jahr überhaupt hatte sagte etwas anderes - die Fehler der Vergangenheit spielen wohl keine Rolle bei der Kaufentscheidung.

Tesla muss erst noch beweisen, dass die wachsende Kundenzahl zufriedengestellt werden kann. Zu Zeiten der wenigen S und X war das kein so grosses Problem.
Das ändert sich mit jedem neuen Model 3 und demnächst Model Y.

Das im letzten Jahr aufgetretene "Servicecenterdebakel" könnte nur ein Vorgeschmack gewesen sein.

Warten wir es ab.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 26.01.2020 22:09:43
1
2900030
Hallo Arne,

man kann mit jedem Auto Pech haben.

Dass Du persönlich mit der Geräuschdämmung des Model 3 zufrieden bist, sagt nichts darüber aus, dass die im Vergleich zu anderen Fahrzeugen in dieser Preisklasse in dB-Werten nicht sonderlich gut ist (insbesondere für ein E-Auto).

Der fehlende Unterbodenschutz bei Deinem Amarok ist ein klarer Mangel. Im Gegensatz zum systematischen Weglassen bei Tesla war das ein einzelner Produktionsfehler.

Ich fahre seit 20 Jahren A6 Avant-Modelle und bin knapp 500.000 km mit denen gefahren. Nach dieser Zeit/Laufleistung erlaube ich mir ein Urteil über Qualität und Service zu leisten.

Wo Licht ist, ist natürlich auch Schatten.
DAS perfekte Auto gibt es nicht. Allerdings konnte ich bei keinem Modell etwas an Haptik und Materialqualität bemängeln. Kleine technische Fehler gab es hin und wieder, aber nichts Bewegendes.

Der aktuelle Brummbär ist das beste Auto das ICH bisher hatte. Das bildet sich aus Materialqualitäten, Fahrkomfort, Fahrleistungen und Spritverbrauch.

Trotz dem mir der Wechsel nicht gerade leicht fällt (der e-Niro kann mit Sicherheit außer beim Verbrauch nicht mithalten), werde ich den A6 abgeben. Allerdings werde ich über Plus und Minus des Neuen berichten.

Wenn Du mit (D)einem Tesla diese Distanz zurück gelegt hast, können wir uns ja nochmal unterhalten.

Guss
Frank F.

P.S.: Es fehlt der kritische Blick auf Tesla und EM.

Aktuelle Forenbeiträge
moonbeam72 schrieb: @pinot: das Problem ist, dass sein Techniker genau derselbe Techniker ist, der die Errichtung des Hauses von der Planungs-...
JanRi schrieb: Hallo, vielleicht mal ein ganz anderer Ansatz: Du hast 15 MWh Wärme verbraten für 200 qm Wohnfläche nach KfW55 von 2017....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
 
Website-Statistik