Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Unsere News können Sie auch bequem als Newsletter erhalten!

News vom 06.10.2017

Damit feuchte Keller der Vergangenheit angehören

Vollautomatisch entlüften mit dem AKE 100 und jetzt neu auch mit dem AKE 150!

Wer kennt es nicht? In Kellerräumen, Waschküchen, Trockenräumen und Hauswirtschaftsräumen herrscht oftmals ein „miefiges“, feuchtes Raumklima, das nicht nur für den Mensch unangenehm ist sondern auch der Gebäudesubstanz schaden kann.

Die vollautomatische Kellerentlüftung sorgt permanent für ein frisches Raumklima.
Die vollautomatische Kellerentlüftung sorgt permanent für ein frisches Raumklima.
AKE 100 / AKE 150 - So einfach verbannen Sie „dicke“ Luft aus Kellerräumen.<br />Bilder: MAICO Ventilatoren
AKE 100 / AKE 150 - So einfach verbannen Sie „dicke“ Luft aus Kellerräumen.
Bilder: MAICO Ventilatoren

Zuverlässige Abhilfe schaffen nun der AKE 100 und der AKE 150 von MAICO. Der AKE 100 eignet sich für den Einsatz in Räumlichkeiten bis 25 m², der AKE 150 hingegen bis 55 m². Die vollautomatische, bedarfsgerechte Kellerentlüftung arbeitet äußerst clever. Es findet ein permanenter Abgleich der absoluten Raumfeuchte mit der absoluten Feuchte im Außenbereich statt. Feuchte Luft wird nur dann nach außen abgeführt, wenn die nachströmende Außenluft trockener ist. So wird also auch bei hoher Außenluftfeuchte eine Kondensatbildung an kalten Kellerwänden verhindert und eine Trocknung sichergestellt, was lästiger Schimmelbildung wirksam vorbeugt.

Bei einer relativen Feuchte kleiner 30% schaltet sich das System aufgrund der Trockenschutzfunktion selbsttätig ab. Die Frostschutzfunktion hingegen bedingt, dass die Entlüftung bei Innentemperaturen unter 5°C automatisch eingestellt wird.

Ein manuelles Anschalten der Lüftung ist jederzeit über einen Taster und Schalter möglich.

Optional lässt sich das System um den Zuluftventilator ECA 11 E bzw. ECA 15/4 E  ergänzen. So wird zusätzlich zur Entlüftung eine aktive Luftzufuhr gewährleistet.

Der AKE 100 bzw. 150 lässt sich besonders schnell und einfach montieren. Es wird lediglich eine Kernlochbohrung von 120 mm bei Einbau mit der Wandhülse WH 100 bzw. von 180 mm bei Einbau mit der Wandhülse WH 150 benötigt.

Vier Varianten zur vollautomatischen Kellerlüftung sind erhältlich, damit für jeden Bedarf die passende Lösung vorhanden ist:

  • Standard (Ventilator, Außenverschlussklappe mit Sensor, Wandhülse)
  • Mit aktiver Luftzufuhr (ergänzt um Gitter und/oder elektrischer Innenverschluss und Rohreinschubventilator, Wandhülse)
  • Mit passiver Luftzufuhr (ergänzt um Gitter und/oder elektrischer Innenverschluss, Wandhülse)
  • Mit Fenstereinbausatz

Wenn Sie mehr zur vollautomatischen Kellerentlüftung mit dem AKE 100 bzw. AKE 150 erfahren möchten, können Sie gerne unter Tel. 07720/694-446 den brandneuen Prospekt anfordern.

Aktuelle Forenbeiträge
geissenpeter schrieb: meine Haustür wurde mit dem Vorgängerprodukt davon behandelt und hat selbst nach 20 Jahren nur die Macken, die wir selber reingemacht haben. Die restliche Oberfläche ist noch richtig klasse. Lediglich...
donnermeister schrieb: Oben kann man eine lange Tauchhülse, mitte und unten nur die kurzen einbauen. Die Tauchhülsen gibt es gleich bei SHWT zu kaufen. Als neuen Wasserfilter baue ich mir gerade einen BWT Bolero RF ein. Denn,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik