Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Grundfos RMQ-B Ausdehnungsgefäß/Druckbehälter selbst wechseln
Verfasser:
duckjibe
Zeit: 23.04.2014 20:51:47
0
2070601
Hallo zusammen,
ich war schon sehr lange nicht merh hier. Nachdem im Oktober 2008 unser Hauswasserwerk immer wieder ansprang wurde damals das Ausdehnungsgefäß(dieses hier
https://www.plumbersstock.com/product/418826/grundfos-96565367-gth-0.4v-pump-pressure-tank-same-as-96488403/

gewechselt.

Jetzt zeigt die Anlage identische Symptome. Ich fürchte es ist wieder der Druckbehälter.

Kann mir jemand sagen ob man den selbst wechseln kann? Der Behälter hat oben eine Kappe unter der ein Autoventil zu sehen ist. Unten ist ein Schraubgewinde ähnlich wie bei einem Ölfilter. Raus und wieder rein drehen ist sicher nicht das Problem. Aber muss das Gefäß mit irgendwas befüllt oder der Druck oder etwas anderes eingestellt werden?
Muss ich damit rechnen dass es da raussprudelt wenn ich ihn rausschraube. Kann man das Gefäß prüfen oder neu aufpumpen bevor ich es kaufe?
Oder sollte ich mich da besser nicht ran trauen?

Alleine die Anfahrt des beauftragten Werkskundendienstes würde 200,- Euro kosten.

Lacht bitte nicht über mich.
Vielen Dank für eure Hilfe!

Verfasser:
Brendler
Zeit: 24.04.2014 11:10:27
0
2070778
Springt die Pumpe immer wieder an aus an aus obwohl kein Verbraucher geöffnet ist oder geht die Pumpe an und aus während ein Verbraucher geöffnet ist?

Verfasser:
schick Josef
Zeit: 24.04.2014 11:36:54
0
2070785
Hallo kommt Wasser beim Reifenfüllventil heraus wen dieses niederdrückst dann ist die Membrane def, kommt weder Luft noch waser heraus dann kannst du versuchsweise Luft hineinpumpen. Dazu die Pumpe abschalten und etwas Wasser ablassen sonst kriegst du keine Luft hinein .Hast du beim Pumpen gleich einen Druck dann ist noch zu viel Wasser im Gefäß .1- 1,5 Bar reicht. Ob du das Gefäß ohne wesentlichen Wasseraustritt abschrauben kannst hängt auch von der Bauart der Anlage ab .Der Inhalt des Membran Gefäßes kommt aber jedenfalls heraus .Die neuen sind betriebsfertig gefüllt.
mfg Sepp

Verfasser:
duckjibe
Zeit: 24.04.2014 11:37:00
0
2070786
Die Pumpe läuft genau wie damals bei Entnahme an. Wenn der Spülkasten voll ist und der Abschaltdruck erreicht ist, geht Sie aus und startet dann noch 3 bis 4mal. Danach ist meistens Schluss. Gestern hat sie ohne jede Entnahme immer wieder gestartet bis ich das durch ausschalten unterbunden habe.

Verfasser:
Brendler
Zeit: 24.04.2014 12:39:39
0
2070799
Zitat von duckjibe Beitrag anzeigen
Wenn der Spülkasten voll ist und der Abschaltdruck erreicht ist, geht Sie aus und startet dann noch 3 bis 4mal. Danach ist meistens Schluss. Gestern hat sie ohne jede Entnahme immer wieder gestartet bis ich das durch ausschalten unterbunden habe.

Wenn die Anlage von alleine anspringt gibt es eine undichte Stelle, idR eine tröpfelnde Gartenschlauchkupplung oder ein undichtes WC-Ventil. (Wenn WC kann man das optisch fast nie erkennen)

Die Standardprozedur um die zu finden:

- Wenn die Pumpe läuft Hauptabsperrventil zwischen RMQ-B und Betriebswassernetz schließen.
Jetzt sollte die Pumpe stoppen und nicht mehr von alleine starten. Jetzt hat man die Sicherheit dass die undichte Stelle im Betriebswassernetz ist.

- Hauptabsperrventil öffnen und nacheinander die Eckventile der WC schließen. Wenn die Pumpe nicht mehr von alleine startet haben Sie den Übeltäter gefunden.

Verfasser:
duckjibe
Zeit: 24.04.2014 13:30:06
0
2070814
@Bendler
Danke! Das habe ich schon beim letzten mal gelernt. Von Ihnen glaube ich. Druckverlust auf der Entnahmeseite ist auszuschließen, das habe ich gestern geprüft. Wie beim letzten Mal.
Ich werde nachher mal prüfen ob der Druckbehälter voll Wasser ist und ggf. versuchen etwas aufzupumpen.

Verfasser:
Brendler
Zeit: 24.04.2014 15:19:09
0
2070847
Wenn die Pumpe von alleine anspringt geht das nur über einen Druckverlust.

Wenn hausseitig alles dicht ist bleibt auf der Pumpenseite der Rückflussverhinderer in der Pumpe.
Den kann man tauschen oder reinigen.

Das Druckgefäß ist zuständig für ein kontinuierliches Pumpen. Der Druck soll lt Service-Heft 1,5-1,7bar betragen.

Hier ein kleiner Film nach dem Motto "ich lerne meine Pumpe kennen". Aus und Einbau von Druckbehälter und Rückflussverhinderer ganz am Ende.

Verfasser:
duckjibe
Zeit: 24.04.2014 21:16:12
0
2070920
Hallo,
ich habe heute noch ein bisschen rumprobiert.
Wenn ich den Spülkasten leere dann flattert die Pumpe mitten im Befüllvorgang ein mal. Das heißt sie geht einmal kurz aus während das Wasser noch in den Spülkasten läuft. Danach, ein paar Sekunden nach Ende der Entnahme geht die Pumpe nach erreichen des Abschaltdrucks aus um ca. eine Sekunde später wieder anzuspringen. Dann wieder aus und wieder an usw.. Auch wenn ich jetzt den Hahn auf der Entnahmeseite schließe geht das immer weiter so mit dem an und aus.
Ich habe nachdem ich etwas Wasser bei ausgeschalteter Pumpe abgelassen habe, einmal kurz auf das Autoventil gedrückt und es kam nur ein leiser Hauch Luft, kein Wasser. Ich habe mit einer Hochdruckpumpe von der Fahrradfedergabel (die Pumpe wird mit dem Fahrradventil verschraubt) 2 Bar aufgepumpt. Danach hat sich aber im Verhalten nichts geändert.

Danke für den Film! Ich habe ihn mir angesehen und an der Stelle wo der Druckbehälter gewechselt wird (26.40) steht Replacing the non return walve. Wenn ich das richtig verstehe müsste dass das austauschen des Rückschlagventils sein. Stimmt das?
Meinen Sie das mit Rückflussverhinderer?
Das könnte ich ja mal rausnehmen.
Dazu brauche ich vermutlich rocol sapphire aqua sil, steht jedenfalls da, oder geht da auch was anderes?

Herr Bender, Sie haben mir wirklich schon sehr weit geholfen und mittlerweile habe ich Hoffnung das Problem selbst in den Griff zu bekommen.
Mein Plan sieht jetzt folgendermaßen aus.
Aqua Sil besorgen, Rückschlagventil rausnehmen, reinigen und wie im Film beschrieben wieder einsetzen und den alten Druckbehälter wieder drauf.
Dann weiter sehen.

Danke noch mal!

Verfasser:
duckjibe
Zeit: 01.05.2014 21:30:51
0
2073320
Auflösung

Hallo zusammen,
falls es irgendwen interssiert. Nach diversem rumprobieren habe ich den Grundfos Dienst angerufen, der auch schon am übernächsten Tag kam. Der Mitarbeiter hörte sich meine Geschichte an und meinte ich werde mal den Durcjflusssensor reinigen, da sind oft Ablagerungen drauf. Nachdem er das gemacht hatte und keine Besserung eintrat, hat er angefangen zu probieren. Er hatte eine komplette RMQ im Auto. NAchdem der Wechsel der Elektronik keine Besserung eintrat, hat er den Durchflusssensor gewechselt und der war es. Rechnung kommt noch.

Es war also kein Druckverlust oder der Druckbehälter.
Gut fand ich, dass der Monteur eine komplette Anlage dabei hatte und so faktisch jedes ERsatzteil verfügbar war. So ist mir unnötiges bestellen, warten und erneute Anfahrt erspart geblieben.

Danke für die Hilfe!

Verfasser:
Brendler
Zeit: 02.05.2014 20:18:29
0
2073587
Zitat von duckjibe Beitrag anzeigen
Auflösung

Hallo zusammen,
falls es irgendwen interssiert. [...]

Aber ja, auch wenn man feststellen muss, dass die eigenen Tipps falsch gewesen sind. Es ist frustig wenn man sich hier reinkniet und man dann nichts mehr vom Fragesteller hört.

Schön, dass es jetzt wieder funktioniert wobei ich immer noch die Frage im Hinterkopf habe wie sich die Anlage von alleine eingeschaltet hat. Das kann nicht an dem ausgetauschten Durchflusssensor gelegen haben.

Verfasser:
duckjibe
Zeit: 24.01.2016 16:49:56
0
2328467
Nach eineinhalb Jahren ist es mal wieder soweit. Gleiche Symptome. Pumpe startet bei Wasserentnahme, flattert im Verlauf des Befüllvorgangs des Spülkastens, schaltet ab und startet nach Ende der Entnahme noch 2 bis 3 Mal.
Nachdem ich diese Symptome schon zwei mal hatte, habe ich Zielsicher den Durchflussensorbestellt. Der war es ja beim letzten Mal.

Heute gewechselt und kein Effekt. Immernoch das gleiche.

Das Teil macht mich wahnsinnig. So langsam frage ich mich ob sich diese Inestion gelohnt hat.
Da werde ich wohl wieder den Pumpendienst rufen der dann ein Teil nach dem anderen wechselt bis er es gefunden hat.

Naja, jetzt hab ich wenigstens einen Durchflussensor auf Lager.

Verfasser:
Chris Gillen
Zeit: 05.04.2020 19:38:00
0
2943124
Hallo,
Ich hätte eine Frage zu meiner Grundfos RMQ-B?
Und zwar kann ich bei dieser Anlage den Druck erhöhen oder nicht?
Denn ich hätte im Garten leider etwas zu wenig Druck auf meiner Leitung?
Oder können Sie mir was anderes empfehlen bitte?
Ich danke euch im vorraus
Grus Gillen Chris

Verfasser:
Chris Gillen
Zeit: 05.04.2020 19:41:02
0
2943127
Hallo,
Kann man den Druck bei einer Grundfos RMQ-B erhöhen oder nicht?
Wenn nicht können sie mir was empfehlen bitte?

Danke ihnen im vorraus
Grus Gillen Chris

Aktuelle Forenbeiträge
schorni1 schrieb: Wer PASSEND dimensioniert braucht NICHTS befürchten. @ogli Wenn Du schon 4 Jahre drin bist, dann muss ja mindestens ein mal die Feuerstättenschau erfolgt sein, bei der der komplette Schornstein zu...
carmensita schrieb: Irgendetwas ist doch immer defekt. Fragt sich, was passiert, wenn RV und DM beide - rein zufällig - intakt sind: > Schon der alte Oberinnungskesselflickermeister Kurt T. wusste, dass selten alles...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik