Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Bierfass zu Solarspeicher am Dach umfunktionieren
Verfasser:
JohnDoe365
Zeit: 02.06.2019 10:34:51
0
2791102
Hallo,

ich möchte mir ein Bierfass (Alu oder Edelstahl habe ich zur Wahl) als Wasserspeicher am Dach (Wochenendhaus) umfunktionieren.

Diese Fässer sind leicht "bauchig" und haben eine Anschlussmöglichkeit in der Mitte liegend sowie eine mittig seitlich.

Ich möchte dieses Fass (Möglichkeit für 50 oder 100l) auf ein Dach eines Wochenendhauses montieren. Halterung dafür schweiße ich mir zusammen.

Unter Tags sollte ich so
* bis zum Abend, durch die Sonne, zumindest handwarmes Gebrauchswasser
* natürlichen Wasserdruck durch höchste Lage
bekommen. Es gibt dort keinen Stromanschluss, nur einen Generator, der nicht den ganzen Tag laufen soll.


Was ich möchte:
* Das Fass über Pumpe vollaufen lassen. (Tauchpumpe vorhanden)
* Das Fass soll sich entlüften / eine Möglichkeit zur Entlüftung bieten
* Es muss KEINE Automatik geben, dass Wasser nachgepumpt wird, wenn es z.B. unter einen Füllstand X fällt
* Je einfacher desto gut. Wichtig: Es gibt keinen Stom für evtl. Steuerelektronik (max. 12V Auotbatterie, wenn es gar nicht ohne geht)


Was ich wissen müsste:
* Welche Anschlüsse brauche ich am Fass?
* Wie realisiere ich die Entlüftung? Einfachste Möglichkeit wäre am höchsten Punkt dünnen Schlauch mit Hahn im Haus. Wenn beim Vollpumpen Wasser läuft --> Voll, dann offen lassen bei Entnahme für Luftausgleich bei Entnahme.
* Jede Art weiterer Tipps und Hinweise. Hat jemand schon sowas gemacht, Blog-Artikel (auch gerne auf Englisch)



Danke für eure Tipps!

Johann

Verfasser:
Buddy5
Zeit: 02.06.2019 13:00:07
1
2791146
Bevor Ihr euch Gedanken über die Anschlüsse macht müsst Ihr euch erst einmal Gedanken über eure Gesundheit machen. So eine offene Zisterne ist das beste Brutnest für Legionellen.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 02.06.2019 13:15:12
1
2791148
Für solche Zwecke bietet sich eine Thermosiphonanlage an.

Verfasser:
meStefan
Zeit: 02.06.2019 13:31:29
1
2791154
Hallo Johann,

ich melde mich schon mal als Helfer an, um das 100 Liter Faß Bier leer zu machen! ;O)

Danach würde ich Dir zu OldBo´s Tip Raten! Einfach mal im nächsten Türkei-Urlaub auf die Dächer schauen! :O)

So, jetzt holt der Doppelmeister seine Energieschleuder raus und dreht ne Runde!

Verfasser:
albin11
Zeit: 02.06.2019 13:44:29
0
2791159
Lief die letzten 20 Jahre als Solardusche.

Wasserfass ca 1000l unter Leitungsdruck, Schwarz gestrichen - später mit Flächenheizkörper als Schwerkraftkollektor aufgepeppt. War im Gewächshaus unter Glas installiert. 4-5 Personen konnten dort regelmässig duschen. Die meistens sogar warm.

Verfasser:
pinot
Zeit: 02.06.2019 17:33:16
0
2791218
In vielen südlichen Ländern stehen so Dinger auf dem Dach.
Sind meistens aus PP.
Oben nur ein nicht luftdichter Deckel drauf. Du must ja beim Füllen und Wasserzapfen aufhaben.
Oben im Behälter ein Schwimmerventil zum Befüllen unten ein Anschluss zum Zapfen.

Ich würde den Behälter größer wählen, dann hast Du vielleicht morgens noch ein bisschen warmes Wasser.

Verfasser:
tx98
Zeit: 02.06.2019 23:15:21
0
2791319
Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
Hallo Johann,

ich melde mich schon mal als Helfer an, um das 100 Liter Faß Bier leer zu machen! ;O)

Danach würde ich Dir zu OldBo´s Tip Raten! Einfach mal im nächsten Türkei-Urlaub auf die Dächer schauen! :O)

So, jetzt holt der Doppelmeister seine[...][/


War der nicht gesperrt ??

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 03.06.2019 01:08:55
0
2791335
Zitat von JohnDoe365;2791102[break

ich möchte mir ein Bierfass (Alu oder Edelstahl habe ich zur Wahl) als Wasserspeicher am Dach (Wochenendhaus) umfunktionieren.

Diese Fässer sind leicht "bauchig" und haben eine Anschlussmöglichkeit in der Mitte liegend sowie eine mittig seitlich.

Ich möchte dieses Fass (Möglichkeit für 50 oder 100l) auf ein Dach eines Wochenendhauses montieren. Halterung dafür schweiße ich mir zusammen.



Das das geht und funktioniert ist keine Frage.

Ein deutscher Solarpionier erzählte mal, dass er bei einem Urlaub in der Karibik schwarze Fässer auf den Dächern gesehen hat und so auf die Idee einer eigenen Kollektorfertigung in D kam.

Ansonsten siehe OldBo!

Dietmar Lange

Aktuelle Forenbeiträge
Haeuslbauer_noe schrieb: Tut mir leid, wenn’s etwas konfus formuliert war :) Ich hab es diese Nacht nochmal beobachtet, da wir nachts aus Lärmgründen den Trockner abschalten, die absolute Luftfeuchtigkeit ist in ca 7h von 10,5...
lowenergy schrieb: Bei uns sind doppelt so viel Liter Heizkreiswasser pro Stunde in den 6 Einzelheizkreisen unserer Fußbodenheizung unterwegs, wenn der Verdichter vom 5 kW Luft-Wasser-Wärmepumpenmonoblock läuft und ausschließlich...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik