Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Heizkörperventil nur den Einsatz tauschen?
Verfasser:
argus4
Zeit: 18.09.2012 16:43:32
0
1763640
Hallo
Ich möchte bei meinen 30 Jahr alten Heizkörper mal die Heizkörperventile tauschen.
Da die Ventile an einer seite angelötet sind und nicht verschraubt dachte ich mir es würde auch reichen nur die Einsätze zu tauschen. Ich bin zum Fachhandel gefahren mit einem der Einsätze die ich vorher rausgeschraubt hatte , aber der Verkäufer wollte den Hersteller wissen, dann könnte er bestellen.
Jetzt hab ich das Problem das ich nirgends wo auf dem Ventil am Heizköper irgendeinen Herstellernamen lesen kann.
Ich würde gern wissen ob es hier jemand gibt der die kennt und mir den namen des Herstellers nennen kann??
Ich hab mal ein paar Bilder hier angehängt.

https://picasaweb.google.com/101262455434473168332/Heizkorper


Verfasser:
Kostolany
Zeit: 18.09.2012 16:48:45
1
1763644
Wenn ich das auf dem einem Bild richtig sehe müssten das die alten Vaillant Th-Ventile sein .Was steht denn auf dem Th-Kopf drauf?

Wenn es die sind wirst du dafür glaub ich keinen Ersatz bekommen.

Verfasser:
argus4
Zeit: 18.09.2012 16:55:30
0
1763646
Ja in der TAT , ganz schwach noch zu erkennen Vaillant, würde das als Bezeichnung reichen.. also Th-Ventil Vaillant??

Verfasser:
argus4
Zeit: 18.09.2012 16:59:44
0
1763648
Ich glaub ich habs sie schon gefunden...
das könnten sie sein..

http://www.ebay.de/itm/1-VAILLANT-CIRCO-THERMOSTAT-VENTILEINSATZ-VENTILKEGEL-15-mm-VENTILEINSATZE-/380424779763?pt=Systemkomponenten_Heizung&hash=item58931577f3

Gruss Markus

Verfasser:
Kostolany
Zeit: 18.09.2012 17:19:04
0
1763659
Nein das reicht nicht es gibt 2 verschiedene Arten von diesen Vaillant th-Ventilen.

Verfasser:
Kostolany
Zeit: 18.09.2012 17:20:37
0
1763660
Naja also wenn das bei mir zuhause wäre, dannn würde ich die kompletten Ventile austauschen ;)

Verfasser:
meStefan
Zeit: 18.09.2012 19:12:28
0
1763729
Richtig Herr Hartmann, das sind Vaillant Thermostatventile.
Die gibt´s schon lange nicht mehr, ebenso auch keine Ersatzteile mehr.
Wenn man schon in neue Ventileinsätze investieren möchte, dann bitte in voreinstellbare, denn dann klappt´s auch mit dem hydraulischen Abgleich!
Aber wie gesagt, für die Vaillant gibt´s eben nix mer, auch keine Thermostatköpfe mehr, die brauchts eben auch oft, da die alten Dehnungskörper nicht mehr so recht regeln wollen, eben nur noch auf/zu, was unnötig viel Energie kostet.

Für einen guten Fachbetrieb ist es kein Problem entsprechende Übergänge aufzulöten/aufzupressen und neue Thermostatventile mit Voreinstellung zu installieren und auch gleich einen fachgerechten hydraulischen Abgleich auszuführen.

Noch dazu gibt´s dafür einen finanziellen Bonus von der KFW!

Verfasser:
rudi
Zeit: 18.09.2012 19:53:45
0
1763748
Hallo argus4

Die Ventile sind nicht angelötet sondern eingedichtet und aufgeschraubt...auf 2 deiner Fotos klar erkennbar.
Es sind Lötfittings,auf einer Seite haben die ein Gewinde. Auf einem Foto auch die Dimension erkennbar: 3/8" (ein weiteres Ventil 1/2")

Verfasser:
caipithomas
Zeit: 18.09.2012 23:01:06
1
1763831
Hallo!
Schliesse mich den Vorschreibern an.Lass Oventrop AV Ventile einbauen,Plus eines Hydraullischen Abgleiches(ZV PLAN Berechnung)
Und Du hast alles richtig gemacht
Mfg

Verfasser:
Kostolany
Zeit: 18.09.2012 23:36:37
0
1763838
Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
Richtig Herr Hartmann, das sind Vaillant Thermostatventile.
Die gibt´s schon lange nicht mehr, ebenso auch keine Ersatzteile mehr.
Wenn man schon in neue Ventileinsätze investieren möchte, dann bitte in voreinstellbare, denn dann klappt´s auch mit dem hydraulischen Abgleich!
Aber[...]



Ich muss dich berichtigen ´,es gibt sehr wohl noch Th-Köpfe dafür von Heimer und Oventrop gibts da Ersatz ;)

Verfasser:
Kostolany
Zeit: 19.09.2012 00:04:43
0
1763850
http://www.oventrop.de/article.asp?art=1616001&sprache=DE


Da der passt drauf ;)

Verfasser:
Wolf S
Zeit: 19.09.2012 10:25:10
0
1763969
Was nutz ein TH-Kopf, wenn der Einsatz getauscht werden soll?

Verfasser:
Kostolany
Zeit: 19.09.2012 10:28:21
0
1763972
Nichts hab ich doch auch gesagt ich würd die ganzen Ventile tauschen .Das war nur weil hier jemand behauptet das es keine Th-Köpfe mehr dafür gibt ;)

Verfasser:
Wolf S
Zeit: 19.09.2012 12:28:45
0
1764050
o.k., Kostolany, kapiert. ;-)

Verfasser:
Patrick Philippsen
Zeit: 29.10.2015 11:08:59
0
2287829
Hallo,

wir haben, nach Renovierung eines Badezimmers und Austausch einiger Heizkörper (bewusst nicht alle), das Problem, das die entferntesten Heizkörper vom Heizkreislauf nicht oder nicht richtig warm werden. Jetzt hab ich verschiedene Einstellungen verändert, beginnend über Entlüftung, Anschließend Wasserdruck erhöhen und Vorlauftemperatur erhöhen.

Durch Wissensaneignung über verschiedene Internetforen/-seiten bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ein hydraulischer Abgleich nur noch helfen kann.

Ich weiß mittlerweile, dass man dazu voreinstellbare Ventile braucht. Jetzt kommt die eigentliche Frage: Woran erkenne ich voreinstellbare Ventile? Ich hab irgendwo gelesen, es müssen Zählen von 1-6 auf dem Ventil stehen, dass tun sie. Sind das dann schon solche Ventile? Ich hab mal Fotos gemacht, vll. könnte ihr mir helfen.



Des weiteren würde ich gerne Wissen, nach welchen Kriterien wählen ich neue Ventile aus, also, sollte ich noch keine haben, was brauche ich an Wissen, um diese auszutauschen? Zusätzlich würde ich gerne Wissen, wenn ich einen Heizkörper Austausche, worauf muss ich achten ( Ventilsystem, Ventil Größe etc.)

Wenn ich den Wechsel der Ventile selber vornehme (scheint ja nicht so schwer zu sein, ne Heizung hab ich auch schon mal demontiert) wo bekomme ich ein Gerät her, um nicht gleich das Wasser unter Heizungsniveau zu bringen?

Eine letzte Frage: bei einem hydraulischen Abgleich: Wie verhalten sich Heizungsrohre, wo ehemals ein Heizkörper angeschlossen war.

Vielen Dank im Voraus.



Verfasser:
Patrick Philippsen
Zeit: 29.10.2015 11:22:56
0
2287840
Das war verkehrt und sollte da nicht hin.

Verfasser:
Patrick Philippsen
Zeit: 29.10.2015 22:54:51
0
2288182
Hallo,

wir haben, nach Renovierung eines Badezimmers und Austausch einiger Heizkörper (bewusst nicht alle), das Problem, das die entferntesten Heizkörper vom Heizkreislauf nicht oder nicht richtig warm werden. Jetzt hab ich verschiedene Einstellungen verändert, beginnend über Entlüftung, Anschließend Wasserdruck erhöhen und Vorlauftemperatur erhöhen.

Durch Wissensaneignung über verschiedene Internetforen/-seiten bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ein hydraulischer Abgleich nur noch helfen kann.

Ich weiß mittlerweile, dass man dazu voreinstellbare Ventile braucht. Jetzt kommt die eigentliche Frage: Woran erkenne ich voreinstellbare Ventile? Ich hab irgendwo gelesen, es müssen Zählen von 1-6 auf dem Ventil stehen, dass tun sie. Sind das dann schon solche Ventile? Ich hab mal Fotos gemacht, vll. könnte ihr mir helfen.



Des weiteren würde ich gerne Wissen, nach welchen Kriterien wählen ich neue Ventile aus, also, sollte ich noch keine haben, was brauche ich an Wissen, um diese auszutauschen? Zusätzlich würde ich gerne Wissen, wenn ich einen Heizkörper Austausche, worauf muss ich achten ( Ventilsystem, Ventil Größe etc.)

Wenn ich den Wechsel der Ventile selber vornehme (scheint ja nicht so schwer zu sein, ne Heizung hab ich auch schon mal demontiert) wo bekomme ich ein Gerät her, um nicht gleich das Wasser unter Heizungsniveau zu bringen?

Eine letzte Frage: bei einem hydraulischen Abgleich: Wie verhalten sich Heizungsrohre, wo ehemals ein Heizkörper angeschlossen war.

Vielen Dank im Voraus.



Verfasser:
Hilli
Zeit: 30.10.2015 08:56:06
0
2288263
Zitat von Patrick Philippsen Beitrag anzeigen
Hallo,

wir haben, nach Renovierung eines Badezimmers und Austausch einiger Heizkörper (bewusst nicht alle), das Problem, das die entferntesten Heizkörper vom Heizkreislauf nicht oder nicht richtig warm werden. Jetzt hab ich verschiedene Einstellungen verändert, beginnend über[...]


Wenn das alles so einfach ist warum fragst du hier nach, findet man`n doch alles im Netz.

Verfasser:
Tweaked
Zeit: 06.11.2019 12:31:07
0
2850908
.

Aktuelle Forenbeiträge
tricktracker schrieb: Die Definition Glanzruss hätt ich mal gern auf einem Foto gesehen. Schimmerts denn nur ein wenig wenns Licht drauf kommt oder kommt das richtig strahlend zurück? Klar kommt das ganze über die Rücklaufanhebung...
HP02 schrieb: Wäremepumpe: Vor-Rücklauf liegt so zwischen 33 und 40 Grad, wobei die Spreizung typ. 2 Grad ist. Heist bei 33° Rücklauf zur WP hin ehizt die ca. 1-2° auf, so dass 35° in den WP Vorlauf. Das ganze steiger...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik