Ihre Cookie-Einstellungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit einem Klick auf "Zustimmen" akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies. Die Daten, die durch die Cookies entstehen, werden für nicht personalisierte Analysen genutzt. Weitere Informationen finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über Ihre anpassen. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Ihre Cookie-Einstellungen

Um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu bieten, setzen wir Cookies ein. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite. Hier können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen:
Erforderliche Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit Sie durch die Seiten navigieren und wesentliche Funktionen nutzen können. Dies umschließt die Reichweitenmessung durch INFOnline (IVW-Prüfung), die für den Betrieb des HaustechnikDialogs unerlässlich ist. Wir benutzen Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu ermitteln. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.
Optionale analytische Cookies
Diese Cookies helfen uns, das Nutzungsverhalten besser zu verstehen.Sie ermöglichen die Erhebung von Nutzungs- und Erkennungsmöglichkeiten durch Erst- oder Drittanbieter, in so genannten pseudonymen Nutzungsprofilen. Wir benutzen beispielsweise Analysecookies, um die Zahl der individuellen Besucher einer Webseite oder eines Dienstes zu ermitteln oder um andere Statistiken im Hinblick auf den Betrieb unserer Webseite zu erheben, als auch das Nutzerverhalten auf Basis anonymer und pseudonymer Informationen zu analysieren, wie Besucher mit der Webseite interagieren. Ein unmittelbarer Rückschluss auf eine Person ist dabei nicht möglich.

Alle
Foren
Badlüfter läuft ständig
Verfasser:
whitewing
Zeit: 27.10.2020 19:55:33
0
3031978
Liebe Forum Comunity,

Ich bräuchte bitte eure Hilfe. Wir sind seit einem Monat in eine neue Wohnung eingezogen also das ganze Gebäude wurde ist ganz neu. Das Problem ist wie folgend: der Badlüfter läuft ständig er hat auch einen Luftfeuchtigkeitssensor, obwohl das Bad ein Fenster hat und wir lüften öfter, läuft er ständig. Der Lüfterhersteller heisst WERNIG.
Hab mich an die Hausverwaltung Gewänder und habe diese Antwort von der Baufirma die das Gebäude gebaut hatte bekommen:

der Mangel betreffend „Lüftung läuft immer“ ist kein Mangel, Lüfter laufen auf Grundstufe immer !!

Ist das normal? Und was ist mit dem Stromverbrauch? Lärm? Weil das Bad neben dem Schlafzimmer ist. Gebe es Alternativen?
Ich wäre dankbar für jede Hilfe!

Liebe Grüße
Alex.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 27.10.2020 20:01:55
1
3031986
Hallo Alex

werning ist etwas wenig an Info.

Typenschild ?

Lärm ???

was sagst du selber dazu, wie laut ist es im Schlafzimmer??

MfG
uwe

Verfasser:
gecco
Zeit: 27.10.2020 20:15:32
0
3031997
Leider habe ich keine Lösung, weil ich kein Techniker bin: die gibt es hier aber bestimmt!

Aber das ist genau der Grund, weshalb ich überlege, ob ich jetzt ernsthaft mein Haus nach dem Einbau dreifachverglaster Fenster 2013 (gab nie Probleme mit Schimmel, da Kalkputz) mit einer Außendämmung und dem Schließen aller Ritzen abdichten soll: dann müsste ich anschließend auch eine Belüftung einbauen und falls ich dann doch mal wieder ausziehen sollte und vermiete, bekomme ich genau solche Beschwerden zum Dank...

Und wenn die Mieter dann eine zentrale Lüftungsanlage abschalten, weil sie sie stört, geht sie auch noch kaputt. denn eine zentrale Lüftung muß durchlaufen, sonst kommt Feuchtigkeit und Schimmel ins System.

Trotzdem kann ich die Beschwerde natürlich auch absolut verstehen: ich würde auch nichts in meinem Wohnbereich haben wollen, was einen, wie leise auch immer, dauerbeschallt.

Aber gerade, wenn ich vermiete, bin ich verantwortlich, wenn's Schimmel gibt, ich wäre quasi gezwungen, eine Lüftung einzubauen um sicherzugehen, daß die Lüftung gewährleistet ist...

Eierlegende Wollmilchläuse gibt es wohl leider nicht :O/

Verfasser:
gecco
Zeit: 27.10.2020 20:47:42
0
3032020
bei den Stromkosten ist wohl nichts zu befürchten, laut Hausjournal:

"Die meisten Anlagen sind inzwischen sehr energiesparend ausgelegt und kommen selbst bei einer jährlichen Betriebszeit von 8.000 bis 9.000 Stunden auf Stromkosten von weniger als zehn Euro pro Lüfter und pro Jahr. Dies sind aber nur ganz grobe Anhaltswerte, die im Einzelfall abweichen können.
Die nur relativ geringen Betriebskosten ermöglichen eine Energieeinsparung

Sowohl die zentralen als auch die dezentralen Lüftungssysteme weisen einen nur relativ geringen Energieverbrauch auf. Durch die gute Außendämmung und eine eventuell vorhandene Wärmerückgewinnung gibt es aber ein sehr großes Energiesparpotenzial, so dass die Stromkosten für die Lüftungsanlage deutlich geringer sind als die Energieersparnis, die mithilfe einer solchen Anlage und der guten Isolierung des Gebäudes erreicht werden kann."


Zumindestin diesem Punlkt hoffe ich, schonmal für's erste ein wenig weitergeholfen zu haben, bis sich hier die Profis zu Wort melden!

Verfasser:
schorni1
Zeit: 27.10.2020 20:57:04
3
3032031
Eine KWL ist heutzutage einfach Standard, eben WEIL viele nicht zuhause sind und händisch lüften können und ein gewisser Mindest-Luftwechsel gegeben sein MUSS. Aber auch vor allem damit in die richtige RICHTUNG gelüftet wird: nämlich von gut nach schlecht! Sprich: die frische Luft tritt in WZ,EZ,SZ, KI,BÜ in das Objekt EIN und über die Schlechtlufträume BD, WC, KÜ MIT deren Schlecht-Luft wieder AUS. Somit gelangt Feuchte und Geruch nie in Räume in denen sie nichts zu suchen haben.

Verfasser:
gecco
Zeit: 27.10.2020 21:22:50
0
3032048
Eine dezentrale Anlage müsste man im Gegensatz zur zentralen aber abschalten können, ohne Schäden zu verursachen, oder?

Ich dachte, aus Sicherheitsgründen für Notfälle muß eine auch für Mieter jederzeit zugängliche Abschaltmöglichkeit per Schalter gegeben sein?

Auf gar keinen Fall dürfte im Falle einer zentralen Anlage aber einfach abgeschaltet werden, nur, weil die Anlage stört oder man Stromverbrauch befürchtet: letzteres zumindest scheint schonmal unbegründet zu sein, was das betrifft, können Sie schonmal wieder entspannt schlafen!

Verfasser:
schorni1
Zeit: 27.10.2020 21:30:47
3
3032050
Nein, eben DESHALB gibt es meist eine NICHTabschaltbare Grundlaststufe. Das hat auch rechtliche Gründe und sichert den Mindestluftwechsel bzw dient dem Feuchteschutz.

Verfasser:
Reggae
Zeit: 28.10.2020 11:28:31
2
3032254
Zitat von gecco Beitrag anzeigen
Eine dezentrale Anlage müsste man im Gegensatz zur zentralen aber abschalten können, ohne Schäden zu verursachen, oder?

Ich dachte, aus Sicherheitsgründen für Notfälle muß eine auch für Mieter jederzeit zugängliche Abschaltmöglichkeit per Schalter gegeben sein?

Auf gar[...]

Das ist oftmals vom Planer genau so vorgesehen um bei den dichten Gebäuden den Mindestluftwechsel zu gewährleisten.

Arne

Aktuelle Forenbeiträge
HenningReich schrieb: Zu den Daten bei mir als Beispiel: Früher hatte ich eine Gasheizung mit ST Unterstützung ( Vaillant Aurocompact + 2 Vakuumröhrenkollektorpanels). Laut Wärmemengenzähler hat mir die ST pro Jahr ungefähr...
Hellawer schrieb: Es geht darum welche Leistungsgröße eine mobile Heizzentrale zum Aufheizen der Estrichkonstruktion haben muss. Wie gesagt es gibt Erfahrungswerte von FBH-Herstellern und Lieferanten von mobilen Heizzentralen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik