News vom 02.02.2017

Gemeinsamer Danfoss-Stand auf der ISH 2017

Wärme und Fernwärme erstmals vereint

Wenn die ISH 2017 vom 14. bis 18. März in Frankfurt ihre Tore öffnet, zeigt sich das Danfoss Heating-Segment erstmals zusammen. In Halle 8.0 Stand F 95 stellen die Bereiche Wärme und Fernwärme gemeinsam ihre Produkte vor. Darunter das aktuell im Fernsehen beworbene smarte Heizungssystem Link, Ventile für den hydraulischen Abgleich oder auch Wohnungsstationen zur dezentralen Heizung- und Trinkwassererwärmung.

Wenn die ISH ruft, wie hier im Jahr 2015, darf Danfoss nicht fehlen. Und bei der diesjährigen Messe präsentiert sich das Heating-Segment erstmals gemeinsam auf einem Stand.<br />Bild: Danfoss<br />
Wenn die ISH ruft, wie hier im Jahr 2015, darf Danfoss nicht fehlen. Und bei der diesjährigen Messe präsentiert sich das Heating-Segment erstmals gemeinsam auf einem Stand.
Bild: Danfoss

Markt- und Technologieführer reisen im März wieder nach Frankfurt am Main, wenn die ISH 2017 den rund 2.400 Ausstellern aus dem In- und Ausland eine Bühne für ihr Sanitär- und Heizungssortiment bietet. Danfoss ist als einer der führenden Vertreter ebenfalls präsent, dabei stellen die Segmente Wärme und Fernwärme in Halle 8.0 am Stand F 95 erstmals gemeinsam aus. Im Fokus stehen die Bereiche Wohnungs- und Zweckbau, Fernwärme sowie Hydraulischer Abgleich. Die ISH-Präsentation von Danfoss hebt die Verbesserung der Energieeffizienz hervor und zeigt Systeme für die hygienisch sichere Trinkwassererwärmung.

Zu den weiteren Produkten, die Danfoss auf der ISH zeigt, gehört die Erweiterung des smarten Link-Systems. Der Zentralregler steuert mit seinen elektronischen Thermostatventilen als Smart-Home-Lösung drahtlos die Heizung und erlaubt zudem den Zugriff per LinkApp. Aber auch eine neue Generation der Strangventile ASV und das dynamische Thermostaventil RA-DV mit integriertem Differenzdruckregler finden sich auf dem Danfoss-Stand.

Der Wohnungswirtschaft wird das System zur dezentralen Trinkwassererwärmung mit EvoFlat-Wohnungsstationen vorgestellt. Als Kleinanlagen mit weniger als drei Litern Leitungsinhalt müssen diese dann keine Legionellen-Prüfungen bestehen. Sie eignen sich ideal zur dezentralen Wärmeverteilung und Trinkwassererwärmung.

Neben dem Aufzeigen konkreter Lösungen sucht Danfoss das Gespräch mit den Fachpartnern aus Handel, Handwerk und Planung. Die Danfoss Antriebstechnik findet sich wie bei der ISH 2015 erneut in der Halle 11 im HKL-Bereich.

Von Dienstag, 14. März 2017, bis Samstag, 18. März 2017, zeigt sich Danfoss auf der ISH 2017 in Halle 8.0 Stand F 95.

 




Aktuelle Forenbeiträge
HFrik schrieb: Es kann sein dass das Nachbarhaus als unbeheizter Raum angesetzt ist. Das macht aber nur wenig aus, bei dem Haus mörderisch...
lowenergy schrieb: Hoher Heizwasservolumenstrom ist für's effiziente Wärmepumpen äußerst vorteilhaft, um am Verflüssiger den thermischen Energieeintrag...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik