Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
AnMa
Zeit: 30.09.2020 23:10:45
3
3016822
Winni,
Genau, und auf allen Steigungstrecken kommen dann Schilder mit 40, damit die osteuropäischen und vollgeladene LKW auch weiterhin da fahren dürfen.

Im übrigen könnten wir auch 90 auf Autobahnen zulassen für LKW, dann sind die Stauzusammenschieber einfach effizienter.

Ich bin für Schwerlastverkehr immernoch auf der Spur Schiene, die erreichen sogar 120 km/h.

Entweder es gibtein Gesetz, dass sagt, da ist schluß, oder jeder darf was er kann.

Andreas

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 30.09.2020 23:13:27
2
3016824
Mit zu geringer Geschwindigkeit auf der AB zu fahren ist mindestens so gefährlich wie zu rasen. Ich rede dabei nicht von Lkw.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
AnMa
Zeit: 30.09.2020 23:13:56
0
3016825
Frank,

die und viele andere auch. Schlafen gehört doch auf Autobahnen zum Standard.
Problem ist bei beschränkten Strecken....

Andreas

Verfasser:
AnMa
Zeit: 30.09.2020 23:14:45
0
3016826
Frank,

Aber zulässig!

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 30.09.2020 23:16:36
0
3016829
Noch einmal ;

Wie schnell darf ein LKW auf der Autobshn fahren????

Verfasser:
winni 2
Zeit: 30.09.2020 23:19:13
1
3016832
Nicht so schnell, wie er i.d.R. in der Realität fährt...

Grüsse

winni

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 30.09.2020 23:22:11
2
3016837
Hallo winni,
ja, sinnvoll und erlaubt (oder auch verboten) sind nie so ganz konform.
Mit einer Karre, die gut 60 km/h erst nach mehreren Minuten schafft und die Auffahrt gar mit Steigung verbunden ist, das stelle ich mir seltsam vor.

Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Da haben die Pkw-Fahrer, die hinter einem Lkw ausscheren und dann mit max 5 km/h Differenzgeschwindigkeit überholen wohl in der Fahrschule geschlafen..
Hallo Frank,
die LKW-Fahrer aber dann wohl durch die Bank ebenfalls.

Gruß
Phil

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 30.09.2020 23:24:17
0
3016840
Zitat:

"Seit dem 1. Januar 2016 gilt auf Schweizer Autobahnen für die linke Spur auf drei- oder mehrspurigen Autobahnen eine Mindestgeschwindigkeit von 100 km/h. Dort fahrende Fahrzeuge müssen also mit minimal 100 km/h unterwegs sein. Diese Maßnahme soll zur Verbesserung des Verkehrsflusses führen"

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 30.09.2020 23:33:13
0
3016843
Zitat von AnMa Beitrag anzeigen
Frank,

Aber zulässig!


Das kann man so pauschal nicht sagen.

Zitat:

"In § 3 der StVOzum Thema „Geschwindigkeit“ ist in Absatz 2 allgemein festgehalten:

"Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, dass sie den Verkehrsfluss behindern."...

hat sich der Fahrer im Rahmen der vor Ort geltenden Tempovorschrift mit seinem Fahrzeug so zu bewegen, dass er zu einem fließenden Verkehr beiträgt.
Wer also – in Abhängigkeit von der konkreten Verkehrssituation - zu langsam fährt, kann mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von 20 Euro sanktioniert werden.

Verursachen Fahrer, die ohne konkreten Grund zu langsam unterwegs sind, durch ihre zu geringe Geschwindigkeit einen Unfall, kann ihnen im Einzelfall unter Umständen eine Mitschuld zugesprochen werden. "

Das wissen viele auch nicht.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 30.09.2020 23:35:00
1
3016845
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Zitat:

"[i]Seit dem 1. Januar 2016 gilt auf Schweizer Autobahnen für die linke Spur auf drei- oder mehrspurigen Autobahnen eine Mindestgeschwindigkeit von 100 km/h. Dort fahrende Fahrzeuge müssen also mit minimal 100 km/h unterwegs sein. Diese Maßnahme soll zur Verbesserung des[...]


Tempolimit in der Schweiz ist 120 km/h .

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 30.09.2020 23:36:38
1
3016846
Wie schnell dürfen lkws auf deutschen Autobahnen fahren Frank???!

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 30.09.2020 23:38:19
1
3016848
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Zitat von AnMa Beitrag anzeigen
[...]


Da haben die Pkw-Fahrer, die hinter einem Lkw ausscheren und dann mit max 5 km/h Differenzgeschwindigkeit überholen wohl in der Fahrschule geschlafen.

Gruss
Frank F.


Du hast ja aufgepasst in der Fahrschule !

Wie lange darf ein
Uberholvorgang dauern ?

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 30.09.2020 23:44:33
1
3016853
Zitat:

"Überholen Sie ein anderes Fahrzeug, obwohl Ihre Geschwindigkeit eigentlich nicht dafür ausreicht, kann das ein Bußgeld von 80 Euro und einen Punkt in Flensburg nach sich ziehen. Entsteht in der Folge ein Unfall, kann sich das Bußgeld auf 120 Euro erhöhen."

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 30.09.2020 23:48:47
2
3016854
Fragen wurden wohl nicht verstanden .

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 30.09.2020 23:55:58
1
3016859
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Zitat:

"Überholen Sie ein anderes Fahrzeug, obwohl Ihre Geschwindigkeit eigentlich nicht dafür ausreicht, kann das ein Bußgeld von 80 Euro und einen Punkt in Flensburg nach sich ziehen. Entsteht in der Folge ein Unfall, kann sich das Bußgeld auf 120 Euro[...]
Da wären wir wieder bei den LKW.

Humoristisch dazu
(NDR2, Stenkelfeld - Elefantenrennen, gut zwei Minuten)

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 01.10.2020 00:06:06
0
3016864
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
[...]


Du hast ja aufgepasst in der Fahrschule !

Wie lange darf ein
Uberholvorgang dauern ?


Als ich den Führerschein gemacht habe, galt das Gesetz von 2008 noch nicht.

In der max. zulässigen Zeitspanne könnte ich sowohl mit Óðinn als auch dem Brumnbär sehr viele Fahrzeuge überholen, aber die Zeitspanne gilt ja nicht für Pkw.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 01.10.2020 00:14:52
1
3016865
Als du den Führerschein gemacht hast , galt aber schon Höchstgeschwindigkeit 80 km/h für Lkws auf Autobahnen ?

Mit Toleranz sind das dann 83 km/ h , schneller gibt es Knöllchen.

Ist das richtig ?

Wer macht dann den Fehler?

Verfasser:
loli
Zeit: 01.10.2020 00:19:03
1
3016866
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Wie schnell dürfen lkws auf deutschen Autobahnen fahren Frank???!

Was geht es Dich an, wie schnell die fahren dürfen?
Du bist nicht dazu da, deren Geschwindigkeit zu kontrollieren!
Du bist nicht dazu da, deren Geschwindigkeit vorzugeben!

Merk´s Dir!

Den niedrigsten Verbrauch hat man übrigens nicht wenn man von den Brummis "geschoben" wird, sondern im Windschatten eines LKW, (auf Sicherheitsabstand versteht sich). Ich mache es so, wann immer ich es mir leisten kann - also relativ oft. Aber auch da ist es ein Leichtes, LKW´s nicht zum Überholen zu nötigen. Einfach wenn ein Schnellerer herannaht, passende Lücke abpassen und selbst überholen - so fährt man genau so schnell, wie der schnellste LKW - dann würdest Du übrigens auch wissen, wie schnell die alle tatsächlich unterwegs sind.

Aber Danke für die tiefe Einblicke in Dein Innerstes, die Du uns wieder mal gewährt hast - genau so hatte ich Dich mir vorgestellt...


Gruß

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 01.10.2020 00:27:06
4
3016867
Alles gut, darfst gerne deine Schlüsse daraus ziehen.

Gesetze gelten nur wenn sie einem gefallen .Das sich jemand etwas dabei gedacht hat und das vor sehr langer zeit ust uninteressant .

Verfasser:
loli
Zeit: 01.10.2020 00:28:10
0
3016869
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
[...]
Da wären wir wieder bei den LKW.

Humoristisch dazu
(NDR2, Stenkelfeld - Elefantenrennen, gut zwei Minuten)

So wie ich Deine letzte Beiträge verstanden hab, trägst Du auch gelegentlich zu den Elefantenrennen bei, in dem Du erst das Einscherren des überholenden LKW ermöglichst, wenn er sich da "hineindrängen" muss...

Zum Elefantenrennen gehören nämlich immer mindestens zwei...

Einwenig von Gas gehen, kostet nur paar Sekunden - und macht das Leben den anderen Verkehrsteilnehmer (und das eigene dazu) viel einfacher.


Gruß

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 01.10.2020 00:32:41
2
3016872
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Als du den Führerschein gemacht hast , galt aber schon Höchstgeschwindigkeit 80 km/h für Lkws auf Autobahnen ?

Mit Toleranz sind das dann 83 km/ h , schneller gibt es Knöllchen.

Ist das richtig ?

Wer macht dann den Fehler?

Ist richtig.

https://www.bussgeldkatalog.de/lkw-geschwindigkeit/

- bis 10 km/h - außer­halb: 0 Punkte; 15.- €

Bei 15,- € (Vorsicht: Ironie) wird auch ein klares Signal durch den Gesetzgeber gesetzt, dass genau 80 km/h einzuhalten sind...

Verfasser:
-lfx-
Zeit: 01.10.2020 08:27:05
3
3016927
Ich habe jetzt gar nicht alles gelesen zum Tempo-Thema auf Landstraßen und Autobahn. Ist mir zu kunterbunt.

Ich weiß nur eines :
Ich kenne kein Land in dem das Tempo so für Daueraufregung sorgt wie in unserer tempoblöde gewordenen Mobilgesellschaft. Das läßt auf besondere negative Eigenschaften schließen.

Ich sah gestern im SWR - Fernsehen zwei lange Sendungen zu Stuttgart 21 wie man dort undemokratisch ein gescheitertes Projekt durchdrückte.
Manche der entsetzlichen Vorgänge darum wußte ich gar nicht.

Auch wurde die bis heute generell marode Situation der Bahn anschaulich gezeigt.

Mein Fazit : Deutschland hat bereits verloren. Bei Auto und Bahn. Die wichtigsten Mobilitätsinstrumente hat man zu lange falsch organisiert und damit nachhaltig beschädigt . Das Geld verplempert in Projekte die sich als sinnlos herausstellen.

Wir alle hier werden so lange wir leben nur mit Murks der Verkehrspolitiker der dem Steuerzahler zu viel Geld kostet und wenig bringt weiter umgehen müssen.
Das in Zeiten wo es andersweitig dringender notwendig wäre.

So schafft sich eine Volkswirtschaft selbst ihren Niedergang.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 01.10.2020 10:00:50
2
3016990
Zitat von loli Beitrag anzeigen
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
[...]

So wie ich Deine letzte Beiträge verstanden hab, trägst Du auch gelegentlich zu den Elefantenrennen bei, in dem Du erst das Einscherren des überholenden LKW ermöglichst, wenn er sich da "hineindrängen" muss...
Nun, da müsste ich jetzt Georg zitieren, mit:
Alles gut, darfst gerne deine Schlüsse daraus ziehen.

Wenn ich einem LKW in seiner Geschwindigkeit direkt hinterher fahre, was mache ich dann falsch?
Wenn ein anderer LKW-Fahrer meint, er sei schneller, um nach dem Ausscheren zu merken, klappt irgendwie nicht - was macht der dann falsch?

Ganz einfach: Dann muss der halt wieder kurz langsamer machen und wieder rein; denn was will er zwischen mir und dem LKW, an dem er scheinbar nicht vorbei kommt?

Genau wegen so einem Scheiß drückt meine Frau (ja, sie fährt das Ding meistens) das Gas durch und prügelt die Möhre auf ihre max. 130 Sachen, weil ihr dieses ständige Abgedränge auf den Keks geht.

Ich muss ihr mal eben sagen, dass das super ist, weil loli das so mag :-)
Ach nee, geht ja auch nicht, weil das dann auf der linken Spur stattfindet. Was sollen die dann genötigten Raser denken :-/

Gruß
Phil

Verfasser:
HFrik
Zeit: 01.10.2020 10:05:36
1
3016993
S21 ist da ein denkbar schlechtes Beispiel, weil das eigentlich ein gutes Beispiel dafür ist wie Wutbürger mit einem nicht funktionierenden aber nett aussehenden Modell (K21, einer aussortierten Bahnplanung der frühen 90'er) und vielen Fake-News einen riesigen Effekt erzielt. Mit bekanntem Ausgang. Dazu noch ein ausgesprochen dämlicher Ministerpräsident und fertig ist die Suppe die dann andere auslöffeln dürfen.

(Zur erinnerung: man sucht in Stuttgart seit spätestens 1930, eher 1908 eine bessere Lösung als dem Tal-Längsbahnhof (Schon 1850 war eigentlich die technsich bevorzuge Lösung der Quer iegende Bahnhof, damals aber in Bad Cannstatt) weil man eben ohne die halbe Stadt platt zu machen oder den Zugverkehr deutlich zu behindern mit einem Tal-Längsbahnhof die Kapazitäten nicht schafft.
Man hat dann um den ersten WEltkrieg den heutigen Kopfbahnhof gebaut, unter ausnutzung aller kapazitätssteigernden Mittel. Was aber auch dazu führt, dass man heute kaum mehr Möglichkeiten hat am Kopfbahnhof Kapazitäten zu steigern ohne massiv Schneisen für neue Gleise durch die stadt zu schlagen, wenn man beim Kopfbahnhof bleiben will.
Aber das ist ein anderes Thema, das mit E-Autos nicht viel zu tun hat. Eher mit Populismus.

Verfasser:
crink
Zeit: 01.10.2020 12:35:41
3
3017054
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
"Verursachen Fahrer, die ohne konkreten Grund zu langsam unterwegs sind, durch ihre zu geringe Geschwindigkeit einen Unfall, kann ihnen im Einzelfall unter Umständen eine Mitschuld zugesprochen werden. "

Moin Frank,

das ist der richtige Punkt, um mal wieder zum Thema zurück zu kehren: Böse gesagt hab ich als E-Auto-Fahrer immer einen konkreten Grund langsam zu fahren (Reichweite). Denn mit 60 km/h ist der Verbrauch des E-Autos wesentlich niedriger als mit LKW-kompatiblen 87.

Die Realität sieht natürlich anders aus, selbst mit eingerechneten Ladepausen sind Geschwindigkeiten über 90 sinnvoll, um möglichst schnell ans Ziel zu kommen. Trotzdem sollte das Argument gerade gegenüber E-Auto-Pessimisten unschlagbar sein.

Viele Grüße
crink

Aktuelle Forenbeiträge
Tolentino schrieb: Hallo liebe Forianer, während mein Hausbau bald beginnen kann, stelle ich mir dieses Jahr wie alle Jahre wieder die Frage, wie ich meine Heizung in der derzeit bewohnten ETW richtig steuern kann. Das...
Turbotobi76 schrieb: Die doppelten Systeme sind teuer, daran verdient man auch entsprechend gut. Gleichzeitig muss man sich nicht besonders viel Mühe bei Planung, Auslegung und Installation geben da durch die Gasheizung...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik