Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
AnMa
Zeit: 02.07.2020 19:32:10
3
2982209
Na, wenn der Zulieferer es schafft, dass die Brennstoffzelle länger als nen halbes Jahr funktioniert, könnte es ja klappen.
Damit die großen LKW dann 2000 km am Stück fahren können. Weil die müssen ja laufen. Ach ups, der Fahrer macht keine Pause? Und muss dann lange laden?

Es amüsiert mich immer wieder..

Gruß
Andreas

Verfasser:
winni 2
Zeit: 03.07.2020 00:00:26
0
2982313
Wir haben nun eine neue Elektroautoexpertin:
https://www.youtube.com/watch?v=L60hLi8KZbk
(Der große Elektroauto-Schwindel | Bessere Zeiten – Wagenknechts Wochenschau #18)

Da haben sie wohl einige Freunde bei den Autogewerkschaften beraten?

Und jetzt in die Sommerpause, wie beim öffentlich Rechtlichen :-)

Ich finde die Frau attraktiv...:-)

Grüsse

winni

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 03.07.2020 00:12:47
2
2982316
Von Wirtschaftsdingen mag sie ja durchaus etwas verstehen, aber in Sachen E-Mobilität fehlen ihr doch die nötigen, aktuellen Infos.
Damit meine ich nicht nur die schon veraltete Grafik aus 2018.
Alles in Allem leider die alten Laiern und wenig über Stammtischniveau (E-Autos müssen erst zu 100 % mit Ökostrom fahren und ähnlicher Unfug).

Gruss
Frank F.

Verfasser:
AnMa
Zeit: 03.07.2020 13:56:52
4
2982492
Die Aussage, wenn wir 100% Ökostrom haben, müssten die Autos soundso weit fahren, bis der CO2 Rucksack abgebaut ist.
Wenn wir 100% Ökostrom haben, kommt wo der CO2 Rucksack her?

Irgendwie macht sie auf mich einen merkwürdigen Eindruck, schick,...... bis sie redet.

Gruß
Andreas

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 03.07.2020 18:52:23
1
2982576
Das Ziel 400 km Reichweite kommt in greifbare Nähe.
Von den gestrigen 15,3 bin ich nun auf 13,8 kWh/100 km runter (40/60 % Überland/Stadt).



Das man mit einem Z.E. 50 ZOE im städtischen Bereich 400 plus X km schaffen kann, steht für mich ausser Frage.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
jogi54
Zeit: 04.07.2020 00:43:22
3
2982664
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Das man mit einem Z.E. 50 ZOE im städtischen Bereich 400 plus X km schaffen kann, steht für mich ausser Frage.
[...]


So ganz ehrlich, für mich, 65J alt, sind die Reichweitendiskussionen ziemlich - und die exorbitanten Leistungen von BEV für den City Betrieb - daneben.
Als Student bin ich mit ner 24PS Dyane 4 ( https://de.wikipedia.org/wiki/Citro%C3%ABn_Dyane#Dyane_4 ) 25l Tankinhalt, damals 8-9l/100km, entspricht knapp 300km Reichweite, sehr zufrieden gewesen.
Einzig, ein 10l Kanister im kleinen Kofferraum war der Vorteil, gegenüber heutigen BEV mit gleicher Reichweite.

Mein Reichweitenbedürftnis als Student lag bei < 20km/Tag - so what? und bei sehr seltenen größeren Strecken (so 100 - 200km/Tag) wurde halt vorher vollgetankt. Gereicht hat es immer.

nur mal so
LG jogi

Verfasser:
AnMa
Zeit: 04.07.2020 00:52:14
1
2982666
Ja, diesesReichweitenproblem ist eher ein Lieferproblem der deutschen Hersteller.
Ich würde lieber etwas anderes als den Soul fahren, es ist nur nicht lieferbar!
Wobei, ich gewöhne mich an das Auto.
Als Student hatte ich so neben meinen Standardreichweiten von 50 km eher Reichweiten von 700-800 km im Auge. Aber man wird reifer, ein Steak unterwegs schmeckt auch.

Gruß
Andreas

Verfasser:
loli
Zeit: 04.07.2020 02:04:40
0
2982671
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
Einzig, ein 10l Kanister im kleinen Kofferraum war der Vorteil, gegenüber heutigen BEV mit gleicher Reichweite.

Da wird es schon noch andere Vorteile gegeben haben...,
oder wie lange hat es damals gedauert, um den Sprit für die 300km wieder aufzutanken?

Ansonsten ist die Technik weitergegangen - warum soll man sich die alten Zeiten wieder antun?
Wenn Autos jetzt mehr können als früher, warum soll man da den Schritt wieder zurück gehen? Nur weil es gerade hip ist?

Wir fahren nächste Woche in den Urlaub (wenn sich bis dahin nichts ändert) - erste Etappe ca. 1050km, die zweite ca. 1150km - realistisch und ohne größeren Pausen wären das etwa 25 Std.
Wir planen aber eine längere Pause ein und werden vermutlich ca. 35 Std brauchen.
Auf solchen, aber auch auf kürzeren Fahrten, kann ich auf ein Gebrauchsgegenstand, keine Rücksicht nehmen - das Auto ist dafür da, um mir zu dienen - und nicht umgekehrt!

Ich kann ja verstehen, dass E-Autos auch Spaß machen können und andere Stärken haben (wenn auch nicht so viele), aber bei manchen Sachen sind die Verbrenner einfach überlegen.
Immer wieder lustig, wenn trotzdem versucht wird die Schwächen zu beschönigen - Reichweite? Ach, das brauchen wir niicht! ;-)


Gruß

Verfasser:
loli
Zeit: 04.07.2020 02:08:28
0
2982673
Zitat von AnMa Beitrag anzeigen
... ein Steak unterwegs schmeckt auch.

Wieviele Steaks müsste ich mit dem Soul auf meine 2200km essen? ;-)

Gruß

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 04.07.2020 08:15:45
2
2982695
Zitat von loli Beitrag anzeigen
Zitat von AnMa Beitrag anzeigen
[...]

Wieviele Steaks müsste ich mit dem Soul auf meine 2200km essen? ;-)

Gruß
Das wären schon einige, zumindest kämst Du nicht hungrig an ;-) Allerdings haben die meisten Rasthöfe bzgl. der Steak-Qualität nicht den besten Ruf.
Apropos Essensqualität; die ist im Flugzeug zwar nicht besser, aber man bräuchte keine 35 Stunden...

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 04.07.2020 08:19:31
0
2982698
Habe gestern eine Antwort eines Händlers bekommen, der auch die ZOE (auch gebraucht, wenn er hat) anbietet - zwecks Batteriemiete und Haftung dafür.

Man ist Mieter, die Sache ist also für "üblichen Gebrauch" gedacht - ein Unfall ist halt was Anderes. Sprich, man muss versichern oder sonstwie Ersatz an den Eigentümer leisten, wenn man damit in den See fährt. Das gilt auch bei Übernahme des Mietvertrags, wenn man einen Gebrauchtwagen kauft.
An sich logisch, aber diese Frage stellte sich mir dennoch, weil es nie angesprochen wurde.

Gruß
Phil

Verfasser:
AnMa
Zeit: 04.07.2020 09:07:16
1
2982715
Tja, hungrig wärst du jedenfalls nicht, wenn du ankommst.
Aber mal ehrlich, was willst du mit dem eigenem Auto in solchen Gegenden? Da gibt es sicher auch Leihwagen, dann müsstest du von ner Woche Urlaub nicht zwei Tage Anreise abziehen.
Also ich würde das Flugzeug nehmen.

Gruß
Andreas

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 04.07.2020 09:33:16
2
2982726
2.200 km im Auto würden wir uns weder im Verbrenner noch im E-Auto antun.
Nicht nur, weil wir keine 4 Tage Urlaub verschenken wollten.


Gruss
Frank F.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 04.07.2020 09:50:55
3
2982733
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
2.200 km im Auto würden wir uns weder im Verbrenner noch im E-Auto antun.
Nicht nur, weil wir keine 4 Tage Urlaub verschenken wollten.

Kommt aufs Fahrzeug an - mit Schlafmöglichkeit gehts natürlich, wenn man es aber eben als Teil des Urlaubes einplant. Z.B. waren wir mal 3 Wochen weg, nur eine davon haben wir am "eigentlichen Ziel" verbracht - der Rest war Urlaub auf "schauen wir mal, was das für ein Nest ist und bleiben vielleicht eine Nacht länger".
Ist die interessanteste Art Urlaub, finde ich.
Eine schöne Übernachtungsmöglichkeit mit nicht überteuertem Strom wäre eine schöne Sache für eine Art E-Womo.


Im PKW gut 1000 km am Stück fahren, das würde ich mir nicht einmal als Beifahrer antun wollen. Das ist kein Urlaub, sondern Quälerei.

Gruß
Phil

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 04.07.2020 09:59:35
0
2982738
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
Mein Reichweitenbedürftnis als Student lag bei < 20km/Tag - so what? und bei sehr seltenen größeren Strecken (so 100 - 200km/Tag) wurde halt vorher vollgetankt. Gereicht hat es immer.


Morgen Jogi,

seit dem sind über 40 Jahre vergangen. Die Welt hat sich seither schon ein klein wenig verändert. 😉
Es ist auch nicht jeder Rentner und wohnt in einer Grossstadt. Lebensumstände und Ansprüche unterscheiden sich heute wie auch schon damals.

Für uns ist es z.B. wichtig gewesen, dass das nächste E-Auto weiter ohne notwendigen Zwischenstopp kommt.
In den 3 Jahren unseres ZOE 1 konnten wir viel "erfahren", was wir brauchen und was nicht.
Das deckt sich sicher nicht mit Deinen Bedürfnissen, aber Du brauchst ja auch überhaupt kein Auto mehr.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
loli
Zeit: 04.07.2020 11:50:53
0
2982781
Zitat von AnMa Beitrag anzeigen
Tja, hungrig wärst du jedenfalls nicht, wenn du ankommst.
Aber mal ehrlich, was willst du mit dem eigenem Auto in solchen Gegenden? Da gibt es sicher auch Leihwagen, dann müsstest du von ner Woche Urlaub nicht zwei Tage Anreise abziehen.
Also ich würde das Flugzeug[...]

Wir fahren auch vor Ort angekommen viel rum, auch über Landesgrenzen hinweg - Leihautos nehme ich nur wenn es nicht anders geht - sind echt nicht mein Ding!

Flugzeuge haben auch Vor- und Nachteile - jetzt mit Corona überwiegen für mich die Nachteile - daher wieder das Auto, weil flexibler.
Mit einem E-Auto wiederrum, geht die Flexibilität zum Teil verloren - ich kann Dich also gut verstehen, dass Du das Flugzeug nehmen wirst. Das hätte ich dann auch getan.


Gruß

Verfasser:
winni 2
Zeit: 04.07.2020 13:39:59
1
2982817
Wenn man,s braucht....

https://www.youtube.com/watch?v=bJ7z_-zYUXs
(Model 3 1000 km challenge after 200 kW update)

10 Stunden, für 1000 km.

Grüsse

winni

Verfasser:
winni 2
Zeit: 04.07.2020 15:25:48
4
2982840
Darf es noch etwas mehr sein?
:-)

https://www.youtube.com/watch?v=2TFpkoESEko
(Model 3 world record 2781 km in 24h - full video)

Nee, Elektroautos sind echt nichts für lange Strecken. :-)

Grüsse

winni

Verfasser:
loli
Zeit: 04.07.2020 16:11:51
0
2982847
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Darf es noch etwas mehr sein?
:-)

https://www.youtube.com/watch?v=2TFpkoESEko
(Model 3 world record 2781 km in 24h - full video)

Nee, Elektroautos sind echt nichts für lange Strecken.[...]

Das soll eine gemütliche Urlaubsfahrt werden - kein Rennen, wie im Video.
Ich will keine Geschwindigkeitsrekorde brechen und werde mich nur nach meinen Mitfahrern richten - da werde ich auch so schon genug zu tun haben...

Nochmal: "das Auto ist dafür da, um mir zu dienen - und nicht umgekehrt!"


Gruß

PS: Der Tesla spielt nicht in meiner Preisklasse (ich hab auch andere Ziele im Leben) und bietet mir zu wenig Platz für sperrige Gegenstände - sonst sicher ein klasse Auto!

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 04.07.2020 23:22:35
0
2982968
Nur Fahrradfahren wäre noch günstiger:

Renault ZOE EXPERIENCE R135 Z.E. 50
Inkl. Batterie, Wartung und Verschleiß




52 bzw. 50 Euro mtl.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 04.07.2020 23:41:40
0
2982978
Ich kapiere das Geschäftsmodel nicht???
Auch mit Förderung.
Wo wird da noch Geld verdient?

Merkwürdige Zeiten...

Grüsse

winni

Verfasser:
winni 2
Zeit: 04.07.2020 23:51:46
0
2982981
Verfasser:
RoBIM
Zeit: 04.07.2020 23:58:37
0
2982983
So unerklärlich ist das nur auf den ersten Blick.

Der von mir Gepostete kostet knapp 30.000 Euro LP.
Davon dann z.B. 28 % Nachlass vom Händler ab (3.900 von Renault). Dann die 6.100 Euro von der BAFA als Sonderzahlung. Die Überführungskosten müssen immer extra gezahlt werden.
Dann 24 x 50 Euro.

Renault ist da keine Ausnahme. Von anderen Herstellern gibt es auch Angebote, die eigentlich unglaublich sind. Mercedes und Volvo gehören z.B. auch dazu.

Gruss
Frank F.

P.S. Ich hätte einen R135 Intens theoretisch für 15 Euro mtl., bei Einsatz der neuen BAFA-Förderung, haben können. Die Leasinggesellschaft akzeptierte ein so niedrige Rate aber nicht.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 05.07.2020 00:09:05
0
2982987
24 mal, die Zeit des größten Wertverlustes.
Was verdient ein Händler bei minus 28 %?

inkl. Wartung, inkl. Batteriemiete, ich verstehe es nicht...
Werden die mit dem Gebrauchtwagenpreis klarkommen?

Grüsse

winni

Verfasser:
loli
Zeit: 05.07.2020 00:26:11
0
2982991
Ich verstehe das Geschäftsmodel auch nicht ganz - Leasing ist auch nicht meins,

aaber wenn ich bei diesem Leasinganbieter von Geschäftskunden auf Privatkunden umstelle, dann sind die günstigste Elektroautos immer noch rund 30% teuerer als die günstigsten Benziner - hmm...

Gruß

Aktuelle Forenbeiträge
HenningReich schrieb: Hallo Dietmar, sehe ich genauso. Auch in diesem Fall ist der...
Martin24 schrieb: Verstehe ich nicht. Du senkst den Wärmewiederstand des Bodenbelags...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik