Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Heizkurveneinstellung bei Alpha Innotec Luft/Wasser Wärmepumpen
Verfasser:
Mighty1977
Zeit: 27.01.2007 14:47:22
0
557775
2. Einstellung : Hatte leider bei der ersten Einstellung direkt im Thema einen Schreibfehler. Sorry !

Heizkurveneinstellung bei Alpha Innotec Luft/Wasser Wärmepumpen

Hallo zusammen,

ich möchte hier ein Forum eröffnen, was sich rein mit der Einstellung der Heizkurven von Alpha Inno Tec Luft/Wasser Wärmepumpen mit Wärmepumpenregelung Luxtronik beschäftig.

Ziel dieses Forums soll es sein, verschieden Einstellung an seiner Anlage auszutesten um durch probieren, die für sich optimale Heizkurve und somit die optimale Wohlfühltemperatur zu finden.

Hier sollten reine Heizkuven Einstellungen und der tägliche Stromverbrauch bei der Außenetemperatur veröffentlicht werden.

Ich selbst betreibe eine Alpha Inno Tec Pumpe LW 80M-A (Außenaufstellung) mit Zusatzheizstab ,einem Pufferspeicher BPS 200 Liter und einem Brauchwarmwasserspeicher WWS 303 (290 Liter).

Habe ein Massivhaus mit 135 m² Wohnfläche, FBH und raumweise die Möglichkeit über Thermostate die Temperatur zu regeln.

Meine Heizkurve ist wie folgt eingestellt (wurde so bei der IBN eingestellt, mit der Bitte diese nicht mehr zu verändern, wäre bereits die optimale Einstellung) :

Heizkurvenendpunkt = Rücklauftemperatur : + 42 Grad/-20 Grad
Paralellverschiebung : + 20 Grad/+ 20 Grad
Nachtabsenkung : -3,5 Grad
Auslegung : 0 Grad
Berechneter Wert : 39,0 Grad

Fahre auf Party Betrieb das heißt, ohne Nachtabsenkung, Heizung und Warmwasser (auf 45 Grad eingestellt) läuft 24 Stunden durch.

Im Moment sind in den Räumen Küche, Wohnen & Essen, Flur & Gäste WC, Schlafzimmer, Bad die Thermostate voll aufgedreht. Geregelt wird nur über die Luxtronik, über das Kunden Menu zwischen -5 und + 5 Grad.

Bei einer Außentemperatur von mins 5 bis mins 10 Grad vebrauche ich zur Zeit ca. 80 – 100 kwH am Tag bei einer gemessenen Temperatur in den Räumen von ca. 19,5 bis 20,5 Grad. (Für mich völlig in Ordnung, allerdings für meine Frau stellenweise zu kalt)

Die Anlage läuft jetzt so genau ein Jahr. In diesem Jahr habe ich nicht ganz 6.000 kwH verbraucht. Bei einem Stromsatz von 0,10 Cent netto im Durchschnit zwischen HT und NT wären das Jahreskosten für Heizung und Warmwasser von ca. 600,-- €. Betreibe keine Solaranlage dazu. Ist mür vom Heizungsbauer abgeratern worden, da dies bei dieser Wärmepumpe sich nicht auf die Jahre rechnen würde.

Genau dieser Verbrauchswert +/- 100,-- € wurde mir von meinem Heizungsbauer genannt.

Viel Spaß beim Gedankenaustausch und probieren ! Hoffe es finden so manche hier Ihre optimale Heizkurve.

Gruß an alle Wärmepumpenbesitzer, und die, die es werden wollen

Mighty1977

Verfasser:
roro
Zeit: 27.01.2007 16:16:06
0
557825
Is aber nicht wenig, bei vernüftiger Dämmung wäre ein Senkung um 30-50% leicht möglich.

6.000 kWh * 3 (JAZ) = 18000 kWh - 1500 WW (2 Personen)= Heizlast 16500 kWh pro Jahr=>
120 kWh/(qm a)

Ich habe eine Siemens 6LM LWP und fahre folgende Einstellung

Heizkurvenendpunkt = Rücklauftemperatur : + 26 Grad/-20 Grad
Paralellverschiebung : + 20 Grad/+ 20 Grad
Nachtabsenkung : 0 Grad

WW: 47 Grad

nach einem Jahr für 180 qm und WW für 4 Personen (wobei die Zimmertemperatur um die 21 Grad liegt)
4000 kWh.


Verbrauch von gestern auf heute. (Tiefste Temperatur -10/Höchste +1) : 30 kWh

Verfasser:
Mighty1977
Zeit: 27.01.2007 19:30:16
0
557977
Hallo Roro,

was für ein Wert ist bei Dir unter Auslegung eingegeben ?

Wäre hilfreich !

Gruß Mighty

Verfasser:
Stobli
Zeit: 28.01.2007 09:33:18
0
558243
Hier meal meine Daten und Einstellungen:

Alpha Innotec LW150 M-I Baujahr:2005
Hausflächen:
Wohnfläche: 240m²
Nutzfläche: 120m²
Fläche der Fussbodenheizung: 316m²
Meine Daten:
Maxvorlauf: 29°C
Parallelverschiebung: 20°C
Auslegung: -16°C
Nachtabsenkung: -0°C
Warmwassertemp. : 49°C
Raumthermostate: stehen auf 25°C (voll auf)
Einzug: 9/2006

Verbrauch:
FBH + WW

bei -5°C --> 80 kw/h

Verfasser:
Heizfuchs
Zeit: 28.01.2007 14:10:11
0
558460
Hallo,
ich habe zwar keine Luft-WP, sondern eine Sole-WP von Alpha Innotec mit Luxtronic Steuerung, möchte mich aber auch beteiligen:

Alpha Innotec SWC 120 H Baujahr: 2006, 2*95m Bohrung.

Hausflächen:
Wohnfläche (überwiegend beheizt): 140m²
Altbau 1950 mit Heizkörpern

Meine Daten:
Heizkurvenendpunkt = Rücklauftemperatur : + 41 Grad/-20 Grad
Paralellverschiebung : + 23 Grad/+ 23 Grad
Nachtabsenkung : -3,5 Grad
Auslegung : 0 Grad
Berechneter Wert : 38,5 Grad

Vorlauf zur Zeit bei 4° Außentemperatur: 40,3°

WW-Soll: 46,5°C, Zirkulation über Zeischaltuhr.

Inbetriebnahme am 15. Dez. 2006

Temperatur im Wohnzimmer ca. 22-23°C, andere Räume ca. 20°C

Verbrauch:
Heizung + WW bisher 802 Kwh (seit 15.12.06)
pro Tag ca. 19kwh

Es wurden noch ca. 0,5rm Holz im Kaminofen verheizt.

Ciao
Heizfuchs

Verfasser:
roro
Zeit: 28.01.2007 14:18:38
0
558472
@mighty: Der Wert unter Auslegung ist kein Wert zum Einstellen sondern er zeigt Dir nur den berechnet Soll-Wert für eine bestimmte Außentemperatur an:

Auslegung : 0 Grad
Berechneter Wert : 24,4 Grad

Verfasser:
ALuck
Zeit: 28.01.2007 14:52:42
0
558492
Hallo an alle!

Sehr gute Idee mit dem Austausch der Werte. :-)

Hier mal meine Daten und Einstellungen:

Alpha Innotec LWC80 (allerdings von Siemens Novelan gekauft) Baujahr:2006
Hausfläche: 165 m² (Haus mit Vollwärmeschutz 16cm)

KEINE Fussbodenheizung (wollten wir nicht, wegen der Trägheit), sondern Heizkörper in jedem Raum
Nur im Bad FBH

Meine Daten:
Heizkurvenendpunkt: 45,5°C bei -20°C
Parallelverschiebung: 25,5°C
Auslegung: -12°C Berechneter Wert: 49,6°C
Nachtabsenkung: -5°C (läuft von 21:00 bis 05:30 und von 7:00 bis 13:00)
Warmwassertemp. : 50°C (WW wird nur nachts und 2 Stunden mittags bereitet, sonst gesperrt)
Raumthermostate: sind im Wohnzimmer und Küche voll auf, sonst überall auf ca. 19°C (Temperatur in Wohnzimmer und Küche so ca. 22 °C, sonst so um 19°C)

Heizung läuft seit: 08/2006

Verbrauch:
Heitzung+ WW (incl. Ausheizung Estrich) gesamt seit Anfang August 2006: ca. 3.500 kWh (HT und NT zusammen)
(neulich bei -5°C tagsüber und -15°C nachts --> 60 kw/h an einem Tag, sonst im Schnitt 40 kWh täglich bei kalten Außentemperaturen)

Kosten: HT: 13 ct/kWh
NT: 10 ct/kWh
und hier gibts noch 1000 kWh Gutschrift am Ende des Jahres (10 Jahre lang)

Also mit diesen EInstellungen bin ich ganz zufrieden, aber vielleicht hat ja noch jemand ein paar Tipps und Tricks auf Lager um noch effektiver heizen zu lassen. ;-)

Also herzliche Grüße an alle LW-WP Besitzer (natürlich auch alle anderen)

Alexander Luck

Verfasser:
paralex
Zeit: 28.01.2007 15:24:22
0
558510
Hallo,

ich betreibe seit August 06 ebenfalls eine Alpha-Innotec-WP mit Luxtronic-Steuerung, und insofern sind wohl auch meine Daten interessant:

Geräte und Situation:
Alpha-Innotec WZS 75 H (8,3 kW bei B0/W35)
Wärmequelle = Erdsonde mit 1 x 125 m (in einem offenbar sehr ergiebigen Boden)
gut gedämmter und dichter Neubau, Holzständerbau, Bauzeit 2006
Wohnfläche nach DIN: 140 m²
umbauter Raum 595 m³ (kein Keller)
überall Fußbodenheizung mit 10 mm Parkett
kein Pufferspeicher

Heizkurveneinstellung aktuell (bin seit einigen Tagen mit großer Lust am Optimieren :-):
Heizkurvenendpunkt (Rücklauf): +37°C bei -20°C
Paralellverschiebung/Fußpunkt : +18°C bei +18°C
Nachtabsenkung : 0°C
Hysterese 2 K

Vorlauf zurzeit bei 2,7°C Außentemperatur: 33°C während des Verdichtungsvorgangs bzw. ca. 28°C während Pumpenstillstand (WP startete während der vergangenen kalten Tage etwas mehr als ein Mal pro Stunde für ca. 14-18 min)
WW-Soll: 47°C, keine Zirkulation
Temperatur im ganzen Haus so ca. 22-23°C

aktueller Verbrauch:
Heizung + WW seit 1. Januar = 402 kWh = 14,36 kwh/d

Ziel: Langfristig möchte ich die "Takterei" der WP reduzieren. Hierzu möchte ich die Hysterese von 2 K auf 2,5 K bzw. 3 K erhöhen; dumm nur, dass dies ohne KD-Wissen bzw. -Software nicht möglich ist. Oder kennt da jemand einen Trick bzw. eine Quelle für ein Firmware-updateoder dergleichen?
Würde mich sehr interessieren. Softwarestatus aktuell = 2,20.

Schöne Grüße
Lex

Verfasser:
roro
Zeit: 28.01.2007 16:37:05
0
558566
@paralex: Einfach bei Deinem HZB lästig sein. Mir hat er auch nach öfteren sanften Drängen, dass KD-Kennwort gegegen. Ich habe auch meine Hysterese verändert aber von 2 auf 1 Grad gesenkt. Die Raumtemperatur bleibt dadurch konstanter (Ich habe keine Einzelraumtermostate). Probleme mit dem Takten habe ich eigentlich nicht. Meine WP läuft normalerweise immer für ein paar Stunden und steht dann wieder einige Stunden.

Verfasser:
paralex
Zeit: 28.01.2007 17:19:44
0
558597
@roro: Vielen Dank für die aufschlussreiche Antwort - wenn ich Dich richtig verstehe, dann braucht es für die Hysterese-Änderung also lediglich das richtige Passwort. Mein HB hat das mit hoher Wahrscheinlichkeit zwar nicht, aber ich bin sicher, er kann es vom AI-KD besorgen (der die Anlage einst in Betrieb genommen hat). Parallel dazu schreib ich mal eine Mail nach Kasendorf zu AI...

Schöne Grüße aus dem Schwabenland
Lex

Verfasser:
paralex
Zeit: 28.01.2007 17:32:53
0
558615
nochmal @roro: Unsere Heizung reagiert - wohl anders als Deine - sozusagen "ultraschnell" auf Temperaturerhöhung des VL; wie gesagt läuft die Chose ohne Pufferspeicher bzw. die 15 Tonnen Heizestrich sind der Puffer.
Insofern hieße eine Hysterese von 1K bei unserem Haus ein maximales Takten, das nicht mehr von der RL-Temperatur bestimmt wäre sondern ausschließlich von der SystemSpielZeit.

Beste Grüße
Lex

Verfasser:
Sven_son
Zeit: 28.01.2007 20:33:32
0
558746
Hallo zusammen

Habe eine LW 190 M sowie zusätzlich eine LL 735 von AI
Aktueller Verbrauch bei diesen Temp. incl. Lüftung 60kw am Tag, entspricht ca. 19 kw für die Lüftung und rest auf Hz. und WW.
Nachtabsenkung von 22:30 bis 6:00 Uhr
Passwort für Kundendienstzugang ist in der Regel 9445

Aktuelle Einstellung:

Heizungsdaten:
Alpha Innotec LW190 M-I Baujahr:12/2005
Hausflächen:
Wohnfläche: 480m²
Nutzfläche: 480m²
Fläche der Fussbodenheizung: 420m²
Meine Daten:
Maxvorlauf: 33°C
Parallelverschiebung: 20°C
Auslegung: -16°C
Nachtabsenkung: -2,5°C
Warmwassertemp. : 47°C

(Einstellungen -> Temperaturen)

Rückl-Begrenz: 50°C
Hystresse HR: 2,0°C
Rückl Erh max: 7K
Freig. 2.VD: 5°C
Freig ZWE: -2,0°C
T-Luftabt.: ----------
TDI-Solltemp. 61°C
Hystresse BW: 4 K
Vorl. 2VD BW: +50°C
TAussen max: 35°C
TAussen min.: -20°C
T-WQ min: ------
T-HG max: 130
TLAbt-Ende: ------
Abenken.bis: -6°C

Verfasser:
Jürgen R.
Zeit: 28.01.2007 22:23:05
0
558807
Ich denke zwar das solche vergleiche nichts bringen, aber meinetwegen.

Anlage LW120A
Multispeicher mit 560L
ca.60m² Heizörper
ca 1210m²FBH
110Jahre altes Haus ohne besondere Dämmung

seit 27.12.06 in Betrieb.

Einstellungen:
Heizkurvenendpunkt+50
Paralellverschiebung+23
Absenkung-4
Auslegung+20

Mischkreis:
+34
+22,5
Absenkung-5
Hysterese jeweils1

WW 48°

Betriebsstd: 364Std
Starts:694
ZWE1: 5Std

Verbrauch bisher: 1233Kwh NT +26Kwh HT
Erzeugte Wärmemenge: 2808Kwh inkl. Warmwasser

Verfasser:
paralex
Zeit: 28.01.2007 23:19:31
0
558837
@Sven_son: Manchmal passieren Dinge...toll. Hab' tausend Dank für das Passwort. Klasse.
Ich habe gleich mal die Hysterese also um 0,5 K bzw. 25% erhöht und bin gespannt, wie sich das auswirkt auf die Laufzeiten.

Mal 'ne Frage an die Leute mit WP-Erfahrung: Was glaubt Ihr, ist für meine Anlage die aussichtsreichere Einstellung (alle wichtigen Daten siehe in meinem Beiträgen weiter oben): die 25%-ige Erhöhung von 2 K auf 2,5 K oder eher die 50%-ige Erhöhung von 2 auf 3 K?
Anm.: Gemeint ist eine angestrebte Verbesserung in Hinblick auf die Pumpenlebensdauer (weniger Starts) sowie auf einen günstigeren Verbrauch pro Betriebsstunde des Verdichters.

Schöne Grüße
Lex

Verfasser:
Jürgen R.
Zeit: 28.01.2007 23:47:11
0
558846
@paralex
Hm.
Die anzahl der Starts wird sich verringern, aber der Wirkungsgrad wird aufgrund der dann höheren Temperaturen leicht sinken.
Es macht schon etwas aus, ob deine WP mit 31° oder 33° betrieben wird.
Probiere es einfach mal aus.
Sehr viel in den Betriebskosten wird sich nicht ändern, da der Wärmebedarf des Hauses ja immer noch der gleiche bleibt.

Jede anlage verhält sich unterschiedlich.
Was in einem Haus mit den Lebensumständen der Bewohner paßt, kann beim Nachbarhaus schon total daneben sein.

Verfasser:
Wolfgang Weckert
Zeit: 29.01.2007 09:05:08
0
558908
Wir haben eine LW-Split WP von Bartl und sind mit den Einstellungen auch am ausprobieren.

Hausdaten:
175 m2 mit FBH
fast kfw 60

Maschine:
12 kw
600 liter Behälter

Einstellungen:
VL 22-28°C
Raumtemp. 20-22°C
Wasser 42°C
Kessel max 55°C
Hysterese 7K !!!!

Verbrauch:
Im Jan. bisher 880 kwh
Bei 5 bis 10°C ca. 20kwh am Tag
Bei -10 bis 0°C ca. 40kwh am Tag

Bei 0° C:
Laufzeit ca. 10 Stunden
Starts ca. 15

Unsere HB-Einstellung war anfangs nach meiner Meinung nicht ideal.
Heizkurve viel zu hoch, Wasser war unnötig heiß, Verbauch war mehr als jetzt, Laufzeit und Starts recht hoch.

Mit einer Hysterese von 2K hatte die Maschine in 24 Stunden über 40 Starts.
Während der Heizkeit vom 4:30 - 20:30 Uhr startete sie in der Stunde vielleicht 4 mal für 10 Minuten. Unser HB findest das OK.

Ich habe die Heizkennlinie reduziert und die Hysterese angepasst.
Damit erziele ich, dass die Maschine ein bis eineinhalb Stunden läuft und das ich die Starts bei 0°C vom 40 auf 15 reduziere.

Spricht was dagegen, die Hysterese so hoch zu setzen? Gib es eine bessere Möglichkeit die Laufzeit und Starts zu optimieren? Unser HB vor von einer Hystesese von 7K nicht begeistert.


Verfasser:
roro
Zeit: 29.01.2007 09:22:52
0
558917
Hohe Hystere kann 2 neg. Auswirkungen haben.

1) Raumtemperatur kann größere Schwankungen aufweisen.
2.) Die VL-Soll Temperatur weist dann auch diese Hysterese auf. Dadurch muss die WP etwas
höher arbeiten, was eine höheren Verbrauch bewirken kann.

Ganz verstehe ich nicht, warum ich bei einer Hysteres von nur 1 Grad zur Zeit max. 5-6 Starts pro Tag
habe und Ihr so viele. Bei 2 Grad hatte ich nur 2 Starts pro Tag, dafür schwankte die Raumtemperatur
vom Gefühl her zu stark. Anscheinend ist meine FBH extrem träge, wobei ich nur einen Bufferspeicher
von 200l habe. Im Normalfall steigt bei mir die RL-Temperatur um 0,1 Grad pro 10 Minuten wenn die WP
läuft und sinkt dann beim Ausschalten um ca. den selben Wert. Ist an sich recht angenehm.
Mein Jännerverbrauch war bis heute: 484 kWh

BTW: Mein KD-Kennwort ist auch 9445. Anscheinend ist das bei allen Reglern so, obwohl ich eine Siemens 7LM habe, aber AFIAK ist diese Ident zur Alpha Innotec LW70-M.

Verfasser:
Wolfgang Weckert
Zeit: 29.01.2007 09:47:25
0
558931
@roro
Die Wassertemp. meines Behälters schwankt um die Hysterese, aber nicht die Raumtemp. oder der Vorlauf.

Der Wasserbehälter zeigt je nach Außentemp. zwischen 40-55°C an wobei der Vorlauf max. 30°C beträgt.

Hie HKL des Kessels ist 0,45 (0,25 -3,5). Damit bin ich fast schon am unteren Anschlag des Möglichen. Meine Überlegung war, da der Behälter so viel Wärme puffert, diese Pufferung auch auszunutzen und die Starts mit einer größeren Hyterese zu verringern.

Wenn Deine WP nur 2 Starts hat pro Tag, wie lage läuft diese dann? Bei 12-15°C hatte ich 4 Starts mit einer Laufzeit von je einer Stunde.

Verfasser:
ste_ho
Zeit: 29.01.2007 10:06:44
0
558943
Hallo,

hier meine Daten:

Alpha Innotec Pumpe LW 80M-I

138 m² Wohnfläche (Holzständerbauweise) + 30 m² beiheizter Keller FBH mit Raumthermostaten

Rücklauftemperatur : + 32 Grad/-20 Grad
Paralellverschiebung : + 20 Grad/+ 20 Grad
Nachtabsenkung : 0 Grad
Auslegung : 0 Grad
Wasser: 47 Grad
Verbrauch gestern bei ca. 2-3 Grad Aussentemperatur etwa 28 kW.

Kann mir vielleicht jemand sagen, wo ich an meiner Wärmepumpe Heizwasser nachfüllen kann, da der Druck nur bei ca. 1 bar liegt ???

Danke im Voraus !!!

Verfasser:
roro
Zeit: 29.01.2007 10:20:59
0
558951
Meine Steuerung hat 2 Hysteresen.

1.) Hysterese WW: Die ist bei mir bei 5 Grad.
2.) Hysterese FBH: 1 Grad.=> z.B bei 0 Grad Außentemperatur habe ich dann ein Rücklauf-Soll von 24,5=>
Wenn der Rücklauf unter 23,5 fällt aktiviert sich die WP und läuft dann bis der Rücklauf auf 25,5 gestiegen ist. Das dauert ungefähr 2-3 Stunden und dann steht die WP wieder für 3-4 Stunden und das Spiel beginnt von vorne.
Auserdem habe ich 2 Wasserspeicher. Einen für WW und einen als Bufferspeicher. Der Bufferspeicher wird aber auch nicht höher aufgeheizt als auf normale VL-Temperatur (z.Z ca. 30 Grad)

Bei 12-15 Grad Außentemperatur ist meine WP normalerweise nicht aktiv, falls die Sonne scheint. Sonst kann es sein, dass Sie sich einmal aktiviert.
Die 2 Starts waren bei 2 Grad Hysterese, da ist die WP bei 0 Grad doppelt so lange (4-6 Stunden) gelaufen und doppelt so lange (6-8 Stunden) gestanden.

BTW: Denn einen Start pro Tag für die WW-Bereitung habe ich abgezogen.

Verfasser:
Heizfuchs
Zeit: 03.02.2007 15:04:19
0
562442
@ Jürgen R.

Wo kann man die erzeugte Wärmemenge ablesen?

Gruß
Heizfuchs

Verfasser:
Idealist
Zeit: 03.02.2007 15:12:38
0
562450
@Heizfuchs
An einem Wärmemengenzähler. Muß man extra bestellen und einbauen lassen.

Gruß Dietmar

Verfasser:
Heizfuchs
Zeit: 03.02.2007 16:14:48
0
562472
Danke für die Info.

Was kostet dieser Wärmemengenzähler?
Ist es ein externes Gerät?
Von Alpha Innotec?

Gruß
Heizfuchs

Verfasser:
Idealist
Zeit: 03.02.2007 16:37:02
0
562479
Hallo Heizfuchs,

Wärmemengenzähler (WMZ) gibt es beim Heizi. Die Preise sind unterschiedlich hinsichtlich der Ausführung, ob nun mechanisch mit Flügelrad oder als Ultraschallmesser.
Dann ist noch der Durchfluß z.B. QN 3,5 oder QN6 m³/h und ob er direkt die Daten in die Steuerung geben kann oder nicht, maßgebend.
Meiner ist von Kamstrup (www.kamstrup.de) und braucht eine freie Einbaulänge im Rücklauf von ca. 45 cm, inkl. Tauchhülse für Fühler und Absperrhahn. Dann kommt noch ein Fühler in den Vorlauf.
Geräte gibt es von 250,- € bis 900,- € plus Einbaukosten. Normalerweise reicht ein relativ einfaches Gerät, damit man die JAZ ausrechnen kann.
Hier gab es mal irgendwo einen Beitrag, in dem noch andere Firmen genannt wurden. Liefere ich nach, wenn ich ihn finde.

Gruß Dietmar

Verfasser:
Idealist
Zeit: 03.02.2007 17:44:57
0
562513
Aktuelle Forenbeiträge
martinwall schrieb: Dieses Menü ist das für Dich Relevante. Bis auf besondere Ausnahmefälle wird nur hier die Heizkurve eingestellt. Nimm also bitte alle Änderungen der HG - Parameter bezüglich der Temperaturen wieder...
And_i3 schrieb: Schönen 2.Advent, der Dom hat natürlich Recht das das TAS ein Sicherheitsrelevantes Bauteil einer Festbrennstoff Anlage sein muss, das im Notfall auch bei Stromausfall eine Wärmeabfuhr des verbleibenen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Environmental & Energy Solutions
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik

Heizkurveneinstellung bei Alpha Innotec Luft/Wasser Wärmepumpen
Verfasser:
Idealist
Zeit: 03.02.2007 17:44:57
0
562513
Weiter zur
Seite 2