Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Lüftungsgeräte von der Firma Enev-Air.............
Verfasser:
fogerty
Zeit: 03.03.2004 23:07:11
0
51821
Hallo Lüftungsspezialisten !

Kennt jemand die Lüftungsgeräte von Enev-Air oder hat sich sogar schon einer von auch so ein Gerät einbauen lassen ??

Ich interessiere mich speziell für das Gerät "Flexi-Line LWDC 425".

Anscheinnend dürfte das eine verhätnismäßig neue Firma sein ?!

Über Pro und Contras zu diesem Thema würde ich mich freuen !

FOGERTY

Verfasser:
fogerty
Zeit: 08.03.2004 19:00:30
0
51822
............. anscheinend dürfte Enev-air sogar in Germany ziemlich unbekannt sein ?!

Also nochmal - hat jemand von euch schon so ein Gerät in Betrieb ??

Über Antworten wär ich dankbar

FOGERTY

Verfasser:
Elster
Zeit: 09.03.2004 13:06:31
0
51823
Hallo ,
dieses Gerät wird in Holland gebaut und dort von der Fa. Net-Air unter der Bezeichnung WTA HR 300-400 verkauft.
Schau mal im Holländischen Markt nach.

(www.net-air.nl)


Viel Glück

Verfasser:
stephan
Zeit: 09.03.2004 16:05:09
0
51824
Es gibt viele Geräte die ähnlich sind: http://www.bauweise.net/grundlagen/technik/lueftung/lueftung.htm

Verfasser:
fogerty
Zeit: 09.03.2004 19:28:45
0
51825
Danke Stephan , für deinen Rat , aber deine Homepage kenn ich eh schon in und auswendig !

Diese Homepage sucht im deutschsprachigen Raum seinesgleichen - GRATULIERE !

Wo steht dein Haus eigentlich genau ?

Ich komme aus Österreich........

FOGERTY

Verfasser:
Arthur Blum
Zeit: 25.03.2004 15:22:17
0
51826
Hallo, EnEV-Air ist eine Tochterfirma von Helios-Ventilatoren,
wir, die Firma Fríschluftpartner, sind in Österreich die Vertretung von EnEV-Air. Aus welcher Gegend kommen sie, ich würde Ihnen gerne den Kollegen aus Ihrer Nähe vermitteln.

Verfasser:
Rolf
Zeit: 25.03.2004 17:55:04
0
51827
Hallo

Schau mal da nach http://www.heizen-lueften.de/pageID_543068.html



mfg

info@fussbodenheizungsbau.de

Verfasser:
Ch. Hiendl
Zeit: 22.03.2006 08:45:26
0
370625
Hallo,
Bin nach langen u. intensiven Suchen nach einer guten, günstigen KWL - Anlage auf Enev Air gestoßen.

Rießenvorteil:
einfache Luftführung durch pervoriertes Kunststoff-Lüftungsrohr, Leitungen können gleich in Beton Decke eingegossen werden, Schalschutz Super!!!, da Einzelanbindung der Luftventile vom Sammlerkasten angeschlossen werden, Gerät mit Gleichstrom-Motore, hoher Wirkungsgrad, viele Regelungsmöglichkeiten u.v.m.

Meiner Meinung nach das beste System momentan am Markt!
Vallox hat Leitungssystem bereits übernommen(dann is bestimmt nicht´s schlecht´s!)

Bau meine 2. Anlage mit dem System!
Gruß
CH. Hiendl

Verfasser:
Jonny26
Zeit: 29.03.2006 07:13:20
0
375563
Hallo,

ich habe das Lüftungsgerät FlexLine LWDC 425 SBR in mein Einfamilienhaus eingebaut. Wir sind im Dez. 2005 eingezogen und bis jetzt voll zufrieden.
Weiterhin wurden die Rohrleitungssysteme TURBOFLEX und ISODUCT verwendet.
Vorteile:
Lüftungsgerät
- durchdachtes Design
- viele Regelungsmöglichkeiten
- einfacher Filterwechsel/Reinigung
- Preis

TURBOFLEX
- einfache Montage
- keine zusätzlichen Telefonie-Schalldämpfer notwendig
- sehr guter Schallschutz

ISODUCT
- einfache Montage
- keine zusätzliche Dämmung notwendig
- genial

Jonny

Verfasser:
Totto Weber
Zeit: 30.03.2006 14:17:15
0
376560
@Johnny

Wieviel hat das System denn gekostet?
Von welcher Firma war Flexiline noch gleich?

Verfasser:
Jay
Zeit: 30.03.2006 16:54:20
0
376664
@ Jonny26 / Ch.Hiendl

Wie sieht es denn mit der Zugluft aus ?
Ist das System zug- und geräuschfrei nach DIN 1946 (pluggit behauptet das von seinen Systemen)

Bietet EnEV-Air auch einen EWT an ?

Danke Jay

Verfasser:
Jonny26
Zeit: 01.04.2006 07:29:49
0
377617
@Totto Weber

Gesamtpreis: (Zentralgerät+Rohrsysteme+Ventile+Kleinmaterial)ohne EWT; 4600EUR
Flexline ist ein Gerät von www.ENEV-Air.de (Helios Gruppe).

@Jay

Ich denke das Problem mit zugluft- und geräuschfrei ist hauptsächlich eine Frage der Ausführung der Installation. Von so einer Behauptung oder Garantie habe bei ENEV-Air noch nichts gelesen.
Auf jeden Fall entspricht das System den Anforderungen meiner Frau an Zugluft- und Geräuschfreiheit, sie ist in diesem Fall meine "DIN-Norm".

Einen ETW bietet ENEV-Air auch an, der war mir aber zu teuer. Ich habe KG-Rohre verwendet, DN200 ca. 30m.

Gruß
Jonny

Verfasser:
Martin Asrav
Zeit: 01.04.2006 08:10:56
0
377625
Hallo,

bei dem Preis kannst Du nicht meckern!
Schön, so langsam scheinen die ersten Anbieter
die Preise endlich so zu gestalten, dass man weitgehend einen vernünftigen Gegenwert für sein Geld hat.

Ja, vom Aufbau her finde ich es auch gut.

Der Luftverteilkasten ist sinnvoll, die glattwandige Rollenware hat hinterher weniger Druckverluste als alles was es sonst gibt.

Ich hatte mal mit flexiblem Rohr etwas "gespielt";-)

Allein schon die Schallreduzierung die sich an einem einzigen "sanft" auf Bedarf gebogenen 90Grad Richtungswechsel, im Vergleich zu Wickelfalz mit 2x45Grad ergibt, ist sagenhaft.

Es gibt kein Rohr dass man so gut reinigen kann wie die Rollenware, hier kann man wirklich problemlos selbst reinigen. Wenn man Lust hätte könnte man die Leitung sogar alle paar Jahre chemisch desinfizieren, dann isses sogar sauberer wie neu gekauft, und keimfreier als die Speisekammer ;-)...

Das dampfdichte EPP Dämmrohr ist natürlich auch genial, extrem schalldämmend, keine Wärmebrücken, gleichzeitig gedämmt.
(wer schonmal Lüftungsrohre selbst gedämmt hat, weiß den Vorteil zu schätzen... Das dämmen ist ja nicht das Problem, nur die Optik. Da muß ich schon jedesmal den Hut ziehen vor den Dämmspezis.)

Hatte mal vor längerem ein Vorgängerprodukt, was aber nicht so toll war, da es sehr verletzlich/schlecht zu reinigen war. Zudem war die Oberfläche zwar "glatt", aber ungünstig mit minimalen Unebenheiten u. Vertiefungen versehen, so dass es sehr schlecht zu säubern war.
Hatte das Iso Duct zwar noch nicht selbst verschafft, habe mir aber sagen lassen dies wäre jetzt Ok. Werde mir demnächst mal etwas davon bestellen um es selbst zu beurteilen.

@Jonny, freut mich dass es so gut geklappt hat.
Hast Du selbst montiert? (auch Planung bekommen?).

Was mich bei dem Luftverteilkasten interessieren würde:
Kann man den ohne große Aktion öffnen, um zB zu reinigen oder generell Zugang zum Leitungsnetz zu haben? Eine Revision habe ich auf dem Bild nicht gesehen, vermute aber dass man wohl die ganze Front mit den Abgängen abmachen kann.

Gruß Martin


Verfasser:
Jay
Zeit: 02.04.2006 15:55:14
0
378264
@ martin

Meinst Du die Anlage ist mit der von pluggit vergleichbar ? Oder siehst du irgendwelche Nachteile ?

Danke Jay

Verfasser:
Bastler_2
Zeit: 03.04.2006 12:18:17
0
378733
Hallo,

Bei den Verteilerkästen kann man die Anschlußstutzen um-montieren: also Abgang zur Seite oder nach vorn. Durch diese Öffnung kann man prima reinigen.
Bei entsprechender Montage kann man auch durch die 160 mm Öffnung oder durch die 78 mm Abgänge reinfassen oder einen flexiblen Staubsauger nehmen.

Gruß

Verfasser:
henry67
Zeit: 03.04.2006 13:55:21
0
378788
Habe mir auch das ENEV System gekauft mit LWDC 425
Anlage ist leider noch nicht in Betrieb aber die Rohre liegen schon alle.

Die leichte Verlegung der Rohre kann ich bestätigen. Nur bei sehr engen Radien wirft die Innenhaut Falten.
Gerade im Altbau ist es super zu verlegen, da die Verlegewege oft zwingend vorgegeben sind.

Zugänglichkeit der Anschlusstutzen beim Luftverteilkasten ist super. Alle Rohre münden auf einem Flansch mit 10 Anschlüssen. Da der Luftkasten für geraden und 90Grad Abgang verwendet werden kann, ist ein Deckel mit der Grösse des Flansches (ca 15x500mm) zur Wartung verfügbar
Ich habe mir schon überlegt mit Servomotoren und Luftklappen die Kanäle zentral einzeln zu regeln. Das erzeugt bestimmt weniger Geräusche als Klappen an den Luftdüsen.

Ein Nachteil fällt mir noch ein, der aber wahrscheinlich für die meisten Anlagen gilt: Bei Bertieb mit Kaminofen muss die Lüftungsanlage über einen Unterdruckschalter laufen, da es keine Zwangsabschaltung gibt, wenn der Zuluftmotor ausfällt. Obwohl das technisch ohne Probleme lösbar wäre, will der Hersteller (laut Anfrage)das nicht machen.

henry67


Verfasser:
Martin Asrav
Zeit: 11.04.2006 11:35:15
0
383606
Hallo,

danke zunächst Euch beiden für die Infos bzgl. des
Verteilkastens, wie es aussieht bietet er sehr gute Vorraussetzungen zur Reinigung des Kastens selbst und bietet auch eine gute Zugänglichkeit zur Reinigung der abgehenden Rohre.

@Jay, Nachteile sehe ich keine, bzw. vom Aufbau der Verrohrohrung und dem Rohr selbst gefällt mir die Sache eigentlich sogar noch besser.

Gruß Martin

Verfasser:
frischling
Zeit: 24.04.2006 08:06:36
0
390493
Hallo,

ich war auf der Messe in Nürnberg.

Dort wurde behauptet, dass die Zehnder und die EnevAir baugleich sein sollen.

Stimmt das?

Die Rohre hat nun auch Hellios.

Was haltet Ihr von den neuen Lüftungsgeräte von Helios?

Zehnder bietet nun einen Sole Erdwärmetauscher an.

Vorteil:
Keine Verschmutzung der Rohre
Leichtere Verlegung

Nachteil:
teurer in der Anschaffung
zusätzliche Umwälzpumpe (Stromverbrauch)

Was haltet Ihr davon?

Ich würde gerne anstatt den 100m Rohr gerne 200m Rohr verwenden.

Geht das oder gibt es da Probleme?

Gruß

Frischling

PS: Werde mich auch für eine Enev, Zehnder und Hellios Anlage entscheiden. Finde die Rohre super, weil man sie reinigen kann. Habe schon Anlagen gesehen die schon einige Jahre in betrieb waren. Sage nur Prost Mahlzeit.

Verfasser:
Ofengeruch
Zeit: 26.06.2011 11:36:23
0
1546146
Mein EnEV-Air Lüftungsgerät hatte nach ca. 5 Jahren einen Lagerschaden!
Es war zwar noch erträglich, wurde aber immer lauter. Also Lüfter ausgebaut, zu Pabst gefahren und Reparatur erhofft. Abgewiesen! Schließlich über EnEV-Air einen sauteuren Ersatzlüfter gekauft (300 €), eingebaut -- gut. Schließlich mutig am alten Motor den "sardinenbüchsendeckel" aufgezogen, Kugellager rausgeklpft und für 6 € 2 neue Lager bestellt. Fazit: jetzt habe ich für 294 € einen Ersatzlüfter rumliegen!

Verfasser:
Betman20
Zeit: 22.01.2017 12:16:52
0
2467173
Hallo Ofengeruch,

habe das gleiche Problem. Ventilator wird immer lauter. Meine Frage: wo hast Du die Lager bestellt bzw. welche Lager werden benötigt?
Vielen Dank für Deine Antwort.

Verfasser:
Dr.Hook
Zeit: 23.01.2017 21:55:12
0
2468070
Threadstart in 2004...

letzte Antwort aus 2011...

das Ganze in 2017 erneut aktivieren.....

sportlich....

Verfasser:
ghjriedel
Zeit: 26.08.2019 11:30:05
0
2816469
Hallo, ich bin neu hier im Forum.

Wir haben das Gerät von EnEV Air LWDC 425 SBR nebst Fernbedienung VMC7400.

Nun scheint mit der Elektronik etwas nicht zu stimmen. Hat zufällig jemand einen Schaltplan für diese beiden Geräte? Oder kennt jemand einen Lüftungstechniker hier im Raum Frankfurt/Mainz, der sich mit diesen Geräten auskennt?

Danke für Info.
ghjriedel

Aktuelle Forenbeiträge
Mala1986 schrieb: Hej Gunar, danke für deine Antwort! Du machst mir Mut das DOM bald wieder auftaucht! Ich habe echt keine Ahnung was...
Sockenralf schrieb: Hallo, das passiert, weil die Therme gar nicht weiß, wie warm es in den Räumen wirklich ist, sie DENKT sich das nur Hast...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Die ganze Heizung aus einer Hand
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik