Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Hauswasserwerk mit Nachspeisemodul ohne Schwimmer
Verfasser:
Frenz
Zeit: 28.12.2018 22:10:40
0
2726371
Guten Tag,

Ich hoffe, dass Ihr mir helfen könnt. Gibt es ein Hauswasserwerk mit Trinkwassernachspeisung ohne Schwimmer? Lieder kann ich keinen Schwimmer mehr bis zur Zysterne legen.

Vielen Dank

Frenz

Verfasser:
S211
Zeit: 28.12.2018 23:37:45
0
2726411
Es gibt Hauswasserwerke wo die Umstellung im Hauseassetwerk selbst geregelt wird , so das kein Trinkwasser in die zystherne geleitet werden muß
Tschau Matthias

Verfasser:
da1el
Zeit: 29.12.2018 00:00:21
0
2726418
Wenn nur eine Saugleitung in der Zysterne liegt weis ich keine möglichkeit
die Hauswasserwerke wo ich kenne müssen eine leer Meldung bekommen
und schalten dann um

gruß
Daniel

Verfasser:
Frenz
Zeit: 29.12.2018 00:39:37
0
2726425
Zitat von S211 Beitrag anzeigen
Es gibt Hauswasserwerke wo die Umstellung im Hauseassetwerk selbst geregelt wird , so das kein Trinkwasser in die zystherne geleitet werden muß
Tschau Matthias


Vielen dank.
Kennst du eine Marke/Modelle?

Verfasser:
Brendler
Zeit: 29.12.2018 18:44:20
0
2726707
Zitat von Frenz Beitrag anzeigen
Trinkwassernachspeisung ohne Schwimmer? Lieder kann ich keinen Schwimmer mehr bis zur Zysterne legen.
Solche Anlagen gab es mal. Die Steuerung der Nachspeisung direkt in die Saugleitung der Pumpe ohne Umweg über die Zisterne erfolgte über eine Unterdruckmessung der hängenden Wassersäule in der Saugleitung.

Das System ist meines Wissens nicht mehr am Markt. Bei bestehenden Anlagen wurde dieses Messprinzip mit der Zeit gegen eine Messung mit einem herkömmlichen Messfühler in der Zisterne getauscht. Alle heutigen Anlagen, egal ob in die Zisterne oder direkt in die Saugleitung der Pumpe brauchen die Info aus der Zisterne

Wenn da die Saugleitung nicht in einem Leerrohr verlegt war, hatte man Dein Problem und gelöst wie folgt:

Jeweils ein 1" Messing-T-Stück im Keller und in der Zisterne in die Saugleitung montieren. Die Sensorleitung durch den "Fuß" vom T ziehen und mit einer Kabelverschraubung eindichten.

Ist bei Dir schon eine TW-Zuleitung zur Zisterne verlegt und nur das Kabel nicht, kann man das Kabel auch in dieser Leitung verlegen.

Aktuelle Forenbeiträge
Mike077 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten. @lowenergy Wie ist die hausinterne Heizkreishydraulik konstruiert? Ist alles über zwei Verteiler (OG und EG) angeschlossen. Heizkreise sind in etwa...
Dreher schrieb: Das ist meiner Meinung nach das Problem. Wasser dehnt sich halt beim Erhitzen aus .... Das 2te Problem wäre die fehlende oder nicht funktionierende Sicherheitsgruppe mit Überdruckablaufventil. Standardmäßig...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik