Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Empfehlung Pumpe für Zisterne
Verfasser:
angri
Zeit: 12.03.2020 12:40:06
0
2929530
Hallo,

ich habe in unserer Einfahrt eine Zisterne, die ich ausschließlich für die Gartenbewässerung verwenden möchte.
Es handelt sich um eine Betonzisterne mit 8000 Litern.
Von der Zisterne ist bereits eine Saugleitung in den Keller verlegt, von dort geht es wieder Richtung Außenwasserhahn.

Ist es sinnvoll, die Pumpe innen aufzustellen? Ich erwarte mir davon weniger Wartungsaufwand. Die Geräuschentwicklung im Keller spielt nur eine untergeordnete Rolle.
Eine Verlegung der Pumpe in die Zisterne wäre auch noch möglich, in den Keller ist ein dickes Kabuflex verlegt, so dass es auch kein problem darstellen sollte, Strom nach draußen zu bekommen.

Habt ihr konkrete Empfehlungen für eine Pumpe?

Danke schon Mal für Eure Unterstützung!

Verfasser:
odb9
Zeit: 12.03.2020 13:36:36
0
2929559
Wie haben folgendeGrundfos

Mit schwimmender Entnahme. Sehr leise und mächtig Leistung.

Verfasser:
worlde
Zeit: 12.03.2020 13:41:33
0
2929563
Ich werde mir wohl eine Oase ProMax Pressure holen. Ein Kumpel hat da auch eine und ist sehr angetan davon. Bei Saugpumpen hat man wohl öfters das Problem, dass die leerlaufen und man sie dann wieder auffüllen muss. Bei einem Nachbar ist das wohl öfters so und würde mich nerven. Was da genau ist, weiß ich allerdings auch nicht.

Es gab schon öfters Threads zum Thema:
https://www.haustechnikdialog.de/Forum/p/2820229/

Verfasser:
Bastler08
Zeit: 12.03.2020 14:43:41
0
2929583
Empfehlung ist Tauchdruckpumpe in der Zisterne aber die Befürchtung zur Wartung stimmt. Das Teil nach oben zu holen, ist schon aufwändiger wenn es keinen leichten Zugang zur Zisterne gibt.
Gute Empfehlungen findest Du im oben verlinkten Threat.
Bei Saupumpen sorgt eine minimale undichte Stelle dafür, dass das Saurohr leer läuft. Dann muss die Pumpe zuerst die Luft raus drücken bevor Wasser kommt. Das ist bei einer neuen Pumpe kein Problem aber wenn sie ein paar Jahre mit leichten Fremdkörpern durchsetztes Wasser gefördert hat schon

Verfasser:
SebDob
Zeit: 01.04.2020 03:44:51
0
2940730
Die Frage wäre als erstes ob der Tank überhaupt voll genug wird zur Nutzung. Bei den Niederschlägen der letzten beiden Sommer, wäre das kaum sinnvoll.

Aktuelle Forenbeiträge
Donpepe23 schrieb: Moin, Der Ofen entlastet natürlich, aber am Ende ist er ein Hobby. So solltest du es sehn und das ist auch nicht schlimm. Ob ich dann zB eine Abbrandsteuerung für mein Hobby brauch, muss jede selber...
lowenergy schrieb: Was für ein Wert der Heizlast bei Norm-Außentemperatur hat der Heizungsbauer für die Auswahl der Wärmepumpe angenommen und welche Maschine soll es genau werden? Ideal wäre doch, dass niemals ein Ersatzteil...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik