News vom 05.03.2008

Einmal klingeln, zweimal Service

Für mehr Sicherheit bei Bränden durch einwandfrei funktionierende Geräte bietet Minol jetzt die Ablesung mit Rauchmelder-Wartung an.

In einer Minute installiert: Mit Spezialkleber und Teleskopwerkzeug bringt Minol die Rauchmelder an der Decke an. Foto: Minol
In einer Minute installiert: Mit Spezialkleber und Teleskopwerkzeug bringt Minol die Rauchmelder an der Decke an. Foto: Minol
Minol erweitert seine Dienstleistungen um den Rauchmelder-Service "MinoDetect“. Der Ableser überprüft dann bei der Jahresablesung auch die Rauchmelder in der Wohnung. Für die Mieter ist das praktisch, weil sie für beide Leistungen nur einen Termin frei halten müssen. Die Vermieter profitieren, weil sie die jährliche nach DIN 14676 vorgeschriebene Wartung der Rauchmelder an einen kompetenten Partner delegieren. Die Kosten können sie mit der Nebenkostenabrechnung umlegen. Wichtigster Vorteil für Mieter und Vermieter: mehr Sicherheit bei Bränden durch einwandfrei funktionierende Geräte.

Minol setzt ausschließlich auf VdS-zertifizierte und DIN-konforme Technik. Für die Installation eines Rauchmelders braucht der Ableser in der Regel nicht länger als eine Minute. Das liegt am einfachen Montagesystem: Mit einem Spezialheißkleber wird zuerst ein Magnetpad an der Decke angebracht. Daran haftet der Rauchmelder mit Hilfe eines Montagedeckels.

Der Ableser braucht keine Leiter, sondern arbeitet zeitsparend mit einem Multifunktions-Teleskopwerkzeug. Weil er nicht bohren muss, entstehen weder Schmutz noch Lärm. Bei der Wartung setzt Minol anders als die meisten Wettbewerber auf den jährlichen Vollaustausch der Geräte. Das heißt, die Rauchmelder des Vorjahres werden durch neue Warngeräte ersetzt. Diese sind praktisch neuwertig, weil sie gründlich gereinigt, umfassend getestet und mit neuer Batterie ausgestattet wurden. Wenn es der Kunde wünscht oder die baulichen Bedingungen es erfordern, bietet Minol auch andere Montagelösungen an.

Besonders interessant ist der Rauchmelder-Service für die Wohnungswirtschaft in den Bundesländern, in denen Rauchmelder bereits gesetzlich vorgeschrieben sind (derzeit: Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland, Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und in Sonderfällen auch Nordrhein-Westfalen).

Wie man aus statistischen Erhebungen weiß, fallen 95 Prozent aller Brandtoten nicht den Flammen, sondern den giftigen Rauchgasen zum Opfer, davon die meisten nachts. Das wiederum ist ein deutliches Argument für Rauchmelder – auch in Bundesländern, wo die Warngeräte noch nicht Pflicht sind. Dort wissen Mieter den Zusatzservice für mehr Sicherheit besonders zu schätzen. Brände werden vor allem nachts zur tödlichen Gefahr, wenn alle schlafen: Im Schlaf ist der Geruchssinn nicht aktiv. In einer Minute installiert: Mit Spezialkleber und Teleskopwerkzeug bringt Minol die Rauchmelder an der Decke an.



Aktuelle Forenbeiträge
JoRy schrieb: Das ist völlig richtig. Wir haben die Wärmespeicherkapazität von FBH jahrelang beschrieben und deshalb darauf hingewiesen, dass ERR und Zeitpausen weitgehend unsinnig sind. Ich habe Anlagen mit Puffer...
Peter Brand schrieb: @Kathrin: Guten Morgen und danke fürs erste Feedback. Ja, die sporadischen sind immer nett. An sich dürften wir den Fehler erst seit einigen Wochen haben. Habe bei der Fernbedienung in der untersten...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik