News vom 16.06.2017

Meltem bietet Sonderlösung „Netzschalter ohne Funktion“ für Mietobjekte

Mindestluftwechselrate sicherstellen

Ein kontinuierlicher Luftaustausch innerhalb von Gebäuden ist nicht nur für die Gesundheit der Raumnutzer wichtig, sondern wirkt sich auch positiv auf die Erhaltung der Gebäudesubstanz aus. Dabei ist die Luftwechselrate abhängig von der Nutzung der Räumlichkeiten sowie der Anzahl der Personen.

Immer auf der sicheren Seite: Mit der Option „Netzschalter ohne Funktion“ lassen sich Lüftungsgeräte vom Mieter nicht mehr abschalten.<br />Bild: Meltem Wärmerückgewinnung
Immer auf der sicheren Seite: Mit der Option „Netzschalter ohne Funktion“ lassen sich Lüftungsgeräte vom Mieter nicht mehr abschalten.
Bild: Meltem Wärmerückgewinnung

Sollen Schäden durch Feuchtigkeit und Schimmel bei dichten Gebäudehüllen vermieden werden, gilt es, den nötigen Luftaustausch zu gewährleisten.

Wohnbaugesellschaften haben jetzt die Möglichkeit, bei der Installation dezentraler Lüftungsgeräte aus dem Hause Meltem, die M-WRG Geräte mit der Sonderlösung „Netzschalter ohne Funktion“ (M-WRG O/NOF) auszustatten. In dieser Variante ist das Gerät nicht direkt vom Nutzer abzuschalten. Lediglich die unterschiedlichen Lüftungsstufen lassen sich anwählen. Die spezielle Schaltvariante wird bereits werksseitig vorgesehen.

Um im Notfall trotzdem eine schnelle Abschaltung gewährleisten zu können, empfiehlt es sich, diese über den Sicherungskasten zu ermöglichen. Ist die Außenluft stark belastet, beispielsweise bei einem Brand mit Schadgasentwicklung oder bei einem Chemieunfall, lassen sich die Luftklappen schnell und sicher schließen, sodass keine Schadstoffe in die Raumluft gelangen können.

Für Vermieter größerer Objekt ist in diesem Zusammenhang auch die Kontrolle der Betriebsstunden von Interesse. Auf Wunsch lassen sich die M-WRG Geräte mit einem Betriebsstundenzähler ausstatten, der einmal im Jahr, vorzugsweise zeitgleich mit dem Filterwechsel, ausgelesen werden kann. Dies geschieht mithilfe eines mobilen Auslesegeräts auf Funkbasis durch den Objektbetreuer. Auf diese Weise lässt sich feststellen, ob der Luftaustausch ausreichend gewährleistet ist.




Aktuelle Forenbeiträge
SolarMB schrieb: 4 bar im kalten Zustand? Dann muß ich mit meinem HB wohl mehr Glück gehabt haben, der mir ein 150 l MAG verbaute und damit sicherstellte das, falls mein VRK mal in Dampf gehen sollte, das SV somit nicht...
Bad_Urban schrieb: Grade nochmal geschaut. 1,5 Grad Abkühlung in 30 Minuten :( Auffällig ist, dass die Pumpe in der Therme permanent läuft. Das war vorher nicht so. Ich schau ja viel nach der Heizung und den Temperaturen....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik