Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 04.03.2016

Robust, schnell, schlank und auch ein bisschen sexy
Das neue Dräger FG7000 – Neue Maßstäbe für die Abgasmessung

Schlank dennoch robust, absolut leicht und griffig - das ist das neue Dräger FG7000. Das Hochleistungs-Abgasmessgerät für Service- und Wartungsarbeiten an Öl- und Gasfeuerungen ist nach EN 50379 Teil 1 bis Teil 3 zugelassen und bietet innovative Technik: Die praxiserprobte Sensor-Technologie mit extrem schneller Ansprechzeit – die neue digitale Sonde für Abgasentnahme, Druck- und Temperaturmessung und die gut durchdachten Funktionen für einfachere und schnellere Arbeitsabläufe.

Das Dräger FG7000 – Neue Maßstäbe für die Abgasmessung.
Das Dräger FG7000 – Neue Maßstäbe für die Abgasmessung.
Bilder: Dräger MSI
Bilder: Dräger MSI
Die Gasaufbereitungspatrone ist geschützt im Gerät untergebracht. Durch ein neuartiges Stecksystem ist sie ganz einfach ein- und auszubauen, so dass die Reinigung und der Austausch des Filtermaterials schnell vorgenommen werden kann.

Das neue hochauflösende kapazitive Farb-Touchscreen macht die Menüführung besonders einfach und den Einsatz schnell und effektiv. Wie beim Smartphone werden mit Tipp- und Wischgesten Scroll-Listen, Buttons, Icons und Fenster bequem gesteuert.

Abgasmessung kann ein Erlebnis sein
Durch sein geringes Gewicht und handliches Gehäuse lässt es sich bequem mit nur einer Hand bedienen. Neben dem Farb-Touchscreen mit Tipp- und Wischgesten machen das Quick-Menü für Schnellmessungen, der Center-Button zur Rückführung in das Start-Menü, der Assistent für die Abgasmessung oder die Dräger-App das Dräger FG7000 zu einem absoluten Messerlebnis.

Live erleben und ausprobieren kann man das Dräger FG7000 auf der SHK Essen (Halle 2.0, Stand 2E10) oder auf der ifh in Nürnberg (Halle 5, Stand 5.335).

 

Aktuelle Forenbeiträge
fame schrieb: Danke dir, bin glaube ich langsam bekehrt und überzeugt :) Der Heizungsbauer macht gerade Alarm bei der Firma welche die HLB gemacht hat. Ihm war nicht bewusst dass diese unvollständig ist (sprich die...
metusalem28 schrieb: Hallo, es scheint der Fehler ist lokalisiert: es lag - wird sich jetzt zeigen - wohl an dem Kondensatablauf, der durch die Reinigung kpl. versandet war, und somit das Kondensat nicht ablaufen konnte. Nach...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik