Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 15.01.2002

Heizölversorgung gesichert


Gut zwei Drittel des Rohstoffs für Öl-Wärme stammen aus der Nordsee und aus Russland.

Heizöl bleibt eine Wärmeenergie aus zuverlässiger Quelle. Einschließlich der nicht-konventionellen Vorräte wie Ölsande, Ölschiefer und Schweröl, die mit heutiger Technik gefördert werden können, beträgt die aktuelle Reichweite der globalen Rohölvorkommen fast 200 Jahre. Auch Befürchtungen, nach den Terroranschlägen in den USA könnte die internationale Ölversorgung beeinträchtigt werden, haben sich als unbegründet erwiesen. "Die weltweite Versorgung der Märkte mit Rohöl ist gesichert", bekräftigt der Mineralölwirtschaftsverband (MWV). Mehr gar: Derzeit steht ein relativ großes Ölangebot einer schwächeren Nachfrage gegenüber. Diese Einschätzung bestätigt sich auch in wieder moderateren Preisen für Heizöl.

Zu einer schnellen Beruhigung der Märkte und zum Preisrückgang hat die OPEC einen entscheidenden Beitrag geleistet. Zudem sorgten die Zusagen des russischen Staatspräsidenten Vladimir Putin, eventuelle Lieferausfälle durch zusätzliche Exporte auszugleichen, für eine Stabilisierung.

Darüber hinaus trägt auch die Diversifizierung der Rohölbezugsquellen zur Sicherung der deutschen Rohölversorgung bei. In den letzten 25 Jahren hat sich die Versorgung der Bundesrepublik erheblich geändert: Während 1975 der Anteil des OPEC-Öls noch bei mehr als 93 Prozent lag, deckt die OPEC heute weniger als ein Viertel des deutschen Rohölbedarfs. In den ersten acht Monaten dieses Jahres waren es knapp 22 Prozent.

Der weitaus größte Teil des zurzeit in Deutschland eingesetzten Rohöls stammt aus der Nordsee und aus den GUS-Staaten. Allein der Anteil Russlands lag in den ersten acht Monaten bei knapp 30 Prozent und damit deutlich über der Liefermenge aller OPEC-Staaten zusammen. Insgesamt deckt die Bundesrepublik gegenwärtig ihren Rohölbedarf durch Importe aus mehr als 20 Ländern.

Aktuelle Forenbeiträge
fame schrieb: Danke dir, bin glaube ich langsam bekehrt und überzeugt :) Der Heizungsbauer macht gerade Alarm bei der Firma welche die HLB gemacht hat. Ihm war nicht bewusst dass diese unvollständig ist (sprich die...
metusalem28 schrieb: Hallo, es scheint der Fehler ist lokalisiert: es lag - wird sich jetzt zeigen - wohl an dem Kondensatablauf, der durch die Reinigung kpl. versandet war, und somit das Kondensat nicht ablaufen konnte. Nach...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik