Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
HB-Angebot Nibe F1255 - zusätzlich benötigte Teile
Verfasser:
Biegelo
Zeit: 17.10.2019 08:29:50
0
2840819
Hallo zusammen,

hab jetzt ein eigenes Thema daraus gemacht, da der RGK ja mittlerweile abgeschlossen ist.

Am Freitag habe ich erneut einen Termin beim HB, der sein Angebot jetzt mit Bezug auf Wandheizung, BKA und der Nibe F1255 PC 6 aktualisiert hat.

Einzelpreise sind leider nicht ersichtlich, da er ein Komplettpaket erstellt habe, werde ich aber insbesondere wegen der WP noch erfragen.

Im Angebot sind jetzt einige Posten, mit denen ich so nichts anfangen kann - heißt sind die unbedingt notwendig oder Schnickschnack. Ich hoffe, Ihr könnt mir hier helfen, das einzuordnen

1. Nibe Ergänzungspaket ZP11-02
2. Nibe VST 11
3. Nibe UKV 100 Pufferspeicher (notwendig, wenn ich BKA mache? Ich denke nicht. Ich meine für den Lastmanagement-Zuschuss reichen die 100L sowieso nicht aus...)
4. Nibe Steuereinheit AXC 40
5. Nibe RMU 40
6. Nibe HTS 40
7. Nibe Umschaltventil Heizen/Kühlen

Ist das alles nötig? Bis auf den RMU 40, der meines Erachtens eher nice-to-have ist, kann ich die anderen Dinge nicht zuordnen.

Für die BKA sieht er 560m Rohr bei 7 Kreisen vor, Verlegeabstand steht keiner im Angebot (Haus wird 2 Vollgeschosse mit Keller, BKA jeweils in den Decken, Grundfläche ca 10x11m). Passt das überschlägig?

Danke für eure Unterstützung!

Viele Grüße
Christian

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 17.10.2019 10:48:04
0
2840865
Der will dir nen gemischten Heizkreis und ein Umschaltventil installieren.
Hängt das mit dem Wunsch zur Kühlung zusammen?

Wir wissen nicht, was du mit dem Heizungbauer besprochen/geplant hast. Ohne Hydraulikplan keine Beurteilung der Komponentenliste.

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 17.10.2019 10:50:47
0
2840869
Da das PC Modul ebenso wie die WW-Bereitung schon in der 1255-6PC enthalten sind:

Alles weglassen! Kein Puffer, kein gemischten Heizkreis, kein garnichts.
Flächenheizkreise samt BKA direkt an die üppig verrohrten Verteiler (Faustregel DN25 pro 10 Heizkreise bis 10m Leitungslänge) anschließen und dort alles weitere durch hydraulischen Abgleich erledigen.

Verfasser:
Biegelo
Zeit: 17.10.2019 11:25:38
0
2840884
Hallo Hans (ich gehe davon aus du heißt Hans aufgrund deines Nicks :-) )

bisher war nur besprochen, dass ich die Nibe mit WW-Speicher und Kühloption möchte. In den Wohnräumen FBH, in jede Decke BKA und die Bäder zusätzlich Wandheizung anstelle von Badheizkörpern.

Speicher habe ich eigentlich gesagt, dass wir diesen aufgrund der BKA weglassen können. Werde ich klären.

An Verrohrung für die FBH ist von 18 bis 35mm alles angeboten. FBH in 17x2mm Rohr, BKA in 20x2mm.

Für den hydraulischen Abgleich: so wie ich gelesen habe, sollte man den, nachdem sich die Heizungsanlage eingependelt hat, nochmals verfeinern. Hab da oft den Begriff Taccosetter mitgenommen. Soll ich diese miteinbauen lassen?

Ich werde mal nach einem Hydraulikplan, wie das Heizsystem aufgebaut werden soll, fragen.

Viele Grüße
Christian

Verfasser:
Lupo1
Zeit: 17.10.2019 11:26:06
0
2840885
Hallo Christian,
wenn ich die beabsichtigen Teile so lese plant der HB die Heizkreise über einen Puffer an zu schließen.
Dies ist bei der 1255 PC 6 nicht notwendig, man kann diese direkt anschließen und wurde bereits zigfach so praktiziert.
Wir haben unsere 1155 PC auch direkt angeschlossen, funktioniert sehr gut. Anschluss der Verteiler bei uns EG 12fach und OG 11fach mit je 28x1,5mm Rohr.
Eine BKA hebt die Effizienz der WP, haben wir leider nicht realisiert, und hebt den Komfort vor allem bei PC im Hochsommer. Wir haben eine sehr gute Verschattung und bleiben auch bei lang anhaltenden Temperaturen unter 23,5° im OG, im EG bleiben wir unter 23° wegen verlegten Fliesen.
Die Anzahl der Heizkreise je BKA mit 7 Stück sind zu viel, es dürfte 3-4 werden.
Man plant hier mit einem Verlegeabstand von ca. 30cm, Rohrdurchmesser 20x2 zu den vorhandenen 17x2 oder 16x2 bei der FBH. Die BKA ist sehr/sehr träge und einzig mit der FBH/WH kann man etwas Einfluss auf die RT nehmen.
Im Energiesparhaus.at findest du einige die bereits eine BKA installiert haben.
Was man eventuell vorsehen kann ist ein Motorventil um im Hochsommer die FBH/WH ab zu schalten, kann man aber auch mit der Hand machen.

Wolfgang

Verfasser:
cacer
Zeit: 17.10.2019 11:55:32
0
2840894
zum lastmanagementbonus:
dafür reicht der interne WW-speicher der 6er maschine, da die nennleistung nur mit 3,x kw angegeben ist.(mindestens 30L/KW ist nötig und WW-Speicher wird akzeptiert))

Verfasser:
Biegelo
Zeit: 17.10.2019 13:08:25
0
2840915
Vielen Dank für euer Feedback.

@ Lupo: Für die BKA sind insgesamt 7 Kreise vorgesehen, also verteilt auf 3 Decken (UG, EG, OG).

@Cacer: gut zu wissen, dass der interne Speicher für den Lastmanagement-Bonus ausreicht.

Wenn ich es recht verstehe soll es folgendermaßen aussehen:
- keine Mischer sondern direkte Anbindung an die Heizkreise mit mind. DN25 (bis 10m u. 10 HK, ansonsten Durchmesser erhöhen)
- Pufferspeicher weglassen
- Möglichkeit für einfach durchzuführenden hydr. Abgleich vorsehen (z.B. Tacosetter, gibts da auch andere Systeme)
- Hydraulikplan geben lassen (inkl. Auslegung/Verlegeabstände FBH/BKA/WH)
- Unnötiger "Krempel" nicht verbauen lassen.

Braucht man die Raumeinheit oder kann ich auch per App das ganze steuern?

VG
Christian

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 17.10.2019 15:06:42
0
2840950
Tacosetter sind in Form von "Topmetern" auf jedem modernen Heizkreisverteiler vorhanden.

Raumtemperaturen ändert man eher selten. Die Bedieneinheit am Gerät reicht fürs erste.

Du kannst dir an einen möglichen Montageort der Raumbedienung eine Elektroleitung verlegen lassen, damit du im Bedarfsfall darauf zugreifen kannst.

Taupunkt Überwachung sollte wie vorgesehen bleiben.

Verfasser:
JanOrz
Zeit: 17.10.2019 15:51:12
0
2840967
Hallo Biegelo,

ich gehe davon aus, dass du ERR dann natürlich (weitestgehend) weg lässt wenn du keinen Pufferspeicher für die Heizung einbaust. Ich kann dir jetzt schon sagen, dass der Heizungsbauer mit dem Nibe UKV 100 Pufferspeicher wahrscheinlich eine "hydraulische Entkopplung" erreichen will, siehe mein Beitrag hier, nur mal so als Vorbereitung auf das Gespräch, vielleicht hilft dir das vorherige Wissen und das Schaubild ja etwas als Argumentation dagegen.
Des Weiteren würde ich dir eine Durchflussanzeige 0-2,5 l/min für die Topmeter empfehlen, sonst lässt sich der hydraulische Abgleich kaum exakt durchführen bei den heutzutage niedrigen Volumenströmen der einzelnen Kreise. Wichtig ist natürlich auch eine saubere Auslegung der FBH mit Einzelraumheizlast.

Verfasser:
Biegelo
Zeit: 17.10.2019 20:14:01
0
2841097
Hallo JanOrz und Hans

danke, deinen Beitrag (JanOrz) habe ich gelesen.

Was ich nicht ganz verstanden habe: was hat ERR mit Pufferspeicher zu tun?

An dem Thema ERR weglassen bin ich noch dran. Ich musste den HB erst überzeugen, keine 12KW Maschine einzubauen sondern die kleine Nibe. Auch die BKA, die es bisher nur in Industriebauten verbaut hat, musst ich schon überzeugend nahe bringen.
Zudem von RGK hatter auch noch nichts gehört und war auch skeptisch, dass es funktioniert.

Jetzt kommen wir zum Pufferspeicher weglassen und warum er den Mischer einbauen will, ist mir auch noch nicht ganz klar. Werde ich aber morgen erfahren. Ich muss also ähnlich kämpfen wie du damals...

Welches Schaubild als Argumentation dagegen meinst du genau? Das von dyarne oder deines mit der eingezeichneten grünen Linie?

@Hans: Taupunkt Überwachung ist der HTS 40. Wird der direkt an die Nibe angeschlossen oder braucht der noch ein Zusatzgerät?

Viele Grüße
Christian

Verfasser:
odb9
Zeit: 17.10.2019 21:08:56
0
2841131
Hts 40 wird direkt an der WP angeschlossen. Ich habe dafür denn Raumfühler weggelassen. Die Umschalteinheit ist glaube ich automatisch dabei. Hatte nichts bestellt und liegt jetzt da. Wenn du sie wirklich brauchst, kannst du sie von mir haben.

Verfasser:
Becker3
Zeit: 18.10.2019 07:24:09
0
2841190
Taupunktsensor halte ich für überflüssig, denn mit einem RGK wirst du es im Sommer mit passiver Kühlung niemals schaffen den zu unterschreiten.

Verfasser:
Biegelo
Zeit: 18.10.2019 18:01:55
0
2841494
Hallo zusammen,

ich möchte euch gerne berichten, was bei meinem Gespräch heute rausgekommen ist.

Er geht mit allem mit, was ich mir vorstelle. Den Puffer wollte er als hydraulische Weiche, wie JanOrz es vorausgesagt hat. Bei 2 von 4 Großhändelern wurde es mit angeboten bei zwei nicht. Daher hat er es sicherheitshalber aufgenommen.

Wir sind jetzt so verblieben, dass er die Anlage so bauen soll, dass wir es erst mal ohne Puffer und damit ohne Mischgruppe/Pumpengruppe versuchen, diese (davon gehe ich jedoch nicht aus) aber einfach ohne große Umbauten nachgerüstet werden könnte.

Find ich persönlich einen fairen Kompromiss.

Der HTS40 kommt in den Estrich, kann ich damit leben.

Den Preis für die Nibe F1255 PC-6 hat er mir auch angegeben, waren 8100€ zzgl. Märchensteuer. Auch das finde ich einen fairen Preis und ich hab keinen Stress, sollte mal was sein (mit Bezug auf Direktimport aus EU).

Für den Raumregler legen wir ein Kabel, damit wir den nachrüsten können, wenn wir das Bedürfnis danach haben.

Ich bin zufrieden!

Viele Grüße
Christian

Verfasser:
sisasole
Zeit: 18.10.2019 19:32:36
0
2841541
Da wir derzeit sehnsüchtig auf ein Angebot warten (auch 1255PC + FBH etc.) für ein EFH mit 2 Geschossen und Keller würde mich brennend der ungefähre Preis interessieren ? Wo liegst du da derzeit ?

Verfasser:
JanOrz
Zeit: 22.10.2019 09:32:27
0
2842873
Hallo eben erst gelesen,

wenn es dich noch interessiert:

Nibe F1255-PC 6kW inkl. Passivkühlelement, Spülarmatur, Druckwächter,Feuchtesensor, Sicherheitseinrichtungen,Rohrleitung bis 6,0 m inkl. Isolierung und bauseits vorhandenen Soleverteiler isolieren, Inbetriebnahme. 13.827,36€ netto.

FBH 17x2mm Rohr inkl. Montage und 3cm EPS Trittschalldämmung
ca. 29.000€ netto für 350m² beheizte Fläche.

Gruß
Jan

Verfasser:
peterpan111
Zeit: 22.10.2019 10:08:04
0
2842894
Kurze Frage, den HTS 40 in den Estrich? ich dachte an die Wand...

Verfasser:
Biegelo
Zeit: 22.10.2019 12:17:55
0
2842984
... habe ich auch gedacht. Er will einen Fühler in den Estrich zur FBH legen, wegen Taupunktkontrolle. Wahrscheinlich ist nur die Bezeichnung falsch

Verfasser:
odb9
Zeit: 22.10.2019 20:50:35
0
2843290
In der Anleitung steht was von 1.50m Höhe

Aktuelle Forenbeiträge
Mala1986 schrieb: Hej Gunar, danke für deine Antwort! Du machst mir Mut das DOM bald wieder auftaucht! Ich habe echt keine Ahnung was...
Sockenralf schrieb: Hallo, das passiert, weil die Therme gar nicht weiß, wie warm es in den Räumen wirklich ist, sie DENKT sich das nur Hast...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik