Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
KWL Preislich jenseits von Gut und Böse
Verfasser:
chris2207
Zeit: 16.08.2019 12:29:34
0
2813670
Hallo Zusammen,

wir werden dasmnächst mit dem BAu eines Hauses beginnen, EFH + EW.
Allein für das EFH haben wir ein Angbot für die KWL von ca.17 T€ erhalten. Dies ist für uns Preislich nicht mehr darstellbar. Wir haben uns wirklich lange lange damit beschäftigt und waren davon überzeugt. Aber das ist einfach zu viel, zudem die EW noch nicht berücksichtigt wurde.

Wir haben nun zumindest vor im Bad im EFH und in der Wohnküche in der EW jeweils eine dezentrale Anlage zu installieren. Alleine deswegen um die Feuchtigkeit dauerhaft zu regulieren.
Wir wohnen in SH an der See mit stetigem Wind und hoffen das wir mit der normalen Fensterlüftung im Rest des Hauses hinkommen.

Waum sind ist die KWL so teuer? Viel vergleich können wir übrigens nicht, unser Hausbauer hat nur drei Anbieter und zwei davon haben abgewunken (keine Zeit).

Danke

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 16.08.2019 12:46:44
0
2813673
Abgesehen vom Erstellungspreis, du mußt erst einmal einen Ersatzteil benötigen, da stellts dir erst recht die Nackenhaare auf (für einen ECM Ventilator- Ersatzmotor satte 480,-€ OHNE Versand und Mwst. !!!)

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 16.08.2019 14:09:13
0
2813692
hmm, 17.000€ für ne EFH Anlage.

Wenn man Eigenleistung einbringen kann und will. Und damit den sonstigen Bauablauf nicht behindert...
Dann sollte man eine unabhängige Planung erstellen lassen, auf Basis der aktuellen Baupläne.
Die Frage ist da halt - anonymer Onlineplaner -, oder ein TGA Planer vor-Ort, der deine Wünsche auch berücksichtigt.

Ich sag mal so... die Onlineplaner sind sicherlich so gut wie die üblichen Herstellerplanungen - aber auch nicht besser...

Wünsche:
- so leise wie möglich
(im Bedarfsfall 2x Zuluftventile in einem Raum statt 1x, im Bedarfsfall 2x Abluftventile statt 1x (z.B. Bad) )

- Möglichkeit den Einbau einer Filterbox in der Ansaugung vorzusehen. (D.h. ausreichend Platz zwischen Ansauggitter und KWL)
- evtl. ist ein Schwedenofen zu berücksichtigen hinsichtlich Luftdruckwächter
- evtl. möchte man eine Erdvorerwärmung (hier ist man von Verrohrung abgekommen, und nimmt dafür gerne kleine Solekörbe.)

-> Damit bekommt man eine Art "Bestellliste" an Verrohrung usw.

-> Die KWL ist dann Geschmackssache -> Es gibt diverse hersteller die einen Installationsservice anbieten.
D.h. man baut die Anlage selbst ein, verlegt die Verrohrung und die Tellerventile.
Baut die Luftfilterbox samt Filter ein, baut die Filtertüten in den Abluftventile ein...
und dann kommt das Einmessen des Hertellers.


Die Planung darf ein bisschen kosten und man spart trotzdem noch. Und zuletzt hat man eine Super Anlage mit möglichst geringem
Strömungswiederstand(Lautstärke) und möglichst geringem Stromverbrauch.


Ich denke ne gute TGA Planung kostet 500-700€ - mit Berücksichtigung deiner Wünsche.
Eine Internet Planung - (die meist ohne Rücksprache erfolgt) ist sicherlich für 200 - 400€ zu haben.

Eine gute KWL mit Feuchtigkeitsrückgewinnung sollte es für 3000-4000€ geben.
Installationsmaterial / Verrohrung / Ventile - 1500-2000€
Installationsservice HErsteller ca. 500€
Gesamtinvest geschätzt 6.500€.
Runden wir auf grosszügige 10.000€ auf, hättest du immer noch 7.000€ gespart...

Die Preise entwickeln sich ja so langsam zum Wucher...

Die heutigen Heizungsbauer lassen die Berechnungen Ihre Hersteller machen - Aufwand somit 0.
Installation der Rohre -als Profi- im EFH in 2 - 4 Tagen erledigt.
Aber der Markt gibt das zur Zeit her...

Unsere 2009er OEM (Viessmann/Brink) KWL Anlage hat komplett verbaut vom HB ca. 9.000€ gekostet.


P.S. Mit Eigenleistung solltet Ihr ne KWL mit 6000-10000€ hinbekommen.
Ich würde den Komfortgewinn nicht mehr hergeben!
D.h. das was auch ne dezentrale Anlage vom Bauträger kostet, kostet euch ne selbst installiert zentrale KWL...

Nachdem ich die Installation unserer KWL gesehen habe, dachte ich mir, dass hätte ich locker selbst hinbekommen.
Die hatten einen Plan vom Hersteller mit Komponentenbezeichnungen.
Die haben überall ein Schutzvlies auf dem Boden verlegt, darauf platziert man alles wie im Plan, steckt die Verrohrung passend auf Verteiler, fertig.
Zum Schluss wird die Endverrohrung noch mit Schalldämpfern komplettiert, und dann gehts in die KWL rein. Bei uns mit Holzständerbauweise waren die Wände sogar offen. Keinerlei Fräs/Stemmarbeiten notwendig. Rohre rein, festmachen, Fermacellplatte drauf - fertig...

Nach der Montage, hat der HB den Hersteller zum einmessen kommen lassen.

Ich würde mir das heute absolut zutrauen - als mittelmässiger Heimwerker :-)
Überlegt es euch...

Verfasser:
chris2207
Zeit: 16.08.2019 14:45:36
0
2813703
Danke für deine ehrliche Einschätzung.
Ich habe deine bisherigen Berichte und Hinweise zur KWL schon gelesen und pflichte dem 100% bei.
Auch wenn ich mir das handwerklich zutraue, fehlt mir die Zeit. Wir wohnen derzeit noch über 100km entfernt von der Baustelle und lassen diese über einen Gutachter betreuen.

Wie du geschrieben hast, wurden die Angebote alle durch den Hersteller berechnet, daher auch schon ein Zeitverzug von 4 Wochen. Selbst macht der Installateur nichts mehr.
Die 2-3 dezentralen Anlagen können wir in Eigenleistung schnell einbauen, Kosten tragen wir nur für die Beschaffung. Der Hausbauer muss nur wissen wo die hin sollen, zwecks Kernbohrung (kostet auch nix), ihm sind die Angebote selbst peinlich (preislich).

Also muss eine Low-Budget Lösung her bzw. nur dort wo wirklich Probleme entstehen könnten, z.B. Bad und Küche. Wir haben mehrere Häuser von diesem Bauträger besichtigt, alles Holz. Nie haben die Bauherren über Probleme berichtet, Schimmel oder schlechte Luft. Heizkosten sind auch sehr überschaubar.

Allgemein haben wir erheblich hier oben Probleme Baufirmen und Handwerkern. Kaum Angebote und wenn dann hochpreisig. Wir versuchen z.B. seit 3 Monaten Angebote für PV Anlagen zu bekommen, derzeit nur zwei Angebote. Tiefbau ist ähnlich trübe.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 16.08.2019 14:45:46
0
2813704
Zitat von chris2207 Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen,

wir werden dasmnächst mit dem BAu eines Hauses beginnen, EFH + EW.
Allein für das EFH haben wir ein Angbot für die KWL von ca.17 T€ erhalten. Dies ist für uns Preislich nicht mehr darstellbar. Wir haben uns wirklich lange lange damit beschäftigt und waren davon[...]

Vielleicht war das ein Abwehrangebot. Hier an der Westküste SH's bauen die Bauträger lieber dezentrale Lüftungen ein.

Verfasser:
kadauz
Zeit: 16.08.2019 14:55:34
0
2813708
VIelleicht mal als Anhaltspunkt für Dich.

Ich habe vor ca. 2 Jahren für eine Zehnder Q350 im EFH (165qm Wohnfläche, jeweils 8 Zu- und Abluftleitungen) inkl. Planung, Einbau, Inbetriebnahme etc. ca. 12.000€ brutto bezahlt. Selbst das fand ich damals ganz ordentlich. 17k sind schon ne Hausnummer...

Verfasser:
chris2207
Zeit: 16.08.2019 15:20:25
0
2813713
@kadauz
Wir haben auch die gleiche Zender angefragt. Es sind bei uns übrigens nur 150qm im EFH. Schöne Preissteigerung, wie bei Keksen, weniger drin aber teurer --> "verbesserte Rezeptur".

Ich kann mir schon vorstellen, dass es ein Abwehrangebot ist. Das zweite Angebot war wohl leicht günstiger ca. 15-16k, der Anbieter hat bisher aber nur zwei Anlagen verbaut. Daher wurde er vom Hausbauer aussortiert.

Wir werden daher wohl auf die angesprochene kleine Lösung gehen und zumindest dort dezentrale selbst einbauen. Dezentral in jedem Raum kommt definitiv nicht Infrage.

Ich hoffe nur mit der Heizung geht alles klar. Denn die Heizlastberechnung nach DIN 12831 kann der Heizungsbauer wohl nicht. Aber bisher schien das wohl trotzdem funktioniert zu haben. Ggf. geht es unter Fussbodenheizung/Wärmepumpe weiter im Thema...

Verfasser:
Jürgen Kempf
Zeit: 16.08.2019 15:22:38
0
2813715
Das wären mal zwei Hersteller mit denen man auch die KWL zur Kühlung nutzen kann.
Wäre also nochmal ein Tick besser als normale KWL ohne großen Aufwand:
Sole-EWT
Vision Air

Aktuelle Forenbeiträge
Mala1986 schrieb: Hej Gunar, danke für deine Antwort! Du machst mir Mut das DOM bald wieder auftaucht! Ich habe echt keine Ahnung was Sache ist und was der Techniker da bei mir jetzt umgestellt hat, aber sicher ist...
Sockenralf schrieb: Hallo, das passiert, weil die Therme gar nicht weiß, wie warm es in den Räumen wirklich ist, sie DENKT sich das nur Hast du dich schonmal mit deiner Anlage und deiner Regelung beschäftigt Wie...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik