Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Komische Installation
Verfasser:
HP02
Zeit: 06.12.2019 08:50:21
0
2868464
Hallo Forum,

Irgendwie sieht meine Wärme-Pumpen Installation im Haus komisch aus.
Siehe Bild (speziell die ??? kann ich mir nicht erklären):




Luft-Wärme Pumpe: WWPL16A (steht im Garten)
Und der Wärme-Pumpen-Manager schmeißt alle 2 Tage die Fehler-Meldung: Temperatur-Differenz.

Was meint ihr, ist da was faul?
Viele Grüße an die Antwortenden! :-)

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 06.12.2019 09:33:47
2
2868490
Die "direkte Verbindung" ist sicherlich ein Bypass. Dies wurde so gemacht, damit die Pumpe nicht gegen die geschlossenen Heizkörper drücken muss, wenn alle zu sind.
Insgesamt auf jeden Fall zu viele Pumpen und keine gute Hydraulik für einen effizienten Betrieb, da auch noch ein Puffer dazwischen ist.

Laut Datenblatt sollte die WWPL16A 2 Anschlüsse haben. Einen für Warmwasser und einen für Heizung.

Dann sollte es reichen wenn du die 2 extra Pumpen in den Heizkreisen und den Bypass entfernst.
An die 43W Pumpe am Warmwasserspeicher würde ich erstmal eine Zeitschaltuhr hängen und die Zirkulation auf ein Minimum beschränken.

Den Mischer vor der FBH würde ich manuell voll auf machen.
Die Pumpe im Rücklauf auf max stellen, alle Heizkreise entdrosseln. Dann Heizkurve senken und einen thermischen Abgleich durchführen.

Ich vermute mal, dass dein Volumenstrom im Moment zu gering ist und dadurch die Wärmepumpe regelmäßig in Störung geht. Mindestdurchsatz sind 1300l/h laut Datenblatt, empfohlen zw. 1400 und 2600, da solltest du auch hinkommen.
Zu geringer Volumenstrom hat eine zu hohe Spreizung zur folge. Im Handbuch steht dazu folgendes:


Davon mal abgesehen hast du da ordentliche Stromschleudern als Pumpen verbaut. Der Einbau von Effizienzpumpen sollte in Betracht gezogen werden. Das sollte sich durch die Stromersparnis recht schnell rechnen.

Viele Grüße von einem interessierten Laien :)

Verfasser:
Martin24
Zeit: 06.12.2019 10:01:32
1
2868513
Zitat von MichaelKo Beitrag anzeigen
Dann sollte es reichen wenn du die 2 extra Pumpen in den Heizkreisen und den Bypass entfernst.


Der gemischte Heizkreis braucht aber eine Pumpe hinter dem Mischer.

Grüße
Martin

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 06.12.2019 10:07:03
1
2868516
Okay, das war mir nicht bewusst :) Man lernt als Laie halt doch noch Basics...
Interessant wäre noch die Vorlauftemperaturen die gefahren werden. Eventuell kann man ja den Mischer entfernen.

Verfasser:
HP02
Zeit: 07.12.2019 09:01:51
0
2869018
Hallo,....danke schon mal für die ersten Antworten. Sehr gute Informationen.

Was mch allgemein etwas stutzig macht ist der Beipass (keine Ahnung, wie da der Pufferspeicher was speichern soll).
Und in der Anleitung sind hier "Richtungs-Ventile" eingezeichnet.



Hier der Link zur ganzen Anleitung.
https://www.dimplex.de/media/Montageanweisungen_SYS/1_Luft/83254401_wsh_wwp-l-11-16a_122010_de.pdf

Ja, die Pumpen sollen gegen effizientere ausgetauscht werden.
Bzgl. der Störung: Die WP-Rücklauf-Pumpe läuft auf oberster Stufe und hört man im ganzen Haus. Ich bin also nicht gerade begeistert, die weiterhin auf voller Stue laufen zu lassen (klar ein neue ist vllt leiser).

(Mischer: Die Heizungs-Steuerung hat eine Anschluss für den Mischer, also könnte man den ja vllt anklemmen, für mehr Regelung)

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 07.12.2019 10:29:21
0
2869063
Wie ist denn aktuell Vorlauf und Rücklauf Temperatur?

Verfasser:
HP02
Zeit: 08.12.2019 08:36:36
0
2869558
Wäremepumpe:
Vor-Rücklauf liegt so zwischen 33 und 40 Grad, wobei die Spreizung typ. 2 Grad ist.
Heist bei 33° Rücklauf zur WP hin ehizt die ca. 1-2° auf, so dass 35° in den WP Vorlauf. Das ganze steiger sich dann innerhalt etwa 20-30 Minuten auf 40° und die WP schaltet dann ab.
Was ich da halt komisch finde, ist, dass wenn die WP nicht an ist, wird aber trotzdem dass ganze Wasser über die WP gepumpt (welche Ja im Garten steht). Sieht man, da die Temperatur dann wieder langsam (30 Minuten) von 40° auf 33° abnimmt. Das ist vermutlich, weil der Puffertank + Umwältzpumpen Heizkreis + Förderpumpe WP laufen müssen um Wasser in den Heizkreis zu bringe. (Speziell auf die große Förderpumpe zur WP läuft sehr oft/lang).


Heizkreis (hier mal ein gerade gemessenes Beispiel, im laufenden guten Zustand):
Vorlauf HK: 35°
Rücklauf HK: 30°
Rücklauf WP: 38,2°
Vorlauf WP: 39,4°
(der Mischer am HK ist voll geöffnet, wodurch der Fehler nicht so oft auftritt)
(Wenn der Fehler auftritt, dann in etwa, wenn die WP das Heizen angefangen hat nach 5 Minuten.)

Verfasser:
Pluto25
Zeit: 08.12.2019 10:00:41
0
2869596
Den Puffer, den Mischer und die beiden Pumpen (oben im Bild ) ganz raus. Dann den Fußbodenkreis im Rücklauf des Heizkörperkreises. Einen Wärmepumpenvorlauf der höher ist als der Heizkörpervorlauf ist Energieverschwendung. So wie es jetzt ist wäre die Gesamtheizung elektrisch vermutlich billiger.

Verfasser:
HP02
Zeit: 08.12.2019 10:55:47
0
2869622
Deshalb bin ich ja der Meinung die Anlage ist falsch (oder unzureichend) aufgebaut.
Schaut man sich den Kreislauf in der Anleitung an (2 Posts davor), sieht man die beiden Richtungs-Ventile, mit welchen das aus meiner Sicht erst Sinn macht.
https://www.bilder-upload.eu/bild-36fb1a-1575704510.jpg.html

Wenn die WP läuft, fließt es über das Rote Richtungs-Ventil und es läuft solange, bis der Puffer-Speicher aufgeheizt ist. WP schaltet ab.
Jetzt können (je nach Bedarf) die HK-Pumpen das heiße Wasser des Pufferspeichers, über das "blaue" Richtungs-Ventil in die Heizkreise-Pumpen. Bis der Pufferspeicher entleert/kalt ist.
Dann kommt wieder die WP dran.

Ist meine Denkweise hier richtig???

Verfasser:
MichaelKo
Zeit: 08.12.2019 14:51:15
0
2869784
Ziel müsste es bei bleibender Hydraulik sein, das Vorlauf Wärmepumpe = Vorlauf Heizkreis Heizkörper
Damit das der Fall ist müssen die pumpen aufeinander abgestimmt werden, damit der Puffer nicht mehr abbekommt als die Heizkörper.

Verfasser:
HP02
Zeit: 09.12.2019 08:49:55
0
2870110
Ähh,...verstehe ich nicht, der Puffer hängt ja in Reihe.
Wichtig ist der Heizkreis f+r die Bodenheitzung (mit dem Mischer drin). Ich habe nur 3 Heizkörper im Keller und die sind mir eher egal.

Danke schon mal für weitere Tips.

Verfasser:
Pluto25
Zeit: 10.12.2019 18:37:29
0
2871028
Ein Puffer in Verbindung einer Wärmepumpe ist (bis auf wenige Ausnahmefälle) immer falsch.
Da die Heizkörper nicht immer mitbetrieben werden, sollten sie über den Mischer "kurzgeschlossen" werden können.
Wärmepumpe-Vorlauf zu Heizkörper-Vorlauf und Mischer, Heizkörper-Rücklauf und Mischer zu Fußboden-Vorlauf. Dann Fußboden-Rücklauf zur Pumpe und zurück zur Wärmepumpe. So kann der Mischer die Heizkörper bei Bedarf zuschalten. (Sie müssen dann aber offen sein. d.h. mindestens ein Ventil entfernen)
Der Puffer und zwei Pumpen können dann ins "Ebay" oder in die Ecke für den Fall das mal was heißes (Pelletofen,Wassergeführter Kamin, Solarkollektor, o.ä.) hinzukommt.

Verfasser:
nicijan
Zeit: 11.12.2019 22:26:10
0
2871709
Zitat von HP02 Beitrag anzeigen
Was ich da halt komisch finde, ist, dass wenn die WP nicht an ist, wird aber trotzdem dass ganze Wasser über die WP gepumpt (welche Ja im Garten steht).
Vorlauf HK: 35°
Rücklauf HK: 30°
Rücklauf WP: 38,2°
Vorlauf WP: 39,4°



Da müssten noch 3 Wege Ventile verbaut sein.
Für mich deutet das auf ein nicht dichtes 3 Wege Ventil hin mit dem Ergebnis, dass dein Warmwasser nach draußen zur WP fließt. Eventuell ist das auch nur per Rückschlagklappen gelöst, wobei diese dann undicht wären.

Verfasser:
HaGeTro
Zeit: 12.12.2019 07:26:00
0
2871763
Hallo HP02,

hast Du schon mal darüber nachgedacht den Hersteller (Weishaupt bzw. Dimplex) zu fragen, was man bei der Anlage verbessern kann? (Von Dimplex kenne ich die Rufnummer ihrer Planungsabteilung: 09221709101)

Ein Puffer hat übrigens in vielen Anlagen durchaus seine Berechtigung, um zum Beispiel die Mindestlaufzeit für die Wärmepumpe in allen Betriebszuständen zu erreichen oder um bei Luft-Wärmepumpen immer Energie für die Abtauung bereitzustellen.

Dein Ziel sollte es sein, dass die Vorlauftemperatur der Wärmepumpe auf das Niveau der FBH reduziert wird. Dann kann die Wärmepumpe effizienter betrieben werden. Die Heizkörper können auch mit der gleichen Temperatur betrieben werden, wenn sie nicht die volle Heizleistung bringen müssen.

Gruß

Hans

Verfasser:
HP02
Zeit: 13.12.2019 23:28:25
0
2872709
Hallo nicijan:
- Es ist definitiv kein 3-Wege Ventil verbaut (ich würde auch sagen, da muss vllt eines rein, obwohl es Weishaupt in der Anleitung nicht vorschlägt)
- Deinen 2ten Tipp mit der "Undichtheit" eines Ventils/Rückschlagklappe habe ich vorher noch nicht angedacht. Habe jetzt mal die Rückschlagventile gesucht. Da ist ein Rückschlagventil direkt hinter der Warm-Wasser-Pumpe angebaut. Was mich jetzt aber stutzig macht ist, dass die Pumpe und das Rückschlag-Ventil HORIZONTAL (also waagrecht) eingebaut sind. Es sieht nach einen Schwerkraft-Rückschlagventil aus. Fraglich, ob das waagrecht überhaupt zu macht bzw. vllt fest sitzt???



Hallo HaGeTro:
- DANKE für die Weishaupt Telefon-Nummer, da werde ich mal anrufen.
- Gute Erklärung zum Puffer, speziell die Abtauung war mir nicht so offentsichtlich in dm Zusammenhang.
- Ja, die Bodenheizung Vorlauf Temp. werde ich runter setzen, wenn mal der Fehler der Störung gefunden ist. (und richtig, Heizkörper sind mir eher egal)

Aktuelle Forenbeiträge
HenningReich schrieb: Hallo Dietmar, sehe ich genauso. Auch in diesem Fall ist der Schluß von einem Fall auf die Allgemeinheit nicht sinnvoll. Ich persönlich kenne auch sehr viele sehr kompetente Fachhandwerker mit herausragender...
Martin24 schrieb: Verstehe ich nicht. Du senkst den Wärmewiederstand des Bodenbelags aber lässt die Vorlauftemperatur gleich? Auch den Volumenstrom der Kreise? Natürlich wird es dann im Raum wärmer. Meinst Du das mit...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik