Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

News vom 03.11.2017

9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren:

Praxistaugliche Konzepte für CO2-neutrale Quartiere

Die Deutsche Energieagentur (dena) hat die 9. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren am 24. und 25. November 2017 in die Liste der anerkannten Fortbildungsveranstaltungen aufgenommen. Im Mittelpunkt der Tagung stehen in diesem Jahr Konzepte und Strategien für CO 2 -neutrale Gebäude und Wohnquartiere und ihre Praxistauglichkeit. Wie gewohnt wird das Branchentreffen von einer Fachausstellung begleitet.

Die begleitende Fachausstellung bietet Ausstellern die Möglichkeit, dem Fachpublikum neue und bewährte Produkte zu präsentieren und mit potenziellen Kunden ins Gespräch zu kommen.<br />Bild: e.u.[z.]<br />
Die begleitende Fachausstellung bietet Ausstellern die Möglichkeit, dem Fachpublikum neue und bewährte Produkte zu präsentieren und mit potenziellen Kunden ins Gespräch zu kommen.
Bild: e.u.[z.]

Sich in Sachen energieeffizientes Bauen und Sanieren auf den neuesten Stand bringen und Unterrichtseinheiten für ihren Eintrag in der Energieeffizienz-Expertenliste des Bundes sammeln, diese beiden Aspekte können die Teilnehmer  der 9. EffizienzTagung miteinander verbinden. Denn die dena hat das Branchenforum in die Liste der anerkannten Fortbildungsveranstaltungen aufgenommen. Bei Teilnahme an beiden Konferenztagen können sich die Teilnehmer für Wohngebäude als auch für Nichtwohngebäude 8 Unterrichtseinheiten gutschreiben lassen, für Energieberatung im Mittelstand sind es 4 Unterrichtseinheiten.

Auf dem Vortragsprogramm stehen Konzepte für die Energieversorgung einzelner Gebäude und für die nachhaltige Gestaltung ganzer Quartiere  ebenso wie wohnungswirtschaftliche Aspekte. Weiterer wichtiger Diskussionspunkt wird wie auch bei den vorangegangenen Tagungen die Qualität der Bauausführung sein, außerdem wird es um multifunktionale Fassaden, Energiespeicher und bauphysikalische Fragen gehen. Das Programm ist wieder modular aufgebaut, sodass sich jeder Teilnehmer seinen Tagungsablauf individuell gestalten kann. Viel Zeit ist auch zum Nachfragen und Einbringen eigener Erfahrungen eingeplant.

Neue Erkenntnisse und Technologien sind das eine, die konkrete Umsetzung auf der Baustelle das andere. Dort werden genau abgestimmte, hochwertige Produkte benötigt. Einige davon präsentiert die tagungsbegleitende Fachausstellung, an der sich wieder 20 einschlägige Unternehmen beteiligen werden. Weitere Informationen dazu sowie zur Tagungsteilnahme sind auf der Website der Tagung (www.effizienztagung.de) zu finden. Bis zum 17. November 2017 können Sie sich noch anmelden.

Aktuelle Forenbeiträge
Hannes/esbg schrieb: Viele unterliegen dem Trugschluss, dass eine "Schneidwerkpumpe" diese diversen Mitbringsel leicht zerteilen und befördern kann. Nur ein kleines Beispiel; eine ganz gewöhnliche "Nylonstrumpfhose" ist...
lowenergy schrieb: Dürfte zwar nicht nachteilig sein, aber mal eine Frage vom Laien bei dem die Trinkwassererwärmung per vollelektronischem Durchlauferhitzer funzt. Warum sind denn bei euch trotz gewünschter Fittingssparphilosophie...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik