News vom 16.11.2016

Neue Funkfernbedienung von Meltem
Lüftungsgeräte komfortabel bedienen

Im Zuge der fortschreitenden Technisierung von Gebäuden kommt es auf eine einfache Handhabung und komfortable Bedienung der Anlagen an. Das gilt auch für die Lüftungstechnik, denn von der ausreichenden Zuführung frischer Luft hängen Wohlbefinden und Gesundheit der Bewohner ab. Besonders bequem lassen sich die Lüftungsgeräte von Meltem mit der ab 2017 erhältlichen neuen Funkfernbedienung M-WRG-FBH steuern.


Die Meltem M-WRG-S/Z-T (F, FC)-Lüftungsgeräte komfortabel steuern. Ganz einfach ist dies mit der neuen Funkfernbedienung M-WRG-FBH von Meltem, die ab 2017 erhältlich ist.<br />Bild: Meltem Wärmerückgewinnung
Die Meltem M-WRG-S/Z-T (F, FC)-Lüftungsgeräte komfortabel steuern. Ganz einfach ist dies mit der neuen Funkfernbedienung M-WRG-FBH von Meltem, die ab 2017 erhältlich ist.
Bild: Meltem Wärmerückgewinnung

Das handliche Bedienelement mit Display und vier Tasten eignet sich für die Gerätetypen M-WRG-S/Z-T (F, FC). Mit ihm lassen sich sämtliche gerätespezifische Funktionen einstellen. 7 verschiedene Lüftungsprogramme sind verfügbar, darunter die bedarfsgeführte Lüftung nach Feuchte oder Mischgas-/CO2, Zu- und Abluftbetrieb oder eine zeitlich begrenzte Intensivlüftung. Eine besondere Funktion ist der Automatikbetrieb. Hier regeln die Führungsgrößen Raumluftfeuchte rF und Luftqualität Mischgas/CO2 gemeinsam den Lüftungsbetrieb, je nachdem welcher Schwellwert überschritten ist. Diese Funktion ist nur beim Gerätetyp M-WRG-S/Z-T-FC verfügbar. Mit einer Funkfernbedienung lassen sich bis zu sechs Geräte vom gleichen Typ in einem Raum gleichlaufend steuern. Die Rückmeldung erfolgt dann vom Gerät mit der stärksten Sendeleistung und wird auf dem Display der Fernbedienung angezeigt. Zusätzlich verfügt das Bedienelement über eine Batteriestandsanzeige - Informationen zu Störungen, anstehende Filterwechsel sowie Frostschutzmodus werden ebenfalls visualisiert.

Die Funkfernbedienung kann auch zur Parametrisierung von Geräten mit Tastsensor InControl ab dem Baujahr 2017 verwendet werden. Zu jedem Lüftungsprogramm auf dem Tastsensor lassen sich individuelle Einstellwerte hinterlegen. Erwähnenswert ist darüber hinaus die Verwendbarkeit mit der wandintegrierten Einbauvariante U² sowie sämtlichen M-WRG Abdeckungen.

Insbesondere bei der nachträglichen Ausstattung mit M-WRG-Geräten oder in der Sanierung, wo zusätzliche Kabelverlegung zeit- und kostenaufwendig ist, stellt die Variante Funkfernbedienung M-WRG-FBH eine interessante Alternative zu kabelgebundener Bedienung dar – mit mehr Funktionalität zu geringen Investitions- und Montagekosten.
Messetermine:

BAU 2017 Halle B2 Stand 240
ISH 2017 Halle 11.1 Stand B81

Aktuelle Forenbeiträge
Machtmensch schrieb: Musste die Pumpe tauschen, leider wieder ne alte, da keine neuen an meienr 1994er Divicon laufen. Viessmann hat mir dringlichst abgeraten...geht erst ab 1996... Thema Heizung, alle Räume, bis auf meinen...
TackaTucka schrieb: Hi, wir standen kürzlich vor derselben Frage. Gegeben war Erdreich/Beton/Folie/Estrich. Darauf sollte Bürofläche. Wir haben den Estrich nicht entfernt und keine Dämmung eingebracht sondern nur gespachtelt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik