Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 12.04.2016

Der aktuelle Blick auf das Öl

Wie gestaltete sich die aktuelle Entwicklung der Rohölimporte gegenüber der des Vorjahres, wie entwickelte sich der Preis und welches sind die wichtigsten Lieferländer? Der aktuelle Blick auf das Öl gibt die Antworten.

Die Öleinfuhren nach Ursprungsländern. Quelle: BAFA
Die Öleinfuhren nach Ursprungsländern. Quelle: BAFA
Im Februar 2016 wurden nach vorläufigen Berechnungen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) 7,5 Millionen Tonnen Rohöl in die Bundesrepublik Deutschland eingeführt. Das waren 4,4 % mehr als ein Jahr zuvor (7,2 Millionen Tonnen). Der Durchschnittspreis für die Tonne Rohöl frei deutsche Grenze betrug im Februar 213,66 Euro und lag damit um -42,4 % unter dem Niveau des entsprechenden Vorjahresmonats (371,24 Euro). Gegenüber Januar (224,48 Euro) ist der Grenzübergangspreis um 4,8 % gefallen. Die deutsche Rohölrechnung belief sich im Februar auf 1,6 Milliarden Euro und lag damit um 1,1 Milliarden Euro niedriger als im Vorjahresmonat.

Im Vergleich des Zeitraumes Januar bis Februar 2016 mit der entsprechenden Referenzperiode Januar bis Februar 2015
  • sanken die Rohöleinfuhren um 0,3 % von 15,0 auf 14,9 Millionen Tonnen;

  • fiel die deutsche Rohölrechnung im aktuellen Zeitraum mit 3,3 Milliarden Euro um - 2,0 Milliarden Euro niedriger aus;

  • lag der Grenzübergangspreis für die Tonne Importrohöl aktuell mit 219,06 Euro
    (vorher 349,85 Euro) im Schnitt um 37,4 % niedriger.

Die 5 wichtigsten von insgesamt 27 Lieferländern (siehe Tabelle!) waren im Jahr 2016 die Russische Föderation (5,2 Millionen Tonnen), Großbritannien (2,0 Millionen Tonnen), Norwegen (1,9 Millionen Tonnen), Kasachstan (1,4 Millionen Tonnen) und Aserbaidschan (1,1 Millionen Tonnen). 25,9 % der gesamten Rohöleinfuhren stammten im Berichtszeitraum aus britischen und norwegischen Nordseeölquellen; 15,8 % wurden aus OPEC-Mitgliedsländern importiert.
Aktuelle Forenbeiträge
PaulSch schrieb: Super, danke Euch! Das hilft mir extrem weiter bzw. wenn es jetzt an die Anfrage beim Profi geht. Die Ziegel habe ich...
kathrin schrieb: @Mechatroniker Vielen Dank für die interessanten Zahlen! Grob überschlagen kommst du auf etwa 35000 kWh (Output) in...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik