Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Hilfe bei Demontage Dreisterngriff Duschventil (UP)
Verfasser:
MarkW
Zeit: 15.02.2016 19:51:55
0
2339454
Hallo Haustechnikforum,

ich wollte beim Dusch-Ventil meiner Oma die Dichtungen austauschen, da sich der Griff (Dreisterngriff?) des Unterputz-Duschventils nur noch mit viel Kraft komplett zudrehen lässt und deswegen die die Dusche nun quasi dauerhaft tropft. Und da gehen durchaus 10 Liter am Tag verloren. (mal grob hochgerechnet)

Um diese Wasserverschwendung abzustellen wollte ich das Ventil demontieren um die Dichtungen zu checken, bin aber schon dabei gescheitert den Griff abzunehmen.

Dieser hat keinerlei Schrauben oder andere Ansatzpunkte zu Demontage. (Eventuell hinter dem roten Warmwasserpunkt in der Mitte?)
Ich konnte ihn ohne Werkzeug auch nicht einfach abziehen, wollte aber auch nichts kaputtmachen dabei.

Daher die Frage an die Kenner hier: Wie kann man diesen Griff demontieren??

Entsprechende Fotos finden sich hier:
https://www.dropbox.com/s/29s2i9b6uxph075/1.jpg
https://www.dropbox.com/s/c4puedjt9hv7u6n/2.jpg

Hersteller könnte Hansa sein, zumindest steht dies auf dem Thermostat.

Bin für jeden Hinweis dankbar.
Gruß
Mark

Verfasser:
Hilli
Zeit: 15.02.2016 19:59:40
0
2339456
Fummle mal den roten Punkt raus darunter sollte ne kleine Schraube sitzen, das Oberteil kannst du dann mit nem 17er oder 19er Rohrsteckschlüssel rausdrehen, vorher aber Wasser abstellen.
Dichtungen würde ich nicht wechseln, wenn dann gleich ein neues Oberteil, das alte ist hin.
Gruß Hilli

Verfasser:
MarkW
Zeit: 18.02.2016 15:00:15
0
2340837
Danke Hilli für deine Hilfe.

Die rote Markierung konnte ich tatsächlich so entfernen, allerdings ist darunter keine Schraube, sondern etwas was eher einer Niete ähnlich sieht.

Foto Griff Niete 1
Foto Griff Niete 2

Hatte leider keine passende Zange, um zu versuchen das rauszuschrauben, aber sieht mir eher danach aus, dass man das mit Gewalt abziehen muss, oder wie kann man das ausbauen?

vielen Dank
Gruß
Mark

Verfasser:
Stauscheibenputzer
Zeit: 18.02.2016 16:16:15
1
2340872
Den Griff kannst Du entfernen indem Du daran kräftig ziehst.
Darunter müsste der gerändelte Stift des Oberteils vom Absperrventil sichtbar sein.


So oder so ähnlich

Die vercromte Hülse mit Rosette kann dann auch abgeschraubt werden.

VORHER Wasser zudrehen!!!!!!!!!!!!!!

Verfasser:
Hilli
Zeit: 18.02.2016 17:00:59
0
2340887
Zitat von MarkW Beitrag anzeigen
Danke Hilli für deine Hilfe.

Die rote Markierung konnte ich tatsächlich so entfernen, allerdings ist darunter keine Schraube, sondern etwas was eher einer Niete ähnlich sieht.

[url=https://www.dropbox.com/s/88qmhkmvs0bkxut/3.JPG]Foto Griff Niete[...]


Dann hilft wirklich nur kräftig ziehen, wie Stauscheibenputzer schreibt, lt. Bild sieht das Innenleben etwas angefressen aus, mal mit einem kleinen Hammer etwas nachhelfen, mit einer Hand am Griff ziehen und mitn Hammer leicht von oben nach vorne klopfen, Wasser abstellen.
Gruß Hilli

Verfasser:
MarkW
Zeit: 19.02.2016 22:38:01
0
2341575
Super vielen Dank,

werde ich gleich nächste Woche austesten, wie ich so den Griff runterbekomme.

Allerdings könnte dabei wohl auch was kaputtgehen, weswegen ich mich grad frage, ob es nicht besser wäre schon vorher ein entsprechendes Ersatzteil zu beschaffen, nicht das es dann gar kein Wasser mehr im Bad gibt, weil ich das nicht mehr verschlossen bekomme.

Ursprünglich dachte ich, ich nehme es mal auseinander und schau dann am Beispiel der Einzelteile, was erneuert werden muss und kauf genau das Ersatzteil.

Sind die Oberteile denn da genormt, kann ich da einfach ein passendes aus dem Baumarkt holen, oder kann jemand etwas empfehlen, vielleicht was besseres, das man bestellen kann?

Danke für eure Mühen.

Gruß
Mark

Verfasser:
Hilli
Zeit: 20.02.2016 09:26:04
0
2341665
Hallo Mark,
so etwas sollte eigentlich passen
http://haustechnik-binder.de/de/Installation/Unterputzventile/Grohe-Oberteil-fuer-UP-Ventile-
1/2-kalt-chrom
Ganz sicher bist du erst wenn der Griff ab ist.
Gruß Hilli

Verfasser:
MarkW
Zeit: 22.02.2016 17:53:28
0
2342683
Hallo,

so, Griff hab ich mit viel Mühe abbekommen, aber nun ein neues Problem.

Ich komme an das Ventil nicht heran, um es zu demontieren, da das äußere Gewinde zum aufschrauben der Hülse so lang ist, dass ich nicht an den Sechskant herankomme; ein 17er Steckschlüsselaufsatz passt auch nicht innen rein.

Auch sieht es nicht so aus, als ob das Gewinde zusätzlich nur aufgeschraubt wurde (als Verlängerung sozusagen). Gibt zumindest nichts, wo man da angreifen könnte , um es abzuschrauben.

Hab mal 2 Fotos gemacht, die das zeigen. Einmal direkt von vorne.
Ventil Wand von oben
Ventil Wand frontal

Wie bekomme ich das nun abgeschraubt? Jemand ne Idee?

Gruß
Mark

Verfasser:
Nürnberger
Zeit: 22.02.2016 18:14:55
0
2342692
Einfach abschrauben. Dann kommst du an den 6-Kant um das UP-Ventil Oberteil zu demontieren

Verfasser:
arnc
Zeit: 22.02.2016 19:18:33
0
2342724
Da muß dann eine Wasserpumpenzange her die man bedienen kann. Damit auf das dickere Teil reingreifen.

Verfasser:
MarkW
Zeit: 23.02.2016 13:24:39
0
2343045
Das Dickere Teil ist leider innerhalb der Wand und ragt nicht nach aussen, daher hab ich da keine Chance anzugreifen.

Und die äußere Hülse ist so dünn, dass die sich verbiegt, sobald man da mit der Zange angreift, von der Gewindebeschädigung mal ganz abgesehen.....

Sieht mir irgendwie nach nem Konstruktionsfehler aus.... ?!?

Ich hab da jetzt keine Ahnung mehr, wie ich das lösen kann...

oder wie das irgendjemand lösen soll, ohne die Wand aufzumachen.....??

Verfasser:
jungmeister1983
Zeit: 23.02.2016 14:13:31
0
2343079
Wäre es hier nicht (mal wieder) besser gewesen einen Fachmann zu beauftragen?

Letztens hat ein Schadensregulierer vor der Besichtigung noch zum Geschädigten gesagt
"Wasserschaäde sind oft schlimmer als Feuer.".

Verfasser:
Martin24
Zeit: 23.02.2016 14:20:23
0
2343084
Zitat von MarkW Beitrag anzeigen
Das Dickere Teil ist leider innerhalb der Wand und ragt nicht nach aussen, daher hab ich da keine Chance anzugreifen.


Wenn Du die Hülse nicht abbekommst, kannst Du eine lange passende Nuss nehmen und auf der Drehbank auf Innenmaß der Hülse abdrehen.

Grüße
Martin

Verfasser:
arnc
Zeit: 23.02.2016 14:28:39
0
2343091
mit einen Schraubenzieher rundrum etwas freistemmen und die Wasserpumpenzange SCHRÄG ansetzen,dann zudrücken und so drehen. Die Hülse ist doch bestimmt eine Verlängerung für die Spindel.

Verfasser:
Nils.S Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 23.02.2016 20:24:43
0
2343212
Ich stelle mir gerade vor ein Installteur hätte das gemacht.......

----- wieso hat dieser Idiot 4 Stunden dafür gebraucht wäre dann hier gekommen nach dem man die Rechnung bekommen hätte-------

.... geht doch ganz einfach zum abschrauben hätte dann die MYHAMMER Fraktion hier gebrüllt und den Handwerker einen übelsten Abzocker genannt.

Verfasser:
Nürnberger
Zeit: 07.03.2016 22:09:49
0
2349209
Wenn man weiß wie, ist es überhaupt kein Problem die Hülse beschädigungsfrei abzuschrauben um an den 6-Kant des Oberteils zu kommen

Verfasser:
medman
Zeit: 07.03.2016 22:17:11
0
2349215
@Nürnberger
Dann könntest du ja dein Wissen mit dem Themenersteller teilen...
medman

Aktuelle Forenbeiträge
Mala1986 schrieb: Hej Gunar, danke für deine Antwort! Du machst mir Mut das DOM bald wieder auftaucht! Ich habe echt keine Ahnung was Sache ist und was der Techniker da bei mir jetzt umgestellt hat, aber sicher ist...
Sockenralf schrieb: Hallo, das passiert, weil die Therme gar nicht weiß, wie warm es in den Räumen wirklich ist, sie DENKT sich das nur Hast du dich schonmal mit deiner Anlage und deiner Regelung beschäftigt Wie...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
 
Website-Statistik