Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 25.07.2017

Für Neubau und Bestand: Die PYD Wandheizung im Trockenbauverfahren

In der kalten Jahreszeit wissen wir eine angenehm warme Raumtemperatur zu schätzen. Besonders die Strahlungswärme, wie sie von einer Wandheizung ausgeht, sorgt dabei für Wohlbefinden. Werden die Tage im Sommer wärmer, besteht, vor allem während längerer Hitzeperioden eher der Wunsch nach kühlen Räumen. Beide Möglichkeiten – Heizen und Kühlen – erlaubt das Wandheizungssystem PYD-ALU WALL Trocken.

Die Wärmeverteilung erfolgt von den Heizleitungen über die Thermoleitbleche direkt auf die Wandoberfläche. Dank des direkten Übertragungsweges kommt die PYD-ALU WALL Trocken mit einer Vorlauftemperatur von ca. 30° C aus. <br />Bild: PYD-Thermosysteme
Die Wärmeverteilung erfolgt von den Heizleitungen über die Thermoleitbleche direkt auf die Wandoberfläche. Dank des direkten Übertragungsweges kommt die PYD-ALU WALL Trocken mit einer Vorlauftemperatur von ca. 30° C aus.
Bild: PYD-Thermosysteme

Das Wandheizungssystem für den Trockenbau punktet vor allem in der Bestandssanierung, lässt sich jedoch auch im Neubau einsetzen. Es bietet die beste Energieausnutzung über die Wand und ist einfach zu montieren. Zunächst sind an der Wand eine entsprechende Unterkonstruktion aus Holz sowie die PYD-Montagebögen für die Führung der Heizleitung anzubringen. Nach dem Anschluss an den Vorlauf des Heizkreisverteiler erfolgt die Verlegung des Heizrohrs. Das Rohr wird dazu jeweils um die Montagebögen herumgezogen bis es gerade gespannt ist. Nach dem Anschluss an den Rücklauf sind die PYD-Thermoleitbleche von oben auf das Heizrohr aufzustecken, sodass die pyramidenförmige Struktur in den Raum zeigt und das Rohr umschlossen ist. Zum Schluss erfolgt die Verkleidung der Wand mit Trockenbauplatten.

Die Wärmeverteilung erfolgt von den Heizleitungen über die Thermoleitbleche direkt auf die Wandoberfläche. Dank des direkten Übertragungsweges kommt die PYD-ALU WALL Trocken mit einer Vorlauftemperatur von ca. 30° C aus.

Noch weiter absenken lässt sich die Vorlauftemperatur durch den Einsatz spezieller schwarz beschichteter Alu-Leitbleche. Da die Oberflächentemperatur der Wand während des Heizbetriebes kaum über der Raumtemperatur liegt, ergibt sich ein äußerst angenehmes Raumklima ohne Zugerscheinungen. Zudem lässt sich das System bei Betrieb einer Wärmepumpe im Sommer auch zur stillen Kühlung einsetzen.

Aktuelle Forenbeiträge
mdonau schrieb: da kann man doch so einiges machen? -Wandaufbau ggf. besserer Stein -Dach besserers Dämmaterial -Fenster z.b. Ug...
Prüfer schrieb: Leider habe ich die Diskussion erst jetzt gesehen. 3 Schwerpunkte habe ich erkannt: 1) Umstellung von Zweistrang- auf...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Die ganze Heizung aus einer Hand
 
Website-Statistik