News vom 31.01.2017

home² feiert erfolgreich Premiere

Zur Erstveranstaltung der neuen Messe für Immobilien, Bauen und Modernisieren kamen rund 10.000 Besucher

„Das war ein gelungener Auftakt in das neue Geschäftsjahr. Unsere 175 Aussteller, rund 10.000 Besucher und damit auch wir als Veranstalter sind mit dem Verlauf der ersten home² sehr zufrieden“, sagt Bernd Aufderheide, Geschäftsführer der Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC), am Sonntag zum Ende der neuen Publikumsmesse für Immobilen, Bauen und Modernisieren auf dem Hamburger Messegelände am Fernsehturm.

Bild: HMC/ Stephan Wallocha
Bild: HMC/ Stephan Wallocha

Auf 10.000 Quadratmetern gab die home² einen Überblick über Produkte und Dienstleistungen rund um den Bau, den Kauf oder die Modernisierung einer Immobilie und bildete das gesamte Themenspektrum zu Immobilien so umfassend ab wie keine andere Messe in der Metropolregion. „Der Immobilienmarkt in Hamburg und im Umland der Hansestadt boomt. Wer sich den Traum vom Eigenheim verwirklichen oder in den eigenen Immobilienbesitz investieren möchte, braucht verlässliche Informationen und profunde Beratung. Die home² ist am richtigen Ort und mit dem Termin zum Beginn der Bausaison zum richtigen Zeitpunkt gestartet“, so Aufderheide.

Inhaltlich war Norddeutschlands neue Immobilienmesse in die vier Themenbereiche „Immobilien, Finanzierung, Beratung“, „Hausbau und Haustechnik“, „Modernisieren, Sanieren und Renovieren“ sowie „Garten- und Landschaftsbau“ untergliedert. Sie bot damit unter einem Dach qualifizierte Hilfestellung und aktuelle Trends zu ganz unterschiedlichen Phasen und Fragen des Immobilienerwerbs oder -baus. Die Ergebnisse einer repräsentativen Besucherbefragung zeigen, dass die HMC mit der konzeptionellen Ausrichtung der home² genau richtig liegt: Insgesamt 91 Prozent der Besucher gaben an, dass sie auf der Messe Ideen und Impulse rund um ihre Immobilie erhalten und gute Informationsmöglichkeiten vorgefunden haben.

Auch die Aussteller zeigten sich mit der Premiere der home² sehr zufrieden.

„Hamburg hat nun endlich eine Immobilienmesse, dort wo sie hingehört – nämlich mitten in der Stadt. Der Beginn ist vielversprechend: 10.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche und ein überaus interessiertes Publikum“, sagt Heinrich Stüven, Vorsitzender des Grundeigentümer-Verbands Hamburg und Vorsitzender des Messebeirats der home². „Der Erfolg gibt den Initiatoren Recht. Hamburg braucht ein solches Forum. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.“

„Die home² schließt für Hamburg auf jeden Fall eine Marktlücke. Wir haben hier ein sehr projektorientiertes Publikum getroffen. Die Besucher sind mit ganz konkreten Nachfragen zu uns gekommen“, so das Fazit von Ralf Mertens, Leiter Vertrieb und Marketing bei der Hummel Küchenwerk GmbH. Thomas Fehlberg, Verkaufsleiter bei Harry's Fliesenmarkt GmbH & Co KG sagt: „Es hat sich für uns auf jeden Fall gelohnt, bei der Premiere der home² dabei zu sein. Die Kunden kamen teilweise sogar mit richtigen Bauplänen auf Papier zu uns, um sich beraten zu lassen.“ Auch Jens Marquard, Immobilienspezialist bei der Hamburger Sparkasse AG, bewertet den Verlauf der ersten home² positiv: „Das Konzept der Messe geht sehr gut auf; die verschiedenen Themenbereiche der home² greifen gut ineinander.“

Die Einschätzung der Aussteller wird durch die Besucherbefragung gestützt: Zur Premiere der home² kamen sowohl kaufinteressierte junge Familien als auch Immobilienbesitzer mit Modernisierungsbedarf. 77 Prozent der Besucher sind bereits Eigentümer von Immobilien oder Grundstücken. 53 Prozent planen, in den nächsten zwei Jahren den Erwerb einer Immobilie oder eines Grundstücks.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit vielen Sonderschauen, Aktionen und mehr als 50 Fachvorträgen ergänzte das Messeangebot und wurde vom Publikum gut angenommen. „Wir freuen uns über den großen Zuspruch, den das Vortragsangebot in den verschiedenen Foren gefunden hat – immer bis auf den letzten Platz besetzt!“, sagt Carolin Hegenbarth, Geschäftsführerin des Immobilienverbands Deutschland IVD Region Nord e.V.

Die HAMBURGER ENERGIETAGE wurden im Rahmen eines Forums rund um die Themen Energieeffizienz im Immobilienbereich und E-Mobilität in die home² integriert. Experten informierten im Forum home² über Themen wie Smart Home, Versicherungen, Finanzierung und Recht und gaben Ratschläge für die Suche nach den richtigen Handwerkern.

Gartenfreunde konnten sich auf dem „grünen Sofa“ Tipps von TV-Gärtner und Moderator John Langley abholen. Die Polizei Hamburg beriet vor Ort zu den Themen Sicherheit und Einbruchschutz. Sonderschauen zeigten Beispiele für barrierefreies Wohnen und luden zur Besichtigung einer Modellwohnung für Demenzkranke ein. Spannende Einblicke in neue und nachhaltige Formen des Bauens bot die Gemeinschaftsausstellung „Biologisch Bauen“, die die H. J. Mordhorst KG in Kooperation mit der HMC gestaltet hat. Großen Anklang fand auch der Minibagger-Parcours, auf dem abenteuerlustige Führerscheinbesitzer einen Bagger oder eine Raupe ausprobieren konnten.

Die nächste home² findet vom 26. bis 28. Januar 2018 auf dem Gelände der Hamburg Messe statt.




Aktuelle Forenbeiträge
tomrey schrieb: Hi, wollt mich nochmal melden, denn die Entscheidung für Flüssiggas ist gefallen. Nach intensivem Unterlagenstudium, Gesprächen mit Herstellern und lokalen Heizis kommen jetzt noch Buderus Kessel GB212/KB192...
Rastelli schrieb: In Temperatursensiblen Zimmern wie vielleicht das Kinderbad kann ein überdurchschnittlicher Volumenstrom schon sinnvoll oder notwendig sein, entgegen der Denke, dass es die optimal hydraulischen Verhältnisse...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
 
Website-Statistik