Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Ausstoßzeit ohne Zirkulation bei Verbundrohr
Verfasser:
henningw
Zeit: 01.01.2020 10:55:44
0
2881942
Hallo zusammen,

bei unserem EFH-Neubau steht in Kürze die Sanitärrohinstallation an. Offen ist u. a. noch die Frage Zirkulationsleitung ja oder nein. HB plädiert dafür, ich bin aufgrund des hier Gelesenen eher dagegen. Bin aber leider trotz Recherche noch unsicher, welche Ausstoßzeiten zu erwarten sind. Habe hier Zeiten für Kupfer- und Stahlrohr gefunden – aber was gilt für Verbundrohr?

Einfache eigene Rechnung basierende auf Leitungsvolumen und Durchfluss: die Entnahmestellen sind maximal 10 m vom WW-Speicher entfernt. Der HB sprach von DN10-Verbundrohr (gilt das für die gesamte Leitung, oder werden bei den Steigleitungen üblicherweise dickere Leitungen verbaut?). Durchfluss der vorgesehenen Wasserhähne laut Hersteller 6 l/min. Somit müsste das in der Leitung stehende kalte Wasser in ca. 8 s abgelaufen sein.

Fragen:
1. Ist diese Berechnung näherungsweise valide, oder sind dabei wesentliche Aspekte vernachlässigt?
2. Wieviel Aufschlag muss man bei Verbundrohr für die Erwärmung des Rohrs rechnen? Gehe ich recht in der Annahme, dass der Aufschlag bei Verbundrohr eher gering ist (geringe Wärmekapazität des Kunststoffs, geringe Wärmeleitung durch den Kunststoff zum Aluminium)?
3. Ist im Lauf der Jahre mit einer nennenswerten Erhöhung der Ausstoßzeit durch Verschmutzungen oder Verkalkung zu rechnen? Das Wasser ist nach Angabe der Gemeinde weich (dH 7,5).
4. In welcher Größenordnung sollte die Einsparung an Investitionskosten durch Weglassen der Zirkulation liegen? Zwar entfällt die Pumpe, aber bei sternförmiger Verlegung fallen vermutlich mehr Leitungsmeter an?

Eckdaten zum Haus: KfW55, EG und DG, kein Keller, Wärmepumpe, PV, geeignet für vierköpfige Familie, de facto aber mittelfristig i. d. R. nur zwei Bewohner. Neun Entnahmestellen. Technikraum zentral im EG. WW-Speicher findet nur im Technikraum Platz (vorzugsweise Kompaktgerät). Rohbau ist abgeschlossen.

Vielen Dank!

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 01.01.2020 11:20:48
0
2881956
Moin

Erste Überlegung ist richtig. Zirkulation auf jedenfalls vermeiden. Es ist nicht der Antriebsstrom der Pumpe sondern der thermische Verlust der Rohrleitung der Dir deinen Energiewert richtig verdaut.

Also mit Köpfchen planen, eventuell Leitungsführung und oder Aufstellort der Heizung und wasserführende Räume umplanen, einzelne Problemzapfstellen mit dezentralen Kleinspeichern ausstatten.

DN 10 wird keine Steigerung sein, da liegt üblicherweise DN 20 oder größer. Dusche und BW sind zu verkraften, wenn die ersten 5 Sekunden kalt kommen, beim Waschbecken wartet man schonmal 10-20 Sekunden... Und das kommt einem länger vor.

Gruss
Dom

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 01.01.2020 12:14:57
0
2881985
Am Ende hast du 2 nachteile der Zikrulation:

1. Der Wärmeverbrauch gerade wenn sparsam mit 2 Personen gelebt wird, kann das merklich werden

2. die Hygiene: Ohne Zirkulation geht das Brauchwasser genau 1 weg

Mit Zirkualtion wird das Wasser im Kreis gefördert...
gerne (um wieder zu sparen) mit Abschaltzeiten.

Hygienisch ist es ohne Kreis besser.

Die Kunststoffrohre haben kaum Wärmespeicherkapazität (wie Stahlrohr) daher reicht eigentlich die Berechnung der Füllmenge / Ausstoßzeit.

Wichtig ist die Dämmung der Leitung und nicht das blanke "einputzen".

Aktuelle Forenbeiträge
fame schrieb: Danke dir, bin glaube ich langsam bekehrt und überzeugt :) Der Heizungsbauer macht gerade Alarm bei der Firma welche die HLB gemacht hat. Ihm war nicht bewusst dass diese unvollständig ist (sprich die...
metusalem28 schrieb: Hallo, es scheint der Fehler ist lokalisiert: es lag - wird sich jetzt zeigen - wohl an dem Kondensatablauf, der durch die Reinigung kpl. versandet war, und somit das Kondensat nicht ablaufen konnte. Nach...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik