News vom 21.04.2017

Brötje setzt auf dreistufigen Vertrieb

Das Zusammenspiel vom Branchenspezialisten Brötje, versiertem Fachgroßhandel und dem Fachhandwerker ist Teil der Unternehmensphilosophie des führenden Heizungs- und Systemanbieters aus Rastede. Nur so ist langfristig gewährleistet, dass Produkte und individueller Support, fundierte Beratung und qualifizierte Montage der Brötje Heizungskomponenten dem Fachhandwerker wie dem Endkunden die notwendige Sicherheit geben.

Bei Brötje steht der Fachhandwerker eindeutig im Vordergrund. Der dreistufige Vertriebsweg unterstützt ihn in seiner wichtigen Arbeit – nachhaltig und deutschlandweit flächendeckend.<br />Bild: August Brötje
Bei Brötje steht der Fachhandwerker eindeutig im Vordergrund. Der dreistufige Vertriebsweg unterstützt ihn in seiner wichtigen Arbeit – nachhaltig und deutschlandweit flächendeckend.
Bild: August Brötje

Hinzu kommt die flächendeckende und deutschlandweite Präsenz der Brötje Produkte und Dienstleistungen, die der dreistufige Vertriebsweg ermöglicht. Der Fachhandwerker kann auf ein engmaschiges Netz von 1.200 Vertriebsaußendienstmitarbeitern, über 100 Großhandelspartnern, 110 Technischen Außendienstlern, 72 Kundendiensttechnikern und über 1.000 Verkaufsstützpunkte zurückgreifen.

Was das richtige Heizungssystem für eine konkrete Bauaufgabe ist, entscheidet der Fachhandwerker gemeinsam mit seinem Kunden. Denn er ist der Profi. Produktauswahl und Kalkulation liegen in seiner Hand. Für Brötje steht das Fachhandwerk daher klar im Fokus. Denn der Anspruch von Brötje ist heute und auch in Zukunft: „Wir sind immer dort, wo Sie uns brauchen!“

Weitere Informationen zum dreistufigen Vertrieb und zum Unternehmen finden Sie auch unter: www.broetje.de

Von der Produktion bei Brötje bis zum zufriedenen Kunden: die Dreistufigkeit im Vertrieb sichert Qualität und Zufriedenheit bei allen Beteiligten.




Aktuelle Forenbeiträge
sukram schrieb: Was ist denn das genau für eine Anlage? 1980 gabs schon NT-Kessel, dann würde die Enev nicht greifen; und wenn- die Verpflichting stellt der Schorni anläßlich der Feuerstättenschau fest, die alle 3-4j...
Motello schrieb: Edelsthl nicht wegen der Hygiene sondern wegen der Langlebigkeit und um das Risiko eines Wasserschadens zu minimieren. Pressen setzt wie du sagst ein Werkzeug voraus, da lohnt die Anschaffung nicht....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik