News vom 12.06.2013

Planungssicherheit mit der neuen App „Projekterfassung“

Vaillant vereinfacht die Heizungsplanung: Mit der neuen App „Projekterfassungsbogen“ (PEB) des Remscheider Heiz- und Lüftungstechnikspezialisten können Fachhandwerker und Fachplaner schnell und einfach ein individuelles Heizsystem zusammenstellen. Die notwendigen Daten für eine objektspezifische Planung werden mithilfe der App sicher sowie vollständig erfasst und anschließend direkt an die Systemberatung des Remscheider Herstellers gesendet. Zur Datenübermittlung eignen sich Smartphones und Tablets oder PC aller Hersteller. Die App ist sowohl in einer Android- als auch Apple-Version nur über das Vaillant FachpartnerNET kostenfrei erhältlich.

Mit der neuen Vaillant App „Projekterfassungsbogen“ lassen sich auch die Daten komplexer Heizsysteme zuverlässig und einfach zusammenstellen. Bild: Vaillant<br />
Mit der neuen Vaillant App „Projekterfassungsbogen“ lassen sich auch die Daten komplexer Heizsysteme zuverlässig und einfach zusammenstellen. Bild: Vaillant
„Wir haben diese App nach zahlreichen Gesprächen mit unseren Partnern erstellt. Aus der langjährigen praktischen Projektarbeit vor Ort und den entsprechenden Erfahrungen sind alle notwendigen Datenabfragen für eine zuverlässige Planung eingebunden worden“, sagt Andreas Christmann, Leiter Produkt und Marketing Vaillant Deutschland. „Der Weg bis zur mittlerweile perfektionierten Version des Projekterfassungsbogens hat vier Jahre gedauert. Wir haben dabei immer wieder die Abfrage von Daten in Abhängigkeit voneinander ergänzt und ausgebaut. Als Printversion wurde der Bogen zu einer gelebten Basis sicherer Planung. Als App bietet er jetzt nochmals weitere Vorteile in puncto der einfachen Datenerfassung vor Ort und dem schnellen Datentransfer direkt zu unseren regionalen Systemberatern.“ 

Dabei dient die neue App auch als Checkliste bei der Projekterfassung, ob alle notwendigen Daten aufgenommen wurden. In der App sind die virtuellen Erfassungsbögen nach Produktgruppen hinterlegt und gegliedert. Sind alle Daten eingetragen, reicht die Betätigung des „Senden“-Buttons für eine Übermittlung der Angaben an die regionalen Systemberater des Unternehmens. Auch ein Ausdruck der Bögen ist über die App möglich.

Fehlen in der Projekterfassung jeweils relevante Daten weist die App deutlich darauf hin. „Letztendlich habe ich mit der App auch ein Mittel zur optimalen Kundenberatung gerade bei komplexen Systemen in der Hand“, beschreibt Christmann. „Darüber hinaus sparen sowohl der Fachhandwerker oder Fachplaner vor Ort als auch wir Zeit, weil durch die genaue Auflistung aller Parameter und Fakten ein sehr genaues Angebot abgegeben werden kann. Mehrere Angebotsphasen aufgrund von fehlenden Daten wie z. B. einem versetzten Kamin für den Verlauf des Abgassystems oder der Dachpfannensorte für die Montage von Solarkollektoren können nicht mehr entstehen.“

Die App ist sowohl in einer Android- als auch Apple-Version nur über das Vaillant FachpartnerNET kostenfrei erhältlich.
Aktuelle Forenbeiträge
mdonau schrieb: Mal eine idee, unabhängig von der Wärmepumpe: Auslegung der FBH/Wandheizung auf 21°, Bäder 23°. In der Hauptwohnung über hydraulisch-/thermischen Abgleich, geführt über Aussentemperatur / Heizkurve ERR...
reglerprofi schrieb: Ich möchte hier niemanden belehren und nur meine Erkenntnisse, die ich bei der Entwicklung eines eigenen Reglers und der Analyse einer fehlerhaften Vaillant-Heizung gesammelt habe, weitergeben. Und...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik