Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Zukunft der Energiewende
Verfasser:
sukram
Zeit: 12.11.2019 18:24:20
1
2854808
Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen


Ich bin sehr gespannt woher die ganzen Wasserstofffahrzeuge für den japanischen (und auch deutschen) Markt herkommen sollen. Man muss schon ziemlich ideologisch motiviert unterwegs sein, wenn man das nicht als Rückschlag für die Wasserstoffstrategie im Mobilitätssektor deuten kann.


Was dem einen sin Uhl, ist dem andern sin Nachtigall- Hyundai scheint mir jedenfalls gewichtiger

Hyundais Elektro-Strategie: Zweigleisig zum Erfolg?

Aber Ideologen sind ja immer die anderen ;-)

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 12.11.2019 19:24:59
0
2854844
Gut, dass die japanische Wasserstoffstrategie, von den Koreanern umgesetzt wird ;-)

Ob Toyota wirklich auf Brennstoffzelle statt Batterie setzt darf angesichts solcher Meldungen bezweifeln:

Durchbruch bei der Feststoffbatterie

Toyota beschleunigt den eigenen Zeitplan bei der Entwicklung von Elektroautos. Schon 2020 will man die Feststoffbatterie zeigen, fünf Jahre später sollen eine Million Elektroautos gebaut werden.


Zum Vergleich die Fertigungskapazität für den Mirai soll auf gerade 30.000 Stk. ausgebaut werden.

Auch in dem verlinkten Artikel muss man ne ganze Weil suchen, dass man zwischen den den ganzen BEV was zum Thema Wasserstoffauto findet.

Es bleibt dabei: Die Praktiker nicht nur der japanischen Autobranche sehen die Chancen für die Brennstoffzelle offensichtlich deutlich kritischer, als die notorischen Fans von P2X.

Verfasser:
kabo63
Zeit: 12.11.2019 20:24:55
1
2854876
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Als mit dem EEG die Stromkosten anstiegen, hat auch kein deutscher Haushalt bei seinem Stromversorger gekündigt.

Dem Stromversorger zu kündigen ist fast unmöglich. Selbst wenn es theoretisch möglich ist macht es praktisch und wirtschaftlich keinen Sinn.

Meinem[...]


...nun ja, dafür scheint es in der umgekehrten Richtung, zumindest temporär, ganz gut zu funktionieren - immerhin wurde in 2018 fast 344000 Haushalten der Strom abgestellt und da aktuell wieder Preiserhöhungen anstehen, werden es auch zukünftig nicht weniger werden - wie kann denn das nur sein.......????

Verfasser:
Kautabak
Zeit: 12.11.2019 20:30:13
0
2854882
Komisch. Ich wechsele meinen Stromversorger relativ häufig...

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 12.11.2019 20:56:25
0
2854910
Zitat von Kautabak Beitrag anzeigen
Komisch. Ich wechsele meinen Stromversorger relativ häufig...


1x im Jahr. Ist ja auch kein Akt...

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 12.11.2019 21:51:08
0
2854947
Abhilfe naht, Datteln 4 soll voraussichtlich ans Netz gehen.

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 13.11.2019 13:57:55
1
2855219
Im Gespräch für die neue Tesla-Fabrik waren zunächst auch andere Bundesländer - unter anderem das Saarland und Niedersachsen. Mit dem Großraum Berlin-Brandenburg hatte kaum jemand gerechnet. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke zufolge konnte sein Bundesland auch wegen der Ökoenergien überzeugen.

"Mit Brandenburger Charme überzeugt"

"Wir haben den Rohstoff der Zukunft, wir haben erneuerbare Energien in Brandenburg", sagte der SPD-Politiker in Potsdam. Das sei im Gespräch mit Tesla-Chef Musk ein entscheidender Vorzug gewesen. "Wir verbinden hier Klimaschutz mit Wirtschaftsstärke, und das muss das Signal sein in die ganze Welt." Bei elektrischer Leistung aus Ökoenergien pro Einwohner ist Brandenburg bundesweit vorn.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/tesla-plaene-fuer-brandenburg-dietmar-woidke-will-mit-oeko-strom-ueberzeugt-haben-a-1296246.html

Ich stamme aus der Region und freue mich riesig. Heute schon mit einem Bekannten geschnackt. Fahrzeugingenieur arbeitet fern ab der Heimat und das noch nicht mal in seinem originären Fachgebiet. Da wird schonmal geschaut, ob man seine Frau auch irgendwo in der Region unterkriegt (die auch von dort stammt).

(Schade, dass das erst nach der Wahl bekannt wurde.)

Verfasser:
wpibex
Zeit: 18.11.2019 12:12:50
2
2858309
Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 18.11.2019 12:35:49
3
2858329
Zitat von wpibex Beitrag anzeigen


Ja, die Faktenlage ist schlimm. Die Daten belegen, dass die fossile Energienutzung des Menschen den Planeten zerstört.

Welche Gegenmaßnahmen wollen Sie und andere Trump- und Putin-Freunde denn ergreifen?

Verfasser:
kabo63
Zeit: 19.11.2019 20:06:07
4
2859408
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen


Ja, die Faktenlage ist schlimm. Die Daten belegen, dass die fossile Energienutzung des Menschen den Planeten zerstört.



...jaja, so wie in "Star Wars" mit dem Todesstern...ich stell mir grad vor, wie 2° Temperatuerhöhung den Erdmantel bis zum Kern aufschmelzen...selten so gelacht...aber Drama ist ja in - siehe "Extinction Rebellion" oder war das "Extinction Religion"???? Das Ende ist nah!!!

Verfasser:
Reggae
Zeit: 20.11.2019 07:45:14
2
2859606
Zitat von kabo63 Beitrag anzeigen
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
[...]


...jaja, so wie in "Star Wars" mit dem Todesstern...ich stell mir grad vor, wie 2° Temperatuerhöhung den Erdmantel bis zum Kern aufschmelzen...selten so gelacht...aber Drama ist ja in - siehe "Extinction Rebellion" oder war das "Extinction Religion"???? Das Ende ist nah!!!


Ganz schön reflektiert.
Bei einer Perspektive die am eigenen Horizont endet.
Kann man das so sehen...

Verfasser:
crink
Zeit: 20.11.2019 11:07:22
2
2859736
Zitat von kabo63 Beitrag anzeigen
Das Ende ist nah!!!

Moin kabo,

es gibt durchaus genügend Quellen, die mit dieser Thematik seriös umgehen. Diese Problematik lächerlich machen zu wollen erinnert mich an den Vogel Strauß.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 20.11.2019 12:55:56
2
2859821
Zitat von crink Beitrag anzeigen
Zitat von kabo63 Beitrag anzeigen
[...]

Moin kabo,

es gibt durchaus genügend Quellen, die mit dieser Thematik seriös umgehen. Diese Problematik lächerlich machen zu wollen erinnert mich an den[...]


Aus seiner Sicht ist seine Argumentation durchaus schlüssig. Er hält die These vom menschenverursachten Klimawandel und von der Treibhauswirkung des CO2 nun mal für eine von Linksgrünversifften, der Antifa und den Chinesen gemeinsam entwickelten Verschwörung zum Nachteil der nationalverliebten Völker dieser Welt, also sozusagen für das Äquivalent der Annahme einer jüdisch-bolschewistischen Weltverschwörung durch die Nazis. Dass ist zwar Schwachsinn aus dem Flacherde-Paralleluniversum, aber wenn man sich mit so einem Flachweltler unterhält, dann muss man eben mit Flacherde-Argumenten rechnen.

Verfasser:
kabo63
Zeit: 20.11.2019 20:02:22
1
2860031
Zitat von crink Beitrag anzeigen
Zitat von kabo63 Beitrag anzeigen
[...]

Moin kabo,

es gibt durchaus genügend Quellen, die mit dieser Thematik seriös umgehen. Diese Problematik lächerlich machen zu wollen erinnert mich an den[...]


crink, falsche Schlußfolgerung, ich habe nicht die Problematik an sich "lächerlich" gemacht sondern die sinnfreie Schlußfolgerung eines L*nkse*tremisten...
Ich stelle die Relevanz der Thematik doch grundsätzlich gar nicht in Frage und das es dazu seriöse Quellen gibt ebensowenig - aber ganz und gar nicht "seriös" halte ich das Gedöns von "Zerstörung des Planeten" - es gibt genügend Sekten, die das auf Ihre Art propagieren - man denke nur an die selektierte Hysterie zur Jahrtausendwende.
Im Laufe der Erdgeschichte gab es Perioden mit deutlich höheren Jahresmitteltemperaturen und höheren Meerwasserspiegeln - davon ist die Welt auch nicht untergegangen - ganz im Gegenteil...
Nicht das ich das wiederhaben will und ob man nun an der Relevanz des menschengemachten Klimawandels nicht zweifelt, oder doch ist auch nicht der Punkt - sinnvolle Anstrengungen diesen einzudämmen sind schon allein deshalb willkommen, um nicht irgenwann feststellen zu müssen: hätten wir mal....
In meinem 600l-Aquarium würde ich ohne CO2 keine so gute O2-Sättigung hinbekommen, als ohne - darum halte ich nachfolgenden Weg für den sinnvollsten:
Sciencemag
kabo63.

Verfasser:
crink
Zeit: 20.11.2019 20:11:12
0
2860036
Moin kabo,

auch wenn wir nicht in jedem Punkt übereinstimmen: Danke für die Richtigstellung.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 20.11.2019 21:48:06
3
2860077
Zitat von kabo63 Beitrag anzeigen
Im Laufe der Erdgeschichte gab es Perioden mit deutlich höheren Jahresmitteltemperaturen und höheren Meerwasserspiegeln - davon ist die Welt auch nicht untergegangen - ganz im Gegenteil...


Ihnen scheint nicht klar zu sein, dass das Erdzeitalter waren, in denen es keine Menschen gab, und in denen keine Menschen leben konnten. Und Sie scheinen auch nicht zu wissen, dass es bei ähnlich schnellen Klimaänderungen wie jetzt immer Massenaussterben des Großteil aller Spezies gegeben hat.

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 20.11.2019 22:10:09
1
2860095
Zitat von kabo63 Beitrag anzeigen
crink, falsche Schlußfolgerung, ich habe nicht die Problematik an sich "lächerlich" gemacht sondern die sinnfreie Schlußfolgerung eines L*nkse*tremisten...


Man muss aber schon ziemlich weit rechts stehen, um in ihm einen Linksextremisten imaginieren zu können...

Verfasser:
kabo63
Zeit: 21.11.2019 07:58:53
2
2860214
Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen
Zitat von kabo63 Beitrag anzeigen
[...]


Man muss aber schon ziemlich weit rechts stehen, um in ihm einen Linksextremisten imaginieren zu können...

...überhaupt nicht, wer andere ohne Grund als "Nazis" bezeichnet kann nur so weit links stehen - evtl. denkst Du auch mal über Dein Weltbild nach?

Verfasser:
kabo63
Zeit: 21.11.2019 08:09:16
1
2860222
...na das ist ja mal interessant - ich wundere mich nur, das die hier agierenden ideologischen Richtungsmoralisten das noch nicht per üblichen Aufschrei "zerlegt" haben:

"Klima-Aktivist relativiert Holocaust" nachzulesen u.a. hier
Na wenn das kein Offenbarungseid einer der aktuellen "Ikonen" der selbsternannten Menschheitsretter ist - gar nicht auszudenken, was das für ein Licht auf diese Bewegung wirft....Da der Fisch bekanntlich am Kopf anfängt zu stinken, wäre es schon interessant zu erfahren, wie weit dieser Nazigeruch sich dort schon weiterverbreitet hat...
Es wird ja sicherlich noch eine tiefgründige T.B.Analyse folgen... :)
kabo63.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 21.11.2019 08:41:58
5
2860240
Wer auch immer ein Brauner ist oder nicht, was soll denn dieses ständige "Klimaretter-woller sind linksextrem" und "alle anderen sind rechtsextrem"?

Es sind alle hier angesprochen. Jedenfalls ich sehe keinen direkten Zusammenhang für diesen Mist.

Es nervt echt, wenn man sich für Klimaschutz und damit die für sich selbst lebensnotwendige Umwelt einsetzt automatisch "linksversifft" sein soll, und ein Anderer, dem das halt am A... vorbei geht, gleich ein Nazi sein soll.
Sch.. schwarz/weiß-Denke.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 21.11.2019 09:35:35
3
2860282
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Wer auch immer ein Brauner ist oder nicht, was soll denn dieses ständige "Klimaretter-woller sind linksextrem" und "alle anderen sind rechtsextrem"?

Es sind alle hier angesprochen. Jedenfalls ich sehe keinen direkten Zusammenhang für diesen Mist.

Es nervt echt, wenn man[...]


Für mich ist das schlimme sobald man etwas für den Klimaschutz macht , darf man nichts mehr .
Man darf sein EAuto nicht mehr fahren ,weil es Strom aus dem Mix zieht .
Das damit aber billanziell weniger co2 ausgestoßen wird interessiert dann nicht mehr.
Die Wp ist aus dem gleichen grunde schlecht , obwohl sie nur noch die Hälfte an co2 produziert wie eine sonst benötigte gasbüchse .

Fleisch essen darf man als Umweltschützer auch nicht mehr .

Fliegen schon gar nicht .

Kreuzfahrt erst recht nicht .

Es ist wesentlich einfacher mit der großen Masse zu schwimmen ,
Nach dem Motto

Weiter so wie bisher .

Es ist doch noch immer gut gegangen .

Aber die kosten für unseren SCHEISS werden immer höher .

Verfasser:
crink
Zeit: 21.11.2019 09:36:28
6
2860283
Moin Phil,

danke, genau so ist es. Eigentlich sind die Themen Klimaschutz, nachhaltiges Wirtschaften und Erhaltung unserer Lebensgrundlagen konservativ und christlich. Schade, dass das die Partei, die sich in Deutschland genau mit diesen Adjektiven schmückt, das immer noch nicht gemerkt hat.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
Rupert01
Zeit: 21.11.2019 10:56:32
2
2860336
Die Christlich Soziale Union leider auch nicht.
Grüße aus Bayern ;-)

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 21.11.2019 12:13:11
2
2860379
Zitat von kabo63 Beitrag anzeigen
Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen
[...]

...überhaupt nicht, wer andere ohne Grund als "Nazis" bezeichnet


Bitte zeigen Sie doch mal ein einziges Beispiel, bei dem ich das je ohne Grund getan habe. Sowas werden Sie nicht vorweisen können.

Schon der Umstand, dass Sie mich, der ich sogar die CDU-Kanzlerin gegen Angriffe durch Sie verteidige, als "Linksextremen" bezeichnen, beweist doch die Richtigkeit meiner Anschuldigungen gegen Sie. Für Sie ist alles "linksextrem", was links von AfD/NPD/Pegida steht. Und weil Sie demnach Ihren Rechtsextremismus als "politische Mitte" deklarieren, darf niemand Sie als rechtsextrem bezeichnen.

Verfasser:
MaJen
Zeit: 22.11.2019 09:24:01
0
2860803
Es sieht ja doch nach einer nahezu "all electric world" in naher Zukunft aus.

Der Grund: Die schneller als prognostizierte "Weiterentwicklung der stationären Stromspeicher wird Erdgasanlagen in der Zukunft unwirtschaftlich machen. Das wird auch mit den Infrastrukturen im Zusammenhang mit fossilen Brennstoffen geschehen, die von den sinkenden Batteriekosten betroffen sind", so eine Studie des Rocky Mountain Institutes (RMI), das von dem Wirtschaftsmagazin Forbes in Auftrag gegeben wurde.
Die Kosten der Batteriefertigung werden sich in den nächsten 5 Jahren noch einmal mehr als halbieren, die Zeit der Li-Ion-Akkus als dominierende Technologie neigt sich in der nächsten Dekade dem Ende zu.https://efahrer.chip.de/news/neue-studie-akku-technologie-entwickelt-sich-schneller-als-erwartet-1_101553

Aktuelle Forenbeiträge
tricktracker schrieb: Die Definition Glanzruss hätt ich mal gern auf einem Foto gesehen. Schimmerts denn nur ein wenig wenns Licht drauf kommt oder kommt das richtig strahlend zurück? Klar kommt das ganze über die Rücklaufanhebung...
HP02 schrieb: Wäremepumpe: Vor-Rücklauf liegt so zwischen 33 und 40 Grad, wobei die Spreizung typ. 2 Grad ist. Heist bei 33° Rücklauf zur WP hin ehizt die ca. 1-2° auf, so dass 35° in den WP Vorlauf. Das ganze steiger...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik

Zukunft der Energiewende
Verfasser:
MaJen
Zeit: 22.11.2019 09:24:01
0
2860803
Es sieht ja doch nach einer nahezu "all electric world" in naher Zukunft aus.

Der Grund: Die schneller als prognostizierte "Weiterentwicklung der stationären Stromspeicher wird Erdgasanlagen in der Zukunft unwirtschaftlich machen. Das wird auch mit den Infrastrukturen im Zusammenhang mit fossilen Brennstoffen geschehen, die von den sinkenden Batteriekosten betroffen sind", so eine Studie des Rocky Mountain Institutes (RMI), das von dem Wirtschaftsmagazin Forbes in Auftrag gegeben wurde.
Die Kosten der Batteriefertigung werden sich in den nächsten 5 Jahren noch einmal mehr als halbieren, die Zeit der Li-Ion-Akkus als dominierende Technologie neigt sich in der nächsten Dekade dem Ende zu.https://efahrer.chip.de/news/neue-studie-akku-technologie-entwickelt-sich-schneller-als-erwartet-1_101553
Weiter zur
Seite 143