Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Heizlast WP- und FBH-Auslegung
Verfasser:
root2k
Zeit: 22.10.2019 15:23:28
0
2843126
Hallo zusammen,

wir bauen ja derzeit unser EFH.
Nachdem ich bereits in einem anderen Thread beraten wurde hinsichtlich des Herstellers der WP (vielen Dank an alle Beteiligten dafür ;-)), habe ich nun die Wahl für uns getroffen, dass es eine Heisha werden soll, auch wenn sie wohl im Vergleich zur Geisha an Effizienz eingebüßt hat.
Im Prinzip würde ich auch gern auf die J warten aber das wird wohl zu lange dauern, da ich Sie jetzt brauche.

Jedenfalls habe ich nun die Heizlastberechnung machen lassen inkl. Auslegung der WP und FBH.

Bei unserem EFH handelt es sich um ein normales Niedrigenergiehaus (ursprünglich KfW 70) aus Gasbeton 365 mm Außenwände, mit einer Wohnfläche von knapp 135 m².
Den Grundriss könnt ihr hier einsehen:
Grundriss EFH

Die Gebäudeheizlast wurde mit 4,84 kW berechnet, dass Ergebnis dazu seht ihr hier:
Gebäudeheizlast

Die WP-Auslegung mit Berücksichtigung von Sperrzeit 4h hat ergeben:
WP-heizleistung mit 6.44 kW, dass Ergebnis seht ihr hier:
WP-Auslegung

Als 1. stellt sich mir nun die Frage: bei 6,44 kW WP-Leistung bei einer Norm-AT von -16°C (meines Erachtens nach stimmt das nicht, da im Raum Erfurt -14°C vorliegt ..?), reicht die 5 kW Geisha da überhaupt aus?
Gut es wurden keine Energiegewinne berücksichtigt, aber bei 4 Personen und einer Differenz von 1,5 kW zwischen dem errechneten Bedarf und der Leistung der Geisha von 5kW bei -16°C, ist das zu schaffen ohne den Heizstab ins Spiel zu bringen?
Ich meine das ist in den letzten Jahren nicht sehr oft vorgekommen aber man kann ja auch nicht in die Zukunft blicken ...?
Ich bin also sehr unsicher Geisha 5 kW ja oder nein????

Auch was die Auslegung der FBH betrifft, denke ich das das Ergebnis nicht der optimale Fall ist, das Ergebnis seht ihr hier:
Auslegung FBH

und hier raumweise:
FBH raumweise

Für die FBH wurde mit VL 34°C und Rücklauf 28°C gerechnet, meines Erachtens nach zu hoch für die WP und nachdem was man im Forum hier so liest?
Auch die Abstände mit 15 cm finde ich zu hoch?
Im Bad doch auch eher 5 statt 10 cm?
Noch dazu steht im Kinderzimmer 1 das die Heizlast durch die FBH nicht abgedeckt ist, soll da etw noch ein Heizkörper rein oder was soll ich darunter verstehen?

Primär interessiert mich jedoch erstmal ob ich meinen Wunsch nach der Geisha umsetzen kann eurer Meinung nach oder es von dem Bedarf her nicht passt?

Vielen Dank schon mal.

Verfasser:
DV-Gergen
Zeit: 22.10.2019 15:31:21
7
2843130
wieso EVU-Sperrzeiten? Für solch kleine WP nutzt man normalerweise den Haushaltstrom und erspart sich dadurch eine Menge Kosten (kleinere WP, kleinere Entzugsflächen, Wegfall des zus. E-Zählers einschl. Gebühren etc.)
Kurt

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 22.10.2019 15:34:25
1
2843134
@ Kurt 👍

Verfasser:
winni 2
Zeit: 22.10.2019 15:37:26
1
2843137
Es freut mich, das ich Kurt einfach mal recht geben darf.
:-)

Der Extrazähler würde auch die Nutzung eignen PV-Strom erschweren/
verhindern.

Warmwasserzuschlag reicht 100 Watt/Bewohner bei üblichem Warmwasserverbrauch.

Eine 5 kW Wärmepumpe ist völlig ausreichend.

Grüsse

winni

Verfasser:
donnermeister
Zeit: 22.10.2019 15:40:43
0
2843141
Vier Stunden Sperrzeit ist ja heftig. Mein VNB sperrt "nur" 2 x 1 h. Ich denke, du kannst es riskieren. Die max. Heizlast brauchst du bei der NAT. Die ist kommt nicht so oft und lange vor. Die paar Tage muss dann eben der Heizstab ran.

Vier Personen sind auch 4 x 100 W Heizleistung.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 22.10.2019 15:44:37
0
2843148
Also in der Heizung sind noch 10% Luft gemäss raumweiser Heizlast, am wenigsten bei Kind 1. 10% Luft sicn etwa 1,3° Vorlauftemperatur - wenn es noch geht lege bei Kind 1 und im Bad noch ein paar MEter Wandheizung dazu, und lass wo es von den KReislängern her geht die 15cm Verlegeabstand an der einen oder anderen Stelle noch verdichten - und da es ein MAssivbau ist - wenn der noch nicht steht dann denke an die BKA, die dreht da ganze nochmal völlig.
Ansonsten reicht die Geisha, denn die HEizlastberechnung hat Luft - je besser gedämmt das Haus ist um so mehr. Und ohne Sperrzeiten passt die Leistung der Geisha exakt.
Das Dach wird mit PV vollgelegt, samt Garage, Balkongeländer, Gartenzaun? Damit möglichst viel selbst geernteter Strom zum Einsatz kommt - so billig wie beim Bau kommt PV nie wieder ans Haus.

Verfasser:
lobau01
Zeit: 22.10.2019 16:41:26
0
2843171
@dv- Gergen
Wie fühlt es sich an mal was neues zu probieren?
Ein Posting ohne negativen Beigeschmack.

Gratuliere.

Beste Grüße

Verfasser:
root2k
Zeit: 22.10.2019 17:32:03
0
2843192
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
Also in der Heizung sind noch 10% Luft gemäss raumweiser Heizlast, am wenigsten bei Kind 1. 10% Luft sicn etwa 1,3° Vorlauftemperatur - wenn es noch geht lege bei Kind 1 und im Bad noch ein paar MEter Wandheizung dazu, und lass wo es von den KReislängern her geht die 15cm Verlegeabstand an der[...]

Mit der Geisha freut mich, dass ihr das so positiv einschätzt.
Dann werde ich das so machen.

Also das Haus ist soweit, dass der komplette Rohbau sthet inkl. Dach, Fenster und Türen. Jetzt kommt dann die Feuchtigkeitssperre rein, Elektroarbeiten, Sanitär etc.

Von daher wird es mit der BKA nichts mehr.
Aber die Heizungsrohre kann ich problemlos auf 10 cm setzen.
Mit dem Kinderzimmer ist natürlich irgendwie blöd.
Ich denke die FBH selber nochmal auslegen mit dem Excel Tool von dir wäre angebracht?

Verfasser:
HFrik
Zeit: 22.10.2019 18:08:57
0
2843210
Fläche schlägt Verlegeabstand.... Daher der Vorschlag mit der Wandheizung - vor dem Verputzen Klemmschienen auf die Wand und Rohr für 'nen weiteren Kreis reinklemmen. Der Putzer haut dann halt 50 kg mehr Gips für 20€ an die Wand, das wars.

Verfasser:
root2k
Zeit: 22.10.2019 20:13:06
0
2843270
Ok, ja im Bad sollte ja ohnehin ein Wandheizkörper rein, das sollte vielleicht für die Wand ausreichen?

Kinderzimmer ja ok, dann muss ich das nochmal in Erwägung ziehen, wobei ich es mir schweirig mit der Wand in dem kleinen Zimmer vorstelle, die sollte man dann nicht unbedingt zustellen?

Ansonsten ist PV nicht geplant, der Dachstuhl ist zwar dafür ausgelegt aber aus Kostengründen erst mal nicht geplant.
Ich glaube dann müsste auch noch Edelstahl Blitzschutz aufs Dach?

Verfasser:
root2k
Zeit: 23.10.2019 16:09:24
0
2843628
Was mir noch so in den Sinn kommt: wenn ich jetzt mit einer Vorlauftemperatur von 28 bis 30° rechne, was für die Wärmepumpe ja vorteilhafter ist, was ändert sich dann in Hinblick auf den Bedarf, dann sollte es doch für die Auslegung auch in Hinblick auf das KZ positiver ausfallen?

Als 2. Frage: wie wird denn das gehandhabt im Bad mit Handtuchheizkörper?
Das kann ja aufgrund der geringen VL-Temp. nicht funktionieren, dann also nur die Option E-Heizkörper oder Nur Handtuchhalter ohne Heizung?

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 23.10.2019 16:15:01
1
2843633
Keine Handtuchheizkörper und Radiatoren aus gewöhnlichen Stahl an die FBH. (Ggf. Edelstahl als Alternative)
Ebenso kein korrodierendes Rohrmaterial in den Heizkreis verbauen lassen.
Die Themen hier im Forum bzgl. schwarzer oder brauner Durchflussanzeiger sollten Warnung genug sein.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 23.10.2019 16:56:30
0
2843658
Zitat von root2k Beitrag anzeigen
Ok, ja im Bad sollte ja ohnehin ein Wandheizkörper rein, das sollte vielleicht für die Wand ausreichen?

Kinderzimmer ja ok, dann muss ich das nochmal in Erwägung ziehen, wobei ich es mir schweirig mit der Wand in dem kleinen Zimmer vorstelle, die sollte man dann nicht unbedingt[...]

Also Blitzschutz ist nach meiner Kenntnis nicht zwingender mit PV wie ohne. PV kann separat beliehen werden, und hat weniger monatliche Rate als sie Geld bringt. Sie mindert also die monatliche Belastung, es ist also finaziell ein Schuss ins Knie sie wegen finanzieller Belastung nach hinten zu verschieben....
Wandheizkörper und Handtuchaufhängung davor könnte besser gehen als Badheizkörper - Begründung siehe oben - oder aber Heizkörper mit Elektropatrone ausserhalb des Heizkreislaufs.

Beim Kinderzimmer --man darf vor Wandheizungen auch Möbel stellen, so wie man acuh Möbel auf eine Fussbodenheizung stellen darfst. Es sollte halt noch irgendwo ein Eckchen frei sein - und ein Regal stört weniger als ein Schrank bis oben gefüllt mit Daunendecken :-)
Alternativ kannst Du auch die Decke beheizen, da stellt man seltener Möbel darauf ab...

Verfasser:
root2k
Zeit: 24.10.2019 07:37:39
0
2843892
Ok ja das macht Sinn.
Bei PV bin ich auch absoluter Laie und wüsste gar nicht jetzt so richtig wie wo was .. Habt ihr da vielleicht einen "Leitfaden" für mich?

Ansonsten, ja im Bad mit Wandheizung machet sind, nur müsste ich dann die Heizlast für die Heizung jetzt ohnehin nochmal neu auslegen?
Oder pauschal an eine wand was legen?
Sollte man ja dann sicher eine Massivwand bevorzugen statt Trockenbau?

Aber was mich wundert, warum die VL und RL-Temperatur auf 35/28°C ausgelegt wird.
Das wurde mir in einem anderen Thread shcon gesagt das es viel zu hoch ist.
Da beauftragt man die Heizlastberechnung extra mit WP-Auslegung und geht doch davon aus, dass diese Leute dann auch wissen wie eine WP am effizientesten arbeitet?

Verfasser:
Jebro87
Zeit: 24.10.2019 08:30:10
0
2843910
Hallo,
ich habe auch PV auf dem Dach das maximale was auf ein Flachdach geht ( etwas unter 10 kwp )
Ohne Stromspeicher der rechnet sich leider noch nicht !

Von April bis Oktober macht die Wärmepumpe das Brauchwasser kostenlos.
Ich zahle für den selbsterzeugten Strom ca. 6. - 7 Cent.

Ja mit der Fußbodenheizung Auslegung ist halt leider nur 08 15
Wir haben z.b ca. 400 Meter bei 38 Quadratmeter Wohnzimmer.

Verfasser:
root2k
Zeit: 25.10.2019 07:20:08
0
2844348
Also da ihr mir nun meine Sorge das die Heisha nicht geeignet ist für unser EFH erfreulicherweise genommen habt, möchte ich nun alles bestellen.

Da ich was Heizung speziell WP recht grün hinter den Ohren bin, würde ich euch bitten meine nachfolgende Auflistung mal zu checken ob ich auch alles für den ordnungsgemäßen Einbau und die Inbetriebnahme dabei habe.

Die Montage soll ja nach dem einfachen Prinzip von

1. Panasonic Aquarea WH-MDC05H3E5 WP von Augsburger WP-Kiste mit
- Schmutzfänger inkl. Kugelventil
- Luftblasen- und Schlammabscheider
- Nippelrohr
- Kugelhahn
- internes MAG stillgelegt
- Schalldämmung für Verdichter
- 3-Wege-Ventil Afriso AZV 643
- Boilerfühler
- Flexschlauch, Reduzierung

Das sollte ja alles so passen

2. Wasseraufbereitung:

da bin ich mir noch sehr unschlüssig, entweder

- Pufferspeicher TWL P500 oder P800 für Heizungswasser und die Friwa von Technische Alternative FRISTAR2-WP zur Aufbereitung für das Brauchwasser

oder

- SHWT HWS1D 300L

Der Großteil hier hat sicher die SHWT-Variante?
Wichtig ist mir nur das es am besten zu unserem Neubau passt.

Ansonsten müsste das alles nach dem Einbauprinzip der "einfachen" Montage passen?

Einzig ein Ausgleichsgefäß und Thermosyphon fehlt noch was mir laut Prinzipskizze aufgefallen ist?

Ansonsten wird auf ERR und Zirkulationspumpe verzichtet, wobei mein Heizi meinte Zirkulationspumpe wäre vorgeschrieben?

Verfasser:
donnermeister
Zeit: 25.10.2019 08:51:14
0
2844371
Sieht gut aus. FRIWA oder WW-Speicher ist abhängig vor der persönlichen Legionellenangst 😉. Mir wäre FRIWA zu viel unnötige Technik.

Ja, Ausgleichsgefäß brauchst du. Thermosiphons sind einfach Rohrknie.
https://www.haustechnikdialog.de/SHKwissen/111/Thermosiphon
https://de.wikipedia.org/wiki/Thermosiphon-Konvektionsbremse
Die lötet man sich aus 90° Bögen und Rohr selbst zusammen.





=> Meine Geisha <=

Verfasser:
Jebro87
Zeit: 25.10.2019 09:38:20
0
2844399
https://www.techem.de/fileadmin/de/Downloads/Leistungen/Serviceinformation/Serviceinformation-Legionellenpruefung-3-Liter-Regel-20180416.pdf

Verfasser:
Jebro87
Zeit: 25.10.2019 09:39:54
0
2844401
Baut der HB das dann alles ein ?

Tja mit der Frischwasserstation bin ich auch am überlegen oder den oben genannten Warmwasserspeicher.

Verfasser:
donnermeister
Zeit: 25.10.2019 09:55:49
0
2844412
Zitat von Jebro87 Beitrag anzeigen
https://www.techem.de/fileadmin/de/Downloads/Leistungen/Serviceinformation/Serviceinformation-Legionellenpruefung-3-Liter-Regel-20180416.pdf


Was willst du uns damit sagen? Das hier?

Definition Trinkwassergroßanlage
...
Entsprechende Anlagen in Ein- und Zweifamilienhäusern zählen laut Verordnung nicht
zu den Großanlagen zur Trinkwassererwärmung.

Verfasser:
Jebro87
Zeit: 25.10.2019 10:02:15
0
2844414
Aber ich habe was mit den 3 Liter gelesen

Verfasser:
Jebro87
Zeit: 25.10.2019 10:03:57
0
2844416
In vielen Fällen ist die Verwendung eines Zirkulationssystems (oder alternativ einer Rohrbegleitheizung, siehe unten) aus hygienischen Gründen vorgeschrieben – in Deutschland dann, wenn der Rohrleitungsinhalt zwischen dem Warmwasserbereiter und der entferntesten Entnahmestelle größer ist als 3 Liter.

Verfasser:
root2k
Zeit: 25.10.2019 12:08:59
0
2844483
Zitat von donnermeister Beitrag anzeigen
Sieht gut aus. FRIWA oder WW-Speicher ist abhängig vor der persönlichen Legionellenangst 😉. Mir wäre FRIWA zu viel unnötige Technik.

Ja, Ausgleichsgefäß brauchst du. Thermosiphons sind einfach[...]


Super danke für dein Input.

Ja dann wohl die Qual der Wahl.
Ich denke wenn so viele den WW-Speicher SHWT o.ä. im Einsatz haben spricht ja nichts dagegen.
Die Legionellen soll ja auch eher überschaubar sein, wass das Risiko betrifft.

Vom Platzbedarf sollte es in unserem HWR mit 9 m² auch passen mit einer Friwa laut Augsburger WPK.

Dnan werde ich mich jetzt darum kümmern, dass die WP bald bei mir hier steht ;-)

Verfasser:
root2k
Zeit: 25.10.2019 19:06:48
0
2844681
Wie sieht es denn aus mit Enthärtungsanlage in dem System, hat das jemand und kann mir darüber was sagen?
Wir haben Wasserhärte 24.
Muss ja nicht Grünbeck oder Bwt sein, gibt ja auch Filtrasoft ...

Auch so das Thema mit Trinkwasserfilter würde mich auch interessieren ob man das gut mit umsetzen kann, außer jetzt nen mobilen Filter in einer Kann ;-)

Verfasser:
Jebro87
Zeit: 06.11.2019 19:14:57
0
2851192
Und gibt es schon neue Infos ?

Aktuelle Forenbeiträge
Kristine schrieb: Läuft schon ganz gut, Ich habe das Gefühl, dass Dein Temperatursensor noch immer leichte Spuren in der Kurve hinterlässt, müsste man mal sehen, wie sich das entwickelt. Was ich komisch finde sind...
bakerman23 schrieb: Das Problem hatte ich auch. Setze es richtig rum ein. Auf der einen Seite ist eine Nase. Dann drücke es ein, bis ein klicken zu spüren ist. Das erfordert etwas Kraft, danach dürfte aber Ruhe sein. Das...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik

Heizlast WP- und FBH-Auslegung
Verfasser:
Jebro87
Zeit: 06.11.2019 19:14:57
0
2851192
Und gibt es schon neue Infos ?
Weiter zur
Seite 2